Schuhe die zum wandern taugen bei Hallux Valgus

    Seit Jahren habe ich am linken Fuß Hallux Valgus . Eine Operation konnte den Zeh nicht genug richten . Einlagen trage ich also immer noch .https://www.flickr.com/photos/…8641854514/in/photostream so siehts aus .


    Dadurch verschieben sich alle Zehen.


    Ich laufe sehr gern , bis zu 7 Stunden sind drin . Meine Uraltschuhe haben mir vor einiger Zeit blaue Fußnägel beschert .


    Also brauche ich bequeme Schuhe für Einlagen die vorne sehr breit sind . Kennt sich jemand damit aus und kann welche vorschlagen ?


    Die Uraltschuhe sind von Geox , damit war ich lange zufrieden .


    Die Schuhe von Waldläufer sind nicht die richtigen , hatte ich schon . Gott was hatte ich Schmerzen mit denen .

  • 19 Antworten

    möglicherweise die Gola-Sportschuhe.


    Bei mir (breitere Füsse und eher hoher Rist) passen meistens Puma- oder Reebok-Sportschuhe, oder Wanderschuhe von Lowa.


    Kann man glaub ich nur probieren.


    Zahlt die Krankenkassa Schuhe bei Fußbeschwerden?


    Eina Bekannte hat sich mal in Ungarn Maßstiefel machen lassen, hatte auch Fußbeschwerden, bei ihr vermutlich wegen des Gewichts. Waren relativ preisgünstig, damals, dort.

    Zitat

    Zahlt die Krankenkassa Schuhe bei Fußbeschwerden?

    Nur die Einlagen und da muß man noch ordentlich zuzahlen .


    Die genanntenn Schuhfirmen werde ich mir merken oder aufschreiben . Dann schau ich hier Zuhause wo man die bekommt .

    Ach , habe ich erst heute gesehen @:)


    Von Barfußschuhen habe ich schon gehört und auch gesehen ( bei Kai Sackmann ) Aber da kann man doch keine Einlagen hineintun ?


    Ich muß noch dazu schreiben , unter den Füssen am Ballen habe ich Knubbel ??wie verhärtete Hornhaut??, der Orthopäde sagte , da wären die Fußköpfchen niedergetreten . Das schmerzt auch . Also zusätzlich zu den Einlegen lege ich noch vorne Silikonpolster rein .

    Nein, die sind ja eigentlich dazu gedacht, ohne Einlagen getragen zu werden. Man kann natürlich welche reintun, Platz wäre da, aber sie haben kein hartes Fußbett.


    Da stehen sich ja zwei Theorien gegenüber: Die einen (die meisten Orthopäden) sagen, was kaputt ist, ist kaputt und man kann nur mit Einlagen und dergleichen vorbeugen, dass es nicht noch schlimmer wird. Die anderen sagen, unsere Füße sind zum Laufen gemacht und können das auch, nur ist die Fußmuskulatur durch jahrelange Fehlbelastung und mangelnde Beweglichkeit der Füße in den Schuhen mit der Zeit verkümmert.


    Vielleicht gibt es auch einen Mittelweg: Einlagen etc zur Schonung im Alltag, aber gleichzeitig ein bewusstes Training der Fußmuskulatur durch Gymnastik oder Barfußlaufen (kurze Strecken!). Wenn du schon länger Probleme hast, würde es sich vielleicht lohnen, da mal intensiv nachzuforschen.

    Das Fußproblem ist ganz einfach der eine Hallux Fuß. Nur einer. Operiert bin ich schon . Aber der Hallux hat sich neu gebildet. https://www.flickr.com/photos/…9214383241/in/photostream Das ist der Fuß vor der OP , wie man sieht lag der Zeh über dem anderen. Damit habe ich absolut nicht mehr laufen können.


    Bei der OP ist der Fußknochen vom Hallux durchgesägt und gekürzt worden . Der Zeh der drüber lag ist versteift worden mit einem Stift. Arthrose hatte ich auch im Zeh durch die Belastung . Ich war 9 Wochen Zuhause zum ausheilen . Hinterher konnte ich eine Weile sehr gut laufen , aber der Hallux ist wieder da.


    Gestern war ich es leid ständig mit Schmerzen zu laufen die ich übrigends fast nur in meinen besseren StadtSchuhen habe . In meinen ausgelatschten 15 Jahre alten Gurken kann ich fast ohne Probleme laufen . Also gestern habe ich einfach ein Loch vorne in die Einlage geschnitten , genau dort wo die Einlage sichtbar ausgebeult ist. Scheiß drauf wie das aussieht . Gestern konnte ich jedenfalls ganz gut laufen .


    Barfuß laufe ich nie , meine Wohnung ist zu kalt .

