Zerrung Oberschenkel

    hallo,


    hab mir am donnerstag (vermute ich mal) den rechten oberschenkel gezerrt - hab ziemlich viele schmerzen beim gehen. was kann ich machen,um das bein wieder fit zu kriegen ?


    danke für alle tips !


    liebe grüße,

  • 12 Antworten

    Hallo


    Ich würde an deiner stelle erst mal das bein relativ ruhig halten so weit das möglich ist mit Job ....usw. versuche es ein wenig zu kühlen, aber das wichtigste machst du sport???Da solltest du erst mal mit pause machen, das heißt so lange bis alles wider ok ist. Gute besserung...

    ja,habs mir ja beim volleyball "zugelegt"...ja ruhe halten ist ok... hab mal gehört dass wechselduschen heiß/kalt helfen sollen ? ist da was dran ? liebe grüße:)*

    Davon hab ich nichts gehört, das weiß ich net würde ich mal ausprobieren ob das angenehm für dich ist weil es kann sein das es deiner zerrung gar nicht gefällt das ist total unterschiedlich obwohl warme bäder ja den muskel entspannen und kälte eher die durchblutung anregt. Kannst es ja mal ausprobiern und mir dann bescheid sagen.

    zerrung in der leistengegend

    ich frische diese diskussion einfach nochmal auf... ich weiß nicht, wo ich mich sonst einordnen sollte...


    und zwar habe ich mir in der leistengegend am linken bein einen muskel gezerrt, sodass es schmerzt, wenn ich beispielsweise in spagatstellung gehe... bzw. es bleibt nur bei dem versuch. ich war schon deswegen beim arzt (1x orthopäde und 1x orthopäde/sportmediziner). allerdings haben die sich kaum darum gekümmert, sondern mir stattdessen krankengymnastik gegen meine rückenschmerzen verschrieben. na ja, meine krankengymnastin meint, ich sollte das bein einfach einige wochen schonen, dann würde sich das schon bessern. allerdings muss ich genau diese dehnung beim kickboxen immer ausführen (allerdings habe ich es mir dort nicht verzerrt) und das auch relativ intensiv. ich habe meinem trainer schon gesagt, dass mein bein gezerrt ist und dass das einfach gerade nicht so geht. doch er tut das ab und meint, ich soll genauso weitermachen und es wie zuvor belasten... ich hab dabei allerdings schon richtig krampfhafte beschwerden bekommen - es geht einfach nicht. die zerrung verschlechtert sich schon seit wochen... was soll ich denn jetzt genau tun? irgendwie fühle ich mich total schlecht beraten...!


    na ja, ich hoffe auf helfende antwort.


    danke im voraus und lg!

    Ich würd sagen bei einer Zerrung hilft vor allem Pause!


    Ich hatte kürzlich erst mal wieder eine Oberschenkelzerrung. Wenn ich dann übertrieben hab wurds auch nur schlimmer. Teilweise auch richtig extrem und krampfartig wie du auch geschrieben hast, so dass ich nichtmal mehr vernünftig gehen konnte, weil ich Probleme hatte das Bein nach vorne anzuheben.


    Hab dann zwei Wochen Pause gemacht, war aber scheinbar nicht genug. Ein Versuch etwas schneller zu laufen und da war sie wieder/immernoch. Dann war ich auch nicht wirklich konsequent und hab immer wieder ein bisl mehr gemacht mit der Folge, dass ich die Zerrung auch einfach nicht loswerden konnte. War dann froh wenn es mit Joggen geklappt hat, aber auch das ging nur, wenn ich nicht allzu schnell laufen wollte um das Bein nicht zu sehr anzuheben beim Laufen...


    Danach hab ich dann drei Wochen WIRKLICH Pause gemacht (u.a. war ich zwei Wochen sowieso nicht daheim, da fiel das dann auch etwas leichter ;-D ). Danach war die Zerrung dann auch endlich weg und ich konnte endlich wieder vernünftig trainieren ;-).


    Also wenn du bald möglichste wieder richtig trainieren willst, dann mach jetzt 'ne Pause, sonst dauerts nur noch länger, bis das wieder klappt und du wirst die blöde Zerrung nie los.


    In meinen Augen ist das völliger Blödsinn was dein Trainer da sagt! Wie soll das denn heilen, wenn du weiter machst wie bisher??? Du sagst doch selbst es wird nur schlimmer dadurch.


    Und zieh das mit der Pause dann auch konsequent durch. Das ist ja das fiese an so einer Zerrung. Man hat so keine Probleme und meint alles ist super und dann macht man zu früh wieder Sprints bzw. eine falsche Bewegung/Belastung und muss feststellen, dass man sich geirrt hat.


    Hätte ich direkt Pause gemacht, wär ich nach drei Wochen oder so wieder voll dabei gewesen. So hat sich das Ganze über 7 Wochen gezogen!


    Also wenn ich dir einen Rat geben darf: Mach Pause!!! :-) (dann erledigt sich so eine Zerrung eigentlich von allein ;-) )


    Gruß,


    myri*:)

    Hallo,


    sobald der Körper ein Schmerzsignal aussendet sollten bei jedem die Alarmglocken angehen!


    Als erstes würde ich Dir raten einen Spezialisten/Facharzt (Orth., Sportmed.) aufzusuchen. Kuriert man eine Zerrung nicht gescheit aus wirst du lange und häufig Probleme damit haben.


    Ich hoffe ich lehne mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster aber.... ich glaube mal gehört zu haben, dass eine Zerrung nichts anderes ist als kleinste und feinste Risse in der Muskulatur?!?


    Du solltest AUF GAR KEINEN FALL auf deinen Trainer hören und einfach weitermachen

    Was für eine Aussage für einen Trainer, sorry!


    Also, tu dir einen Gefallen und gehe damit zu einem "gescheiten" Arzt!


    Alles Gute

    Ich weiss der Faden ist ewig alt aber ich würde gern wissen, ob man sich ohne bewegung ne Zerrung zuziehen kann???


    Ich sitze im Büro und solang ich sitze ist alles gut, aber wenn ich aufstehe dann zieht und brennt es im rechten oberschenkel. Je nachdem wie lang ich gesessen habe mal stärker mal schwächer. Lässt dann nach gewisser Zeit auch wieder nach