Schwindelgefühl und Magenkrämpfe nach Sport

    Hallo miteinander!


    Da ich ein ziemlicher Morgenmuffel bin, habe ich es mir schon seit Längerem angewöhnt, morgens gleich nach dem Aufstehen eine Stunde auf den Crosstrainer zu hüpfen. Letzten Januar musste ich das unterbrechen, weil ich eine schlimme Erkältung hatte, die einfach nicht weg wollte - und dann kam der innere Schweinehund und Langschläfer dazu und aus dem Unterbruch ist eine 4 Monate lange Pause geworden, in der ich sonst auch nicht viel an Sport gemacht habe. Letzte Woche habe ich mich entschieden, wieder anzufangen, und bin an zwei Tagen für jeweils 15 Minuten drauf (wollte klein anfangen) - ohne Probleme. Wegen eines überraschenden Kurztrips ist es dann den Rest der Woche nichts geworden, aber heute habe ich es wieder aufgenommen; wieder 15 Minuten. Während des Laufens ging es mir gut, super sogar, und ich hätte noch viel länger machen können. Aber als ich aufhörte wurde mir plötzlich schwindlig, ein wenig übel, ich bekam Magenkrämpfe und habe mich schwach gefühlt. Das Ganze hat auch eine gute halbe Stunde angedauert.


    Weiss jemand, woran das liegen könnte? Mir ist das noch nie passiert und ich habe, soweit ich weiss, alles wie "immer" gemacht. Ehrlich gesagt, habe ich jetzt Angst, dass es wieder passiert, aber ohne Bewegung komme ich morgens nicht in die Hufe (und da ich dieses Semester an der Uni nur am Nachmittag Kurse habe, bedeutet das: nicht aus dem Bett).


    Liebe Grüsse,


    blaukaetzchen

  • 3 Antworten

    Nein, frühstücken tue ich erst danach (habe ich immer so gemacht, weil nach dem Frühstück die Motivation weg ist). Ich denke, dass ich genug trinke. Ich trinke generell eher viel, mind. 2-2.5 Liter am Tag (Wasser und Fruchttee).

    Vielleicht solltest du zumindest ne Banane vorher essen. Klingt für mich einfach nach Unterzuckerung durch ungenügende Nahrungsaufnahme vor dem Sport.