Es tut so weh

    Am letzten Dienstag wurde bei mir die Ausschabung gemacht. MeiIch habe meinen Krümel in der 7. Woche verloren. Es war ein absolutes Wunschkind. Dachte ich hätte nach den quälenden Tagen vor der AS und der AS selbst das Schlimmste überstanden. Aber nichts ist mehr so wie vorher :°(


    Ich habe schon einige Schicksalsschläge in meinem Leben hinter mir, aund hab mich immer irgendwie wieder aufgerappelt und bin stärker geworden dadurch, aber dieser Verlust tut so undendlich weh. Irgendwo hab ich mal gelesen: wenn deine Eltern sterben, stirbt Deine Vergangenheit, wenn Dein Partner stirbt, stirbt Deine Gegenwart, wenn Dein Kind stirbt, stirbt Deine Zukunft. Und genauso fühle ich mich im Moment :°( Ich weiß, daß ich wieder schwanger werden kann (auch die Ärzte haben mir das ja bestätigt), und doch bin ich im Moment so hoffnungslos wie man nur sein kann. Ich hatte mich so sehr gefreut. Auf die kuschelige Zeit die jetzt kommt. Gemeinsam mit meinem Mann und unserem Krümel. Auf das Bäuchlein, daß langsam wächst. Auf die ersten Bewegung die ich spüre. Und all das ist erst mal zerstört. Ich habe Angst vor dem Alleinsein. Hätte meinen Mann am liebsten 24 Std. am Tag um mich. Andererseits hab ich habe Angst vor dem Zusammentreffen mit anderen Menschen. Die die es wissen, wie reagieren sie. Die die es nicht wissen, wie soll ich mich denen gegenüber normal verhalten, als wäre nichts geschehen. Ich habe Angst, daß es nicht gleich wieder klappt mit dem schwanger werden. Und ich habe Angst davor, daß das gleiche wieder passiert, sollte ich wieder schwanger sein.


    Ich war nie ein ängstlicher Mensch. Im MOment hab ich vor allem Angst, was die Zukunft bringt (oder auch nicht bringt). Weiß nicht wie ich damit umgehen soll.


    Bin noch bis einschließlich Dienstag krank geschrieben, möchte auch gerne wieder zur Arbeit gehen. Hab das Gefühl mir fällt zu Hause die Decke auf den Kopf. ABer ich habe Angst, vor den fragenden Blicken der Kollegen. Es wiessen bisher nur meine Chefin und eine Arbeitskollegin was passiert ist. Die anderen wundern sich, und machen sich SOrgen. Haben mir am Freitag einen BLumenstrauß und Genesungswünsche nach Hause geschickt. Sie werden fragen, was los ist. SIe kennen mich so nicht. Ich bin sonst sehr offen, im Büro haben wir ein gutes, familiäres Verhältnis. EInerseits denke ich ich sollte allen sagen was los ist. Dann gibt es keine Fragen. ANdererseits hab ich Angst davor. Weiß nicht wie sie reagieren, und vor allem wie ich reagieren soll.


    Mein Mann ist lieb und nach dem ersten Schock, versucht er auch alles um es mir irgendwie gut gehen zu lassen. Aber es tut ihm sicher genauso weh wie mir. Er versucht für mich stark zu sein. Das merke ich. Er schläft nachts schlecht. Ich habe Angst ihn zu überfordern. Ich war sonst immer so stark.


    Musste das alles mal loswerden, denke hier ist es gut aufgehoben, weil sicher die ein oder andere meine Gefühle versteht.


    Traurige Grüße

  • 3 Antworten

    Hallo Saba,

    ein leises willkommen von mir. Es ist traurig zu lesen, das Du Deinen Krümel hast gehen lassen müssen. Es spielt keine Rolle in welchen Stadium in einer SS oder später. Ein Kind zu verlieren tut immer weh. Nehme Dir die Zeit zu Trauern. Klar trauert Dein Mann auch, nur trauern Männer oft anders. Du mußt jetzt auch nicht stark sein, Du hast Dein, euer Kind verloren.


