9. SSW, warte auf den Abgang, habe so viele Fragen

    Hallo ihr Lieben...


    leider werde auch ich bald zu denen gehören, die eine Fehlgeburt haben werden. Mein kleines Embryo entwickelt sich nicht weiter und das Herzchen schlägt nur ganz ganz ganz langsam. Nun gut, ich habe mich soweit damit abgefunden. NUR: Mein Arzt möchte diese Woche noch abwarten , ob es von alleine abgeht, bis er mich dann am Freitag ins Krankenhaus schicken will.... Jetzt schwirren mir so viele Fragen im Kopf herum:


    Wie merke ich, dass das Kind abgeht!?! Werde ich SChmerzen haben?!?! Starke?!?! Werde ich das Embryo dann sehen... kann ich mich darauf vorbereiten...!??! Nicht das ich hier auf einmal blutüberströmt sitze....


    Und bei einer Aussschabung?!?! Wie schnell bin ich da wieder fit....


    Irgendwie ängstigt mich das alles und ich kann mich nicht wirklich entspannen.... kann mir da jemand weiter helfen?!?!


    Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • 18 Antworten

    Hallo...

    erstmal tut es mir leid was Du gerade durchmachen mußt.


    Ich hatte vor 3 Monaten eine Fehlgeburt..Auch in der 9SSW.


    Allerdings habe ich davon nichts gemerkt und mußte dies bei der Untersuchung vom Frauenarzt erfahren das keine Herztöne mehr da sind.


    Die Ausschabung hat mein Gyn in seiner Praxis durchgeführt.


    Die Narkose macht natürlich die Anästhesistin.


    Du wirst davon natürlich nichts merken.


    Nach ner Stunde war ich wieder fit...Du darfst natürlich nicht alleine nach Hause fahren...Lass Dich von wem abholen ,oder am besten nimmst Du gleich wen mit.


    Am Tag selber solltest Du Dich etwas schonen.


    Ganz liebe Grüße..........

    Ich würde an deiner stelle erstmal abwarten, solange dass herz noch schlägt, besteht auch Hoffnung


    wünsche Dir alles liebe und dass sich doch noch alles zum guten wendet :)*:)*:)*

    Hallo*:)


    Ich hatte im Januar 2005 eine FG ca.in der 5. woche.


    Und bei mir war es so,ich habe stärke Unterleibschmerzen als sonst gehabt. Und sie wurden etwas stärker und dann kam Blut. Ich bin ins KH und dort sagte man mir das es eine FG ist. Und ich mußte bis zur AS noch so ca.3 stunden warten weil ich was gegessen hatte. Und die Blutung wurde stärker. Ich war froh wo ich im OP geschoben wurde. und am nächsten Tag durfte ich wieder nach Hause. Normalerweise darf man den gleichen tag wieder gehen ich bin aber erst um ca.20.00uhr in den OP gekommen.


    Es tut mir soooooooooooo leid was du durch machst:°_


    Laß dich mal drücken

    ...schön, dass Ihr mir so lieb antwortet.. *:)


    Also sehe ich das richtig, dass so oder so eine Ausschabung schon sonnvoll ist?!?! Mein Arzt meint nämlich es wäre besser erstmal abzuwarten, ob das Embryo von alleine abgeht, denn eine OP ist immerhin eine OP und eine Narkose ist ziemlich anstrengend für den Körper... Ach, ich weiß es auch nicht... Vielleicht ist eine OP wirklich besser, als jetzt eine Woche lang auf Blutungen zu warten und Angst vor den Schmerzen zu haben, die da kommen mögen.... :-(

    Hi...

    also ich war Montags beim Gyn da waren schon keine Herztöne mehr zu finden..Mitwochs sollte ich nochmal zur Kontrolle und Donnerstags wurde dann die Ausschabung durchgeführt.


    Wie gesagt hatte ich weder vorher noch nachher Probleme..Keine Blutungen oder sonstiges.


    Mein Gyn meinte dann, nachdem ich nach 2 Wochen zur Nachuntersuchung gekommen bin, das es schon recht knapp war,da sich das "Gewebe" schon entzündet hatte.


    Dies hat natürlich Auswirkungen auf den eigenen Körper.


    Ganz lieben Gruß...............

    Hallo Lilly!


    Also, so lange noch Herztöne da sind, wenn auch nur langsame, würde ich definitiv mit der Ausschabung warten. Sollten die Herztöne jedoch voll weggehen, dann würde ich mich an Deiner Stelle wahrscheinlich für eine Ausschabung entscheiden. Denn ich könnte nicht warten, bis von alleine ein Abort erfolgt und selbst wenn hast Du keine Sicherheit, dass nicht doch noch eine Ausschabung erfolgen muss. Wenn Du irgendwelche medizinischen Fragen hast, kannst Dich gerne per PN bei mir melden. Ich hab fast 3 Jahre lang beim Gyn gearbeitet und auch bei Ausschabungen assistiert.:°_

    Huhu ihr Lieben,


    also: Heute war ich noch ma bei meinem Gyn... Das Herzchen schlägt definitiv nicht mehr. Hat mir aber trotzdem nochmal Blut abgenommen wegen HCG lag am Montag noch bei 31.000... Morgen hbae ich ein Vorgespräch im Krankenhaus wegen Nrakose und so und am Freitag soll ich operiert werden. Ich würde so gerne alles schon hinter mir haben. Ich bin es langsam so leid, fast JEDEN Tag zum Arzt zu laugen und ständig Blut abgenommen zu bekommen... ich bin fast schon gar nicht mehrtraurug über den Verlust, sondern nur noch froh, wenn alles vorbei ist.. es strengt mich langsam sehr an.... körperlich und emotional.... Kennt ihr das?!?!


    Na ja, mal sehen....

    Das tut mir sehr leid..Ich habe gehofft das es sich zum guten wendet...Lass dich mal ganz doll drücken.


    Ich kenne das Gefühl welches du jetzt auch hast,nur zu gut...Am Tag selber war ich äusserlich recht enstpannt..Meine Eltern haben mich begleitet und hatten stark mit sich selber zu kämpfen nicht die Fassung zu verlieren..Sie wollten für mich stark sein..Aber an dem Tag war nur ich stark.


    Ich wünsche dir auf disem Wege ganz viel Kraft.

    Lilli 79

    Hallo, kann das mitfühlen,wie das ist . War in der 8SSW und das Herzchen wollte auch nicht mehr. Mußte dann ins Krankenhaus und es wurde eine AS gemacht. Dann nach 2 Tagen also gestern durfte ich gehen , doch mein HCG -Wert war noch so bei 17.000.Heute gehe ich nochmal zum Gyn. Mal schauen was der so sagt. Irgend welche Reste waren noch in der Gebärmutter zu sehen. Denke an dich.@:)