Meniskuseinriss - Weiterhin Fußballspielen?

    hallo,


    ich bin 18 Jahre alt und erlitt bei einem Fußballspiel (spiele seit über 10 Jahren) einen Außenmeniskuseinriss. Nach anschließender OP am 27.12.2006 wurde mir ein Teil des Meniskus entfernt. Die Ärzte sowie Physiotherapeuten rieten mir davon ab weiterhin Fußball zu spielen. Wie sich allerdings jeder denken kann, fällt dies einem jungen Kerl, der seit über 10 Jahren gegen den ball tritt, nicht leicht.


    Meine Frage wäre nun, wie lange ich ungefähr weiterhin Fußballspielen kann ohne neue Probleme mit dem Knie zu bekommen?


    Hilft eventuell eine Bandage beim Sport weiter?


    Werde ich mit meinem Knie bei der Musterung noch für Tauglich gestuft (Alle anderen Musterungspunkte ausgeschlossen)?


    Hat vielleicht selbst jemand Erfahrungen mit Meniskuseinrissen und kann mir diese hier berichten?


    Danke im Voraus

  • 29 Antworten

    hallo,


    also ich kenn des mit dem fußball nur zu gut ... ohne fußball ist man doch nur ein halber mensch ... ich zumindest ...


    bin 17 und hatte kreuzbandriss ... hast ja viell meinen beitrag auch gelesen?!?!


    also ich kenne einige die meniskus-OP hatten und auch wieder fußball spielen und keine oder nur wenig probleme haben ...


    des mit der bandage ist oft nur kopfsache aber ich hatte schon vor meinem kreuzbandriss auch eine und mir half sie auf jeden fall!


    mit der tauglichkeit kann ich dir leider nicht weiter helfen .. kenn mich da gar nicht aus ...


    sonniger gruß aus florida


    xander

    hey,


    erstmal danke für die Antwort ;-)


    Ohne Fußball bin ich auch nur ein halber Mensch...vorallem kann man von heute auf Morgen nach 12 Jahren nicht damit aufhören...


    Das mit der Bandage dacht ich mir eigentlich auch so. Also alles eigentlich nur Kopfsache....aber solang es hilft?!?!?


    Ich weiß z.B. jetzt shcon das ich mit dem rechten Knie anfangs eher etwas zurückhaltend zu werke gehe. Man wird sich eben erst wieder daran gewöhnen müssen....


    Hab deinen Thread noch nich gelesen werd ihn mir aber noch vor nehmen^^


    gruß


    jochen

    hey jochen,


    fußball ist einfach alles für mich ... des stimmt ich spiel auch schon seit ich 4 bin im verein ...


    ja des mit der bandage unterstützt natürlich schon .. aber allzuviel darf man davon eben nicht erwarten ... aber mir half es recht gut ... bei mir war es aber auch weniger kopfsache .. bei mir waren die schmerzen dann eindeutig geringer ....


    ja des zurückhalten beim fußball is eben schwer weil selbst kann man schon drauf achten aber die anderen achten eben nicht darauf ...


    aber man spielt am anfang auf jeden fall vorsichtiger mit dem verletzten knie!


    was machst du sonst noch so?


    lieber gruß


    xander

    hey,


    joa auch wenn ich mir zum aktuellen Zeitpunkt nicht vorstellen kann mit dem rechten Fuß gegen nen Ball zu treten wird das wohl mit der Zeit schon wieder werden.


    Nunja zur zeit mach ich viele Übungen für das Knie und vorallem den Oberschenkel und der Wade die mir der Phisiotherapeut zeigte.


    Der Muskelabbau ist schon extrem und das nach einer so kurzen Entlastungszeit.


    Ich hab in deinem Thread etwas gelesen....bei welchem Verein spielst du eigentlich Fußball?

    Eine Bandage kann schon einiges bringen.


    aber Vorsicht! sie kann auch schaden.


    Bandagen fördern in der Regel den Muskelaufbau NICHT, im Gegenteil, die Bandage nimmt dem Muskelapparat ein Teil der Stützfunktion ab, Muskeln können sich so sogar zurückbilden.


    (Vorausgesetzt man trägt die Bandage ständig über einen längeren Zeitraum)


    Also nicht übertreiben. Ab und zu die Bandage beiseite legen. Wenns zwickt auf jeden Fall hernehmen.


    Solltest du zusätzlich Krafttraining machen, da auf jeden Fall keine Bandage anlegen. (Vllt auch bei Übungen wie Kniebeugen unmittelbar im normalen Training).


    Alles in allem ist auf jeden Fall zu beachten ,dass eine Bandage keinen Freifahrtschein darstellt.


