Krückengehen welche Seite mit einer Krücke

    Hallo, muß seit 5 Wochen wieder mal an Krücken gehen und möchte es jetzt mal mit einer ausprobieren. Verletzt ist der rechte Fuß, muß ich jetzt die Krücke rechts oder links nehmen? Ich weiß dass das eine blöde Frage ist aber vielleicht kann mir jemand helfen, danke

  • 18 Antworten

    Also wenn du deinen rechten Fuß nicht voll belasten darfst, dann würd ich meinen rechts... ???


    Versuch nach meinem Mittelfußbruch bei der Teilbelastung nämlich auch grad auf eine Krücke umzusteigen und bei mir ist es der linke Fuß und ich nehm die Krücke links... anders hab ichs grad probiert, das geht gar nicht ohne dass ich den Fuß ganz belaste, was ich ja nicht darf..

    @verenalein

    nee, eigentl meinte ich der ersten Beitrag von rumbatakt.


    Allerdings ist es sowieso immer ratsam zwei Stützen zu nehmen.

    wenn der rechte Fuß verletzt ist, würd ich die Krücke auch rechts benutzen. Anders funktioniert das doch gar nicht ???

    also soweit ich mich zurück erinnern kann, habe ich nach der ersten vkb-op links dann später die krücke rechts genommen :-

    @rumbatakt und wiesel23

    Also - um das RECHTE Bein zu entlasten, muss du die Krücke in der LINKEN Hand nehmen. RECHTES Bein nach vorne und gleichzeitig mit der Krücke auch nach vorne.


    Mit einer Krücke darf man allerdings auch erst laufen, wenn man vollbelasten darf. Die Entlastung ist halt recht gering (ca 5 kg Entlastung). Wenn man den Eindruck hat, dass die erwünschte Entlastung nicht reicht ­- beide Krücken nehmen!!!


    Sonst läuft man schief und hat nachher Probleme, das wieder wegzubekommen geschweige von zusätzlichen Rückenschmerzen, die man durch die schiefe Haltung bekommt.


    Viele Grüße und Gute Besserung

    ja auf jeden fall links,wenn du denr echt fuß kaputt hast!!


    hab das damals auch falsch gemacht, bis meine physio mir gesagt hat das ich andersrum machen müsste! weil wenn man den rechten fuß kaputt hat und die krücke rechts hat, dann lehnt man sich bei jedem schritt nach rechts auf die krücke und damit auch immer in richtung des kaputten beines! also immer schön links bleiben!!;-D

    Genau die andere Seite des verletzten Fußen zum Entlasten !! Du stützt doch damit ab, um die andere Seite zu entlasten !!!


    Gute Besserung und viel Freude beim Probieren, aber keine Angst - es wird klappen !!!


    Viele Grüße und viel Erfolg !!


    Petra

    also, ich würd nach wie vor die Krücke auf der rechten Seite nehmen, wenn das rechte Bein nicht belastet werden darf.

    @luxi67,

    Du sagst doch selber, wenn man die Kücke auf der anderen Seite nimmt, bringt das nur eine sehr geringe Teilentlastung (und 5kg sind wahrlich ein Witz...) - in dem Fall kann ich die Gehhilfe auch ganz weglassen.


    okay, ich hab nie einen Spezialisten deswegen gefragt, aber wenn ich mir das so überlege, soll doch das Bein entlastet werden.


    Links darf ich voll beslaten und rechts muß diese Belastung halt nicht vom Bein sondern von der Krücke aufgenommen werden.


    Gut, im Prinzip funktionieren beide Varianten, die mit der Krücke auf der Gegenseite sieht besser aus (ist auch bewegungstechnisch etwas günstiger), entlastet aber nicht so gut. Wenn ich die Krücke auf der gleichen Seite habe, kann ich mehr Last abnehmen, der Bewegungsablauf selbst ist aber weniger ideal.


    Aber wie dauerhaft geht man schon mit nur 1 Krücke ?


    Letztlich wird es so quasi auf Luxi's Aussage hinauslaufen, daß man


    erst bei (nahezuer) Vollbelastung mit einer Krücke laufen sollte (nur als Unterstützung bei eventueller Unsicherheit) und dann ist die Gegenseite schon okay.

    @Wiesel23

    Im KH habe ich von der dortigen KG gelernt, wie ich mit beiden Krücken vollentlaste und wie ich Treppen bewältige. Später, als ich dann vollbelasten durfte, habe ich von meinem KG gezeigt bekommen, wie man mit beiden Krücken im Wechsel läuft ( linke Krücke und rechtes Bein vor, dann rechte Krücke und linkes Bein vor). Dies ist die Vorstufe bevor man mit (k)einer durch die Gegend läuft.


    [b]Wenn man aber noch nicht belasten darf, sind beide Krücken zu gebrauchen!!![/f]


    Die geringe Entlastung ist halt wirklich verdammt wenig. Sie nimmt ja halt nur den kleinen Restschmerz, den man sonst beim Laufen ohne Krücken noch hätte.


    Noch eine Frage an dich: Bist du eigentlich selber schon mal an Krücken gegangen?


    Viele Grüße

    @ luxi,

    ja, schon. Hab aber meistens 2 Krücken genommen. Bzw. wenn ich eine genommen hab, hab ich's halt bisher falsch gemacht.


    Naja, wie man mit Krücken Treppen steigt, hat man mir auch gezeigt - aber da kommt man ja überhaupt nicht vorwärts. Deshalb - Theorie und Praxis, jeder hat so seine Methoden - und es is ja nich von Dauer.


    Also ich zieh meine Aussage zurück...8-)


    Ciao *:)