Sprunggelenksarthrose?

    Hallo!


    Ich hatte vor ein paar Jahren einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk, danach immer wieder Probleme und wurde auch arthroskopiert. Dazu war ein Nerv gereizt, den ich mit Medis gut beruhigt hatte. Daraufhin immer wieder Probleme mit den Achillessehnen, so dass Sport immer wieder nicht möglich war.


    Jetzt habe ich seit Februar wieder Probleme, die letzten 2-3 Wochen war es so schlimm, dass jeder Schritt in der Ferse wehgetan hat und dann in Ruhe nach oben gezogen ist also an der Achillessehne entlang. Hab erst viel ruhiggestellt, Umschläge gemacht, Ibu genommen usw wurde aber nicht besser. Wurde auch geröngt und Ultraschall gemacht ohne Befund. War dann bei einem Schmerzphysio letzte Woche, der meinte dass das ganze Problem vom Sprunggelenk her kommt, die Bewegung ist stark eingeschränkt und es sei eine Art Arthrose. Er hat viel massiert und bewegt und ich konnte immerhin wieder auftreten. Jetzt ist es allerdings die Tage wieder schlechter geworden, aber ein anderer Schmerz. Nicht mehr in der Achillessehne, sondern das untere Sprunggelenk fühlt sich wie gestaucht an. Wenn ich auch nur ein paar Meter laufe, kommen die Schmerzen, auch schon beim Auftreten und sind dann auch in Ruhe da...außerdem habe ich das Gefühl, dass viel Zug auf dem Fuß ist und ich eher nach außen kippe beim Laufen. ist das eine Arthrose? Was kann ich tun? Hat jemand ähnliche Probleme oder Erfahrungen? Leider hab ich einen Beruf in dem ich viel Stehen und Laufen muss, momentan habe ich Urlaub, aber so kann ich unmöglich normal arbeiten...bitte um Hilfe :-D .


    MfG Halm

  • 1 Antwort

    Hast du das Problem (4 1/2 Jahren) bis heute noch? Ich hoffe, meine Nachricht hat dich per Email benachrichtigt, weil ich wissen muss, wie Krankheitsverläufe bei Arthrosen sind.