Jeder muss sich die Frage nach einer Op selber beantworten. Oftmals wird viel zu schnell zum Messer gegriffen, da sich damit natürlich mehr Geld verdienen lässt als mit einer konservativen Methode. Zudem muss man sich heute als Patient unbedingt besser informieren und sollte sich nicht mehr nur auf die Aussage des Arztes verlassen. Wer sich über alle Risiken und Nebenwirkungen einer Op oder einer konservativen Behandlung Bescheid weiß, ist ganz stark im Vorteil.


    Sport treibe ich fast jeden Tag, aber nur Just for Fun. Die verletzung ist jetzt knapp 6 Monate her. Nach 5 Wochen habe ich wieder mit dem Sport begonnen. Zu Beginn hatte ich noch leichte Instabilitätsprobleme. Seitdem ich bei bestimmten Sache aber die Softec trage, ist das alles kein Problem mehr.


    sonnige Grüße


    Sommersprosse

    @ Schneckle,

    wenn Du die Bandage des Kopfes wegen tragen willst, kannst Du es auch lassen.


    Ich bin aber der Meinung, daß man nach gerade mal 9 Wochen in den seltensten Fällen soweit ist, Fußball ohne Bandage zu spielen.

    Zitat

    Andererseits kann das KB ja nicht mehr reissen

    Mag schon sein, aber es gibt noch genügend andere Bänder und Sachen, die kaputt gehen können und dann isses echt nich mehr lustig ;-D


    Und die Gefahr is in der jetzigen Situation wirklich nicht zu unterschätzen.


    Nur nebenbei, ich hab nach meinem 2.VKB-Riss auch erstmal relativ normal weiter traininert. Hatte zwar ein komisches Gefühl und auch den Verdacht, dass es wieder das VKB ist, aber halt keine Bestätigung. Hab auch FB - allerdings mit Bandage - gespielt. Dies aber nur für kurze Zeit, weil es mir in der Art keinen richtigen Spaß gemacht hat. Ständig aufpassen, daß dem Knie nix passiert, da hat man doch kaum was vom Spiel...


    Ciao


    Wiesel *:)

    kaum was gemerkt

    hallo zusammen,


    also ich hab mir meinen Kreuzbandriss vor ca. 4 Jahren zugezogen, aber wurde damals nicht festgestellt.


    ich habe in den vier jahren badminton gespielt und jeden sport sonst, den man im schul-unterricht so macht, also auch sprints, weitsprung, basketball, usw.


    und mein kreuzband war komplett durch.


    als ich dann letzten august vom sessel aufgestanden bin, ist mein meniskus gerissen. beim anschließenden mrt wurde so gut wie kein kreuzband mehr festgestellt.


    ich hab in den vier jahren zwar ab und zu was im knie gespürt, aber es war nie sehr heftig.


    schon seltsam sowas


    mfg und gute besserung sandra

    Diplomarbeit zu diesem Thema auf http://www.traunau.at/diplomarbeit

    Hallo,


    ich bin student an einer österreichischen akademie für physiotherapie und schreibe gerade meine diplomarbeit zum thema kreuzbandplastik.


    ich befasse mich besonders mit den zwei gängisten op-methoden bei kreuzbandplastik und möchte hier vor allem vergleichen, welche plastik zum ersten besser funktioniert und ob ein funktioneller vorteil einer plastik besteht - wir physiotherapeuten werden ja nach einem kreuzbandriss immer wieder gerne um rat gefragt was man als patient machen soll - keine op und nur trainieren oder op und dann stellt sich halt die frage welches transplantat verwendet werden sollte!


    daher währe es super wenn diejenigen, die operiert sind und wissen welches transplantat verwendet wurde (patellarsehne=große narbe über bzw. unter der Kniescheibe, oder semitendinosussehne=kleine narbe eher unterhalb des knies auf der innenseite) sich 5 minuten zeit nehmen und den fragebogen auf http://www.traunau.at/diplomarbeit ausfüllen.


    ihr könnt mit euren erfahrungen nicht nur mir, sondern auch vielen anderen patienten die vor der op stehen helfen!


    falls ihr noch irgendwelche fragen habt zu diesem thema - ich befasse mich ja gerade etwas intensiver damit - stehe ich euch gerne zur verfügung.


    vielen dank im voraus!


    lg


    mike


    ps.:wenn ihr noch anregungen habt, bitte um ein kurzes e-mail

    Sport trotz leichten Schmerzen (Verstauchung)

    Hallo!


    Ich habe mir vor ca. 10 Tagen den Fuss beim Basketball spielen verstaucht und es ist noch nicht ganz verheilt. Ich habe teilweise noch immer Schmerzen und die Schwellung ist auch nicht komplett weg. Wir haben heute am Abend ein Spiel bei dem ich leider mitspielen sollte. Ich werde mir auch daher von einem Freund eine spezielle Bandage besorgen. Hat jemand Erfahrung mit solchen Situationen? Es ist klar, dass das Ganze wohl nicht gut und riskant ist! Habt ihr sonst irgendwelche Tips?


