• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Liebe Tebbily,

    fühle dich von mir ganz fest gedrückt. Ich war total gerührt von eurer Seite um nicht zu sagen ich habe die ganze Zeit geweint. Ich wünsche euch alles gute für die Zukunft...


    Was sollen die Kommentare mit den Rechtschreibfehlern, da kann ich nur den Kopf schütteln...

    Hallo Wartend


    Ich muste die maus auf normalen wege zu elt bringen weil das Fruchtwasser schon Schwarz war,wen ein Kaiserschnitt gemacht worden wäre,hat der Arzt gesagt das mein Körper inerhalb von einer Minute vergieftet wäre und dieses Risiko wollten die Ärtzte nicht eingehen.Woran unser Stern gnau verstorben ist wissen wir nicht weil wie es nicht Optuzieren lassen haben,das wollten wir nicht es hat schon genug mitgemacht.Die Hebamme meinte nur das es eine doppelte Nabelschnurschlingung war.Und da ich ja schon ganz oft Wehen hatte nur halt noch nicht so stark ist die Maus immer mehr nach unten gedrückt worden.Ich find es sehr erleichternd mit Frauen zu sprächen die so was auch schon miterläbt haben und es nachepfinden können.Danke euch alle :°(

    ah.. das tut mir leid, wenn du nicht mal die wahl hattest.


    ich war ja erst halb so weit wie du. war da aber sehr froh, die kinder normal auf die welt gebracht zu haben.


    kannst du denn schon ein wenig nach vorn schauen?

    Sternchen

    Mein ganz großes Mitgefühl Für Dich und eine feste Umarmung. Ich hoffe, Du hattest die


    Möglichkeit, Dich von Deinem Kind in Würde zu verabschieden und wünsche Dir für die nächste Zeit viel Kraft. Aber was auch der Grund war, daß Dein Baby nicht leben konnte, so muß man doch sagen, daß diese Situation nicht die Regel ist sondern die Ausnahme.

    Hallo, ich habe meinen Sohn Jamie im Februar 2005 in der 39.SSW still geboren. Bei einer Routineuntersuchung war kein Herzschlag mehr da. Ich weiß wie du dich fühlst. :°_:°_ Ich drücke dich ganz ganz fest und schicke dir viel Kraft.

    Hat deine kleine Tochter einen Namen? Musst nicht antworten, wenn du nicht willst.Mir hat es sehr geholfen, dass andere Menschen meinen Sohn auch beim Namen genannt haben.Dadurch wurde er fassbarer für mich.

    Hallo Ihr Lieben


    Ich konnte mich von meiner Tochter verabschieden einen Segen hat Sie auch bekommen.Meine Tochter heist Sandy.Ich habe lange bebraucht um so darüber reden zu können,ich denke aber im nachhinein war es gut das ich die Maus auf normalen wege zu Welt gebracht habe,so konnte ich es alles realiesierren.Was ich nur bis heute nicht verstehe das es keiner gemerkt hat das was nicht stimmt.Weil ich war ja über den Termin und muste alle 2 Tage zum Arzt,und keiner hat was gemerkt.:°(

    So was geht manchmal einfach viel zu schnell...


    Wenn ich daran denke... Ich unserer Praxis war auch eine Schwangere zur CTG-Kontrolle und anschließender Untersuchung. Sie war in der 33. SSW. Beim CTG war noch alles okay und 10 Minuten später bei der Untersuchung war beim Ultraschall keine Herzaktion mehr vorhanden. Man hat auch nie herausgefunden woran es lag. :°(


    Ich glaube, so etwas kann man nie verstehen. Dafür ist es einfach zu traurig. :°_

    Ich war auch oft bei meinem FA da ich damals extremes Wasser hatte, aber man hat es einfach nicht gemerkt.


    Deine Sandy wird immer bei Euch sein, in Euren Herzen und Euren Gedanken. Jamie wird auch immer mein Sohn sein und gehört zu unserer Geschichte.


    Ich bin auch sehr froh, dass ich Jamie auf normalem Weg entbunden habe, so hatten wir so blöd das klingt ein gemeinsames Erlebnis. Jamie mein Freund und ich.Und das gehört dazu. Ich habe meine Tochter dann per Kaiserschnitt holen lassen, weil ich echt zuviel Angst vor dem Ende der SS hatte und obwohl man die Narbe kaum sieht, wenn sie von Jamie wäre glaub ich würd ich sie immer sehen.


    Liebe tebbyli, ich drück dich ganz fest und denk an dich.