• Kreuzbandriss

    hab vor 1 jahr das kreuzband gerissen. war bei ca. 5 ärzten jeder hatte eie andere erklärung ( kniescheibe, schleimbeutel, band angerissen, meniskus) und der letzte (swiss olympics arzt) musste jetzt 2 bewegungen mit dem knie machen und sagte: ganz klar, das band ist durch! nun muss ich operieren und wollte mal nach euren erfahrungen fragen! narkose?…
  • 5 Antworten

    @ Janna_88 **

    danke, dass du meine fragen beantwortest hast.........und war das ne erleichterung!!! aber hab noch paar fragen...


    1. mein knie wird fast jeden tag sooo warm und ist so unangenehm...woran liegt das?


    2. 2 cm unter meinem knie ist immer noch taub.


    3. und hab rote flecken um meinem knie herum und sehr angeschwollen.......


    ich ärgere mich so....


    lg:)^

    @ heiligenepal

    das taubheitsgefühl ist normal. ich hatte es zum glück nicht, aber ich hab von vielen gehört die das auch ne sehr lange zeit hatten. mach dir darüber keine sorgen, irgendwann wird es schon weg gehen.


    dass dein knie jeden tag warm wird, liegt wahrscheinlich an der durchblutung. deshalb sollst du dein bein auch regelmäßig hochlegen. vermute ich aber nur, klingt für mich logisch. :)^


    die roten flecken...tut mir leid da bin ich überfragt :-/ aber die schwellung ist auch normal, das kommt noch von der operation, das hat eigentlich jeder. hin und wieder immer mal hochlegen und kühlen (aber nicht das eis direkt aufs knie - immer in ein tuch hüllen) :)D *:)

    hey leute,


    ich hab grad einige eurer antworten und beiträge gelesen. WIR HABEN ECHT ALLE DIE SELBEN PROBLEME. ich hatte voriges jahr links eine kreuzbandplastik und nächsten dienstag hab ich Kreuzbandplastik rechts!


    und ich habe mich entschieden, dass ich dieses mal ein tagebuch über die ganze sache mache. also wenn es jemanden interessiert, schaut mal vorbei: www.kreuzbandrehabilitation.blogspot.com


    liebe grüße und gute besserung

  • Anzeige

    Hi r.p find ich gut, die Idee mit dem Blogspot.


    ich bin am 3.4.09 mit dem Fahrrad gestürzt und hab mir dabei im li Knie auch das vordere KB gerissen. Da ich mir auch noch ne leichte Fissur im Oberschenkelknochen zugezogen hatte, durfte ich für 4 Wochen nur Teilbelasten (ätzend mit den Krücken rumlaufen zu müssen:-() Nachdem mein Arzt (Sporthortopäde und Chirurg) mir zu einer OP geraten hat, ich im Internet gelesen habe, dass das KB für das Knie sowas wie der Sicherheitgurt im Auto ist (wenn nichts passiert....braucht man ihn nicht), hab ich mich zu einer OP entschlossen. Den Termin hab ich nun am 02.06.09. Nun bin ich aber ziemlich verunsichert - vielleicht hab ich auch nur zuviel im Internet gelesen.....;-), aber Spaß beiseite, auf der einen Seite heißt es, die OP wird immer viel zu schnell durchgeführt, weil viele auch ohne OP bestens klar kommen (ich kenne auch eine, die vor 1 1/2 Jahren ne KBR hatte und auch ohne OP super damit klar kommt), dann heißt es wieder: "operiertes Knie vergißt Du nie!" usw. Ich weiß, je mehr man liest, desto verwirrender wird es. Deshalb wende ich mich speziell an Dich, da du die Prozedur ja nun mit deinem linken Knie schon erlebt hast, und Dich auch recht positiv der OP gegenüber zeigst. Also bei mir soll eine Semi-Plasik gemacht werden. Da ich nun eigentlich schon wieder recht mobil bin (Radfahren geht aber leider nicht und meine Oberschenkelmuskulatur läßt auch sehr zu wünschen übrig (muskelmäßig bin ich eher ein Schlaffi:-)) hab ich n echten Horror davor, wieder mit Krücken rumlaufen zu müssen. Wie lange wird das sein? und ab wann kann man wieder Auto fahren? Das geht bei mir nur bedingt mit Bandage, ansonsten hab ich beim Kupplung treten Schmerzen. Ach ja und hast Du vielleicht noch ein paar gute Übungen für den Muskel auf Lager?:-)


    Ich werde übrigens im Agnes Karll KH in Hannover operiert, hat da vielleicht jemand Erfahrungen gemacht und kann sie mir noch mitteilen?