    Hier am Ort , also im Vorvorort habe ich im Schuhgeschäft mehrere Schuhe gesehen die zum bequemen laufen taugen könnten . Ziemlich breit vorne. Ab 80 € aufwärts, bei Schuhen ist mir der Preis egal.

    Vorhin habe ich bei Ebay Schuhe von Theresia M. gekauft . Das ist das erste Mal das ich Schuhe bestellt habe. Es ist so das ich wegen der neuen Arbeit bequeme Schuhe brauche. Zuhause trage ich offene Schuhe von Theresia M. da ich diese bereits seit bestimmt 15 Jahren trage |-o ( oder noch länger ) und die auch schon fast auseinander fallen brauche ich erstens neue in der Art und zweitens für die Arbeit wären die sehr gut . Damit kann ich lange stehen und laufen . Die Sohlen der neuen Schuhe sehen ähnlich aus wie bei den alten und sind mit Wechselsohlen.http://www.ebay.de/itm/Theresi…456e7a:g:jzMAAOSwLVZVuIrG


    Die alten Gurken waren damals so Schweineteuer , über 100 DM , ??die damalige Reinigungskraft bei der Exfirma hat mächtig mit den Ohren gewackelt als sie den Preis hörte?? Bei den vielen Jahren hat es sich gelohnt.


    Diese Woche war ich bei meiner Hausärztin die sich den Fuß angesehen und ein Rezept für Schuheinlagen gegeben hat , außerdem soll ich mir einen Termin bei einem Orthopäden holen. Das dauert allerdings bis man einen Termin bekommt.


    Meiner Ärtzin habe ich gestanden das ich in meiner alten Schuheinlage vorne ein Loch reingeschnitten habe. Sie meint da müßte ein Polster hin ,kein Loch . Mir drückt aber ein Polster, das ist eine Erhöhung . An der Stelle habe ich durch die Verdickung unterm Fuß eine Delle in der Schuheinlage.

    Dito.


    Ich hab die hier von Meindl. Ich brauche auch Schuhe, die vorne breit sind, da ich zu Nagelbettentzündungen neige.


    ??Doris, Du kommst doch aus'm Pott, oder? Ist es für Dich machbar, nach Dortmund zu kommen? Ich könnte Dir einen Laden empfehlen, in dem sie eine super Beratung machen. Ich bin jedenfalls total zufrieden mit den Schuhen.??

    Meine Sandaletten sind da, ;-D , an sich super bequem, aber weil der eine Vorfuß so breit ist, ist es mit dem Riemen ziemlich knapp. Heute trage ich die Schuhe eine Weile und morgen werde ich sie mit zur Arbeit nehmen. https://www.flickr.com/photos/…902/in/dateposted-public/ .Ich überlege ob ich ein Stück Klettband aufnähen kann , denn eigentlich ist so der Riemen zu kurz und schiebt den Zeh noch mehr rüber.


    Ich weiß auch nicht was ich mit dem Fuß machen kann. Operation hatte ich . Für ein zweites Mal habe ich keinen Bock. Wer weiß denn ob das besser wird.

    Mit den Sandaletten kann ich sehr gut laufen. Neulich sagte mir aber eine Kollegin das vorne offene Schuhe nicht erlaubt sind. Das hatte man mir damals nicht gesagt. Strümpfe habe ich immer an, schon weil ich entdeckt habe das mehrere Bewohner Nagelpilz haben.


    Vorige Woche bestellte ich nach einigem suchen diese Schuhe :http://www.ebay.de/itm/Nyala-N…m:m_4XI89AktbQieTW_qa2W8Q


    Die gibt es leider nur in schwarz, hoffentlich ecke ich damit nicht an bei den Kollegen. Heute sind die Schuhe gekommen , die habe ich jetzt auch an und scheinen bequem zu sein. Wenn sie sich bewähren kaufe ich noch welche. Die Schuhe sind vorne sehr weit und meine Zehen haben endlich Platz. Es ist so das meine kleineren Zehen verbogene Nägel haben und die Kuppen total verhornt ist. Das verschwindet hoffentlich. Voriges Jahr um diese Zeit waren die beiden Fußnägel blau geworden durch zu enge Schuhe.


    Ich hatte auch nach Berufsschuhe für Pflege und Medizin geschaut, da könnte ich auch Schuhe finden .

    Es gibt einen ganz alten Trick, wie man Lederschuhe gut an den Fuß anpassen kann.


    Ziehe neue Schuhe an, tränke diese mit warmen Wasser und trage diese so lange es geht.


    Diesen Vorgang so oft wie nötig wiederholen...


    Nach kurzer Zeit ist der Schuh quasi deinem Fuß angepasst...


    Bei mir klappt das prima.