• Kreuzbandriss

    hab vor 1 jahr das kreuzband gerissen. war bei ca. 5 ärzten jeder hatte eie andere erklärung ( kniescheibe, schleimbeutel, band angerissen, meniskus) und der letzte (swiss olympics arzt) musste jetzt 2 bewegungen mit dem knie machen und sagte: ganz klar, das band ist durch! nun muss ich operieren und wollte mal nach euren erfahrungen fragen! narkose?…
  • 5 Antworten

    Hi Sandra!


    Das ist ja echt lustig mit dem studieren! Was willst du denn studieren?Ich möcht gerne Sonderpädagogik studieren und werd mich deutschlandweit bewerben,da sind natürlich Knieprobleme nicht das,was man gebrauchen kann.


    Ich seh das auch so wie du:besser jetzt op und krank geschrieben und dann im studium wieder fit.Naja,mal schauen,aber ich denke ich tendiere eher zur OP,denn dann hab ich auch nicht ewig die Angst im nacken,dass es in irgendnem ungünstigen Augenblick doch noch ganz reisst.und die arthrose kommt evtl nicht ganz so schnell ( meinen jedenfalls die Ärzte)


    Ich merk selbst beim schwimmen,dass das Knie lockerer ist.Ich werd wahrscheinlich noch nen weiteren Arzt fragen,was er so denkt,und dann werd ich mich wohl entscheiden müssen...

    Hi Punkmaus

    Heute sind es genau 8 Wochen her als ich operiert wurde und um die Zeit hab ich schon meine KK-Schwestern genervt.


    Genau die gleichen Probleme mit dem laufen hab ich auch, gottseidank bin ich da dann doch nicht alleine, hab mir echt schon Sorgen darüber gemacht ob das normal sei ! Wach schon mit Schmerzen auf der Innenseite vom Knieauf, da ich seitlich schlaf. Für mich ist im Moment das Treppen runterlaufen erschwerlich, irgendwie fehlt hier noch was. War vorher mal wieder auf meinem Hometrainer gesessen und danach ging es einfacher.


    Wenn ich dann tagsüber relativ viel lauf dann spür ich es auch oder ich mach zuviel Übungen zu Hause (übertreib es gerne), dann wird es auch gerne mal wieder dick. Sowie ich es mal nachgelesen hab sei das auch normal. Aber was ist dann unnormal heutzutage, das hab ich noch nicht verstanden. Ich freu mich echt auf den Tag wenn alles vorüber ist.


    Morgen werd ich mal nachfragen welche Beugung bei mir ist ! Kann das so schlecht beurteilen, zum Fahrrad fahren reicht es aus, dann müssten es so um die 115 ° sein.


    Beim anderen Bein hab ich auch eine Überstreckung drin. Wenn ich es ganz durch streck spür ich auch so ein stechen im Knie wenn ich es bewusst mache. Sonst geht dies relativ gut und steh im Bad eigentlich mehr auf meinem operierten Bein das es mehr belastet wird.


    Es kommt auch heut noch vor, wenn ich zuviel gelaufen bin und mei Knie schmerzt das ich dann freiwillig meine Orthese dran mach, dann fängt auch das humpeln wieder an bei ner ÜBerbelastung, sonst glaub ich lauf ich wieder normal, aber irgendwie konzentrier ich mich darauf wie ich was mache, ist doch voll beschissen, kann man mir mal das Unterbewusstsein ausschalten. Hast du deine Orthese bereits in die Ecke geschmissen ? Würde mich mal interessieren, ob ich hier zu übervorsichtig bin.


    Gottseidank hab ich bei meiner Zahn-OP (Wurzelbehandlung+Kieferhöhlenentzündung) ne leck mich am Arsch Spritze bekommen hab nichts mitbekommen erst als die Fäden rein kamen. Abends hab ich mir ein Spitzenhandballspiel angeschaut und bin prompt meinem Zahnchirurgen übern weg gelaufen und musst mir von ihm was anhören, das ich doch nicht allein unterwegs sein dürfte. War ich ja nicht ! Aber nach ein paar Tagen war meine Backe total grün und gelb, das blaue hab ich nicht so miterlebt. Schon da hab ich mich gefragt was der in meinem Mund so angestellt hat !


    Kann dich beruhigen, mein Schienbein war auch total blau, noch heute ist es irgendwie taub und es kribbelt total wenn man drüber langt, hast du das Gleiche Problem gehabt oder immer noch ? Das Knie selber war nur dick, hab heut noch so ein paar Boppel drauf, was auch normal sei. Wann sieht das mal wieder normal mit dem anderen Knie/Bein aus ?