    Die Angst wird auch wiederkommen, wenn Du wieder SS bist. In meiner 3 SS bin ich fast wahnsinnig geworden, da die beiden zuvor auch nicht glüchlich verlaufen sind. Meine Tochter kam in der 26 SSW und blieb 10 Stunden, meinen Krümel, ich hab ihm den Namen Paul gegeben, mußte ich leider in der 13 Woche abtreiben, da keine Herzaktivitäten mehr vorhanden waren. Selbst jetzt, nach fast 10 Jahren ist der Schmerz nicht weg. Klar gibt es Tage, da kann man lachen.....aber es dauert nicht lange, da falle ich wieder in ein Schwarzes Loch.


    Ich nehm Dich jetzt mal fest in den Arm, wenn ich darf und schicke Dir ein großes Krafpaket. Wenn Du reden möchtest, ich bin für Dich da.


    LG Maike

    Liebe Maike,


    danke, für Deine Worte. Heute geht es ein wenig besser. Muss nachher zum FA, wg der nachuntersuchung. Dann wird nochmal Blut abgenommen, um den HCG nochmals zu checken. Denke es wird vom körperlichen her alles ok sein bei mir. Hab ja keinerlei Blutung oder Schmerzen.


    Ich werde am Mittwoch sicher wieder ins Büro gehen. Denke das wird mir gut tun und mich ablenken. Sicher wird es immer wieder Situation geben in denen mich da heulende Elend überkommt. Aber wir müssen zuversichtlich sein, oder?? Es hatte sicher seinen guten Grund, warum mein Krümel nicht bei uns bleiben durfte.


    LG

    Liebe Saba,


    laß Dich mal ganz fest drücken.


    Ein Kind zu verlieren ist glaube ich das Schlimmste, was einem passieren kann und schrecklich ist auch, daß der Schmerz niemals verschwindet. Das muß ich Dir leider als schlechte Botschaft überbringen. Aber es gibt auch eine gute Botschaft: der Schmerz verändert sich und wird mit der Zeit erträglicher. Irgendwann kannst Du sagen, ich habe ein Sternchen im Herzen. Es wird mich mein Leben lang begleiten und ich werde es nie vergessen. Aber ich kann damit leben und bin aus dieser Situation heraus gewachsen und kann die Welt mit anderen Augen betrachten.


    Leider spreche auch ich aus Erfahrung. Doch auch diese Erfahrung lehrte mich: Die Hoffnung stirbt zuletzt!. Und genau das wünsche ich auch Dir!


    Alles Liebe


    Suse

    Liebe saba,


    meine AS ist am fast vier Wochen her und ich fühle genauso wie du ... mir geht es mit der Arbeit genauso wie dir -bin nach 14 tagen wieder arbeiten geganen und habe allen gesagt, die mich gefragt haben, wo ich solange war, dass ich in der 13. ssw eine FG mit AS hatte. Ist mir zwar anfänglich etwas schwer gefallen, aber ich hatte angst, dass man hier an der Arbeit drausmacht: ich hätte Abgetrieben oder so...


    Deine Ängste kann ich sehr gut nachvollziehen - ich bin dann erstmal nur zum Bäcker gegangen - habe Brötchen oder Kuchen gekauft - und jeden Tag ein weiteres Ziel ... das ging ganz gut - an der Arbeit fühle ich mich sehr unsicher - dies ist nun meine 2. arbeitswoche - anderseits tut der "normale" alltag auch gut...


    ich kann mit dem verlust kaum umgehen und habe mir ein termin bei einer psychologin geben lassen - sie meinte oftmals hilft es in 5 - 10 stunden über das geschehen zu reden und ängste zu nehmen ... leider ist der termin erst am 31.10....


    ich möchte dir mutmachen - du bist nicht allein - ich kann sogut nachvollziehen wie du dich fühlst. verliere nie den mut - glaube an dich und deine zukunft ist nicht gestorben -ich habe das auch schonmal im zusammenhang mit FG gelesen ...


    es ist ein kleiner teil in dir gestorben - aber nicht deine ganze zukunft.


    ich drücke dich ganz doll - lass dich von deinen ängsten nicht auffressen - gehe langsam raus - und wenn es nur z.b. zum müll runter bringen oder zum bäcker stückchen kuchen holen ist ...

