mal wieder ne kleine frage von mir...

    so,heute genau sind's 2 monate post op,und gestern hatte ich das erste mal bewegungsbad. die therapeutin hat sich bissl was von mir aufgeschrieben,und da mein knie noch n bissl geschwollen is wollte sie dann wissen,ob ich nen erguss drin hätte oder ob das ne "weichteilschwellung" is. frage: woher weiß man das? ??? bzw was wäre denn der unterschied und is wohl eins von beiden schlimm? so wichtig schien ihr das allerdings auch nicht zu sein,denn als ich gesagt hab das weiß ich nicht,hat sie nur irgendwie gemeint naja,macht nix (also dass ich's nicht weiß). die schwellung hat ja shcon ziemlich nachgelassen,wär das auch so wenn ich nen erguss drin hätte und werden die nicht punktiert?

    manue

    ich finde die Berichte gar nicht so negativ wie Du.


    Mit welcher Intention bist Du in die OP gegangen????


    Aber Angst bleibt einem immer erhalten. Habe heute einen dummen Abgang vom MTB gemacht, eingeklickt, und hoffe nun auch, dass nichts passiert ist.


    Das ist eben das dumme an der Geschichte...so unbekümmert wie früher kannst Du nie wieder Sport machen.

    punkmaus

    ein Erguss muss meist nicht punktiert werden, der Körper nimmt die Flüssigkeit auch wieder auf, wenn der Reizzustand abklingt. Eine Kapselschwellung liegt aber bei der OP bzw. danach eigentlich auch immer vor. Genau kann das sicher nur der Orthopäde differenzieren, falls es denn notwendig sei.

    Manue27

    Vielleicht verläuft es bei dir ja auch so gut wie bei mir.


    Ich habe nach 4 Monaten postop. wieder mit dem Karatetraining


    angefangen. Das wichtigste war eine gute Vorbereitung mit dem


    Physio. Wir haben zum Schluß echt kniebelastende Übungen,


    Sprünge usw. gemacht. So wusste ich, was das Knie in etwa


    kann und ich hatte den Mumm, wieder ins Training zu gehen.


    Mit den Gewichtsmanschetten habe ich auch zu Hause trainiert.


    Alles Gute

    Centa

    ...ich bewundere Deinen uneingeschränkten Optimismus..ich bemühe mich zwar auch darum, aber etwas Respekt (Angst möchte ich nicht wirklich sagen) bleibt doch immer im Hinterstübchen. Wenn ich so den gestrigen Tag und meinen Abgang vom Rad betrachte, nicht so fehl am Platze.


    Habe eigentlich immer das Gefühl, das man auch mit einer Silbe daran denken sollte, was da war, bevor man zu übermütig wird.


    Einen schönen Sonntag noch Euch allen

    Hallo wrist

    glaub mir, ich habe einen riesen Respekt vor der Sache und noch


    mehr, seit ich das OP-Video im Forum Orthopädie gesehen habe.


    Und von Übermut bin ich weit entfernt.


    Aber wenn ich schon diese KB-Schei... haben muss, dann bin ich


    wenigstens froh, daß es so gut verläuft.


    Der Vorteil im Karate ist, dass ich jeden Schritt kontrollierten kann. Linkes Bein mit voller Kraft, rechtes Bein mit halber Kraft.


    Letztes mal haben wir mit dem Standbein eine 180° Drehung ge-


    macht oder bei einer Übung war ein 360° Sprung dabei, hab ich


    beides nicht mitgemacht.


    Vielleicht wär nichts passiert, aber ich hab mich nicht getraut.


    Wenn wir ein Training mit hauptsächlich Geradeaus-Bewegungen


    hatten, bin ich immer total happy. Wenn im Training viele Drehungen vorkamen und ich einiges nur verhalten mitmachen


    konnte, bin ich meist etwas frustriert. Aber ich orientiere mich


    mehr an den erfolgreichen Dingen.


    Aber der Gedanke, wie weit ich im Karate schon sein könnte und


    was ich alles gelernt haben könnte (hab ja fast 1 Jahr verloren),


    wenn es mir nicht passiert wäre, da könnte ich mich echt voll


    in den A... beissen.


    Aber was solls. SHIT HAPPENS ;-D

    Fragebogen zu diesem Thema auf http://www.traunau.at/diplomarbeit

    Hallo,


    ich bin student an einer österreichischen akademie für physiotherapie und schreibe gerade meine diplomarbeit zum thema kreuzbandplastik.


    ich befasse mich besonders mit den zwei gängisten op-methoden bei kreuzbandplastik und möchte hier vor allem vergleichen, welche plastik zum ersten besser funktioniert und ob ein funktioneller vorteil einer plastik besteht - wir physiotherapeuten werden ja nach einem kreuzbandriss immer wieder gerne um rat gefragt was man als patient machen soll - keine op und nur trainieren oder op und dann stellt sich halt die frage welches transplantat verwendet werden sollte!


    daher währe es super wenn diejenigen, die operiert sind und wissen welches transplantat verwendet wurde (patellarsehne=große narbe über bzw. unter der Kniescheibe, oder semitendinosussehne=kleine narbe eher unterhalb des knies auf der innenseite) sich 5 minuten zeit nehmen und den fragebogen auf http://www.traunau.at/diplomarbeit ausfüllen.


    ihr könnt mit euren erfahrungen nicht nur mir, sondern auch vielen anderen patienten die vor der op stehen helfen!