    Ich würde mich über jede Antwort freuen - bis dann und toi toi toi für die Knie.


    LG

    Hallo zusammen!


    Also ich habe mir im November das vordere Kreuzband im rechten Knie beim Fußball gerissen. Wurde gefoult und ab war es. Bin dann sofort zum Arzt und der stellte nach Verdacht auch Meniskusriss dann doch mit Hilfe einer Krenspinaufnahme einen Kreuzbandriss fest.


    Habe mich dann nur wenige Tage später am 10. Dezember operieren lassen. Habe jetzt ein Plastik aus der Semitendinosussehne.


    Die OP ist jetzt fast 6 Monate her und ich darf auch mit Erlaubnis meines Arztes seit gut 2 Wochen wieder locker mit dem Ball trainieren. Das Knie ist stabil, schmerzt aber nach starker Belastung und Dehnung und Streckung sind manchmal nach großer Belastung wieder eingeschränkt. Laut Arzt aber normal, da die Bewegungen nicht mehr gewohnt sind.


    Habe nach 4 Monaten wieder angefangen zu laufen und den Muskel wirklich gezielt im Fitness-Studio aufzubauen, nachdem die Krankenkasse einen ja mit lächerlichen 18 Einheiten abspatzt. In der Reha stand hauptsächllich die Bewegung im Vordergrund. Muskelaufbau wurde natürlich betrieben, aber bei weitem nicht so intensiv.


    Bin bisher eigentlich echt zufrieden und dachte nicht, dass ich nach noch nicht mal ganz 6 Monaten wieder langsam ins Mannschaftstraining einsteigen kann. habe natürlich noch keine Zweikämpfe bestritten. Jedoch bin ich schon wieder voll am Ball und kann auch alles machen.


    Ein Tipp für alle, die sich unsicher sind oder meinen, so eine Kreuzband-OP ist Larifari. Fangt nicht zu früh an und lasst es ruhig angehen. Es macht sich jede Belastung bemerkbar und es sollte auch alles stets mit dem Arzt abgesprchen sein. Fakt ist, dass man wahrscheinlich schneller wieder hergestellt ist, wenn man ein Monat länger pausiert und dann dafür mehr machen kann, als sich von Woche zu Woche quält. Ich musste selber die Erfahrung machen, da ich ein extrem ungeduldiger Mensch bin und mir der Kreuzbandriss auch nicht gerade gelegen kam in meiner sportlichen Laufbahn. Dennoch bringt es nichts!

    Hey alle Leidgenossen.


    Auch ich habe mir mein Kreuzband beim Fussball gerissen (Anfang April). Habe aber gleich einen OP Termin bekommen, wurde vor 5 Wochen operiert, laufe seit einer Woche wieder ohne Krücken und habe vorgestern mit Reha angefangen. Allerdings mache ich die Reha nicht dort, wo ich KG nach der OP hatte, deswegen überschneidet sich das die nächsten zwei Wochen noch *stress*. Meine Physios meinen jedoch auch, dass ich mit Reha beginnen soll und auch die Schiene beiseite legen kann, damit das Knie die "normalen" Bewegungsabläufe" lernt. Hätte mir das jmd vor 5 Wochen gesagt, hätte ich ihn für verrückt gehalten. Heilung geht doch relativ schnell am Anfang.

  • Anzeige

    @ cappuccino

    ich hab dir vor ungefähr einer woche eine PN geschrieben, ich hoffe du hast sie gelesen. für dein knie wünsch ich dir alles gute!:)^


    mir gehts es nach der operation auch schon wieder richtig gut, den umständen entsprechend halt!


    www.kreuzbandrehabilitation.blogspot.com


    lg

    Am 26. Mai hab ich noch geschrieben, wie zufrieden ich bin und jetzt hab ich seit ein paar Tagen wieder Beschwerden. Aber von vorne:


    Hab nun seit 2 1/2 Wochen wieder begonnen mit der Mannschaft zu trainieren. Hab überall mitgemacht, habe imich aber in Spielen entweder aus den Zweikämpfen ganz rausgehalten oder teilweise auch gar nicht mitgespielt.


