• Nach Grippe 10/2009: Unbekannter Virus macht massive Probleme

    Guten Abend, mein Bruder und ich haben am Oktober 2009 eine Grippe gehabt "schlimmste die wir je hatten" nachdem die Grippe vorbei war brach es bei uns richtig aus. Wir haben Muskelkrämpfe, Herzschmerzen, Herzstechen, Herzklopfen, Schwindel, Benommenheit, Seestörungen, Hüsteln "solange bis die Lunge leer ist und man kann kaum noch einatmen"…
  • 50 Antworten

    @ najanagut

    Doch wir waren erkältet, verschnupft, heißer, hatten Fieber etc.


    Borreliose wurde "angeblich" getestet.

    Na, dann würd ich das mal machen..hätte ich schon lange gemacht.....nit nur reden sondern auch handeln.....


    Und kurz Nebenbei..ich kann nix für das ihr in dem Hausarztmodell drin seid...

    Die Geschichte kommt mir bekannt vor, genauso war es bei mir auch. Ihr habt mein vollstes Mitgefühl, du und dein Bruder. :)*


    Zum ebv, in der Tat sollte da genauer hingesehen werden. Die Interpretation der Werte ist nicht ganz einfach und die wenigsten Ärzte kennen sich damit aus. Es besteht u.a. die Möglichkeit, dass ihr euch mit einem modifizierten Stamm angesteckt habt, auf den eventuelle alte Antikörper nicht ganz passen, der Körper aber trotzdem kein IgM bildet, sondern mit den vorhandenen IgG kämpft. Das würde mit den Routineparametern trotzdem als vergangene Infektion abgehakt. Um evtl. mehr sagen zu können, müßte man weitere Werte abnehmen (Early Antigen, etc.). Ausser dem ebv gibt es noch andere Viren, die ähnlich böse verlaufen können, die sollten möglichst auch getestet werden: Coxsackie, HHV6, CMV & Co.


    Es kann aber auch sein, dass ihr eine Virusinfektion durchgemacht habt und eure heutigen Symptome nur noch an einer anschliessenden Fehlregulation des Immunsystems liegen. Wobei es da eher unwahrscheinlich wäre, dass beide darunter leiden. Ob im Immunsystem etwas verschoben ist, sollte sich aber auch feststellen lassen. Ich denk mal, ein Immunologe wäre für alles der richtige Ansprechpartner.


    Alternativen, wie Borreliose, etc., sind m.E. ausgeschlossen, da ihr euch ja gegenseitig angesteckt habt. Die SD sollte trotzdem kontrolliert werden, dass Viren in dem Zusammenhang "Geschenke" hinterlassen, kommt oft vor.

    @ melchenSB

    Jo kannste au nicht, war auch nicht böse gemeint. ^^

    @ Mauseprinz

    Okay, dann suche ich mal einen Immunologen auf, sind die teuer, bezahlt das die Krankenkasse?? Wenn nein, mit wieviel euro muss man da rechnen??


    PS: Habe da noch was vergessen, Sonnenunverträglichkeit. Der Körper fängt an nach 10 min in der Sonne sich zu verselbstständigen. Arme und beiden zucken unkontrolliert zusammen, wie Muskelzucken nur das es gleich der ganze Fuß/Arm ist. Selten im RumpfBereich


    Liebe Grüße

    @ deastgt

    Nein, seit ich die Grippe hatte, kann ich nimma in die Sonne. 10min max. danach wird es unerträglich, kopf drückt wie als ob n Panzer druff steht Körper fängt sich zu verselbstständigen "Zucken der Arme beine etc."


    Davor hatte ich das nie, immer in der Sonne gejoggt oder war im Schwimmbad. Ka was die Seuche mit einem "anstellt".

    ":/ also da würde ich auch echt den immunologe empfehlen.ob das was kostet,ich denke nicht,kann dir die kasse sagen.


    auf jedenfall sollte dein hausarzt ,nach 7 monatigem rumdoktoren,freiwillig auf die idee kommen,dich dahin zu überweisen :|N :[]

    @ deastgt

    Vermutlich würde das seinem EGO schaden o.0


    Ich such mir mal einen Immunologen, die dürften aber relativ selten sein, oder?

    Zitat

    Ich such mir mal einen Immunologen, die dürften aber relativ selten sein, oder?

    gute frage ;-D :=o


    aber das kann dir deine kasse auch sagen,wo in deiner nähe welche zu finden sind ;-)

    Zitat

    Doch wir waren erkältet, verschnupft, heißer, hatten Fieber etc.

    Okay, dann ist Borre auch eher unwahrscheinlich. Eine Grippe ohne Erkältungssymptome hätte mich alarmiert.

    also dies kommt mir auch alles sehr bekannt vor. beik mir war es ähnlich... ich hatte aber eine impfrraktion, , aber auch mit grippeähnlichen symptomen( fieber, migräne, schwindel, benommenheit, gelenk-muskelschmerzen), man hat mich dann mit schmerzmittel zugepummt und dann wurde es besser... nur nach dem schlafen, trat eine quälende benommenheit auf, die jetzt , nach zwei jahren dauerhaft vorhanden ist!!!


    bei mir ist es wohl die psyche, obwohl ich mir das auch nicht (zummind. nicht ) immer vorstellen kann,,,

    Zitat

    , bezahlt das die Krankenkasse??

    Ja, natürlich. Am besten, du versuchst es in Unikliniken o.ä. Kann dir in Süddeutschland leider nix empfehlen, Berlin wär bissel weit, nehm ich an.

    Zitat

    Würde ein Virus früher oder später auch von alleine verschwinden??

    Verschwinden tun Herpesviren nicht, aber irgendwann ist man die Symptome los, klar. Sonst könnte man sich ja gleich erschiessen ;-)

    ebv hat doch heutzutage fast jederr, daran würde ich mich nicht verrückt machen..


    ein immunolge oder hämatologe ist ein ganz normaler kassenarzt.. also brauchst du nur eine überweisung dorthin oder bezahlst deine 10 euro praxisgebühr dort...