• Schwarz vor augen beim sport

    Hallo ihr lieben! Ich jogge seit ca. 3 wochen regelmäßig etwa 30 min, alle zwei tage. heute konnte ich wieder beobachten, das ich nicht weit komme, schon wird mir schwarz vor augen und mein herz rast so unglaublich schnell, mein kopf wird rot...richtig schlimm. Da ich ansich einen niedrigen blutdruck habe, dachte ich er müsste nach dem sport ja…
  • 37 Antworten

    Trinken beim Sport

    Also ich hab mich selber vor kurzem reichlich über das Thema trinken beim Sport informiert:


    bei Ausdauerläufen bis 60min muss man nichtmal was trinken, kann man aber. Wenn man während des laufens trinken will, am besten nur Wasser(Zimmertemperatur) und mit ein wenig Salz versehen. Durch das Salz nimmt der Körper die Flüssigkeit besser auf.


    Nach einem Ausdauerlauf sollten Kohlenhydrate und Calcium zusich genommen werden.


    Optimal ist Buttermilch = wenig Fett, dafür viel Kohlenhydrate und Calcium.


    oder alternativ wenn jemandem Buttermilch nicht schmeckt, besonders nach dem Sport ;-) (dickflüssige pampe) 3:4 Wasser mit 1:4 Fruchtsaft (Apfelsaft, Traubensaft)


    wo wir grade dabei sind trinken auch bei nicht Ausdauersport! Ich mache zur Zeit noch Kraftsport und kein Ausdauersport(fange ab dieser Woche das erste mal mit dem Trainig für eine Halbmarathon an) und trinke während des Krafttraining 1,5 Liter.


    Allgemein kann man nicht genug Flüssigkeit zu sich nehmen, 4-5 Liter am tag sollten es schon sein.


    MFG Michael

    1,5 Liter

    ich binn kein Experte aber 1,5 Liter ist bisschen wenig. Klar kommts drauf an wieviel man sich aktiv Bewegt.


    Ich trinke während der Arbeit 1,5 Liter, zuhause neben dem PC/Arbeitstisch steht auch immer was zu Trinken, und beim Kraftsport/Ausdauersport schluck ich weg was geht ca. 1-2 Liter.


    Hab grad mal gegoogelt - deine 1,5 Liter sind tatsächlich Richtwert, kommt halt auf die Jahreszeit an, Zitat:


    "Bei normalen Temperaturen sollte ein Erwachsener etwa 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag aufnehmen, Kinder ab dem zweiten Lebensjahr etwa einen Liter. An heißen Sommertagen kann der Körper allerdings auch gut das drei- bis vierfache benötigen."


    trotzdem bleib ich bei meinem Trinkverhalten =)

    Naja zu dem, was man trinkt, kommt ja noch Flüssigkeit in der Nahrung. Obst und Gemüse hat einen hohen Wassergehalt und Eintopf auch^^

    4-5 Liter? Holla die Waldfee, deine Blase möcht ich nicht haben. *gg*


    Klingt doof, aber ich habe gar nicht die zeit dafür. Man soll ja auch das trinken gut portioniert über den tag verteilt trinken un d genau da kommt mir mein Job in die Quere. Arbeit im Call Center und bin ständig am reden, daher komme ich selten zum "schluck". Leider. Manchmal ist der Kopf schon so trocken, das einem schon schwummerig wird. {:(


    Zuhause wiederum habe ich keine wirkliches verlangen zu trinken. Selten habe ich Durst, aber wenn, dann ist mein Mund schon so sehr trocken das fast die Zunge am gaumen klebt. :-/


    Beim Training muss ich mich auch zu zwingen. Noch dazu kommt, das es dann ständig im Bauch gluckert und mir ein unwohlgefühl in der Magengegend bereitet. *rülps*


    mmhh.. irgendwie muss ich noch die richtige methode finden, aber das mit dem Salz versuche ich mal.


    Wie wäre es am einfachsten? Mit ins trinken kippen, oder Speisen extra salzen?! Wie machst du es??


    Danke für die guten Ratschläge @:)


    LG


    *:)

    Salz

    Das Salz brauchste eigentlich nur beim Sport, und davon bloß nicht zu viel ins Getränk ;-)


    Soweit auch als Antwort auf die Frage, ins Getränk und nicht viel vielleicht 1 Brise oder so.


