• Welche Sportübungen sind die richtigen beim Abnehmen?

    Hallo ihr Lieben, welche Übungen / Sportarten empfehlen sich beim Abnehmen, um einen schlanken Bauch zu bekommen ohne irgendwelche Fettreste / übergebliebender Fettring am Bauch?Liebe Grüße, Krankilein
  • 35 Antworten
    sunny_84 schrieb:
    bambi91 schrieb:

    Alle 2 Tage, 20 Minuten

    Machst du zwischendurch mal kurze Stopps, oder wirklich 20 min am Stück?

    Durchgängig. Des geht ja mit dem Ding relativ einfach, man muss zwar schon in Bewegung bleiben, weil sonst dreht sich der Ball ja auch nicht, aber des klassische runterfallen fällt da halt weg und des find ich beim normalen hula halt so mega nervig.


    Normales hula ist sicher weitaus effektiver, aber mir macht es so Spaß und ich hab mal meine 20 Minuten Ruhe vor Mann und Kindern ]:D

    Kann man machen. Aber 20 Minuten durchgehend braucht man eigentlich nicht.

    Falls du einen Garten hast oder hohe Decken, dann kannst du dir auch einen Trampolin kaufen. Hab mal einen Trampolin bei meiner Freundin gesehen und bei ihr hat das echt was gebraucht und außerdem macht das auch so viel Spaß, man bekommt echt große Glücksgefühle und das einfach so beim Sport.


    Bin jetzt seit ein paar Wochen dabei, ich sehe schon erste Erfolge

    https://www.fitnessgeraete.org…r-straffen-mit-trampolin/



    • Neu

    Trampolin macht schon Spaß, aber seit den beiden Geburten find ich des hüpfen im Trampolin etwas unangenehm

    • Neu

    Nur damits mal hier steht: Die Fettverbrennung beginnt erst nach ca. 15 - 20 Minuten andauernder Muskeltätigkeit, vorher verbrennt der Muskel seine anderen Energiereserven (Zucker, etc.).

    Wem für eine Fettverbrennung die Ausdauer fehlt, der sollte am besten Essen durch Sport ersetzen und lieber hungrig ins Bett gehen. Am nächsten Morgen aber keinem Heißhunger nachgeben, sondern die Portionen klein halten. Gegen die Leere im Magen hilft Wasser, gegen schlechte Laune wiederum Sport. ;-D

    • Neu
    Evoluzzer schrieb:

    Nur damits mal hier steht: Die Fettverbrennung beginnt erst nach ca. 15 - 20 Minuten andauernder Muskeltätigkeit, vorher verbrennt der Muskel seine anderen Energiereserven (Zucker, etc.).

    Das stimmt so nicht. Man verbrennt Fett vom ersten Schritt an, nur greift der Körper am Anfang zu etwa 80 % auf die Glukosespeicher zurück und nur ca 20% aufs Fett. Die Glukosespeicher entleeren sich dann im Laufe des Trainings und dann wechselt das Verhältnis und es wird vermehrt Fett verbrannt. Es stimmt also nicht, dass man kein Fett verbrennt in der ersten Phase.

    • Neu
    Laurali schrieb:

    Es stimmt also nicht, dass man kein Fett verbrennt in der ersten Phase.

    Einigen wir uns darauf, dass eine gewünschte und effektive Fettverbrennung nur bei einer länger andauernde Muskelarbeit stattfindet. Irgendwelche Übungen, die nur ein paar Minuten dauern, kann man nicht wirklich als "Fettverbrenner" bezeichnen.

    • Neu
    Evoluzzer schrieb:
    Laurali schrieb:

    Es stimmt also nicht, dass man kein Fett verbrennt in der ersten Phase.

    Einigen wir uns darauf, dass eine gewünschte und effektive Fettverbrennung nur bei einer länger andauernde Muskelarbeit stattfindet. Irgendwelche Übungen, die nur ein paar Minuten dauern, kann man nicht wirklich als "Fettverbrenner" bezeichnen.

    ne, aber man kann sie als "besser als auf der Couch zu sitzen" bezeichnen oder? ;-)

    • Neu
    Evoluzzer schrieb:
    Laurali schrieb:

    Es stimmt also nicht, dass man kein Fett verbrennt in der ersten Phase.