    Achja was macht dein Muskelumfang ? Meine Wade ist so gut wie gleich. Aber der Oberschenkel, weg war er ruck zu und wann kommt er wieder ? Bin genervt darüber, sieht total komisch aus wenn ich mir die beiden anschau. Immerhin kann man den Muskel schon leicht sehn und spüren, gut mach ja erst seit ungefähr anderthalb Wochen Muskelaufbautraining. Ich hab halt für sowas überhaupt keine Geduld wenn nichts voran geht.

    Yves86

    Also ich an deiner Stelle würde echt nochmals zu einem anderen Arzt gehen. Ich hatte vor Jahren einen Skiunfall gehabt, damals waren nur die Bänder gedehnt gewesen und davor hat man mir mal das Knie in die falsche Richtung gedreht und seither hat ich immer Probleme gehabt, bei blöden Drehbewegungen im Sport wollt dann aber auch nie zum Arzt, weil ich schiss hatte. Bis zu dem Tag als das KB total weg war. Danach hatte ich ein total instabiles Knie und auch nicht mehr das große Vertrauen in dem gehabt.


    Von dem her versteh ich deine Ärzte überhaupt nicht. Schon wenn du nicht einmal Beschwerde frei laufen kannst. Die Probleme hatte ich auch bevor ich operiert wurde.


    Konnte nicht Beschwerde frei abknien bzw. für längere Zeit.


    Gut im Moment bin ich auch nicht so glücklich. Letztendlich geht’s mir aber seit meiner OP besser und ich sehe das ganze zuversichtlich, dass der Rest auch wieder kommt !


    Problem bei dir ist noch, dass du bis zu deinem Lebensende lfd deinen Muskelaufbau betreiben musst und irgendwann kann sich das Ganze rächen. Vor kurzem hab ich erst mal ne ältere Frau getroffen die mich angesprochen hat. Und die meinte sie hatte vor Jahren einen KB Anriss wurde nicht operiert und sollte Muskeltraining betreiben, End vom Lied ihr Knie ist nun total am Ende hat lfd Schmerzen und kann nicht mehr richtig laufen.


    Gut sie ist zwar Älter aber du, du hast doch noch dein ganzes Leben vor dir ! Und so weiter Leben zu wollen, das möchte ich an deiner Stelle auch nicht.


    Ich drück dir die Daumen das du einen vernünftigen Arzt findest.

    Hi Wrsit

    Kurze Info, mei Popo spür ich solangsam nemmer beim radeln auf dem Hometrainer, zieh das Ganze nun durch:-)


    Danke für deine massiven Worte @:) hab das mal gebraucht, hoffe du tust es ab und an wieder !


    Hab gleich mal ein Date mit dem Wasser ausgemacht und werd das am Donnerstag mal ausprobieren wie das so geht.

    punkmaus und manue

    ...mein Gott wart ihr inzwischen fleissig am Schreiben...da ich heute Dienst habe bin ich noch kaum zum Lesen gekommen.


    Ja Flossen schwimmen...ich verstand auch nicht, warum das auf dem Nachbehandlungsplan stand. Der Operateur schien auch nicht zu wissen, das es dort vermerkt ist, obwohl jeder Patient den Plan mind . 2x bekommt...naja...es war auch ohnehin mehr ein Plan für Hand- und Fussballer und als Normal- Gelegenheitssportler stand ich immer ziemlich auf dem Schlauch....


    Ich war jetzt 2 Tage mit dem Radl unterwegs. Sind Samstag nach Lugano, genau Ponte Tresa gefahren und ab dort getourt, Sonntag dann am Lago Maggiore, da hatte es dann Nachts auch etwas geschneit und so wars trotz Sonne zapfig kalt. Musste bei der 1000 HM Abfahrt mehrfach halten, um nicht irgendwann in den Wald zu rauschen, da die Hände beim Bremsen den Dienst zu versagen drohten. Samstag sind wir eine lt. Füjhrer technisch einfache Tour gefahren, Abfahrt war dann ganz einfach in einem knöcheltiefen Bachbett mit halbfussballgrossen Steinen. Frag mich, wie dann wohl die schweren Varianten dieses Führers ausfallen???? Wahrscheinlich würde ich alles Tragen müssen. Also 'n richtiger Biker werde ich wohl auch nicht. Knie hat die 3 bis 4 Notabgänge jedenfalls gut überstanden und schmerzt nur leicht......