    Hallo,


    ich danke Euch allen.


    Meine Gefühle fahren derzeit permanent Achterbahn. Mal geht es mir soweit gut, dann wieder überkommt mich das heulende Elend.


    Gestern musste ich zur Nachuntersuchung zum FA. War der Vertretungsarzt, da meiner Urlaub hat. Der war in meinen Augen ein ziemlich unsensibles A...loch. SOrry aber anders kann ich es nicht sagen. Zuerst wollte er mir was über meine Gerinnungssörung und die MEdikamentengabe erzählen (Hah, guter Witz, bin 1. in Behandlung bei Fachärzten und 2. hab ich mich im letzten Jahr wohl selbst zu einer Art Expertin auf diesem Gebiet entwickelt). Außerdem war ich deswegen auch nicht bei ihm. Er solte nachsehen ob soweit alles ok ist und fertig.


    Dann kam er auf das Thema. Wann wieder schwanger nach FG? zu sprechen. Hab ihm gesagt, daß mir 3 Ärzte im KH versichert haben, daß mein Körper selbst am besten weiß, wann ich wieder schwanger werden sollte. Das Warten von 3 und mehr Monaten wäre überholt. Gut wäre min. die nächste MEns abzuwarten, um zu sehen, daß alles ok ist, und auch um für die folgende SS eine Berechnungsgrundlage zu haben. Daraufhin fing er an, ja wissen sie denn überhaupt was passiert wenn sich ein Ei in Ihre nicht vollständig aufgebaute oder evtl vernarbte SChleimhaut bzw. Gebärmutter einistet? Dann haben sie ein echtes Problem. Dagegen war das hier dann alles Pillepalle (wörtlich!!!). Ich bin fast vom Stuhl gefallen. Wie bitteschön, kann man einer Frau die gerade eine FG und AS hinter sich hat, sagen das das Pillepalle war??? Hab hinterher im Auto erstmal wieder Rotz und Wasser geheult. Zum Glück war mein Mann dabei. Außerdem musste ich gut 2,5 Std. warten, den HCG wollte er auch erst nicht testen (wäre in meiner Situation unnötig und nur Geldmacherei). Die Ärzte im KH hatten es mir aber so gesagt, verdammt >:( Er hat nach dem US dann doch noch Blut abgenommen. Da war so ein schwarzer Fleck, er meinte könnte ein kleines Blutklümpchen/Gerinnsel sein, was noch von der AS ist. Aber zur SIcherheit prüfen wir mal den HCG. Hah, so ein A...loch. Nächste WOche ist mein FA wieder da. Werde auf jeden Fall nochmal zu ihm gehen. Und ihm vor allem auch stecken was ich von seiner Vertretung halte.


    Ansonsten, naja, ich werde sehen wie es morgen im Büro ist. Hab gestern noch mit meiner Kollegin mit der ich seit 10 Jahren das Büro teile telefoniert (sie war im Urlaub und ist erst seit gestern wieder da). Hab ihr alles erzählt. Denke das reicht erstmal. Sie meinte auch, wart einfach noch eine Zeit ab, wenn Du es irgendwann allen erzählen willst ist gut und wenn nicht ist auch gut. Sie hat vorgeschlagen ich soll auf Fragen einfach sagen, ich hätte eine Unterleibstentzündung gehabt. Da fragt dann wohl kaum einer genauer nach (vor allem die männlichen Kollegen). Denke das ist eine gute Lösung für den Moment.


    LG an Euch alle

    @ saba71

    Ich habe im Büro auch allen gesagt, das ich in der 13. ssw eine FG hatte und eine AS gemacht werden mußte. Da hat niemand nachgefragt - soweit zu deinen Bedenken, dass jemand dumm fragen könnte...


    Ich habe am Do. einen Termin bei meiner neuen Gyn und hoffe, dass ich mit der einen Glücksgriff machen werden - wobei ich sie schon von meiner AS her aus dem KH kenne...


    Lass dich nicht verunsichertn von diesem blöden Vertretungsdok - gehste zu deinem alten Dok wenn der wieder da ist ...


