@ april45:

    was wurde denn bei deiner ersten op genau gemacht (hast du bandplastiken bekommen?) ???

    Zitat

    auch hat die erste op keine wirkliche besserung gebracht

    inwiefern meinst du das ???


    was soll bei der nächsten op gemacht werden?


    wünsch dir auf alle fälle alles gute!!!

    @ pippi_lotta_07

    bei der ersten op wurden die bänder genäht und gebracht,ist auch eine art von bandplastik.


    das umknicken und das instabiliäts gefühl ist seit dem noch größer.


    es gibt noch 2 weitere bandplastiken zum einen wird ein band durch einen streifen kochenhaut vom unterschenkel abgelöst und zum sprunggelenk nach unten geklappt und angeschraubt oder ein teil der achillessehne abgetrennt und duch den knochen nach gebohrt und durchgezogen und an den fußwurzelknochen verschraubt.


    hoffe das ich es so korrekt wieder gegeben habe. welche variante der bandplastik dann letzendlich gemach wird ist noch nicht sicher. sollte jedoch dies alles nichts bringen würde am ende nur noch eine vesteifung es sprunggelenkes stehen.


    versuche die op noch eine weile hinnaus zuzögern. mit dem kinesio tape kann ich es relativ in den grenzen halten mit dem umknicken. ebenso knicke ich etwas weniger um seit ich die mbt schuhe oder einen adequaten schuh anzieh.

    Ich war mal wieder vom Orthopäden.


    Der hat dann das MRT ausgewertet.


    Ich habe einen aktiven Reizzustand zwischen den beiden Knochen an der Innenseite des Fußes, welcher vom Umknicken kommt.


    Ich bekommen jetzt 4xUltraschall und Iontophorese-Therapie und 6mal Krankengymnastik um den Reizzustand zu bessern und die Bewegung wieder hinzubekommen. Wenn das bis Mitte Januar nich der Fall ist ( das es sich gebessert hat) soll wahrscheinlich operiert werden und die Osteofibröse Koalition entfernt werden.


    Die Diagnose auf dem Rezept zur KG:


    rez.Supinationstraumata bd. OSG links stärker als rechts {S93,40BZ},


    Kernsp. Osteofibröse Koalition OS Navikulare und Sustentaculum Tali linkes OSG {M25.57LG} Bewegungsstörungen


    Vielleicht hatte das ja jemand schon mal?


    Lg und gute Besserung an alle anderen Sprunggelenk-Geplagten :)

    Ist ja ganz nett, aber 6x Physiotherapie ist ja nun nichts, da ist man in 3 Wochen mit fertig. Da muss man shcon ein bsichen länger was machen und auch die Muskulatur um den Fuß aufbauen ...

    das wird aber das problem nicht beheben...und wie oben beschrieben, ist da so eine koalition im fuß und deshalb die KG das Umknicken ist im moment erstmal nebensächlich.


    Und da soll die KG nicht die Muskulatur aufbauen sondern die Koalition lösen.

    Ja aber ohne Muskulatur knickst du immer weiter um, da beißt die Katze sich in den Schwanz. Sowas muss man schon länger machen, 6 Termine kann man sich auch schenken wenn man dann nicht weiter macht. Und wieso nur 4x Ultraschall und nicht auch 6x? kann der Physio ja jedes mal mitmachen ...

    ultraschall mach ich bei meinem orthopäden...


    und wie gesagt geht es jetzt im Moment halt irgendwie nicht um das Umknicken sondern um das andere Problem da und die Entzündung, wenn das eh nicht weg geht muss eh erstmal operiert werden und dann kann man anfangen sich um das andere gedanken zu machen.


    Ist halt deshalb weil das schon so lange ist und auf dem weg ist chronisch zu werden....

    Ne ich weiß das nicht hab das jetzt nur geschrieben wie es der Orthopäde mir gesagt hat und dem vertraue ich eigentlich. Der hat bisher bei mir und meiner Mum und meiner Sschwester etc. ganz gute Arbeit geleistet, wenn nicht sogar sehr gute :)


    Deshalb hoffe ich das er weiß was er tut bzw. glaube ich auch.


