Leistenbruch oder etwas anderes? Schmerz Unterbauch / Nähe Narben, Angst vor OP

    Hallo


    ich hoffe das passt hier rein. Die anderen Leistenbruch Themen lagen auch im Sportmedizinbereich.

    Ich habe seit ein paar Tagen einen recht unspezifischen brennend pickenden Schmerz am rechten Unterbauch. Es ist relativ schwer zu lokalisieren, fühlt sich aber an wie wenn man zum Beispiel eine feine Schnittwunde am Finger hat. Der Schmerz kommt pulsierend, die Position ist relativ egal. Mal ist er zwei Stunden weg, dann wieder längere Zeit da.


    Wenn man vom Bauchnabel so etwa drei bis vier Finger nach rechts geht dann drei bis vier Finger runter, ist man in dem Bereich (also noch mindestens zwei Finger über den Schamhaaren). Ich hab knapp über der Stelle eine 30 Jahre alte Blinddarmnarbe und mittig im Schamhaarbereich eine 5 Jahre alte Leistenbruchnarbe. Damals war ein Knubbel knapp über den Schamhaaren zu sehen gewesen.

    Heuer ist nichts zu sehen, auch ein tasten tut nicht weh und ich fühle nichts. Wie gesagt die Position ist auch egal und auch husten oder niesen verstärkt nichts.


    Sehr komisch finde ich, dass ich wenn ich mit den Fingern über die Haut streiche (vom Schamhaar hoch bis auf Höhe Bauchnabel) ich diesen brennenden Schmerz sich provozieren kann (aber da reicht wirklich ein ganz sanftes streicheln aus, fast wie bei einer Feder).


    Meine Freundin meint da sind Hautnerven gereizt. Aber ich bin da doch etwas unsicher weil es eben pulsiert und immer wieder auftaucht und wieder geht.

    Ist das ein Bruch oder etwas anderes?

    Ich habe leider tierische Angst vor einklemmen und Darmverschluss.


    Viele Grüße!

  • 15 Antworten
    BenitaB. schrieb:

    Dann geh in ein Hernienzentrum und lass das checken.

    Geh zum Hausarzt, der kann eine Hernie ertasten.

    Nö. Eben meistens nicht. Nach so einigen OP's daran kann ich nur sagen: Hernienzentrum.


    31 Dummlacklärzte haben das mal über einen Zeitraum von 5 Jahren nicht diagnostizieren können, inzwischen war der Leistenbruch männerfaustgroß und ich konnte nicht mehr laufen, von den Schmerzen wollen wir besser gar nicht reden.


    Habe deshalb vor über 20 Jahren meine Arbeit verloren wegen angeblich psychischer Krankheit (da haben sie sich ja was schönes angewöhnt!) In Amerika wäre ich eine reiche Frau wegen fortgesetzter Falschdiagnose.

    Hier muss man beweisen, dass man recht hatte und erkrankt war. Ich wünsche so etwas niemandem.

    Naja, aber bei akuten Beschwerden auf einen Temrin in einem Zntrum warten? So etwas gibt es hier nicht mal... und nicht jeder hat gleich extreme Problemhernien...


    Also: Besser zum Hausarzt als gar nichts. Und die Symptome klingen jetzt auch weniger typisch...

    Doch, Brennen an voroperierter Hernie kenne ich auch. Aber Hausarzt ist nicht der richtige Ansprechpartner, dann schon eher ein Chirurg. Die meisten Durchgangsärzte sind Chirurgen.

    ...und an dem Können eines normalen Chirurgen (Hernien sollten eigentlich!!! einfach sein) laboriere ich nun seit August erneut herum.

    Gibt ja nicht umsonst Hernienspezialisten.

    Habe morgen erneut ein MRT. Alles au Backe.

    BenitaB. schrieb:

    Doch, Brennen an voroperierter Hernie kenne ich auch. Aber Hausarzt ist nicht der richtige Ansprechpartner, dann schon eher ein Chirurg. Die meisten Durchgangsärzte sind Chirurgen.

    Ich habe nie davon geschrieben das die Narbe schmerzt oder brennt. Es ist irgendwie auf der Haut zwischen den zwei Narben und wenn läge die Blinddarmnarbe sogar näher dran. Der Schmerz muss zwangsläufig auch über dem Leistenband liegen. Entsprechend ist eigentlich ein Bruch auch eher unwahrscheinlich. Daher meine Frage hier was es denn noch für potentielle Möglichkeiten gäbe.