    Meine Gefühle fahren auch Achterbahn - machmal bringen einen banale Dinge zum Heulen ...


    Ich drücke dich mal ganz doll! :°_


    LG

    Hallo flughexe,


    so der 1. Arbeitstag ist zur Hälfte gemeistert. Und ich bin inzwischen ehrlich gesagt froh wieder arbeiten zu dürfen. Heut früh als ich zu meinem Chef ins Büro bin, gab es zwar gleich wieder so einen Moment wo ich in Tränen ausgebrochen bin. Hatte ja nur mit meiner Chefin gesprochen. Chef und Chefin sind verheiratet (haben selbst auch 3 Kinder). Und Chefin hatte mich gefragt ob es ok ist, wenn sie mit Ihrem Mann darüber redet. Mein Chef also heute früh als ich zu ihm bin, und gesagt hab: Hallo ich bin wieder da. Er: Schön, das Du wieder da bist. Kommt um seinen Schreibtisch rum, nimmt mich in den Arm, drückt mir einen Kuss auf die Wange und sagt: Ach Mensch Mädchen, das tut mir so leid. Aber es klappt bestimmt bald wieder. MAnn, da konnt ich mich echt kaum beherrschen. Hatte ja geschrieben, daß hier ein sehr herzliches, familiäres Betriebsklima herrscht. Bin ja auch schon 10 Jahre dabei. Aber das hat mich dann doch fast aus den Schuhen gehauen. Ansonsten bin ich froh, daß einiges zu tun ist. Das lenkt mich ab. Und ich hoffe so schneller wieder in den normalen Alltag zu finden. Gefragt direkt hat auch nur ein Kollege, was den los war und ob ich wieder ganz ok bin. Hab dann nur was von Unterleibsgeschichte gemurmelt. Er meinte darufhin nur: oh, hoffentlich ist wieder alles ok, und schön das Du wieder da bist.


    Also, die größte Hürde vor der ich solchen Bammel hatte ist genommen.


    Liebe Grüße

    liebe saba,


    schön das du wieder arbeitest ...:)^


    ja mein chef hat mich auch in den arm genommen und genau das gleiche gesagt wie dein chef - konnte mich nicht beherrchen und habe geheutl und er nur: weine ruhig - muss ja raus die ganze traurigkeit ...


    das fand ich total lieb von ihm ...


    aber unsicher habe ich michdoch gefühle so die ersten tage im büo ...


    dir eine gute restwoche -


    lg :)*

    Flughexe, weißt Du was mir in den letzten Tagen so durch den Kopf gegangen ist? Es ist erschreckend wievielen Frauen so etwas Schlimmes passiert. Wie einerseits furchtbar grausam die Natur sein kann. Aber wie durchdacht und genial und wunderschön auf der anderen Seite eben diese Natur ist.


    Wünsche Dir auch eine schöne restliche Arbeitswoche und: Danke. Das Du zuhörst und da bist :)*

    @ saba ...

    sitzen im selben boot - ich hatte heute vor vier wochen auf den tag genau meine as in der 13. ssw und alle sagen mir heute wie toll ich doch aussehe ... jep -nach außen - aber innerlich .... :°(


    was man mit make-up und etwas tusche im gesicht doch so alles machen kann...


    hat dir dein fa was gesagt, von wegen wartezeit und verhütung?

    Zitat

    was man mit make-up und etwas tusche im gesicht doch so alles machen kann...

    Wie wahr. Hab mir am Samstag meine überschulter-langen Haare abschneiden lassen. Hatte das Gefühl ich muss mich auch äußerlich verändern (der gute Dr. Freud hätte wohl seine wahre Freude an mir gehabt). Nun krieg ich Komplimente wie toll mir doch die kurzen Haare stehen, und ich sähe richtig super aus.


    Zum Thema Wartezeit und Verhütung:


    im KH die Ärzte hatten mir ja gesagt, daß das Thema Wartezeit nach FG überholt wäre. Mein Körper würde eh erst wieder schwanger werden, wenn alles ok ist und ich bereit dazu bin. Am Montag muste ich ja zur Nachuntersuchung zu dem selten dämlichen Vertretungsarzt (hab ja oben über das Gespräch geschrieben). Mache aber nächste Woche eh nochmal einen Termin bei meinem FA. Der wird dann auch den kompletten Bericht aus dem KH da haben.


