Erneut schwanger nach Verlust

    Ich habe drei Kinder geboren, leider ist das letzte Kind im Alter von drei Monaten gestorben.


    Wir haben uns immer viele Kinder gewünscht. Ich kann mir momentan nicht vorstellen, nochmal ein Kind zu bekommen! Das liegt daran, dass es aber auch erst viel zu kurz her ist. Absurder Weise hätte ich das Gefühl, ich würde meinen Sohn ersetzen, auch wenn mein Verstand mir sagt, es ist anders.


    Hat jemand schon einmal ein Kind geboren, nachdem eines begraben wurde? Wie fühlt sich das an? Kann man das Kind gleich lieb haben, tut es sehr weh? Stellt man sich vor, wie wäre das andere Kind gewesen usw.?


    Hoffe auf Erfahrungswerte.


    Liebe Grüße

  • 11 Antworten

    Hallo Marya


    ich habe 2 Kinder nach 2 Fehlgeburten geboren.


    Natürlich ist Deine Geschichte eine andere, als meine, aber dennoch ist der Schritt zu einem weiteren Kind wahrscheinlich gleich.


    Ich hatte 2 FG, eine recht früh in der 8.SSW und die 2. in der 14.SSW.


    Dann wurde ich schwanger mit meinem erstgeborenen, war eine sehr schwierige Zeit für mich, ich hatte bis zur 14.SSW Blutungen und ab der 22.SSW Wehen. Aber wir habens geschafft, mein Max und ich habens geschafft, nun ist er 4 Jahre. Die Schwangerschaft war voller Ängste für mich und ich konnte die Schwangerschaft nicht wirklich geniessen. Aber letztendlich hatte ich einen kleinen, süssen und gesunden Jungen in meinen Armen x:)


    Dann wurde ich 1,5 Jahre später wieder schwanger, wir hatten ehrlich gesagt nicht damit gerechnet und geplant war der kleine auch nicht aber wir hoch erfreut über diese Schwangerschaft. Natürlich hatte ich die ersten Momente auch da Ängste aber die hab ich dann mal gleich beiseite geschoben und mir gesagt, hey, es geht gut, Dir gehts gut und Du fühlst Dich gut, was soll da schon schief gehen und es wurde eine Traum Schwangerschaft. Mein kleiner Felix wurde dann an Ostern 2010 entbunden. So klein, so süß und auch glücklicher Weise gesund.


    Ich hatte die Hoffnung nie aufgegeben und meine 2 Sternchen sind nun die Schutzengel meiner Söhne.


    Ich denke immer an sie und ich habe nicht nur 2 sondern 4 Kinder.


    Meine 2 Sternenkinder werden auch immer zu uns gehören, sie sind ein Teil unserer Familie.


    Der Schmerz vergeht aber man vergisst ihn nie,diesen elenden Schmerz.


    Deine Geschichte hat mich sehr berührt.


    Ich wünsche Dir, dass auch Du nochmal das Glück haben wirst, wie ich es hatte.


    Ein :)- im Gedenken an Deinen kleinen und ich bewundere Euch sehr für Eure Entscheidund, eine Entscheidung aus Liebe, wie sie es nur Eltern können. Kein eigener Egoismus dabei, ihn halten zu wollen, sondern ihm Frieden zu schenken.


    Ich bewundere Euch :)_


    Viele Kraftsterne für Euch :)* :)* :)* :)*


    Alles Liebe

    Ich glaube, ich weiß wie du dich fühlst.


    Nach 3 Monaten Lebenszeit sein Fleisch und Blut zu verlieren ist sehr schlimm, ich mache das Gleiche gerade durch.


    Unser Sohn ist vor 2 Wochen von uns gegangen und ist auch nur 3 1/2 Monate alt geworden.


    Davor hatte ich auch schon einen Sohn geboren, leider VIEL zu früh, er hat es auch nicht geschafft und ist nach 4 Wochen gestorben.


    Ich bin nach dem Tod unseres ersten Sohnes sehr traurig gewesen und bin ungeplant gleich wieder schwanger geworden. Ich hatte Angst, dass ich das Baby nicht lieben konnte, aber ich habe ihn geliebt und tue es bis heute, auch wenn wir nur 3 1/2 Monate mit ihm hatten!