    Panik wegen einer OP brauche ich nicht und in ein Hernienzentrum würde ich davon abgesehen keinen Fuß mehr setzen. Das war der letzte Murks. Ich empfehle jedem nur noch 1-2 Nächte ins Krankenhaus zu gehen anstatt den ambulanten Kram zu machen.

    BenitaB. schrieb:

    ...und an dem Können eines normalen Chirurgen (Hernien sollten eigentlich!!! einfach sein) laboriere ich nun seit August erneut herum.

    Ein "gewöhnlicher" Chirurg, also Oberarzt oder Chefarzt an einem regionalen Krankenhaus, sollte eine Hernie bzw. Rezidivhernie nach den aktuellen Methoden erfolgreich operieren können. Und nach meiner Erfahrung können sie das auch.

    Um das Thema mal wieder auf den Ausgangsbeitrag zu lecken. Mir ist Bock aufgefallen dass ich ich in den Bereich auch einen Pickel habe. Dieser schmerzt bei Berührung auch sehr ähnlich. Kann dieser das auch auslösen bzw kann so ein Pickel auch in Ruhe pulsierend schmerzen?

    Zitat

    Ein "gewöhnlicher" Chirurg, also Oberarzt oder Chefarzt an einem regionalen Krankenhaus, sollte eine Hernie bzw. Rezidivhernie nach den aktuellen Methoden erfolgreich operieren können. Und nach meiner Erfahrung können sie das auch.

    Und meiner Erfahrung nach ging das in die Hose. Darf dann auch mal gesagt werden.


    Und wenn der Pickel solche Beschwerden macht, steht dir doch frei, einen Hautarzt, oder einen Chirurgen oder, wenn der Verdacht, den du selbst hattest, Leistenbruch, inzwischen ausgeräumt ist, einfach nur den Hausarzt aufzusuchen.


    BenitaB. schrieb:
    Zitat

    Ein "gewöhnlicher" Chirurg, also Oberarzt oder Chefarzt an einem regionalen Krankenhaus, sollte eine Hernie bzw. Rezidivhernie nach den aktuellen Methoden erfolgreich operieren können. Und nach meiner Erfahrung können sie das auch.

    Und meiner Erfahrung nach ging das in die Hose. Darf dann auch mal gesagt werden.


    Und wenn der Pickel solche Beschwerden macht, steht dir doch frei, einen Hautarzt, oder einen Chirurgen oder, wenn der Verdacht, den du selbst hattest, Leistenbruch, inzwischen ausgeräumt ist, einfach nur den Hausarzt aufzusuchen.


    Ich weiß es ja leider nicht und wollte deswegen eigentlich nach ein paar anderen Ansichten fragen. Vor allem das ich nicht mal weiß wie hoch ein Leistenbruch überhaupt auftreten kann. Das Leistenband und die Solbruchstelle beim Mann ist ja wesentlich tiefer.
    Der Pickel ist ja halt da aber keine Ahnung ob ein Pickel so was auslösen kann als Gefühl.

    Es gibt sehr viele Arten von Hernien. Wenn dort Narben sind, können sich auch Narbenhernien bilden.

    Hatte auch schon eine Hernie, wo der Darm im kleinen Becken oder im Oberschenkel saß. Gibt sogar welche, die kommen am Rücken neben der Wirbelsäule raus.



    Na ja, das ist aber alles sehr speziell.

    BenitaB.


    Bitte schalte bitte einen Gang runter.

    Es mag sein das du andere Erfahrungen und so wie es sich anhört keinen guten Erfahrungen gemacht hast, aber du kannst dich bzw was bei dir vorgefallen ist nicht mit anderen vergleichen.


    Dem TE wurde geraten sich zuerst an den Hausarzt zu wenden, was auch sinnvoll ist zur ersten Untersuchung. Der Hausarzt kann dann weiter entscheiden.

    Ich habe nur begründen wollen, warum das Aufsuchen eines Hernienzentrums sinnvoll sein könnte. Und da hier vom TE geäußert wurde, er wüßte nicht, wie hoch ein Leistenbruch überhaupt auftreten kann, habe ich Beispiele genannt, wo Hernien überhaupt sein können. Die betreffen manchmal eben nicht nur Leisten. OK?