Schmerzen in Schulter beim hinlegen

    Hallo.

    Ich weiß leider nicht, ob es hier her gehört, hab aber sonst kein passendes Plätzchen gefunden oder eben übersehen.

    Meine Mutter, 49, relativ schlank, Einzelhandelskauffrau, hat seit ziemlich langer Zeit schon regelmäßig Schmerzen in der Schulter. Immer rechts.

    Meistens kommen die Schmerzen abends auf der Couch (denke mal, wenn Ruhe einkehrt), heute Nacht wohl auch so sehr, dass sie gar nicht richtig schlafen kann.

    Zum Arzt möchte sie nicht, weil sie ja “Keine Zeit“ hat, aber frei nehmen will sie sich natürlich so kurz vor Weihnachten auch nicht, dabei hat sie noch nie einen Tag wegen Krankheit versäumt.

    Wir sind jetzt auch zusammen in ein Fitnessstudio gegangen und dort hat ihr die Trainerin eine Übung gezeigt, die wohl kurz geholfen hat (5 kg Gewicht nehmen, vor und zurück schwingen).

    Ich mache mir große Sorgen und weiß nicht, wie ich sie endlich zum Arzt kriegen soll. Es ist vermutlich auch einfach Angst bei ihr, aber ich kann sie ja auch nicht einfach so leiden lassen, wenn sie schon gar nicht schlafen kann.


    Es ist auch nicht jeden Tag, offenbar. Aber sehr häufig, sprich fast jeden. Und meiner Meinung nach eben immer, wenn meine Mama zur Ruhe kommt.


    Naja, vielleicht weiß jemand von euch ja Rat, was das sein könnte oder wie ich sie ebenendlich doch zum Arzt bekomme. :)

  • 3 Antworten

    Hallo Enchanteddy,

    das klingt verdächtig nach einer sog. Kalkschulter. Der Schmerz beim Liegen entsteht dann dadurch, dass das Gewicht des Arms fehlt, der den Abstand innerhalb des Gelenks aufrecht erhält. Dadurch reiben dann die Sehnen (in denen entsteht die Verkalkung) und Knochen aneinander und die Nerven schlagen dauerhaft Alarm.

    Dafür spricht auch die Übung, durch die Deine Mutter erstmal weniger Schmerzen hatte. Genau diese Übung hatte mir der Orthopäde empfohlen. Durch das Gewicht wird der Arm nach unten gezogen und entlastet.

    Ich habe diese Schultergeschichte gerade hinter mir. Die Diagnose ist recht einfach über eine Röntgenaufnahme. Vielleicht kann Deine Mutter je erstmal einen Termin machen, bei Orthopäden ist die Wartezeit ja i.d.R. auch recht lang, da wird also so schnell sowieso nichts passieren.

    Und ich kann Dich bzw. Deine Mutter nur ermutigen, so schnell wie möglich etwas zu unternehmen. Krankengymnastik wäre wichtig, um Schlimmeres zu verhindern. Ich konnte - auch den rechten Arm - eine Woche gar nicht mehr heben.

    Und hier noch ein eher unkonventioneller Rat, den ich aber auch aus diesem Forum habe: nach einigen Tagen habe ich statt der Schmerzmittel ein homöopathisches Mittel genommen, das gleichzeitig die Kalkauflösung unterstützt. Es heißt Vermiculite und ist über die Apotheke bestellbar. Sollten die es noch nicht gehört haben: das war ursprünglich für Pferde gedacht, gibt es aber auch für uns Menschen......ist bloß nicht so bekannt.

    Alles Gute für Dich und Deine Mutter.

    Arabella1

    Zitat

    hat seit ziemlich langer Zeit schon regelmäßig Schmerzen in der Schulter. Immer rechts.

    Meistens kommen die Schmerzen abends auf der Couch (denke mal, wenn Ruhe einkehrt), heute Nacht wohl auch so sehr, dass sie gar nicht richtig schlafen kann.

    Das klingt m.E. nach einem Impingementsyndrom. Das kann entstehen bei Berufen wo viel mit den Armen und auch über Kopf gearbeitet wird. Dabei ist der Raum zwischen Oberarmkopf und Schulterdach zu eng und die Weichteile samt Schleimbeutel werden eingeengt.

    Das macht dann Schulterschmerzen und auch Schulterschmerzen klassisch nachts.


    Weiter erklärt sich dann auch warum die Übung mit der Hantel Linderung bringt. Das Gewicht der Hantel zieht den Oberarmkopf nach unten, der Raum zwischen Dach und Kopf weitet sich und es ist wieder mehr Platz, keine Einengung.


    Es wurde ja auch schon von Kalkschulter gesprochen. Also Ablagerung eines Kalkdepots unter dem Schulterdach. Dieses wäre auch denkbar.



    Zitat


    Zum Arzt möchte sie nicht, weil sie ja “Keine Zeit“ hat, aber frei nehmen will sie sich natürlich so kurz vor Weihnachten auch nicht,

    Zitat


    ....wie ich sie ebenendlich doch zum Arzt bekomme. :)


    Gar nicht ^^

    Nun ja, zwingen kannst du sie nicht.

    Ich kann dir versichern das sie gehen wird, so bald es unerträglich weh tut und sie mit dem Arm nichts mehr machen kann. Das wird früher oder später so kommen . Dann geht sie schon freiwillig. ;-D

    Schau hier ein erklärendes Video. So läßt sich die Ursache leichter verstehen, also was da in der Schulter passiert