    falls ihr noch irgendwelche fragen habt zu diesem thema - ich befasse mich ja gerade etwas intensiver damit - stehe ich euch gerne zur verfügung.


    vielen dank im voraus!


    lg


    mike


    ps.:wenn ihr noch anregungen habt, bitte um ein kurzes e-mail

    wrist

    Hallo Wrist,


    ja ich geb dir ja recht, negativ ist so ein Ausdruck, vielleicht zu hart. Ich als Person bin halt mal total sportbegeistert und wenn du seit Ende November 07 keinen Sport von jetzt auf nachher machen darfst und hoffst, dass du vielleicht nach der OP sprich in einem 1/2 Jahr wieder beginnen kannst. Nun les ich eure Berichte, wies bei euch aussieht, dann bin ich halt schon ein wenig niedergeschlagen. Geh natürlich trotzallem possitiv dran und hoff im September beginnen zu können. Von dem her sorry !


    Gruß

    Centa39

    Hallo Centa,


    Respekt kann ich nur sagen ! Ich kann es nachvollziehen, wie das Ganze einem fehlt. Ich mach seit zwei Jahren Aikido und davor 13 J. JuJutsu und eigentlich wollte ich im Dezember eine Gürtelprüfung machen, aber ne was passiert ich verdreh mich ohne meinem Partner.


    Ich selber hab bereits mal so Katas ohne Drehbewegungen vorwärts vor zwei Wochen leicht gemacht, mit Orthese. Es ging, würde im Moment mehr nicht zutrauen und solange keine Standsicherheit bei mir ist würd ich auch nicht mehr unternehmen. Von dem her denk ich noch lange nicht ans trainieren, da bei mir jede Menge Drehbewegungen enthalten sind. Daher übe ich täglich weiter auf meinem Rudergerät mit leichtem Fahrrad fahren und wie immer auf dem Sofa wenn ich fernseh schau + 2mal in der Woche KG ! Mein Freund bekommt schon zu Stände wenn ich abens auf dem Sofa mit meinem Übungen Beginn, da muss er durch sag ich nur immer.


    Sicher bist du dir nie mit dem Knie ganz sicher ob es hält oder nicht, trotzallem sollt man im Training die Unsicherheit verlieren sonst gehts daneben und da kann ich Lieder davon singen. Hab in meiner Sportskarriere in der Richtung einiges mitgemacht, bis auf sowas wie mit dem Knie noch nicht !


    Gruß

    manue

    auch ich habe das durch und neben mir viele andere. Du stehst mit der Situation absolut nicht als Einzelfall da.


    Allerdings etwas Sport konnte ich zu jeder Zeit machen und diesen Rahmen solltest Du auch ausschöpfen. Es geht halt nicht alles, aber man sollte die kleinen Schritte sehen, die gehen und sich nicht an dem verrückt machen, was gerade nicht geht. Es ist auch ein Stück Selbstdisziplin.


    Im Nachhinein muss ich sagen, mir hat zu keiner Zeit etwas gefehlt. ich habe einfach umgestellt. Es waren vielleicht 2 Wo. wo mal gar nichts, ausser KG ging.


    LG

    skifans

    so problematisch finde ich das jetzt nicht...kannst ja anstatt des namen die Initialen eingeben. Aber ansonsten ist es ja schon eine positive Sache...ich hoffe nur, dass wir von Mike auch mal was vom ergebnis erfahren....

    Manue27

    Ich habe vor 3 Jahren mit dem Karate angefangen, motiviert


    durch meinen Sohn. Er ist in der Wettkampfabteilung, ich bin


    in der Seniorenanbteilung :-D.


    Das KB hab ich mir beim Sprungtraining gerissen. Ich merkte, dass


    mir die Kraft ausgeht aber die paar Sprünge gehen schon noch.


    War ein Irrtum :°(.


    Meine Freundin, mit der ich angefangen habe und immer alle


    Prüfungen gemacht habe, hat im August die Prüfung zum 5.Kyu


    gemacht und ich kann mit dem Ofenrohr ins Gebirge schauen :-o.


    Ich wünsch dir, daß du bald wieder anfangen kannst.

    Wrist

    Hallo Wrist,


    ich glaub ich hab meine Antwort zu einem Zeitpunkt eingestellt, wo ich ein weng down mal wieder war. Es ging nicht viel von dem her es war echt nicht so gemeint.


    Sport ist halt nicht gleich Sport, noch dazu hab ich keine Geduld und es dauert halt alles lang, bin dann noch im Anfangsstadium. Es geht ja aufwärts. Das mit dem Rudern geht ja jeden abend, Fahrrad fahren irgendwie zu Haus mit dem Hometrainer noch nicht, da hier noch ein wenig im Knie fehlt vom Winkel her. Zieht gewaltig. Kann man oder darf man bereits schwimmen gehn nach zwei Monaten ?


    Außerdem hat mir heute von meinem Arzt die Arzthelferin gemeint ich bekomm nun für drei Monate kein KG-Rezept mehr, da ich bereits drei bekommen hab :-) Fand ich echt super. Hab gleich mal daraufhin meinen anderen Arzt angerufen, bei dem ich operiert wurde und die geben mir nun eines.


    Hattest du hierbei Probleme gehabt ?


    Ich wünsch dir schöne Ostern, gleich mal vorab.


    Gruß