    Selbst die beste Bandage kann ein gutes Knie nicht gesund machen!


    Deshalb vllt mal auf piano schalten.

    nunja..

    wie mir meine physiotherapeutin sagte " was soll son stück gummi bewirken" auch mein chirog hat mir das ausgeredet...ne bandage is wirklich nur nen plazebo.... solltest du wieder anfangen wollen was eigentlich möglich ist..bzw. sein sollte (der arzt weiß definitiv mehr)


    aba du solltest auf jedenfall muskelaufbau machen (nich so wie im fitnesscenter sondern wie bei der physiotherapie) die zeigen dir bestimmt übungen für zu hause..und frag dort nach wie man sich ordentlich warm macht..


    eine verletzung kann immer wieder passiern..denk dran du bist vorbelastet!aber durch gutes muskeltraining kannst du das risiko ein wenig senken..leg einfach krass wert darauf ordentliche übungen zu machen..


    ich hab auch ma fussball gespielt ..was der trainer dort für übungen gemacht hat war ne katastrophe..^^


    viel glück! und gute besserung!


    kannst dir ja ma mein Außenmeniskus-thread durchlesen..da gings um das ähnliche^^

    des stimmt mit den übungen im training ..


    bei vielen vereinen ist es oft so dass nicht richtig oder zu wenig darauf wertgelegt wird auf die richtige warmarbeit und dehnen!


    also bei mir im verein wird auch mal öfters ne einheit nur muskelaufbau eingelegt .. und das finde ich nicht schlecht und sollte eigentlich in jedem verein so sein ...


    grüße aus florida


    xander

    hi,


    danke erstmal für die weiteren Antworten!!!

    @AcidBurn

    Habe mir deinen Thread durchgelesen und hoffe für dich das es bald wieder so wird wie es sein sollte....gute Besserung :)^


    Ich wusste gar nicht das man so lange mit dem Sport pausieren muss?!?!? Ich dachte eigentlich das ich noch diesen Monat wieder voll ins Training einsteigen kann?!?!?


    Bei mir wurde leider ein Teil des Außenmeniskus entfernt vielleicht liegts daran das es schneller geht? Aber das ist auch der Grund warum mir die Ärzte raten einen Sport wie Fußball etc. besser zu lassen aufgrund der Teilentfernung. Ob gezielter Muskelaufbau da hilfreich ist?


    Grüße


    Jochen

    Du solltest jedenfalls das Knie nicht zu stark belasten.


    Fußball erstmal PAUSIEREN, nicht ganz aufgeben.


    Zudem solltest du die Kniemuskulatur stärken, damit das Knie nich irgendwann komplett auseinanderfliegt.


    Bandagen können lediglich bis zu einem bestimmten Grad stützen, also sei vorsichtig bei der ganzen Sache.

    hi,


    nunja...ich habe heute wieder physiotherapie werd da nochmals nachfragen wie das nun mit dem Sport aussieht usw.


    Mit dem Laufen wirds auch immer besser. Mittlerweile kann ich schon soweit voll belasten. Ich denke das mir heute auch gesagt wird das ich die Krücken bei seite legen kann. Wäre ja dann immerhin ein Fortschritt ;-)


    Gruß


    Jochen

    hallo!

    danke für deine Besserungswünsche:)^*:)


    naja mach langsam! mach echt langsam ich schwöre dir du wirst das sowas von bereuen wenn du das überstürzt..spiel nich gleich fussball sondern mach lauftraining und das ganze zeuch:-)


    der vorteil an deinem eingriff is das du nich so lange warten musst wie ich..also wenn ein stück (oder der ganze) meniskus entfernt wird ist die heilungsprozedur wesentlich kürzer..man kann meistens nach ner woche wieder übungen machen..bzw. anfangen zu laufen nach paar wochen...-> problem ist aber ! ->


    *vorweg ich bin kein arzt hab mich aber gut erkundigt^^*


    der Meniskus ist sowas wie ein Dämpfer zwischen deinen beiden beinknochen, stells dir vor wie ein gummibär..vorallem durch beinverdrehen leidet der aber ->dreh ma ganz lange an einem gummibär und du wirst sehen er wird porös und irgendwan reisst er!


    typischerweise passiert das bei bewegungen wo du das knie verdrehst (jemand der hinter dir steht ruft dich und du drehst dich mit dem oberkörper..das is der meniskuskiller^^)


    so da die dir jetz nen stück weggenomm haben is der dämpfer nich mehr ganz intakt-> und das steigert das Athroserisiko schon sehr stark..also mach langsam! behandle deine knochen gut! mein vater hat auch ne vorstufe von athrose und fussball war sein leben..der heult nur noch weil er sich die knocher zerw...hat!