    Unsere beiden haben sich sehr ähnlich gesehen und als ich unseren 2. Sohn im Arm hielt habe ich natürlich zuerst immer unsere Großen gesehen, aber man lernt damit umzugehen. Ich weiß das klingt jetzt plump, aber ich habe mir da immer gesagt, er wurde als Trost geschickt. Allerdings konnte ja niemand wissen, dass er uns auch genommen wird.


    Ich denke jeder geht anders mit so einer Situation um, aber lieben kann man jedes Baby, man muss nur dafür bereit sein.


    Und hier ein paar Kerzen für unsere Kinder: :)- :)- :)- :)-

    ich hab meinen Sohn vor 7 Jahren im Alter von 4 Jahren begraben müssen und nun im September meine Tochter zur Welt gebracht... ich muss sagen sie versöhnt mich mit vielem, aber ich bin dennoch "froh" dass ich keinen Sohn geboren habe ...ich fürchte ich würde vergleichen ..


    BayBee schrieb es richtig.. man muss dafür bereit sein ein weiteres Kind zu lieben... aber wenn man es ist dann liebt man es unglaublich stark aber dennoch habe ich fürchterliche Angst dieses Kind wieder zu verlieren...

    Das kann ich verstehen und ich denke die Angst wird einen ein Leben lang begleiten, egal wie alt das Kind sein wird.


    Ich versuche (auch nachdem ich 2 Söhne zu Grabe tragen musste) irgendwie positiv zu denken, auch wenn es zur Zeit kaum gelingt.


    Ich wünsche mir natürlich jetzt eine Tochter, ich weiß nicht, aber ich hätte einfach riesen Panik, wenn ich wieder einen Sohn bekomme, dass er mir wieder genommen wird.

    @ Anita

    Dann solltest du sowas hier wirklich nicht lesen.


    Mein Kleiner Mann ist am plötzlichen Kindstod gestorben, ich habe ihn blau angelaufen und regungslos in seinem Bettchen gefunden. :°( Er war zwar eine Frühgeburt (28. ssw), aber er war ein gesunder, kleiner Junge. Er hatte einen schweren Start und hat sich buchstäblich ins Leben gekämpft und er hat super aufgeholt nach einigen Startschwierigkeiten.


    Und dann passierte völlig unerwartet das......


    Der Arzt im Krankenhaus hat gesagt, dass sowas bis zu 2000. mal im Jahr in Deutschland passiert. Finde ich schon krass so eine Zahl zu hören!


    Alles Gute weiterhin für deine Schwangerschaft! *:)

    Danke für eure Beiträge euch allen.


    Ich habe mich jetzt auch einer Selbsthilfegruppe angeschlossen, ich muss sagen, das gibt mir auch Kraft.

    @ Anita

    Ich habe mir immer ganze Kindergärten und Schulen vorgestellt, die voll sind mit gesunden Kindern. Es passiert zwar, aber glücklicherweise nicht so oft. Denke positiv!


    Und meide diese Art von Foren. Das ist ein Thema, womit du dich wahrscheinlich nicht beschäftigen musst.


    (Und sollte es dennoch der Fall sein, ist immernoch Zeit genug.)


    Genieße deine Schwangerschaft!

    @ BayBee,

    wie schrecklich, dass dir das gerade zweimal passiert ist! Wie geht es die momentan tagsüber, wie kommst du so durch den Tag? Drück dich!

    @ schattenlilie

    Wie schrecklich, mit vier Jahren! Das tut mir so leid. Darf ich fragen, was passiert ist? Drück auch dich!

    Zitat

    @ BayBee, wie schrecklich, dass dir das gerade zweimal passiert ist! Wie geht es die momentan tagsüber, wie kommst du so durch den Tag? Drück dich!

    hallo zusammen...


    ich habe voriges Jahr am 8. September eine Frühgeburt durch Kaiserschnitt gehabt und in der Nacht auf den 9. September ist dann unser kleiner verstorben. :)-


    Wir möchten auch unbedingt noch ein Kind...und versuchen es seit März ohne Verhütung...geklappt hat es bis jetzt noch nicht...irgendwie denk ich mir "wenn unser kleiner ein Geschwisterchen mag, wird er schon schaun dass wir eins bekommen" :)*


    aber leicht ist es nicht auf andere Gedanken zu kommen...wie schafft ihr das??


    ich wünsche euch allen viel Erfolg und dass ihr bald gesunde Babys bekommt... :)_