    Danke un LG!

    Hallo,


    ich bin student an einer österreichischen akademie für physiotherapie und schreibe gerade meine diplomarbeit zum thema kreuzbandplastik.


    ich befasse mich besonders mit den zwei gängisten op-methoden bei kreuzbandplastik und möchte hier vor allem vergleichen, welche plastik zum ersten besser funktioniert und ob ein funktioneller vorteil einer plastik besteht - wir physiotherapeuten werden ja nach einem kreuzbandriss immer wieder gerne um rat gefragt was man als patient machen soll - keine op und nur trainieren oder op und dann stellt sich halt die frage welches transplantat verwendet werden sollte!


    daher währe es super wenn diejenigen, die operiert sind und wissen welches transplantat verwendet wurde (patellarsehne=große narbe über bzw. unter der Kniescheibe, oder semitendinosussehne=kleine narbe eher unterhalb des knies auf der innenseite) sich 5 minuten zeit nehmen und den fragebogen auf www.traunau.at/diplomarbeit ausfüllen.


    ihr könnt mit euren erfahrungen nicht nur mir, sondern auch vielen anderen patienten die vor der op stehen helfen!


    falls ihr noch irgendwelche fragen habt zu diesem thema - ich befasse mich ja gerade etwas intensiver damit - stehe ich euch gerne zur verfügung.


    vielen dank im voraus!


    lg


    mike


    PS: wenn du keine groben Instabilitätsepisoden (gefühl wie wenn knie auslässt) hast und keine sportarten ausführst die viele stop and go sowie richtungswechsel beinhalten (tennis, squash, fußball...) dann kannst du mit viel kraft und koordinationstraining das fehlen des vkb kompensieren. das training ist aber wirklich wichtig, weil sonst durch die instabilität dein knorpel früher oder später drauf geht - und den kann man leider nicht reparieren!


    lg

    hi alle zusammen also ich hab ein kreuzbandriss und komm supper damit klar auch ohne op ich kann zwar ein paar sachen nicht so gut wie andere bin aber schon zimlich sportlich trotz meiner pferletzung und ich werde und keine op vorziehen,is aber jeden selbst überlassen:)z

    Ich habe mir vor 2,5 Jahren das vordere Kreuband beim Schifahren gerissen. Es hat nur kurz geschmerzt, anschliessend hatte ich keine Schwellung und bin nach 2 Wochen nur routinemässig zum Arzt. Dort wurde nach dem Schubladentest schon Entwarnung gegeben und erst nach dem MRT kam die Schockdiagnose "Riss des VKB."


    Die Privatklinik des bekannten Chirurgen wollte sofort operieren, aber ich hatte mittlerweile keine Beschwerden und keine Instabilität mehr und habe mir deshalb alternative Meinungen eingeholt. Ein Orthopäde hat dann gemeint, er würde auf jeden Fall abwarten und nicht sofort operieren - die OP könne ich auch Jahre später nachholen, falls Beschwerden auftreten


    Da ich seit 25 Jahren regelmässig Sport betreibe ( Mountain Bike, Schifahren ), habe ich nicht einmal ein Aufbautraining absolviert und bin 6 Wochen später wieder problemlos schifahren gegangen.


    Fazit heute:


    - kein Schmerzen


    - kein Instabilität


    - 25 Schitage pro Winter


    - 300km Joggen pro Jahr


    - diverse Bergtouren, Schitouren


    - 70 bis 80 Mountain Bike Touren pro Jahr - =>das alles ohne irgendeine Einschränkung!


    Man sollte sich aus meiner Sicht nicht zu sehr auf die Meinung anderer verlassen, sondern jeden Fall individuell betrachten und auf seinen Körper hören.


    Ich schreibe das deshalb, weil ich nach der Verletzung den Eindruck aus vielen Berichten hatte, dass ohne OP kein Sport ohne Einschränkung möglich sei...

    Ein VKB muss nicht immer operiert werden. Es gibt auch immer mehr Stimmen, die keinerlei / wenig Vorteil einer OP sehen. Man muss auch immer sehen eine Kreuzbandop ist kein Schnupfen und die Regenerationszeit ist sehr lang. Zudem habe ich es oft erlebt, dass geflickte Kreuzbandrisse wieder gerissen sind, es ist also im blöden Fall eine "Sollbruchstelle"


    Das Schreckgespenst "Athrose" schwirrt schon umher und mach mir als Betroffenen, der sich nicht operieren hat lassen schon ANgst. Allerdings gibt es auch einige Positivbeispiele, die sich nie haben operieren lassen. Ist jetzt 7 Jahre her und ich kann alles machen, was ich möchte, außer Sportarten mit Start / Stopp Bewegungen, wie besonders Fußball.


    Patrick Herrmann (Gladbach) hat übrigens auch einen Kreuzbandriss und wird sich (erstmal) nicht operieren lassen.