    Hormonelle Verhütung ist bei mir ja schon seit meiner Thormbose im letzten Jahr, und wg. der Gerinnungsstörung eh kein Thema mehr. Mein Mann und ich werden jetzt also wieder zu Kondomen greifen. Bis zur nächsten Mens. Dann ist Schluß damit. Bin nämlich eigentlich auch der Meinung, daß nur mein Körper allein weiß, wann und ob ich wieder schwanger werden sollte.


    LG

    Liebe Saba,


    das ist ja lustig - ich habe mir auch meine Haare kurz schneiden lassen ... das musste sein :-D


    Ich habe morgen einen Termin nochmal zur Nachsorge - aber bei einer neuen Gyn - die ich in der Klinik kennengelernt habe. Ich hoffe die ist nicht so sau blöd wie meine alte Gyn - die kann man nämlich menschlich voll in die TONNE treten ... :(v


    wir haben jetzt auch für uns gesagt, wir warten bis zur ersten menses und dann mal sehen was passiert ...wobei ich ja jetzt weiß ich kann ss werden und will das ss werden locker angehen ... nicht mehr herzeln nach tempikurve und lh-test - das ist nämlich voll stress und nicht sehr lustvoll |-o


    Dir einen schönen Feierabend - muss noch eine halbe Stunde ... Wenn du reden magst höre dir gerne zu.


    Ich drücke dich..


    Alles Liebe :)*

    hallo, möcht mich mal kurz reinschleichen.. würd gern anbringen, dass ich auch ne woche nach der ausschabung neue kleidung kaufte und meine haare tönte. wurde dann auch auf gutes aussehen angesprochen..


    aber solche veränderungen helfen einfach. lenken ab usw.


    hab übrigens auch nur eine mens abgewartet...

    Guten Morgen flughexe,


    ja, wie heißt es so schön: eine Frau lässt sich die Haare abschneiden, wenn ein neuer Lebensabschnitt für sie beginnt. Für uns beginnt jetzt ein positiver -daran müssen wir ganz fest glauben, hörst Du?


    Mit den Ärzten ist das so eine Sachen. Hatte bisher immer Glück. Nur dieser eine war halt voll daneben. Musste ja gestern nochmal dort anrufen, wg. dem HCG. Der war ok. Ob der Doc gemerkt hat, daß er sich am Montag daneben beommen hat? Er war sehr nett am Tel. Meinte ich solle wieder positiv in die Zukunft blicken und er wünscht mir alles Gute etc. Werde meinem FA trotzdem erzählen wie er sich mir gegenüber verhalten hat. Denke der soll ruhig wissen, was er da für eine Vertretung hat.

    Zitat

    wobei ich ja jetzt weiß ich kann ss werden und will das ss werden locker angehen...

    So versuche ich es auch zu sehen. Hoffe es bleibt auch so locker. Mach mir halt schon Gedanken, was ist wenn es beim 2. Mal nicht so schnell klappt?


    Bin gestern abend nach längerer Pause das erste mal wieder gelaufen. Mache sonst regelmäßig 4-5 mal die Woche Nordic Walking. Sollte mich ja schonen, lt. Ärzten. Aber das hat mir so gut getan gestern. Da kriegt man den Kopf mal so richtig frei. Werd das schöne Wetter heute nochmal nutzen und wieder laufen nach Feierabend. Ab morgen soll es ja schlechter werden.


    Ich bin für Dich da und drücke Dich :)*

    Hallo wartend,

    Zitat

    aber solche veränderungen helfen einfach. lenken ab usw.

    Ja das denke ich auch. Man will sich einfach was Gutes tun.

    Zitat

    hab übrigens auch nur eine mens abgewartet...

    Darf ich fragen wie es bei Dir im Moment aussieht ??? Bist Du wieder schwanger? Wenn Du nicht magst, brauchst Du auch nichts dazu zu schreiben.


