• Schulterschmerzen kaum auszuhalten

    Hallo, ich habe ein Problem, und zwar geht es um meine rechte Schulter. Ich spiele Handball und seit einigen Wochen hatte ich ab und an immer bisschen Schmerzen, war aber nicht der Rede wert. Es war jetzt auch kein Foul oder irgendeine Fremdeinwirkung... Seit letzter Woche konnte ich schon nicht mehr werfen und seit dem Wochenende, obwohl ich überhaupt…
  • 70 Antworten

    Hallo *:)


    möchte meine Erfahrungen auch mal kundtun. Es fing im Juni 2011 mit 'ner Schulterzerrung an. Passiert beim Arbeiten, hochheben einer USB-Platte. Zuerst bekam ich Medikamente, haben nichts gebracht. Dann gings mit Spritzen weiter, ich hab nicht mehr mitgezählt, aber es sind bis jetzt wohl über 20. Die wirkten immer nur ein paar Tage. Dann wurden 2 mal MRT gemacht, Schulter und Halswirbelsüle, Ergebnis: Schleimhautentzündung. Insgesamt hatte ich bisher mit 7 Ärzten zu tun. Notarzt, Hausarzt, Hausarztvertretung, Orthopäde, und drei Ärzte in der Arthro-Clinic (Ambulanz) von Letzteren wollte die eine sofort operieren.


    Hab jetzt alle 4 Wochen einen Termin in der Clinic zum Spritzen, es ist erheblich besser geworden, aber bei bestimmten Bewegungen (Schuhe anziehen, Pulli überm Kopf) haut es noch richtig rein.


    Habe 3 x Krankengymnastik gemacht, in drei verschiedenen Praxen. Und diesen Spruch

    Zitat

    Das es weh tut ist ganz normal

    hatte die Erste sich auf die "Fahne geschrieben". Bin fast an die Decke gegangen, war froh dass ich da nicht mehr hin musste. Die nächsten beiden sind vorsichtiger zu Werke gegangen, nach dem Motto, wenn es weh tut aufhören. Es hat doch nur noch weh getan, wo ist da jetzt die Grenze? Ich habe jetzt die vierte KG-Überweisung in der Tasche, was also tun?


    Habe mir auf Anraten der Therapeutin ein Thera-Band besorgt. Wenn ich damit diese Übungen mache, habe ich anschließend 2 Tage heftige Schmerzen.


    Was sagt ihr dazu?


    LG

    Mit dem Thera Band muss ich auch noch arbeiten. Also..ich bin ja kurz vor Weihnachten operiert worden...alle waren erstaunt, dass ich mich so schnell auf dem Wege der Besserung befunden habe...jetzt gibts seit zwei Wochen einen Stillstand...es geht und geht nicht weiter..es ist als ob mein Arm immer nur noch bis zu einem gewissen Punkt mitmachen will...und ab dann ist Schluss...ich soll mehr Geduld haben...ok dann werde ich das mal haben.


    Meine Thera hat immer nur bis zu den Schmerzen gearbeitet...und das hat mir am besten gefallen. Ich kann am besten in der Badewanne mit heißem Wasser nachgeben...und da ohne Schmerzen...


    Hast du im Wasser auch mal probiert?


    Ich bin immer noch optimistisch...und froh, dass ich diese ÖVP gewagt habe...vor allem ...ambulant!

    Phoebe: Weiterhin gute Besserung! @:) :)*


    Bei mir wurde im Oktober 2009 auch ein Impingement an der rechten Schulter festgestellt.


    Im März 2010 sollte ich operiert werden, da hatte ich aber eine Bronchitis. Die OP wurde erst mal abgesagt.


    Durch Physiotherapie und ständige Gymnastik im Fernsehen (Bayern 3 kommt immer um 7:15 und 9:00 Uhr) habe ich das in den Griff bekommen.


    Im September 2011 hat man dann noch ein Kalkschulter festgestellt - auch rechts.


    Und weiterhin 18 x Physiotherapie. Ich habe zwar ständige Schmerzen, kann aber einigermaßen damit leben. Mal sehen, wie es weiter geht.