    Am Montag beim letzten Training vor der Sommerpause passierte nun folgendes: Ich wollte einem Ball nachlaufen und merkte, dass ich nicht mehr hinkomme. Hab dann abgebremst und da ich aber zuvor nach einem harmlosen Gerangel, das Spaß war, mich am Boden gewälzt. Wollte also eher aus der Hocke starten. Als ich eben bemerkte, dass der Ball zu weit gespielt war und ich ihn nicht mehr erreichen konnte, ließ ich mich aus alter Gewohnheit nach vorne fallen und hatte so plötzlich die voll Beugung, die ich davor nie hatte. Es gab einen kurzen stechenden Schmerz und ich konnte darauf hin den Fuß weder ganz beugen (ging davor auch nicht ganz) noch ganz strecken (ging wieder seit ca. zwei Wochen), was davor kein Problem war. Habe es dann anschließend Zuhause wieder hochgelegt und am nächsten MOrgen dasselbe Spiel. Jetzt wird es so langsam besser. War heute im Fitness-Studio nach 1 1/2 Ruhetagen und bin eine halbe Stunde auf dem Ergometer gefahren und habe ganz normal mein Krafttraining unter leichten Schmerzen gemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass das operierte Bein in der Beinpresse unter Belasdtung kurz vor der Streckung etwas zittert. Nach der Einheit ist es jetzt aber schon wieder besser, kann aber immer noch nicht vollständig strecken wie davor.


    Ist es normal, dass das operierte Knie nach größerer und ungewohnter Belastung solche Symptome zeigt und sich nur langsam wieder beruhigt oder hab ich eventuell durch die Bewegung wieder was kaputt gemacht? Es war keinerlei Fremdeinwirkung und ich bin auch nicht zur Seite geknickt, Es war nur eine Beugung nach vorne.


    Bilde mir dann dazwischen beim Gehen auch ein, dass mir das Knie wieder wegklappt bzw instabil ist, aber bin auch, muss ich sagen, etwas übervorsichtig mit meinem operierten Kreuzband und fast schon etwas panisch, wenn sowas ist, weshalb ich nich tweiß, ob das nu Einbildung ist


    Wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte. Werde auch vorsichtshalber nach den ersten Einheiten im FUßball jetzt eh nochmal den Operateur aufsuchen, aber das wird vor nächster Woche nichts mit einem Termin. Deswegen wäre eine eventuelle Bestätigung solcher Symtome auch bei anderen natürlich eine Erleichterung.


    Vielen Dank schon mal und allen frisch operierten gute BEsserung!

  • Anzeige

    hallo francelao,


    ich kann dich gut verstehen, dass du dir sorgen machst. die schmerzen können natürlich von der unkontrollierten beugung kommen.


    ich würd dir an deiner stelle nicht allzu viele gedanken machen... es ist zwar gut, dass du zum arzt gehst, aber ich glaube eher nicht dass wieder etwas kaputt ist! drück dir die daumen dass alles passt!


    lg r.p

    Hallo zusammen,


    also meine geschichte: Habe mir Anfang 09. März 2008 das vordere Kreuzband beim Fussball gerissen. Gegenspieler ist von der seite reingesprungen :(. die op war dann am 28.03.08. Im Juni musste ich leider feststellen dass die Schublade immer noch da war. Also ab zum orthopäden, er mich zum MRT geschickt, und musste feststellen dass das VKB-Plastik (Oberschenkelrückseite Sehne) nicht da ist. die 2. Op war dann am 8.10.08 durch einen Mannschaftsartz einer Fussballprofimannschaft. op soweit gut verlaufen. meinte zu mir nur dass hinter kreuzband zu lang war (hat er sofort gekürzt) und der innenmeniskus kaputt war (hat er genäht). Das vordere Kreuzband hat er in der 3 op gemacht, weil er den Bohrkannal nicht ziehen konnte (wegen der ersten op) er also erstmal bohrkannal mit einer knochensubstanz dicht gemacht und 4-5 monate heilen lassen. Die dritte op war dann am 3.3.09. Op soweit super verlaufen. habe nur wenn ich ganz durchstrecke bisschen ziehen/schmerzen außen rechts vom knie. beugen kann ich auch noch nicht ganz. fehlen noch paar grad. anfang juni konnte ich im sitzen mein unterschenkel nach vorne ziehen,und nach hinten, paar mm schätz ich. ich also ab zum Doc. er meinte dass die schublade zwar da ist, aber es einen festen anschlag gibt. jetzt ist ein monat wieder vergangen und ich habe immer noch diese schublade. instabilitätsgefühle habe ich nicht. bin auch noch nie weggeknickt. habe nur richtig schiss das die KBP wieder futsch ist.