    LG

    Guten Morgen Saba,


    habe heute um 16 h den Termin bei der Gyn aus der Klinik - voll schlecht geschlafen und mir ist total flau im Magen ...


    Habe mir eine Liste mit Fragen gemacht - alle Tempikuren ausgedruckt - Entlassungsbericht vom KH von der AS - Mupa und Befund bzgl. der Schilddrüse eingepackt ...


    Morgen früh muss ich zum Labor zu meinem Endo habe so das Gefühl das ich höherdosiert werden muss bzgl. der Tabs. für meine SD.


    Gestern hatte ich mal wieder nach langer Zeit einen sehr häftigen Allergieschub und musste Tabs nehmen :°( sehr unangehm das.


    Männe kam gestern mal wieder sehr spät Heim- wollte mit ihm reden - er wollte lesen und sagte: DU NERVST! :-o Das hat mich total verletzt, fällt wirklich schwer das nicht persönlich zu nehmen - aber ich sage mir halt: er ist gestresst.


    Heute in einer WOche bin ich in Kassel und treffe mich mit meiner alten Freundin zum Frühstücken ... :-) das ist ein sehr schönes Ziel ...


    Mit dem Laufen - tue was dir guttut - und wenn es das Laufen ist, warum nicht? Man sollte sich 1-2 WOchen nach der AS schonen und wenn dein Körper gewohnt ist zu Laufen ist das denke ich kein Prob.


    JA - ich mache mir auch Gedanken bzgl. einer 2. SS ...


    Bezw. habe ich auch ganz schön Angst...


    Deshalb meine ganzen Fragen die ich bei der Gyn gekklärt haben möchte - ich denke und hoffe, dass sie Angst nehmen kann.


    Habe gestern Männe gefragt, wie das aussieht mit Thema Verhütung - ob wir nicht doch noch etwas Zeit verstreichen lassen sollen - oder ob wir wieder gleich loslegen wollen ... und er? Achselzuck, dafür habe ich jetzt keinen Kopf... >:( :-o:-/ %-|


    Ich dachte ich höre nicht richtig ...


    Nunja - werde nächste Woche im Urlaub nochmal mit im in Ruhe reden ... Wobei ich mir um ihn zurzeit sehr große Sorgen mache - er steht nur unter Strom - abreitet viel - ist nur am Meckern - kommt selbst im Feierabend nicht mehr runter und meinte heute morgen: ich brauch mal für 5 Jahre Urlaub. Tja-er bekommt aber erst an Weihnachten 2 WOchen frei ... Weiß auch nicht was ich machen soll - außer ihm seine Feierabende zu bequem wie möglich zu gestalten - ihn am WE ausschlfen zu lassen und im Luft zu lassen...


    Zurzeit fühle ich mich etwas alleingelassen ...


    und hoffe, dass es nur eine Phase ist :°(


    Dir einen guten Tag.


    Saba wo wohnst du den und wie alt bist du und was arbeitest du?


    Ich bin 32 - lebe in Berlin und bin Personalsachbearbeiterin ...


    LG :)*

    Liebe saba


    wir haben ja schon "nebenan" gesagt,das wir mit dir fühlen,aber ich wollte mich hier nochmal an dich wenden.


    Diese Zeit,die du im Moment erlebst ist schwer,ich weiss das,weil ich es auch schon erlebt habe.


    Man fühlt sich leer,fragt sich warum,und will sich einfach nur verkriechen und mit sich und seiner Trauer alleine sein...aber auch das geht vorbei.Es wird dauern,aber das ist nur normal.


    Offenheit gegenüber anderen hat mir am meisten geholfen,das darüber reden tut gut.


    Und wenn du weinen musst,dann weine,auch das muss raus.Nur so kannst du es,meiner Meinung nach,am besten verarbeiten.


    Gib deinem Körper Zeit für eine neue Schwangerschaft.Denn auch die Psyche muss gesund sein,wenn du erneut schwanger werden möchtest.


    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute,ganz viel Kraft und wünsch dir und deinem Mann,dass ihr irgendwann so nen kleinen Knuddel haben werdet.


    :)* :)* :)*


    den anderen Frauen hier auch alles erdenklich Gute :)*