    bei mir dauert die heilung länger als bei dir, weil das gewebe erstma wieder heilen muss , sonst könnte die naht für die katz sein..


    für uns beide gilt dennoch unser knie hat nen schuss weg^^ also sachte;-)


    ich hoffe ich hab jetz nich zuviel geschrieben oda dich gelangweilt, aber vlt sind paar infos ganz gut^^


    GUTE BESSERUNG AN ALLE MENISKUSOPFER*:)

    hi,


    vorerst nochmal ein Dank für die Infos, die generell immer hilfreich sein können ;-)


    Stimmt soweit!! Bei kürzeren Strecken kann ich das Knie auch schon voll belasten. Nur bei Mittel- und Langstrecken soll ich noch 1 Woche die Krücken benutzen.


    Ist es nicht so das es vor einer Arthrose einen Knorpelschaden gibt?


    Bei der Kniespiegelung sah der Knorpel gut aus. Bedeutet das, dass sich vor einer Arthrose zuerst der Knorpel abnutzt?


    Dann könnte ich ja wenn ich wieder fit bin solange noch Fußballspielen bis der Knorpel einen Schaden davon trägt?!?!?


    Vielleicht hört sich meine Denkweise jetzt etwas komisch an ;-) ich bin ja selbst auch kein Arzt aber als Laie könnte man das schon so verstehen.


    Naja ich werds vorerst wohl sowieso langsam angehen müssen. Mein Phisiotherapeut meinte das ich erst nach ungefähr 3 Monaten das Knie wieder voll Belasten kann (sprich Fußball etc.). Er riet mir in der Zeit zu Sportarten wie Schwimmen, auch wenn ich Schwimmen nich mag ;-)...da muss man jetzt wohl durch =)


    Gruß


    Jochen

    hehe

    ja leider isses so das man erst so nach 3 monaten wieda anfang kann...aba ich sag mir jetz immer hauptsache man KANN wieder anfangen^^


    naja wie schon oben geschrieben der knorpel nutzt sich wesentlich schneller ab ohne meniskus da die knochen aufeinander reiben...dadurch verlierste die ganze schmiere und der knorpel wird stumpf und geht kaputt und dann folgt die athrose:-( da sind glaub ich die gelenke voll steif und so..soll auch scheisse weh tun...:(v


    ich hab ma gehört gelantine is gut für knorpelgewebe..also fleissig gummibären futtern^^

    hi,


    war heute bei meinem Hausarzt (fäden ziehen etc.) der meinte das ich normalerweise überhaupt keine Krücken mehr benötigen würde und ich in 2 wochen theoretisch wieder Sport treiben könnte?!?!?!?


    Was soll man da denn jetzt noch glauben?!?!?


    Allerdings riet auch er mir davon ab weiterhin Fußball zu spielen :(v


    Langsam glaub ich selbst das ich es vielleicht besser lassen sollte :-|. Der Arzt meinte das es durchaus wahrscheinlich wäre das ich mit 30-40 sehr starke probleme mit den Knien hätte =/.....wer vernünftig ist lässt es wohl besser sein auch wenns mir Anfangs bestimmt schwer fallen wird/würde?!?!


    Gruß


    Jochen

    hmm

    das is schon ne reudige situation..tut mir voll leid...ich steh ja in ähnlicher ungewissheit...


    also ich RATE dir in 2 wochen noch nicht anzufangen..klar es geht, aber nach ner athroskopie sollte man trotzdem ganz zart an alles rangehen^^


    hmm ich sag ma es ist nich dein ganzer Meniskus weg...also das Risiko ist dar und auch nicht zu unterschätzen, aba hättest du gar keinen mehr wäre das noch schlimmer..ich kenne auch leute die spielen fussball und haben kein Meniskus mehr, oder es gibt doch auch son fussballer (name fällt mir nich ein) der hat sich zum 5. mal das kreuzband gerissen..


    es ist wirklich deine Entscheidung...was du in Zukunft vor hast und ob du das in kauf nehmen möchtest...man muss aba auch sagen man weiß nich was es für möglichkeiten (medizinische) in 10 Jahren gibt!


    alles gute! acid

    Hi Pl4nl0s,


    vielleicht kann ich dir ein bisschen helfen. Ich hatte im Oktober 04 auch eine Meniskus-OP. Ich hatte aber eine InnenmeniskusANriss. Sie haben aber auch bei mir einen Teil vom Meniskus entfernt. Vor der OP wurde mir gesagt, dass ich nie wieder Volleyball spielen könnte /sollte, weil mir dann andauernd Geschichten mit meinem Miniskus passieren könnten.