    Lass es dir schmecken =)

    mmhh... lecker Mineral-SALZ-wasser. *lach*


    Ich habe oft und gerne gesalzen, aber in letzter Zeit lebe ich nur noch von fastfood *grübel*. Und ein Frühstücksei habe ich mir auch schon lange nicht mehr gegönnt *mmhh..*


    Man liest und hört soviele Horrormeldungen wegen zuviel Salz *blabla...* Das habe ich mir sicher zu sehr zu herzen genommen und gar nicht mehr gesalzen :-o


    Danke für den Tipp!


    LG


    *:)

    Fastfood

    gabs bei mir auch mal n Monat am Stück, wollte Masse aufbauen - aber Resultat, war viel Fett und der Hunger war nie wirklich für länger Zeit gestillt.


    Frühstück gibts bei mir immer Haferflocken mit Milch, das alles um 6 in der Früh - da sind schon so eine schlaftrunkene Missgeschicke passiert wie z.B. Die Milch nicht in die Haferflockenschüssel sondern in den Tee xD - hat aber garnich so schlecht geschmeckt wobei ichs recht schnell überrissen hab (:


    Und zum Salz nochmal des schwitz du beim Sport wieder aus, also brauchste dir keine Gedanken machen - solang du Sport machst.


    lg so denk des Thema is breitgetreten^^

    @ samlema

    Zitat

    Ich schaff mit Mühe 1,5 Liter. Und mehr scheine ich auch nicht zu brauchen, ich hab selten Durst.

    Es ist nicht entscheidend, ob Du Durst hast - getrunken werden sollte im Regelfall bevor sich das Durstgefühl einstellt.


    Unabhängig davon wird es Dir Deine Niere in späteren Jahren danken, wenn Du reichlich getrunken hast. Nierensteine können ein Problem sein, dass mal zu Tage tritt.


    Um nochmal auf Ausdauersport (ich spreche hier jetzt mal vom Laufsport) zurückzukommen - wenn man bei einem (Halb-) Marathon dann trinkt, wenn man Durst verspürt, ist es bereits zu spät. In den meisten Fällen lässt sich der Leistungsverlust dann ab da nicht mehr kompensieren.


    Gruss,

    Zitat

    Zitat:


    in letzter Zeit lebe ich nur noch von fastfood


    Das könnte Deine mangelde Leistungsfähigkeit begründen.

    Die Dokumentation "Supersize me" auf WDR gesehen ?


    Gegen ein, zwei Mal Fastfood im Monat ist nichts einzuwenden (als Belohnung).


    Gruss,

    Ja, mag sein, aber wie gesagt, esse ich momentan NUR Fastfood (bzw. Fertigprodukte) wie Pizza, Hotdog, etc. ... .


    Allerdings wenn ich selber koche, dann Nudeln :-)

    @ Wienerle

    Ich habe den Film nur teilweise gesehen!


    Ich habe aber vor allem Fachbücher zum Thema Ernährung und Sport gelesen!!


    Hier war nicht die Rede von 1x im Monat, sondern von ausschließlicher Fast Food Ernährung.

    @ mausefusses

    Ich denke nicht, dass ich jemanden belehren wollte.


    Wenn Du den Film gesehen hast, hast Du ja mitbekommen, dass sich der "Probant"

    Zitat

    einen Monat lang

    ausschließlich von Mc Doof ernährt hat.


    Ich habe damit doch lediglich dem Tenor dieses Fadens recht gegeben, dass ausschließliche Ernährung mit Fastfood kontraproduktiv ist.


    Mein Beisatz - dass 1-2x Fastfood im Monat erlaubt sein kann - war doch nur ein Hinweis darauf, dass man sich dieses Vergnügen als Sportler durchaus mal gönnen kann, ohne in der Leistung abzufallen.


    Unklarheiten beseitigt ?


    Gruss,

    4-5 Liter Wasser zu trinken ist zu viel das überlastet die Nieren auf dauer!


    Überlastung kann eine Ursache sein, um das auszuschließen ein paar mal mit pulsmesser und einem Profi trainieren. Im sportferein oder so.


    Dann evtl mal vom Arzt Blut abnehmen lassen, dann sieht man sofort welche konsistenz es hat, zu dick, zu dünn oder ok.


    Aber ich denke das mit der Überlastung liegt näher.