    Ich wünsche Euch frohe Ostern und viel Spass beim Trainieren. lasst den Kopf nicht hängen...und immer Geduld, Geduld...auch wenns noch so endlos und kaugummizäh erscheint. Irgendwann ist auch das Vergangenheit.


    Und je besser das Knie trainiert ist, desto schneller gehen auch wieder gescheidte Sportarten.


    Also in diesem Sinne...immer vorwärts schauen.

    Yve

    ..ich habe genau das Gleiche wie Du an meinem anderen Knie durch. Gleiche OP mit gleicher präop. Intention.


    Um es vorwegzunehmen: Unfall 2003 , OP 2005 ich habe das Rest VKB noch heute...Knie ist nicht richtig stabil im Test...mit guter Muskulatur komme ich aber zurecht. Besser als mit dem VKB-operierten Knie!!!!!!!

    Ja,das mit dem muskelaufbau ist so ne Sache...Die KG hat schon festgestellt,dass ich nicht der Typ bin bei dem sich die muskeln gut und schnell aufbauen.Liegt in der Familie...


    Wird denn das band an sich auch noch nach mittlerweile 7 monaten stabiler?


    Direkt nach der OP war das Knie total instabil,da bin ich jedesmal,wenn mich jemand überrascht hat oder ich unkonzentriert war komplett weggeknickt.Wenn ich mir jetzt vorstelle,dass es so wieder kommen kann,wenn die muskeln sich im alter oder wenn ich mit dem training aufhöre zurückbilden,ist das nicht so super...


    Im moment fühlt es sich eigentlich-bei alltagsbelastungen- wackelig und nicht ganz unter kontrolle an.Aber an Volleyball,badminton oder so trau ich mich noch nicht heran.


    Klappt das mit dem fersensitz und hinhocken wohl irgendwann wieder? Woran könnte das noch liegen? Soll ich das üben oder nicht? Meine KG hat davon abgeraten,sie meinte nichts mit zu starker beugung,wenn schmerzen auftreten.

    Yve

    an meinem nicht VKB operierten Knie klappt der Fersensitz wieder, auf der operierten nicht...wird wohl auch nicht mehr, denn es sind jetzt 11 Monate.


    Es wird langsam besser, auch nach 7 Monaten noch, das mit dem unguten Gefühl beim Springen bzw. Landen hat sich erst nach 2 Jahren gelegt.


    Aber: es wird nie wieder ein ganz normales Knie, es bleibt ein vorgeschädigtes.


    Wenn die Stabilität nicht ausreichend ist, muss man nachbeurteilen betreffs einer Indikation zur VKB Plastik.


    Ich bin mir auch dessen bewusst, das es irgendwann komplett reissen kann.


    Ist mir auf der jetzt VKB operierten Seite ja auch passiert...5 Jahre nach dem Erstunfall.


    Zeitlebens Muskelaufbau brauche ich aber jetzt beidseitig, denn die operierte Seite ist instabiler als die nichtoperierte.

    Yve

    ich will Lehramt für Sonderschulen studieren, werd mich wahrscheinlich auch deutschlandweit bewerben, will aber am liebsten in NRW bleiben.


    Was machst du denn im Moment genau? Ich mach ein Jahrespraktikum in einer Förderschule.


    Zum Kreuzband: ich bin mit meinem gerissenen Kreuzband 4 Jahre rumgelaufen und hab mir dadurch den Meniskusriss geholt.


    Deshalb stand für mich fest, das sowas ja nicht nochmal passieren muss.


    Wünsch dir alles Gute.


    MfG Sandra


    PS: Wo kommst du denn her?

    Punkmaus

    So grad wurde ich einem besseren belehrt :-/ Mei Mum meinte grad ich zieh den Fuss noch leicht mit - hab doof geschaut und gemeint ich lauf ja auch grad einen Buckel runter, wenn ich doch auch noch gar nicht richtig Treppen absteigen kann !


    Echt aufbauende Worte, auf ner geraden Strecke fällt ihr sowas nicht ein.


    Egal werd das morgen früh in der KG mal alles ansprechen und nun werd ich mich auf mei Rudergerät schwingen, runter komm ich ganz gut nur nicht mehr auf :-) Danach noch ein paar Dehnübungen und zum Schluß vielleicht noch auf den Hometrainer. Das alles müßt doch dann auch mal reichen, denn schlafen sollt ich auch noch bevor ich leider Morgen wieder arbeiten gehn muss

    Sandra

    Hey,dann wollen wir ja genau das gleiche studieren!


