Früher Abgang - Erfahrungen? Gleichgesinnte? Wie geht es weiter?

    Hallo an euch!!


    Ich hatte am 6.4.17 einen positiven SST in der Hand, die Freude war riesig!! Unser 3. Wunschkind ist endlich unterwegs......


    Am 13.4. war ich bei meiner FÄ zum US (5. SSW). Da sah man aber leider noch nichts. Nächster Termin 3.5.17


    Über die Osterferien bekam ich aber immer mehr das Gefühl, dass da was nicht stimmt. Mal merkte ich die SS mal überhaupt nicht.


    Also rief ich am 18.4. einen Vertretungs-FA an und bat um Termin. Der Termin war gleich am Mi. 19.4.17. Man sah erneut nichts auf dem US. Mir wurde mulmig zumute :-( Der FA machte dann noch einen Bluttest HCG. Am Abend erfuhr ich dann das der HCG nur noch bei 43 liegt und ich das Utrogest nun absetzen soll. (Ich nehmen das Utrogest, weil ich in der 2. ZH immer Schmierblutungen bekam).


    Mir ging es die Tage sehr schlecht :°( Diese Neuigkeiten musste ich erstmal langsam verdauen. Traurigkeit pur!!! Meinem Mann ging es ähnlich.


    Am Fr. 21.4. wurde mir erneut Blut abgenommen, der HCG-Wert ist noch bei 41. Ich bekam freitags aber auch meine Blutung. Bin nun echt gespannt wann der HCG ganz auf 0 runter geht. Am Freitag muss ich erneut zur Blutabnahme wegen HCG.


    Wann sinkt denn der HCG-Wert??


    Ich habe eine Blutung, die wie meine normale Mens. ist. Heute Tag 3 und lässt bereits etwas nach. Meine Temp.Kurve ist bereits wieder runter gegangen. Wir werden es auf jeden Fall erneut versuchen, unser 3. Wunschkind zu bekommen.


    (Ich hatte vor 7 Jahren schon mal einen ganz frühen Abgang ohne AS). Damals ging es mir ähnlich wie diesmal, damals nur ohne Utrogesten. Damals hatte ich aber starke Scherzen und die Blutung war sehr stark und lange. Im nächsten Zyklus hatte sich mein ES um eine Wochen nach hinten verschoben.


    Wie ging es euch mit der Mens bei dem Abgang?? Habt ihr dann gleich wieder weiter geübt oder pausiert? Hattet ihr danach gleich wieder einen ES und wann im Zyklus?


    Damals haben wir gleich im ersten Zyklus weiter gemacht. Abwarten hätte mich nur noch mehr verunsichert.


    5 Zyklen danach kündigte sich unsere Tochter an und ist heute 6 Jahre alt.


    Ich mache mir einfach viele Gedanken, weil ich schon fast 38 bin und meine Zeit läuft........


    Liebe Grüße an alle @:)

  • 2 Antworten

    Ach mann, das tut mir leid. Ich hatte im Januar auch einen frühen Abgang - gemerkt habe ich es durch Schmierblutungen ab 6+0. Beim FA war ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht gewesen, weil meine Schwangere zum ersten Ultraschall immer erst Ende 7./ Anfang 8. Woche bestellt. Na ja, als die Blutung losging bin ich dann gleich hin. Der HCG-Wert lag nur bei 80 und im Ultraschall war nichts zu sehen, da war mir schon klar dass das nichts mehr wird. Die Kontrolle der HCG-Werte hat dann noch einen leichten Anstieg in den nächsten Tagen ergeben, aber insgesamt viel zu wenig und dann setzte auch die richtige Abgangsblutung ein. Vermutlich hat sich der Krümel schon in der 5. Woche nicht mehr weiter entwickelt, es hat halt nur fast 2 Wochen gedauert, bis der Körper es "gemerkt" hat und die Blutung mit Schmierblutungen los ging.


