Schmerzen im Knie, MRT ohne Befund

    hallo! *:)


    schon seit ca. jahresanfang habe ich starke schmerzen im linken knie. wenn ich normal gehe, tritt der schmerz außen, ca. unterhalb der kniescheibe auf.


    war deshalb auch schon bei meiner hausärztin, die mich zum orthopäden überwiesen hat.


    er hat mir dann einlagen aufgrund meiner x-beine verschrieben - die allerdings NIX gebracht haben.


    heute hatte ich dann einen termin im MRT. verdacht auf AM-Läsion - allerdings ohne befund....


    da es schon seit monaten so geht, dass ich keinen sport mehr machen kann und auch nicht richtig gehen kann, binb ich langsam echt richtig frustriert >:(


    möchte endlich ne richtige diagnose und behandlung!!!!


    kennt irgendwer von euch diese beschwerden?!


    gruß yddak

  • 14 Antworten

    hm

    wenn du x-beine hast könnte das der grund sein, wenn die menisken ohne befund sind.


    bei einem x-bein wird die außenseite des kniegelenkes vermehrt komprimiert und auf der innenseite kommt es zu einer druckverminderung.


    da nun der druck außen zu groß ist kommt es zu einer fehl-und überlatung des kniegelenkes was zu einer vorzeitigen arthrose führt (verschleiß) .


    möglicherweise ist dein knie an einer seite, also die außenseite wo die druckbelastung zu stark ist verschlissen.


    das würde die schmerzen erklären.


    nur mit einlagen kommt man nicht weit, die muss man auch regelmäßig bis zum lebensende tragen und nicht ab und zu mal!!


    zu den einlagen gehört auch kranlengymnastik bzw haltungstraining und beinachsenkrorrektur.


    das könnte deine beschwerden lindern.


    aber lass dein knie nochmal genau auf verschleiß untersuchen!!


    gruss

    danke für deine schnelle antwort...


    wenn ich verschleiß am knie hätte, müsste man das dann aber nicht auf dem MRT-bild auch erkennen können?


    die einlagen, die ich habe, trage ich SEHR regelmäßig!!!jeden tag, außer am we (da mal schicke schuhe ;-D )


    kann denn der verschleiß schon sio schnell auftreten? ich bin grad mal 18!!!


    grüße


    yddak

    nun

    es kommt natürlich auf die schwere der x-beine an!!


    je schwerer die ausprägung desto schlimmer der folgeschaden.


    eigentlich kann man das auf einem mrt sehen, aber manchmal übersehen ärzt auch etwas;-)


    daher ma besten nochmal untersuchen lassen ob es nun wirklich daran liegen könnte, wie gesagt es ist eine vermutung.


    gruss

    wie kann man denn die ausprägung der x-beine feststellen? mit nem röntgenbild? ???


    und was is ne beinachsenkorrektur genau? hört sich ja irgendwie gefährlich an :-o


    und wird nich durch die einlagen das gelenk korrigiert?


    hab auch noch was vergessen: :-p


    wenn ich normal auf einem stuhl sitze, beine im 90° winkel auf dem boden stehen und ich mein bein dann hochheben möchte, tritt der gleiche schmerz an derselben stelle auf. aber das bein wird doch dann eigentlich nicht belastet... kennt das irgendwer?


    gruß yddak

    nun

    das kann der orthopäde anhand eines rö-bildes feststellen.


    beinachsenkorektur heißt nur haltungstraining sodas die gelenke der unteren extremität optimal belastet und trainiert werden. so kann man fehlhaltungen ein bsichen korriegieren.


    die schmerzen welche du im sitzen verspührst bzw beim strecken des beines können auf ein parapatellares syndrom hindeuten. das ist eine weichteilreizung der weichteilstrukturen welche das knie und die kniescheibe umgeben.


    das kann eine folgerung aus der x-beinfehlstellung sein.


    durch die fehlstellung werden auch die bänder, sehnen, muskeln fehl-und überlastet. die folge ist eine reizung der weichteilstrukturen.


    eine gelenksgfehstellung hat auch imer auswirkungen auf die anderen strukturen.


    gruss

    bist ja n richtiger experte hyperion! ;-D


    und wie bekommt man dieses parapatellares syndrom in den griff? nur indem man die fehlstellung der beine behandelt? oder gibts da auch andere möglichkeiten?

    @ vittel06

    habs ma bei google eingetippt... ;-)


    is glaub ich ne abnutzung des des hinterhorns am innenmeniskus...


    aba bin mir nich so sicher...


    gruss yddak

    danke nochmal für deine antworten!


    hab schon ma gesucht, was querfriktionen bedeuten könnte...


    hab aber nicht viel gefunden, was man sich da genau drunter vorstellen kann... kannst du nochmal erklären ;-)


    hab am dienstag den termin beim orthopäden... meinst du vielleicht hat der radiologe beim mrt auf dem bild etwas übersehen? hab noch ein bißchen hoffnung :)D


    gruß yddak

    endlich....

    ...is mal was passiert!


    war heut beim orthopäden.


    er hat gesagt, dass es in meinem knie irgendetwas eingeklemmt ist, dadurch das knie gereizt und entzündet ist.


    er hat mir dann etwas ins knie gespritzt (weiß irgendwer, was das gewesen sein könnte? hab vergessen zu fragen :-/ )


    dachte ich müsste sterben. hatte den eindruck "er rührt in meinem knie rum"!!!! :(v


    najoa...ich hab jetz ne ne bandage bekommen und tabletten, gegen die entzündung. außerdem bekomme ich sone stromwellentherapie ( ??? ) was is das? tut das weh?


    gruß yddak

    nun

    da werden zwei elektroden z.b. re und li am knie angelegt und dann wird das knie mit dem strom einmal quer durchflutet für ca 10 min.


    es gibt auch saugnapfelektroden dich sich festsaugen, aber das siehst du dann ja wohl.


    gruss