Maximalkraft als Vorbereitung???

    nabend leute!!!


    hab da jetzt mal ne frage...okay, ich hab jetzt hier schon in mehreren postings was dazu gelesen, von wegen ein tag als regeneration der muskeln usw. trotzdem..hab ich da mal ne frage zu!;-D


    a) wir haben jetzt von unserem trainer jeweils einen krafttrainingsplan bekommen, maximalkraft.


    ist das überhaupt gut, also saisonvorbereitung?


    b) ich hab erstmal in den ferien nichts großes vor, macht es da sinn, täglich was zu machen? vielleicht auch nur muskelgruppen bezogen?


    wäre über ein paar kommentare&antworten sehr dankbar!;-)

    @ Caro,

    scheint kein Kraftsportler unter den "Kreuzbändern" zu sein. Soweit ich weiß, dient Maximalkrafttraining hauptsächlich zum Muskelaufbau (Querschnittsvergrößerung). Wär für'n Basketballer nicht Schnellkraft besser ?

    ja eigentlich schon....


    schnellkraft trainieren wir ja während der saison.


    denke schon, dass es schon was bringt, jetzt 3-4 monate wirklich maximalkrafttraining zu machen, nur ob das alles so gesund für die knie ist!?!??!


    okay, bisher hatte ich gar keine probs mit den knien TOI, TOI, TOI...mmh...aber auf dauer?!?!?! i dont't know...

    schon 9 monate sind es her....:-)

    leute wie die zeit vergeht....


    die zweite OP liegt nun mehr als 9 Monate zurück...


    und es kommt mir vor, als ob das alles erst gestern war, komisch.


    kann mich noch so gut daran erinnern, als ich gesagt bekommen habe, dass ich das vk gerissen habe. man, was war ich da sauer auf mich selbst:-/ warum weiß ich leider bis heute nicht.


    aber nun gut, schon wieder viel zu lange in der vergangenheit gelebt!;-D den in der gegenwart könnte es nicht besser laufen.


    das viele training macht meinen beiden kreuzbändern bisher gar nichts aus! *freu* und probleme hab ich eigentlich auch keine mehr, bin total schmerzfrei unterwegs.


    jetzt mal ne frage: ab dem 1. august bin ich für 14 tage auf fuerteventura.


    hab mir überlegt, da auch irgendwie sportlich aktiv zu sein (ich kann ja net ohne sport)...hab mich schon ein wenig informiert was es da so gibt. neben meinem krafttraining (fitness-studio ist vorhanden) und der ausdauer (schöööön am strand entlang joggen) würd ich gern noch was machen, was auch "spaß" macht;-) da kam mir irgendwie surfen oder eben windsurfen in den sinn.


    schließlich fördert das ja auch das gleichgewichtssinn etc.


    aber ich könnte mir auch vorstellen, dass sowas ganz schön auf die knie geht...hat da schon wer mit erfahrung gemacht?


    würdet ihr sagen, ich sollte sowas lieber sein lassen?


    sonnige grüße, caro

    huhu *:)

    schön, dass du wieder schmerzfrei bist- dies kann ich von mir auch seit etwa 2 monaten sagen ;-D


    also ich denke, du kannst es versuchen mit dem surfen. ich hab jemanden gefragt, der jetzt vor kurzem an der ostsee war und auch ne vkb-op hinter sich hatte. er hatte keinerlei probleme. und wenn du ohne probs baskettball spielen kann, wird es ja wohl auch was mit dem surfen was werden (komisches deutsch :-/)...


    was du auch noch im urlaub machen könntest wäre, fahrrad fahren. speziell mountain bike. wäre das was für dich?


    dann wünsch ich dir viel spaß im urlaub. ich fahr auch am samstag an die ostsee, aber mein sportprogramm wird sich aufs strandjoggen und fahrradfahren einschränken...


    LG de franzi

    warum das?!?!?!%-|

    hallöle zusammen!


    ich hab da doch jetzt auch mal ne frage, kommt selten vor, aber ich will jetzt auch mal was wissen.


    folgende situation:


    heute morgen, wie gewohnt mein krafttraining (maximalkrafttraining) absolviert. da ich heute morgen so "fit" war, hab ich gleich mein ausdauer-training hinterhergeschoben (3/4 stunde auf dem laufband, so dass ich am ende ca. 6-7 km zurück gelegt habe, also ziemlich zügig).


    jedenfalls war ich danach natürlich ziemlich fertig8-) aber auch irgendwo wieder mal ein gutes gefühl.


    aber seit her knacken meine knie ohne ende....!!!


    egal, was ich mache, ob es nur vom stuhl aufstehen ist, es strecke...es knackt sehr, sehr oft...das bin ich nicht gewohnt. das knacken tut weder weh, noch ist es irgendwie unangenehm...oder sowas in der art. alles recht merkwürdig.


    hat hier irgendwer ne erklärung dafür?!


    jetzt nicht, dass ich angst habe, dass da was kaputt ist, aber es interessiert mich schon sehr, was da jetzt in meinen knien abgeht!???


    so long*:)

    @ Caro,

    nach'm Maximalkrafttraining warst Du noch laufen ? Das laß mal nicht die Kraftsportler hören ;-)...