    Ich mach auch grad ein Jahrespraktikum (FsJ) an einer Förderschule für Kinder mit geistiger oder schwerst mehrfacher Behinderung.Welche Förderschwerpunkte willst du denn studieren? Ich will geistige Entwicklung und sprache machen.Gehörlosenpädagogik interessiert mich auch.


    Ich tendiere wie gesagt auch zur OP,denn dann hab ich die Hoffnung,danach keinen Ärger mehr damit zu haben.Es sei denn der Arzt,von dem ich noch ne 3. Meinung haben möchte ,sagt,dass es auf jeden fall auch so geht,dann werd ich noch mal überlegen.


    Bin vorhin das erste mal draußen mit Schiene Fahrrad gefahren.War ganz schön mit Unsicherheit verbunden,vor allem das auf und absteigen...


    Ich komme übrigens auch aus NRW (Raum Münster).

    Yve und sandra

    ....wenn Euch mal der VKB Rest reisst, dann habt ihr immer noch die VKB Plastik zur Option, wenn die Plastik reisst, dann heist das Sportende, denn nach der zweiten gibts nur noch Extremcouching. Vielleicht solltet ihr das mal noch ein wenig überdenken...ich kann nur hoffen, dass Euch kein Orthopäde eine nicht wirklich indizierte VKB Plastik macht......


    Gruss und alles Gute

    Yve

    noch etwas...bin zwischen Unfall und OP ohne VKB unproblematisch ohne Schiene grosse MTB Touren gefahren.


    Also daran solls nicht liegen. Wahrscheinlich bist Du diesbzgl. auch im Kopf nicht ganz frei. Und Fahrradfahren mit Orthese, das kann ich mir nur sehr schwer vorstellen, hab sie ja zum Skifahren und Kiten auch schon bds. im Wechsel über mehrere Jahre getragen, halt um den Kopf zu beruhigen, denn wirklich stabilitätstechnisch bringen sie ja nach den Aussagen vieler Orthopäden nichts.

    wrist und yve

    @wrist

    man kann auch nach der zweiten VKB Plastik noch Sport machen. Ich kenne zumindest jemanden der das hingekriegt hat.

    @yve

    Raum Münster?!?! Interessant! Arbeite in Nordkirchen! Und du?


    Meine Lieblingsförderschwerpunkte sind geistige und motorische Entwicklung. Könnte mich aber auch noch umentscheiden. Ist nicht ganz so entscheidend.


    Mit der Orthese Fahrrad fahren stell ich mir aber auch ätzend vor. Bin sooo froh, dass ich die los bin.


    MfG Sandra

    Mir wirds übel ...

    ... bei dem Gedanken ein - noch - vorhandenes Kreuzband vorsätzlich durchzutrennen und durch eine Sehne ersetzen zu lassen, ohne vorher alles andere probiert zu haben.


    Auch ein Kreuzband-Ersatz hat keine Chance ein Knie stabil zu bekommen, wenn die Muskulatur rundherum nicht da ist - und wird über kurz oder lang wieder reißen.


    Yve: Offensichtlich ist die Muskulatur nicht hinreichend aufgebaut, sonst wär das Knaksen weg und das Knie ausreichend stabil. Eine Operation jetzt bedeutet, dass das Knie noch mehr geschwächt und die Muskulatur noch mehr abgebaut wird. D.h. das ganze dauert noch um einiges länger.


    Frage: Wie oft warst zu zwecks Muskelaufbau beim Physio? Wenn weniger als 3x die Woche für je 2 Stunden an den Geräten über einen Zeitraum von 3 Monaten (Übungen zuhause nicht mitgerechnet), dann war es nicht ausreichend, vor allem wenn der Muskelaufbau - wie du schilderst - bei dir verzögert ist.


    Hör mal lieber auf Wrist. Lies mal die 260 Seiten hier durch, welche Risiken ein KB-Ersatz hat. So oder so, du wirst nicht um Muskelaufbau herum kommen. Die Option einer KB-OP solltest dir für später offen halten.


    Und bedenke: Wenn ein Orthopäde während der OP entscheidet, dass die KB-Reste ausreichend ist und deshalb das KB nicht ersetzt, sollte das Zeichen genug sein. Man sollte ihm dankbar sein. Aber die Meinung eines zweiten Othopäden solltest du dir schon einholen, vielleicht hat sich ja der erste bezüglich der Werte geirrt.