Refixierung des Meniskus und Kreuzbandriss rechts vorne

    Also hallo erstmal...... ich bräuchte da etwas Hilfe, da in mir einige Fragen aufgekommen sind...


    Unfallhergang:


    Ich verletzte mich beim Skier-X am 31 Jänner 2009. Verdrehte mir das rechte Knie!


    Sofort ins Krankenhaus, wo nach dem Schubladentest klar war, dass das Kreuzband rechts gerissen war!


    Nun gut, es war Samstag und der Arzt sagte mir das ich am Montag stationär aufgenommen werde!


    Dienstag erfolgte dann Athroskopie des rechten Knies. Ergebniss: Rupt. LCA gen. dext. und Rupt. men. med. gen. dext. (corono post).


    Also vorderes Kreuzband gerissen und Meniskus eingerissen........ auf jeden Fall wurde der Meniskus refixiert und die Kreuzbandstummeln entfernt!)


    Ich war 4 Tage stationär und wurde dann mit einer Knieangerschiene entlassen.


    Seitdem Physiotherapie 30-60-90 ° (Elektrotherapie, Bewegungstherapie)


    alles gut und schön,......jetzt meine Fragen!


    Wie lange wird es dauer, bis das Kreuzband operiert werden kann?


    Wie lange dauert mein Krankenstand? ( Schlosser )


    Wie lange dauert es bis ich wieder belastbar bin?


    Wie lange bis ich wieder voll einsatzfähig bin (sportlich Ski und Fussball)?


    Auf was sollte ich achten?


    Welchen Zeitraum soll ich meinem Arbeitgeber bekanntgeben (ich werd sicher gekündigt?)


    Habe ich Anspruch auf Versicherungsleistungen (private Unfallversicherung!)?


    Warum wird das nicht alles in einem Eingriff gemacht?


    Nach der Kreuzbandoperation startet man wieder bei null?


    zzz ich weiss Fragen über Fragen, aber bitte helft mir!


    :)- freu mich auf Antworten

  • 2 Antworten

    Hallo vansam,


    warum wurde denn diese Arthroskopie durchgeführt ohne das defekte Kreuzband zu reparieren? So ein Blödsinn. Jetzt brauchst du nochmal einen Eingriff und ich frage mich ob es da mal wieder um das liebe Geld ging. Das Kreuzband hätte sofort operiert werden können. Die Meinung man muß 6 Wochen warten ist längst wiederlegt.


    Deine Fragen kann man generell nicht so einfach beantworten. Gehn wir mal davon aus das alles normal verläuft ca. 2-3 Monate Krankenstand. Sportlich voll belastbar ca. 9-12 Monate. Kommt aber auch auf deinen Trainingsfleiß etc. an. Private Unfall auf jeden Fall melden. Dafür hat man sie ja. Kündigung versteh ich nicht denn Krankheit ist kein Kündigungsgrund. Vielleicht kannst ja arbeiten auch im sitzen machen und nach 6 Wochen wieder zur Arbeit gehen. Warum nicht alles auf einmal gemacht wurde......habe ich mich weiter oben schon gefragt.


    Ja du startest wieder bei null. Aber wenn du genügend Ehrgeiz und Motivation an den Tag legst kannst du hinterher besser beieinander sein wie vor dem Unfall. Also Kopf hoch, Verletzung aktzeptieren und mit deinem Physio zusammen Ziele festlegen.


    Das wird schon wieder


    Gruß Tom

    hallo,


    wie PhysioTom schon sagte, wieso wurde dass nicht sofort gemacht??


    Es ging dem Onkel Doctor wahrscheinlich ums geld... ok dass man erst nach 6 wochen Operieren sollte wurde mir auch schon gesagt damals aber wieso wurde es dann beim ersten mal schon Arthroskopiert???


    mein doc meinte zu mir es wird empfohlen nach ca. 6 wochen dieses durchzuführen aber wenns vorher der fall sein muss, muss es vorher gemacht werden!


    Also dass kommt mir schonmal SPANISCH vor :-|


    Mit der Abwesenheit auf dem Arbeitsplatz ...


    kommts drauf an was du beruflich machst???


    Ich sag jetzt mal so ca. 2 monate (natülich nur wenn dein knie die ganze prozedur nach der Op mitmacht)


    Kündigung?


    Nee wieso dass denn dass ist kein Kündigungsgrund nach 6 wochen wirste eh vond er Krankenkasse bezahlt dann esses dem Cheffe in dem fall eh fast egal sein ausser dass du ihm felst aber er hat ja sozusagen nicht die lohnkosten! :P


    Also Kopf hoch,


    es ist alles halb so schlimm ....


    nur wenn du so ein komplizierten Unfall wie ich hättest dann denk ich mal würdeste später auch Beschwerden haben .... ich hab schon seit 2007 Juli beschweden ... und hatte am 7.1.2009 wieder nen Unfall diesmal aber nen Arbeitsunfall, wieder mit demselben Knie -.-,


    aber so wie ich versrtanden hab wars ''nur'' nen Verdreher :)


    also easy angehn die Op tut nicht weh und danach Tuts auch nicht weh ...


    nur es könnte bei der Physio am anfang ein bissel wehtun, zwicken ziehn ... es ist so wie als wenn dir jemand den muskel abschneidet.


    und JA DU MUSST DEFINITIV VON NULL ANFANGEN was muskulatur angeht -.-


    Ich hatte 13 Jahre Fussball gespielt und danach war da nur noch Wackelpudding ! :(


    aber Kopfhoch dass wird schon ...


    lg


    der Sasavkbriss 8-)