    Also selbst hatte ich das mit dem Knacken noch nicht. Vielleicht liegt's daran, daß die Muskeln stark beansprucht und dann verkürzt wurden. Schätze zwar mal, daß Du Dich hinterher vernünftig gedehnt hast, aber 'n Rest Spannung bleibt ja doch irgendwie. Naja, solange Du keine Probleme damit hast...Bestimmt verschwindet das von selber wieder.


    Falls wir uns nicht mehr "sprechen" sollten - viel Spaß im Urlaub *:)


    Bräucht ich auch endlich mal wieder...

    @wiesel

    wieso....wären da die kraftsportler irgendwie sauer auf mich?!?!


    das die sich nicht bewegen können (ohh..jetzt mach ich mir hier aber feine...FRIEDE MIT ALLEN KRAFTSPORTLERN!@:)) durch die ganzen muskel-packete ist mir schon bewusst ;-)


    aber gegen die reihenfolge: kraft vor ausdauer ist doch ok, oder?


    klar, ist das jetzt net besonders toll, dass ich das an einem tag und kurz hintereinander gemacht habe...


    aber grundsätzlich ist doch daran nichts auszusetzen...?


    mmhh, das knacken ist immer noch net weg und mein linkes knie ist auch ein bisschen (wenn auch nur minimal) warm...:-/


    war wohl alles ein bissel viel auf einmal...


    aber das stört mich ja net!!! das knacken an beiden regt mich irgendwie auf! %-|


    zum thema urlaub,es geht erst am 1. august in den urlaub!!!:)D


    see ya later*:)

    so langsam mach ich mir echt gedanken

    so....das knacken hat ein wenig nachgelassen, so dass ich mich heute gleich aufs fahrrad schwang und wieder im fitness mich mit den gewichten gestritten habe ;-) alles schön und gut, jaa...danach folgte auch noch ein kleiner exkurs in richtung "ausdauer", anschließend mit dem rad zurück, ist ganz gut als cool-down.


    na ja...jedenfalls bin ich jetzt hier zu hause und das knacken ist jetzt noch viel schlimmer als vor 2-3 tagen.


    egal was ich mache, beim normalen laufen....whatever. es knirscht mehr als das es knackt...


    aber was könnte das sein? kommt das vom krafttraining?


    weil die belastungen kennt das knie ja eigentlich schon...!! von daher kann es eigentlich nicht daran liegen.


    wäre um jeden tipp hier dankbar.


    hab schon bei meinem physio angerufen, aber der hat im moment urlaub:-/

    @ Caro,

    ich weiß nicht genau, ob sich's bei Dir genauso anhört wie bei mir. Würde es bei mir mal so beschreiben - es klingt wie wenn Du mit klebrigen Schuhsolhlen über Linolium läufst, na zumindest so ähnlich. So hat sich's bei mir immer angehört, wenn ich das operierte Knie angewinkelt und wieder ausgestreckt hab (meist so ab 90°). Jetzt klingt's so nur noch wenn ich's fast ganz anwinkle.


    Ich denke aber, bei Dir isses anders, oder ?


    Glaube nicht, daß es Verklebungen sind, da das Knie doch ziemlich frei beweglich ist. Ob das allerdings was zu sagen hat, keine Ahnung.


    Weiß auch nicht genau, wie sich Überlastungen äußern. Deine Beschreibung, daß Dein Knie minimal warm war nachdem Kraft+Kondi gemacht hast läßt aber schon auf eine gewisse Überanspruchung schließen. Inwiefern das dann Knirschen/Knacken verursachen kann, wüßt ich auch gern. Vielleicht wird zuviel Gelenkschmiere produziert, die nicht schnell genug abtransportiert werden kann (um es mal trivial auszudrücken), wodurch das Kreuzband oder was anderes irgendwo gegengedrückt wird. Is alles rein spekulativ.


    Bewegungstechnisch biste ja nicht eingeschränkt, oder ?