  • Anzeige

    Danke dir sehr, herbstwind, @:) ich habe ohne op schon viel zu lange durchgehalten , die physio sagte mir, dass ich viel früher hätte das in Angriff nehmen muessen...denn nur so konnte sich das so manifestieren. Wuenschei dir, das du es von selbst in den griff bekommst...mach vor allem auch viel im Wasser...das ist echt das beste. Lg *:)

    Hallo Phoebe


    Wie gehts dir? Auch gute Besserung von mir. @:)

    Zitat

    Hast du im Wasser auch mal probiert?

    meinst du Stretchübungen in der Badewanne ":/ ??? Nee. Wie soll das denn gehen? OK, kann ich ja mal ausprobieren.


    Wie ich schon schrieb hab ich die Therapie nicht fortgesetzt. War dann letzte Woche zum Arzt, (Clinik-Ambulanz) Spritzen gibst nicht mehr, Therapie bringt auch nichts, also höchstwahrscheinlich OP. Nächste Woche nochmal MRT, dann wird entschieden.


    Ich möchte so schnell wie möglich damit durch, im April beginnt die Angelsaison. :-D

    ÖVP ist das allerbeste...vorher hatte ich ja nur noch Schmerzen.


    Badewanne...ich lege mich in die Wanne...gehe mit dem Unterkörper ganz nach vorne und versuche dann den Arm über den kopf zu heben ...das ist nur möglich wenn man wie ich nur 1.60 ist ...groesser ist besser im Solbad. Wünsche dir viel Erfolg !

  • Anzeige

    Phoebe

    danke für die Erklärung.

    Zitat

    gehe mit dem Unterkörper ganz nach vorne und versuche dann den Arm über den kopf zu heben

    da ich 1,87 bin, muss ich die Beine wohl über den Rand hängen lassen. ;-D ist aber theoretisch möglich, da bei mir das Kopfende an der Wand steht.

    ;-D na denn...GGG Versuchs mal. Ich stelle es mir gerade bildlich vor.


    Mein DOC gab mir einen Zettel...da stehen ganz viele Schulterübungen drAuf...

  • Anzeige

    @ Larius,

    durch das Heben der schweren USB-Platte hast Du wahrscheinlich einen Muskel auf der Oberseite des Schulterblatts, den supraspinatus, überlastet.Dadurch sind in ihm winzige Verspannungen (Triggerpunkte) entstanden, was zu Schmerzen am äußeren Rand der Schulter führt.Manchmal breiten sie sich auch zur Außenseite des Ober-und Unterarms und in das Handgelenk hinein, aus.


    In diesem Zustand ist schon der bloße Versuch, den Arm zu heben,äußerst schmerzhaft, ihn über den Kopf zu befördern, praktisch unmöglich. TP verursachen auch Knackgeräusche im Schultergelenk, da der Muskel unter so starker Anspannung steht,dass der Kopf des Oberarmknochens gehindert wird, sich geschmeidig in der Gelenkpfanne zu bewegen.


    Es wird oft die Diagnose Schleimbeutelentzündung gestellt, weil die Ärzte leider nichts über TP in ihrer Ausbildung lernen.


    Der Muskel befindet sich oben auf dem Schulterblatt, TP entstehen an 2 Stellen, TP sind auch s c h m e r z h a f t bei Berührung.


    Eine Selbstmassage mit den Fingern ist schwer durchzuhalten,weil man starken Druck ausüben muss, um tief genug in den Muskel einzudringen.Aber bitte doch jemanden, Dich zu massieren.


    Er soll sich hinter Dich stellen (wobei Du selber sitzt), mit beiden Daumen nebeneinander nach schmerzhaften Punkten suchen und jede Stelle 10-20 Sek. massieren, evt. mehrmals am Tag.


    Dein Massagetherapeut kann Dich auch massieren.Er soll sich an das Kopfende der Liege stellen (Du liegst auf dem Bauch), beide Daumen in den Muskel drücken und nach den Stellen suchen und massieren.


    Hier ein Link, klicke zuerst auf Back view, dann auf das Schulterblatt, dann auf den supraspinatus.


    Du kannst auch die Kreuze anklicken, dann siehst Du das Schmerzmuster. Die Kreuze sind die Stellen, an denen man massieren soll.


    Gute Besserung :)*


    http://triggerpointmaps.com/tp_finder.html

    Rose

    Zunächst ein dickes Dankeschön für deine ausführliche Erklärung. Alles was du da schreibst trifft / traf bei mir zu. Und die letzte Therapeutin hat ausser diese Stretchbandübung auch diese Druckmassagen gemacht. Nur es hat so weh getan, dass ich, obwohl Rezept vorhanden, nicht mehr hingegangen bin. Der Arzt hat auch gesagt, wenns weh tut, aufhören. ":/ Auf dem Rezept steht übrigens, das ich ein Subakromialsyndrom habe. ???