    Ich hatte zuerst eine Woche Schmierblutungen, es wurde jeden Tag ein kleines bisschen mehr. Nach 1 Woche kamen dann Bultungen in normaler Mens-Stärke, die etwa 5 Tage angehalten haben. Danach weitere 10 Tage Schmierblutungen. Als ich wieder Zervixschleim zum beurteilen hatte, sah ich nach wenigen Tagen, dass der Umschwung auf fruchtbar kam, und weil ich (fast 40) keine Zeit verlieren wollte, haben wir es gleich wieder probiert. Der ES war dann ziemlich genau 4 Wochen nach Beginn der Schmierblutungen und 3 Wochen nach Beginn der "richtigen" Blutung. Da der Zyklus ja nur wieder in Gang kommt, wenn der HCG-Wert fast auf null runter ist, müsste das bei mir ungefähr 7-10 Tage nach Beginn der richtigen Abgangsblutung gewesen sein.


    Unglaublicherweise bin ich dann auch sofort wieder schwanger geworden und bisher ist alles gut (ich bin jetzt in der 10. Woche und lt. Ultraschall vor 3 Tagen ist alles super).


    Es spricht absolut nichts dagegen, es gleich wieder zu versuchen, wenn du keine Ausschabung hattest und dich gesund fühlst. Für mich war der Abgang körperlich gar kein Problem, die Bltungen haben zwar über 3 Wochen angehalten, waren aber nie besonders stark und Schmerzen hatte ich auch keine. Wenn das anders gewesen wäre, hätten wir einen oder zwei Zyklen verhütet. Da ich die ganze Zeit topfit war, sah ich dazu aber keinen Grund.


    Mach dir wegen deines Alters keine Panik!! 37 ist heute kein Alter und ihr seid offensichtlich komplett fruchtbar, also sehe ich da gar kein Problem, auch wenn du jetzt entscheidest zu warten.

    @ ayasha

    Ach man das tut mir so leid, dass du das auch schon durch machen musstest!!! :°_


    Aber jetzt erstmal herzlichen Glückwunsch zur erneuten Schwangeschaft!!! :-@ Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass diesmal alles gut geht und ihr euer Krümel bekommt :)^ :-@


    Da machst du mir aber echt große Hoffnungen, dass der ES bald wieder kommt und wir es erneut versuchen können. Der Kopf ist schon sehr weit, muss nur noch der Körper nachziehen.....


    Sobald ich merke, dass der ES naht, versuchen wir es gleich wieder. Möchte keine Zeit verlieren, da ich ja schon 37 bin. Ich habe zwar schon 2 Kinder von meinem Mann, aber der Wunsch nach Nummer 3 ist halt schon sehr groß. Bei meinem Mann ist alles ok, war auch vor jedem Kind beim Spermiogram.


    Bei mir war ja schon ein Kinderwunschzentrum im Gespräch, da ich immer Schmierblutungen in der 2. ZH habe (deshalb Utrogest) und auch mein AMH-Wert nicht so gut ist. Aber dadurch wir es jetzt erneut normal geschafft haben mit SS, wollen wir es auch weiterhin so probieren. Meine FÄ meinte auch ich solle mich vom AMH-Wert nicht einschüchtern lassen. Es kann jederzeit wieder normal passieren und davon geht sie auch aus. War ja jetzt auch so.....


    Damals (vor 8 Jahren) hatte ich nach dem frühen Abgang, 4 SSW erst Schmierblutungen dann Mens., ohne AS, dafür 9 Tage lang Bluntungen, einen Zyklus von 38 Tagen und bei TZ 22 meinen ES. Also eine Woche länger wie normal bei mir.


    Diesmal hatte ich ja Utrogest und setzte dies erst am 20.4. ab. Seit Fr. 21.4. kam meine Mens und bisher auch normal. Sie lässt sogar schon wieder nach. Wäre ich nicht schwanger gewesen, würde ich keinen Unterschied zur normalen Mens. merken (bis jetzt zumindest). Meine Temp.Kurve ist auch schon wieder ganz normal runter gegangen. Laut FA geht es wohl ganz normal ab.


    Heute habe ich aber nochmal einen SST-Frühtest gemacht. Die 2. Linie sieht man noch ganz schwach. Da muss man schon ganz genau hinschauen, um diese Linie zu sehen. Denke mein HCG ist noch nicht auf 0


    Wann sinkt denn der HCG, denn vorher werden ja bestimmt keine neue Eizellen ran reifen oder?? Muss der HCG komplett auf 0?? Am 21.4. war dieser bei mir noch auf 41. Hoffe er sinkt jetzt bis Freitag komplett, da wird erneut getestet.


    Danke an Dich @:)


    liebe Grüße und alles Gute weiterhin!! :)^ :-@