    Was jetzt die Kombination von Krafttraining und Ausdauer betrifft - also ich find's auch nicht schlecht, wenn man nach dem Krafttraining noch'n bißchen was ausdauermäßiges macht, aber eher so zur Regeneration. Einen konditionellen Effekt wird man nicht/kaum erzielen. Andersherum funktioniert's auch - erst 'n bißchen Kondi (locker), hinterher Kraft (auch nicht zu intensiv). Falls man Maximalkraft oder vernünftige Ausdauer trainieren möchte, sollte man das nicht kombinieren, da der Effekt mehr als bescheiden ist. In dem Fall nur eine Sache, die aber richtig.


    Vielleicht kann Dir jemand anderes bezüglich des Knackens weiterhelfen.


    So long...*:)

    Zitat

    es klingt wie wenn Du mit klebrigen Schuhsolhlen über Linolium läufst, na zumindest so ähnlich.

    .


    jaa...so hört es sich an! was mich da allerdings so unsicher macht: es ist an beiden knien!!!!!


    und ich bin weder rechts noch linkes bewegungsmäßig eingeschränkt, volle streckung und volle beugung (ist sogar besser als vorher;-) ) daher wundert mich das ein wenig, dass ich das erst jetzt so extrem habe. hätte ich es vor ein paar wochen/monaten gehabt, okay...anfänglich ist das so. aber ich hatte jetzt lange zeit ruhe mit dem geknacke und geknirsche...warum ist das denn jetzt so?!?!


    mmhhh *verzweifel* naja...ich bin mir sicher, dass das nix schlimmes ist, aber mich juckts doch, woran sowas liegen kann.???


    das kraft+kondi nicht wirklich gut gekoppelt ist, weiß ich.


    aber nach dem krafttr mach ich ja immer noch was pause, so 10-15min, ein bissel dehnen...leichte sachen, wie sit-ups etc (ist ja wichtig, eigentlich für alle VK-Patienten, denn durch trainierte bauchmuskeln verändert sich die "kettenbewegung" im zusammenhang mit dem knie...und gute bauchmuskeln fördern die bewegung mit dem knie..irgendwie so....hat eben was mit "muskel-ketten" zu tun, fand man in einer studie heraus!)


    und dann wieder fit, geh ich immer so 25-45min laufen. meist eher locker auf dem laufband....von daher denk ich, ist das ganz okay...


    aber danke für deine wortmeldung wiesel!:-) @:)


    der sommer ist zurück...ab in die sonnen-liege!*:)

    Na Caro, das Knirschen immer noch nicht weg ?


    Was Deine Trainingskombination (Kraft-Kondi) betrifft - also ich hat's ja schon geschrieben, wenn man alles nicht im oberen Level ausführt, ist das natürlich (je nach Trainingszustand) kein Problem, im Gegenteil.


    Und das man nicht nur die primär benötigten Muskeln trainieren sollte, is auch klar. Dazu ist unser Bewegungsapparat doch viel zu komplex. Ganzkörpertraining is wirklich wichtig. Genauso wie man vielseitig trainieren sollte (sonst wird man zum "Bewegungsidioten").


    Meine Diagnose "Re-Ruptur" hat mir der Doc am Montag nochmal bestätigt (MRT konnt leider keinen Aufschluß geben, aber amhand der Beweglichkeitstests ergab sich die Diagnose). Am 22.9. is die 1.OP. Dort wird nachgesehen, was genau gemacht werden muß. Geplant is, die noch offenen alten Bohrkanäle mit körpereigener Knochensubstanz zu füllen. Und nach 6 Monaten könnte dann endgültig operiert werden. Die 2. Variante (meine Hoffnung) - wenn das Band nur maßlos überdehnt ist, kann es mit einer Art Heißsonde "geschrumpft" werden. Wenn sich das Knie danach wieder stabilisiert, bin ich "fertig", ansonsten muß die 2.OP her.


    Momentan läßt sich's wieder ganz gut an. War gestern Laufen ohne Bandage und hab nix gemerkt, auch keine Unsicherheit. Mal sehen was wir, wenn ich wieder mehr Tempo mache...


    Schönen sonnigen Tag *:)

    Das Knirschen hat ein wenig nachgelassen...*freu*


    Okay, war heute auch nicht trainieren, einen Tag Pause sollte ich mir und meinem Knie vielleicht auch mal gönnen ;-) wobei bei dem wetter ist es schon verlockend ne runde Basketball oder Fußball zu zocken....mmhhhhhh.....x:) we will see!


    jetzt bin ich das geknirsche los, aber ich weiß immer noch nicht woher das jetzt gekommen ist, schade. aber vielleicht stimmt ja deine theorie wiesel, die geschichte mit der gelenks-schmiere.


    zu deiner OP:


    das hört sich doch ganz gut an! leider haben die ersten VK-OPs den nachteil mit den noch zum teil offenen Bohrkanälen.