    Einigen wir uns darauf, dass eine gewünschte und effektive Fettverbrennung nur bei einer länger andauernde Muskelarbeit stattfindet. Irgendwelche Übungen, die nur ein paar Minuten dauern, kann man nicht wirklich als "Fettverbrenner" bezeichnen.

    Ein Kilo Fett hat über 7000 Kalorien und Fett wird verbrannt wenn es benötigt wird, ohne Sondereinladung. Man kann gern versuchen im idealsten Feld rumzuhampeln für ein mý mehr Fettverbrennung, oder man kann einfach abnehmen und sich nicht von sinnlosen Details aus der Ruhe bringen lassen.

    Keine Übung ist ein Fettverbrenner, Kaloriendefizit ist ein Fettverbrenner

    • Neu
    Fiorentina2017 schrieb:

    Ein Kilo Fett hat über 7000 Kalorien und Fett wird verbrannt wenn es benötigt wird, ohne Sondereinladung. Man kann gern versuchen im idealsten Feld rumzuhampeln für ein mý mehr Fettverbrennung, oder man kann einfach abnehmen und sich nicht von sinnlosen Details aus der Ruhe bringen lassen.

    Keine Übung ist ein Fettverbrenner, Kaloriendefizit ist ein Fettverbrenner

    Ein Muskel funktioniert nach biologischen Gesetzmäßigkeiten. Die TE hat das Thema Fett(polster) im ET erwähnt, darauf habe ich versucht einzugehen. Nach Spitzfindigkeiten wurde meines Wissens nicht gefragt.

    • Neu
    Evoluzzer schrieb:
    Laurali schrieb:

    Es stimmt also nicht, dass man kein Fett verbrennt in der ersten Phase.

    Einigen wir uns darauf, dass eine gewünschte und effektive Fettverbrennung nur bei einer länger andauernde Muskelarbeit stattfindet. Irgendwelche Übungen, die nur ein paar Minuten dauern, kann man nicht wirklich als "Fettverbrenner" bezeichnen.

    :)^ bin ich absolut bei dir. Und wie auch schon erwähnt, findet der grosse Teil vom abnehmen in der Küche statt.

    • Neu
    Laurali schrieb:

    :)^ bin ich absolut bei dir. Und wie auch schon erwähnt, findet der grosse Teil vom abnehmen in der Küche statt.

    Da bin ich ebenfalls bei dir. Wobei der "Kochwein" dann schon einer der größten Feinde dabei ist. ]:D

    • Neu
    Laurali schrieb:

    Und wie auch schon erwähnt, findet der grosse Teil vom abnehmen in der Küche statt.

    Ich würde behaupten, das ist sehr individuell und hängt davon ab, wo man startet. Wer abnehmen will, hat vorher nicht zwangsläufig katastrophal mistig oder Unmengen gegessen. Es gibt auch Konstellation, da geht "noch gesünder" kaum und "noch weniger" ist auch nicht immer ratsam, wenn gleichzeitig nur rumgesessen wird. In solchem Fällen gilt dann eher: Weiteressen wie bisher aber mal den A**** hochkriegen.

    • Neu
    mnef schrieb:
    Laurali schrieb:

    Und wie auch schon erwähnt, findet der grosse Teil vom abnehmen in der Küche statt.

    Ich würde behaupten, das ist sehr individuell und hängt davon ab, wo man startet. Wer abnehmen will, hat vorher nicht zwangsläufig katastrophal mistig oder Unmengen gegessen. Es gibt auch Konstellation, da geht "noch gesünder" kaum und "noch weniger" ist auch nicht immer ratsam, wenn gleichzeitig nur rumgesessen wird. In solchem Fällen gilt dann eher: Weiteressen wie bisher aber mal den A**** hochkriegen.

    ":/ das hat doch nichts mit unglaublich katastrophal zu tun. Auch wenn man sich gesund ernährt kann man zuviel davon essen. Es braucht wie auch schon erwähnt wurde, ein Kaloriendefizit um abzunehmen. Es ist eine ganz einfache Rechnung, man muss weniger zu sich nehmen als man verbraucht.