    Ich muss dazu sagen, dass ich vor der OP ca. 1 Jahr nur unregelmäßig gespielt hab bzw. überhaupt Sport gemacht hab, weil nach kurzer Zeit Schmerzen auftraten. Meine Muskeln waren also gleich Null.


    Mein Physiotherapeut hat mir erklärt, dass ich Menschen mit Meniskusproblemen eine Veranlagung dafür haben und dass Meniskusentzündungen, die zu Meniskusrissen führen können öfter auftreten können, egal was für Sport man macht (vorausgesetzt der beinhaltet Beinbelastung, also nicht Schach oder Schwimmen ;-)). Er hat mir damals gesagt, wenn ich nicht super Muskeln aufbauen würde und Zeit meines Lebens Muskelaufbautraining machen würde, dann würde ich immer wieder Probleme kriegen.


    Ich hab mir dann die Muskelgruppen aufschreiben lassen. Hab mich in einem Fitnessstudio angemeldet. Hab mir von dem Trainer ein Programm zusammenstellen lassen und hab trainiert. Ein Jahr lang hab bin ich mind. 2 mal die Woche Muskelaufbautraining gemacht und hab den Crosstrainer benutzt. Ich bin nicht gejoggt und nur kurze Strecken Fahrrad gefahren (weil Fahrradfahren die Knie verdammt belastet). Nach ca. 10 Monaten hab ich das erste Mal wieder Volleyball gespielt. Keine Probleme. Im Frühjahr 2006 hab ich angefangen, regelmäßig zu joggen. Auch keine Probleme. Ich muss aber dazu sagen, dass ich jetzt nur noch freizeitmäßig Volleyballspiel und nicht mehrmals die Woche Training habe.


    Mein Rat an dich wäre, auf jeden Fall noch diese Saison auszusetzen und auch dafür zu sorgen, dass du die besten Muskelschutz rund ums Knie kriegst, den du kriegst. Auf welchem Niveau spielst du denn eigentlich? Wie oft die Woche hast du trainiert? Hattest du eine Athroskopie? Ich hatte eine Athroskopie und ich bin nach dem die Drainage raus war ohne Krücken gelaufen (nach 2 Tagen). Bin nach 2 Wochen wieder Rad gefahren und hab mit Muskeltraining angefangen als meine Physio vorbei war (nach 2 Wochen). Ich hab aber ALLES vermieden, was das Knie belastet (kein Rumspringen, kein dem Bus hinterherlaufen). Jedenfalls für so 2 Monaten.


    So, ich hoffe, dass hat dir ein bisschen geholfen!

    gut zu wissen!

    sehr informativ dein text IndieRockChick !


    nunja ich muss leder 6 wochen mit krücken rumlaufen ab heute nur noch 2^^ hmm wie lang würdest du sagen braucht man um wieder voll belastbar zu sein... nen halbes jahr? ab wann konntest du wieder rennen? also muskelaufbau is wie ich schon oben predigte jetz absolut meiner priorität unterworfen aber ich möchte ja auch irgendwann definitiv zum breakdance zurückkehren... hast du noch paar infos für mich?

    Hi Acidburn,


    ich weiß nicht mehr genau, wann ich wieder so alles machen konnte wie vorher. Ich weiß nur noch, dass ich überrascht war, wie schnell ich mich wieder im Alltag normal bewegen konnte. Ich weiß noch, dass ich Ende Oktober operiert wurde, dann hatte ich 10 mal Physio und hab im Januar mit Krafttraining angefangen.


    Ich kann dir nicht sagen, wie lange es dauert, bis dein Knie wieder voll belastbar ist. Ich bin ja kein Physiotherapeut, kein Arzt und ich kenn dich ja auch nicht. Würde aber mal sagen, dass es bei dir als männliches Wesen nicht so lange dauert, weil Männer ja wesentlich schneller Muskeln aufbauen als Frauen. Aber mit Joggen würde ich am längsten warten, weil das ja so schon nicht so gut ist für Knie und Gelenk.


    Ich muss aber noch mal sagen, dass bei mir nur eine ambulante Athroskopie gemacht wurde. Die haben mir einen Schlauch ins Knie gesteckt und ein bisschen was rausgesaugt. Ich war gerade mal 15 Minuten unter Vollnarkose (die ich unbedingt wollte, wäre auch ohne gegangen). Hatte also praktisch keine Wundheilung etc. Die Haut an den Einschnittstellen für Kamera und Schlauch immer noch ein bisschen taub ist. Aber längst nicht mehr so sehr, wie gleich nach der OP.


    Toi, toi, toi für deine Genesung!


    P.S.: Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten! :-)