    Hat jmd von euch evtl das selbe problem wie ich? oder gibt es jmd der die schublade hat aber trotzdem fussball spielen kann? mein knie ist auch noch 1-2 cm dicker als das linke (umfang). ist das normal?


    Gute besserung an alle und vielen dank für die antworten


    Gruß shev87

    Hallo


    habe auch mal ne Frage.


    Undzwar ist meine OP am Montag 10 Monate her(Semi-Sehne).Ist alles gut gelaufen.


    Doch seit Montag morgen hab ich stechende Schmerzen wenn ich mein Knie beim gehen richtig durchstrecke. Also wenn ich es sozusagen mit Schwung durchstrecke. Die Schmerzen liegen unterhalb der Kniescheibe.


    Kann es sein das ich in der Nacht eine falsche Bewegung gemacht habe wodurch ich da etwas kaputt gemacht hab, oder woher kommt der Schmerz so urplötzlich?


    Schwellung war übrigens keine vorhanden.


    Hoffe ihr könnt mir helfen.


    mfg Christian

  • Anzeige

    Hallo an alle,


    wollte mich wieder anmelden =D


    also meine KBOP ist schon genau: 6 Monate und 2 Wochen her... (Patellasehne) Bin mit der KG schon fertig und mein Physiotherapeut hat mir gesagt; ich kann wider mit Handball anfangen (schon vor 3 Wochen) ich hab aber einbisschen gewartet ich war noch unsicher.


    Vorgesten hab ich mein erstes Training gehabt, ich bin ja Torfrau. Beim Training waren alle Bewegung schon ok außer im Tor :-/ ich war nämlich sehr unsicher im Tor ich hatte Angst, dass ich ne falsche Bewegung mache...... beim Seitenschritt war ich auch sehr unsicher, mein Knie hat da teilweise geschmerzt.


    Ich weiss nicht ob das alles schon mit der Zeit besser sein wird oder soll ich noch ein paar Wochen warten??

    Soooo, mich hats jetzt auch mal nach 17 Jahren Handball erwischt.


    Hab mir am 09.06. das linke Kreuzband gerissen. Ole ole....... >:(


    Die OP (Beugesehne, semiteri....blablabla Sehne) war jetzt am 07.08. ist auch alles ziemlich gut verlaufen.


    Das Knie ist so gut wie nicht dick gewesen danach. Ok ziemlich viel böse dunkel blaue Flecken aber sonst gehts mir eigentlich ganz gut.


    Laut Therapieplan soll man erst ab der 4. Woche wieder voll belasten.


    Fühle mich aber gut und auch meine KG-Tante sagt wir wollen diese Woche schon in die Vollbelastung gehen.


    Das ist allerdings erst die dritte Woche. Also Ende 3. Woche dann die Vollbelastung.


    Was meint ih: IST DAS ZU FRÜH????


    Wie gesagt keine Schmerzen im Knie und dick ist es auch nur noch einbisschen.


    Wäre super wenn ich mal ne Meinung dazu bekomme. So eine von ausserhalb.


    LG:-)

    @ Pukkie

    Ich weiss es zwar nicht, wie es nur bei Kreuzbandrissen aussieht, da ich noch zusätzlich den Innenmeniskus gerissen hatte, aber mein Bruder, der sich ebenfalls nur das Kreuzband gerissen hatte, fing erst nach 5-6 Wochen mit der Vollbelastung an. Er hatte ebenfalls kaum Schmerzen und hätte schon nach 2 Wochen die Schiene und die Krücken weglassen können, doch vorsichtshalber hat man ihm empfohlen beide 6 Wochen lang zu benutzen.


    Also vom Gefühl her würde ich sagen, lass dein Knie nochmal untersuchen, denn die Selbsteinschätzung kann einen mächtig täuschen. Ich wurde vor gut 5 Wochen am IM und am VKB operiert und laut OP-Bericht dürfte ich nächste Woche schon mit Vollbelastung beginnen....aber mein Knie ist noch leicht angeschwollen und meine Muskulatur ist arg abgebaut. Ich werde mir noch weitere Wochen gönnen, denn das Knie ist bei solchen Sachen ziemlich empfindlich.


    Wünsche dir gute Besserung :)^

  • Anzeige