Schwindel&Übelkeit bei der kleinsten Anstrengung

    Hallo,


    ich habe seit ca. einem Jahr ein Problem, wo ich immer noch nicht weiß woran es liegt. Ich habe ca. 6 Jahre Kraftsport/Fitnesstraining gemacht. Da ich sehr viel Streß hatte ich in den letzen Jahren und kaum mehr Zeit mehr für Sport, habe ich vor über einem Jahr eine Pause gemacht. Hier hatte ich am Ende schon das Problem, dass mir bei jedem Training nur noch schwindlig und übel wurde. Deswegen hatte ich auch einfach keine große Lust mehr auf Sport.


    Ich habe nun nach einem Jahr Pause wieder langsam angefangen Sport zu machen. Jedoch besteht das Problem immer noch und mir wird schon bei den kleinsten Aufwärmübungen total Schwindlig und schlecht. Wenn ich dann noch eine richtige Übung mache muss ich das Training meistens schon beenden. Noch dazu kommt ein Schwächegefühl, dass ich mich richtig kraftlos fühle..


    Das Schwindelgefühl und Übelkeit hält dann meist noch 1-2 Stunden an.


    Egal ob ich Joggen geh oder Krafttraining mache. Ich denke auch nicht, dass es Überanstrengung ist, da ich bisher immer mit sehr leichten Gewichten trainier, um eben eine Überanstrengung zu vermeiden, leider ohne Erfolg..


    Ich war jetzt schon mehrmals beim Arzt und habe alles durchchecken lassen. Großes Blutbild etc. Alle Werte sind hier einwandfrei und er konnte mir auch nicht weiterhelfen. Ich habe dann gedacht, dass es vom Stress kommt, da ich seit einigen Wochen aber frei habe und mit dem Studium fast fertig, kann es zur Zeit eigentlich nicht mehr daran liegen.


    Ich ernähre mich auch gesund und abwechslungsreich ( Bin kein Vegetarier ).


    Habe im Internet auch schon lange gesucht und einige mit den gleichen Problemen gefunden, leider wurden dort meist nie mögliche Probleme bzw Lösungen vorgeschlagen und oft war es Eisenmangel, was bei mir ja rausfällt.


    Ich wollte daher jetzt nochmal hier nachfragen, vielleicht kennt sich hier jemand ja aus oder hat irgendwelche Ideen woran es liegen könnte. Da ich sonst immer sehr gerne Sport gemacht habe ist es für mich ein großes Problem, da ich so nie richtig ein Training zu Ende bringen kann und man natürlich auch keine Lust mehr drauf hat, wenn einem jedes Mal wahnsinnig schwindlig und übel wird, sodass man sich fast übergeben muss..


    Vielen Dank für Antworten.


    Viele Grüße,


    Sencha

  • 1 Antwort

    Hast Du Dich mal einer kardiologische Untersuchung unterzogen ?


    Hast Du die Laborbefunde selbst kontrolliert ?


    Mein Hausarzt z.B. hat auch gesagt, alles sei ok. Da ich immer häufiger zu Tode erschöpft war


    und ebenfalls keinen Sport mehr machen konnte, bin ich zu einem Internist, der dann


    sofort bemerkte, dass meine Eisenspeicher leer waren. Mein Ferritin-Wert war nieder, aber noch im


    Referenzbereich. Aber die Transferrinsättigung war bei mir viel zu nieder.


    Zudem waren meine Blutwerte alle grenzwertig.


    Ich will damit sagen, dass insbesondere Hausärzte oft Fehldiagnosen stellen.


    Weil sie nur schauen, ob der Wert noch im Referenzbereich liegt, aber das Laborergebnis


    nicht gründlich anschauen.


    Jedenfalls st es nicht normal, dass es Dir bei moderatem Sport schwindlig und übel wird.