    Aber ich will mal hoffen, dass du von einer zweiten OP verschont bleibst!!!! das mit der Heißsonde hab ich schon mal gehört. bzw. damals war ein VK-Patient der mit mir die Gruppentherapie hatte bei mir auf der Station, der das auch alles über sich ergehen lassen musste. Nur er hatte die Plastik schon jaaaaahre drin und er hatte noch eine Schraube drin, die natürlich auch entfernt werden musste. Nur war die schon sehr, sehr stark in den Knochen eingewachsen. Bei ihm wurde das VK dann auch wieder "eingeschrumpft", wie du so nett sagtest. Und ich hab heute noch hin und wieder zu ihm Kontakt und er meint auch,


    dass das auf jedenfall hält. Also nichts unsicheres wie ein VK wieder anlegen oder sowas...


    da kannste also schon mal -hoffe und denke ich- davon ausgehen, dass das auf jedenfall eine gute alternative wäre!!!


    wünsch dir dann jetzt schon mal viel erfolg für die OP!


    und nochmal: find ich echt klasse wie du damit umgehst!:)^


    na denn...die sonne lockt..


    eincremen nicht vergessen!8-)

    zu Knieproblemen

    Hallo :-),


    ja ich bin's...der vom tapen ;-D


    also ich hatte auch lange Zeit Knieprobleme und bin von Orthopäde zu Orthopäde gelaufen und die haben alle gemeint ich bilde mir das ein. Der letzte wo ich war (und geblieben bin) hat mir damals eine Reizstromtherapie und Krankengymnastik verschrieben und es hat geholfen :-D...


    Einen Kreuzbandriß oder ähnliches hatte ich bisher zum Glück nicht und ich hoffe das ich auch verschont bleibe.


    Was das Krafttraining angeht, war ich eigentlich auch bisher der Meinung das Schnellkraft besser ist...aber euer Trainer wird es schon wissen, vor allem da es ja wirklich so aussieht als ob du viel leistungsorientierter spielst als meiner einer :-)


    aber wie gesagt...reizstrom und krankengymnastik + richtiges dehen haben meine knieprobleme im großen und ganzen verschwinden lassen.


    vielleicht habe ich ja ein wenig geholfen

    da hilft auch kein tapen;-) ;-D

    so sieht man (frau) sich wieder...


    also das knacken an sich hat jetzt deutlich nachgelassen.


    knackt und knirscht eigentlich wie immer;-)


    und ab morgen bin ich im urlaub,da auch noch mal ein bisschen "ruhe" fürs knie *haha* nee, nicht wirkich.


    denke aber, dass das irgendwie mit dem maximalkrafttraining zu tun hat....*grübel*


    das kraftttraining ist ja auch erstmal nur zur "saisonvorbereitung". ab ende der ferien haben wir auch nur 1-2mal die woche krafttraining, dazu aber einmal pro woche eine art Sprung/sprint-trainining.und natürlich das ganz "normale" teamtraining haben wir auch noch.

    AB IN DEN SÜDEN! 8-)

    So liebe Leute...


    Gleich gehts los zum Flughafen (sorry, dass es jetzt mal gar nichts mit dem Thema zu tun hat^^)! Auf nach Fuerteventura.


    Wollte euch nur schöne 2 Wochen wünschen, in denen ihr viele sonnige Tage erlebt, mir hier niemand einen Schreck einjagt, wenn ich wieder zurück bin.... bleibt einfach gesund und munter wie eh und je.....:)^ @:)


    (Ab dem 15. nehm ich dann wieder voller freude an den Diskussionen teil;-) )


    Und ich sag: heeeey.....ab in den Süden!:-D


    In diesem Sinne...Tschaui!!!*:)

    heute vor einem jahr....

    hallo leute,


    man wie schnell die zeit vergehen kann!!!unglaublich.


    heute vor einem jahr war das spiel....als ich mir meinen zweiten kreuzbandriss zugezogen habe...


    total komisch, mir kommt es gar net so lange vor.


    irgendwie ist es so, als ob das alles erst gestern gewesen wäre.


    aber ich war schon heute vormittag auf dem freiplatz und hab da ein wenig gezockt....beide knie sind heil geblieben!:-D


    am 11. september fängt endlich die neue saison an!! *freu*


    im moment gehts zwar meinen knien nicht so toll, da beide patella-sehnen leicht entzündet sind, aber mit hilfe meines physio wird das schon rechtzeitig wieder okay sein *hoff*


    genießt die sonnenstrahlen und lasst die seele baumeln!


    Auf ein neues!!! :)D