    Und Ultraschall/Iontophorese hat bis jetzt eh noch gar nichts gebracht.

    Na ja ich halte da ja nichts von das beim Orthopäden zu machen mit dem Ultraschall. Da bekommt man den Schallkopf ind die Hand gedrückt und soll es selber machen, ich bekomme dafür eine Verordnung für die Physiotherapie. Aber dann kann der Orthopäde daran ja nichts mehr verdienen :=o

    Das mag sein, aber mein Physio hat mir erklärt das das so nicht so optimal ist sondern das besser ist wennd as jemand macht der auch variieren kann mit der Stärke. Mein Physio macht das auch nie in einer Stärker, der ändert das immer je nachdem wann ich wie was merke. Aber geholfen hat es mir auch nicht ...

    @ april45:

    welche bänder sind denn bei dir betroffen ??? ich bekomme keine bandplastiken, weil das risiko bei mir dafür zu groß ist – deshalb will er die bänder mit ankern wieder am knochen befestigen (sind ja direkt am knochen abgerissen)... hoffe, dass es klappt ;-)

    @ NoName93:

    ultraschall hat bei mir auch noch nie wirklich geholfen :-/ weiß nicht, ob man daran auch "glauben" muss ":/ steht im MRT-befund denn was über die bänder ??? sind durch das ständige umknicken welche gerissen oder hattest du bisher glück im unglück ??? steht sonst was "aussagekräftiges" im befund ??? würde dein orthopäde dich operieren ??? ist er auf sprunggelenke spezialisiert oder macht er alles "quer beet"??? sorry für die vielen fragen :=o

    Kein Thema wegen der vielen Fragen :)


    Über die Bänder stand nichts drin und sie waren meines wissens auch noch nie gerissen :)


    Ja, mein Orthopäde würde mich operieren, wenn es jetzt nicht bald besser wird.


    Er ist spezialisiert auf Fußgelenk,Knie und Schulter. Es ist eine Gemeinschaftspraxis und bei den OPs übernimmt jeweils einer die OP der mehr Spezialist dafür ist als die anderen.


    (Haben auch eine Art privates Mini-Krankenhaus)


    Wobei es bei der angesprochenen OP ja erstmal nur um die osteofibröse Koalition geht und nicht um die Bänder.


    Kann ich dir so weiterhelfen? ;-)

    @ NoName93:

    wenn ich es richtig verstehe, zeigt das MRT nur diese "osteofibröse koalition"?!?! hat dein arzt denn gesagt, woher diese instabilität (also das ständige umknicken) kommt ??? irgendeine ursache muss es ja haben... denn auch wenn dein doc jetzt die "osteofibröse koalition" im vordergrund sieht, sollte man doch den kompletten fuß beurteilen (macht die behandlung insgesamt eigentlich "einfacher")... willst du dir denn überhaupt noch eine weitere meinung einholen oder vertraust du da deinem arzt komplett und lässt die OP machen, wenn er es sagt ???

    Also...das Umknicken hat er vorher schon geäußert kann nur an 2 dingen liegen 1. die Bänder sind zu lang oder 2. sie sind zu dehnbar, denn auch Knie und ellbogen lassen sich bei mir deutlich überstrecken.


    Und zum Orthopäden ja ich vertraue dem Mann sehr. Er ist soweit ich weiß auch der Beste hier in der Umgebung (von allem was man so von Freunden hört) und bin auch schon lange bei ihm, eigentlich schon immer :)


    Wie das mit der OP dann ist wird man sehen. Kann ich jetzt noch nichts zu sagen. Was ich sagen kann ist das einfach langsam was passieren muss. Das geht nun schon lange so und wird zusehends Woche um Woche schlechter, seit den Herbstferien und das geht langsam echt überhaupt nicht mehr.


    Und ja soweit ich das verstanden hab zeigt das MRT in erster Linie die Koalition von mehr hat der Ortho nicht geredet.