    LG

    @ Larius,

    Dieses Subakromialsyndrom bedeutet ja, dass die Sehne und der Schleimbeutel der Schulter eingeengt sind. Das passiert, wenn die Schulterblattmuskeln durch Triggerpunkte verkürzt werden und somit auf die umliegenden Sehnen, Nerven oder den Schleimbeutel drücken.


    Die Stretchbandübung ist schlecht, so lange die Muskel verspannt sind. Du bräuchtest eine Triggerpunktmassage in den Rotatorenmanschettenmuskeln, das sind der supraspinatus, infraspinatus( er bedeckt das Schulterblatt), teres minor(liegt auf dem Außenrand des Schulterblatts) und der subscapularis(er liegt an der Unterseite des Schulterblatts):


    Die Massage des Supraspinatus habe ich oben schon beschrieben. Den infraspinatus und den teres minor kann mann ganz gut mit einem Tennisball,


    den man mit dem Rücken an einen Wand drückt, massieren.


    Hier ein Link dazu:


    http://www.youtube.com/watch?v=gycdbzLc970


    Den subscapularis kann man auch selber massieren. Dazu setzt Du Dich auf einen Stuhl und läßt den Arm zwischen den gespreizten Beinen herabhängen.Drücke nun mit den Fingerkuppen kräftig gegen die Rippen und versuche zwischen den Bereich zwischen Rippen und Muskel, der die rückwärtige Grenze der Achselhöhle bildet, vorzustoßen. Damit Du merkst, ob es der Muskel ist, kannst Du durch starkes Drehen des Armes nach innen ( Ellbogen ist dabei nach außen gedreht) eine fühlbare Kontraktion des Muskels herbeiführen.


    Suche nach besonders empfindlichen Punkten auf dem gesamten Außenrand des Schulterblatts. Die obersten befinden sich wahrscheinlich sehr hoch oben in der Achselhöhle, fast im Schultergelenk.Behandle jeden gefundenen Punkt mit langsamen und kurzen Strichen von den Rippen nach außen mehrmals täglich mit je 6-12 Massagestrichen.


    Eine deutliche Besserung kann sofort eintreten doch bis zur vollständigen Deaktivierung der TP können bis zu 6 Wochen vergehen. Wenn eine Massage dieser Muskeln auch schmerzt, es wird mit der Zeit immer besser.


    Hier ein Link, da wir auf einem Video die Rotatorenmanschette erklärt und man kann sich dann besser vorstellen, wo die Muskel sind:


    http://flexikon.doccheck.com/Schultergelenk


    Hier noch ein allgemeiner Link zum Lesen:


    http://www.igtm.org/triggerpunkte.html

  • Anzeige

    Rose

    zunächst danke für deine Mühe. @:)


    Irgendwas stimmt hier nicht. Bei deinem Link mit den Triggerpunkten sind bei Suspraspinatus zwei Kreuze, da sitzen meine Schmerzen. Bei dem linken Kreuz eher noch etwas höher. Wenn ich den Arm hebe oder mit der Schulter Zucke, wie man das bei "ich weiß nicht, hab keine Ahnung" macht, treten die Schmerzen ziemlich weit oben, fast ganz oben auf der Schulter, auf.


    Das ist der jetzige Zustand, vor ca. 3 Monaten war es noch schlimmer, da gingen die Schmerzen in den Oberarm rein, und ich konnte nicht länger als 1/2 Std die Maus bedienen.


    LG

    @ Larius,

    der Supraspinatus hat 2 Stellen. Schaue auch noch den levator scapulae (Schulterblattheber) an, auch die Scaleni (liegt über dem Schlüsselbein) und auf der Vorsderseite den pectoralis major (gr. Brustmuskel). Die Kreuze zeigen Dir wieder das Schmerzmuster und die Ausstrahlungen. Hierbei können immer mehrere Muskeln beteiligt sein.


    LG

    Bei mir hat man eine rotatorenmanschette eingebaut gg ..die Schmerzen vorher...waren auch nie an einer stelle auszumachen...deshalb habe ich mich auch gescheut da gezielt mit zum Arzt zu gehen...konnte ihm ja gar nicht sagen wo die Schmerzen genau waren...aber genau so wie du sie beschreibst waren sie bei mir auch!

  • Anzeige