@ wesen77,

    also bei mir war es so, dass mein Sohn die Nabelschnur um den Hals hatte. Wenn du solche Angst hast, dann frag deine Arzt nach einer Doppleruntersuchung, da kann man sehen ob es in der Halsgegend anschlägt. Das wäre ein Zeichen für so eine Komplikation. Viele Kinder haben die Nabelschnur mehr als einmal um den Hals und es ist gar kein Problem. Sowas wie bei mir ist nicht standard sondern eine Ausnahme. Lass dich nicht wild machen von unseren Schicksalen.

    Danke

    Hallo Dany!


    Habe erstmal vielen Dank für Deine Info!


    Mein FA schaut immer alle 4 Wochen wo die Nabelschnur liegt, bis letztens war sie immer da wo sie sein muß!


    Mein Sohn (= schon 7 Jahre) hatte sie auch um den Hals, deshalb war es eine Zangengeburt.


    Wie geht es Dir denn mittlerweile?


    Hast Du nochmal den versuch gestartet, ein Kind zu bekommen?


    LG

    hallo!ich habe meinen goldschatz vier tage vor seiner eigentlichen geburt verloren,dieses gefühl kann man nicht beschreiben die erste frage ist warum?es war ja eh alles in ordnung.ich hatte am 08.09.2006 die letzte kontrolle im spitel die ärte fragte mich nur ob ich schon wehen hatte?ich meinte nur ja denke schon da dies unser erstes kind war wussste ich ja nicht genau wie sich wehen anfüllen.sie meinte darauf hin nur e kann jeden moment soweit sein da der mutterkuchen schon sehr verkalkt ist.ich habe mich darüber gefreut denn ich wollte mein schatz schon im arm halten.am 11.11. fuhen wir ins spital da ich in der nacht schmerzen hatte.ich habe aber den tag zu vor den kleinen schon nicht mehr so wie sonst gespührt ichdachte nur er schläft ,denn ich hatte an den tag sehr viel geschlafen ich meinte nur der war munter wie ich schlief,leider schlief er für immer.die sagten uns dann das sie keine herztöne feststellen können.ich fragte mich nur ständig waum er warum nicht ich oder gleich wir beide.ich bekam dn kleinen dann am 14.11 es war so schön ihm zu sehen und zu halten für den moment als wir ihn ansahen war alles so friedlich und schön ich vermiss seine bewegungen so sehr ,manchmal frage ich mich wie ich es schaffe aber der kleine gab uns auch sehr viel kraft.das schlimmste jedoch ist weil man aus mutter nicht weiss wo sein eigenes kind jetzt ist.manchmal würde ich am liebsten zum kleinen, weil ich es nicht verstehe warum so ein kleines geschöpf es nicht verdient hat auf der welt zu sein.

    Hallo

    @kiloxy

    Erstmal mein herzliches Beileid!


    Ich kann bei Totgeburten leider nicht mitsprechen, mir sind nur Fehlgeburten unterlaufen, die mir eigentlich gereicht haben.


    Ist Dir dies dieses Jahr wiederfahren, oder liegt es schon ne Weile zurück?


    LG kathrin

    ja leider am 11.09.2006 . nicht am 11.11 habe mich verschrieben.die geburt selber war dann am 14.09.


    oh das tut mir leid der schmerz ist der gleiche du verlierst dein eigenes kind ich denke mir mal, da ist es gleich wie.


    in welchen monat hast du dein kleinen engel verloren?


    lg sabrina

    @kiloxy

    Hallo!


    Ich denke man kann eine Fehlgeburt nicht mit einer Totgeburt vergleichen, da man bei einer Totgeburt schon Bewegungen etc. hatte, und es in der Regel auf normalen Weg gebären muss.


    Ich habe meinen kleinen Schatz damals in der 6.SSW verloren, eigentlich 11.SSW, aber er hatte nur den Stand einer 6. SSW, da er nicht mehr gewachsen ist.


    Er hatte dann plötzlich keine Herzaktionen mehr.


    Für mich war es damals hart, aber ich denke noch härter wäre es gewesen, wenn ich ihn gespürt hätte.


    LG

    wesen 77

    ich glaube das bleibt ziemlich gleich, man verliert sein eigenes kind, dies kleine krümmelchen in dir angefangen hat zu wachsen.


    dieses gefühl voller dankbarkeit und liebe was man so gerne verschenken mag, und man nimmt es uns wieder, ist nicht zu vertsehen und zu begreifen.aber leider müssen wir stark sein.


    und willst du bald ein geschwisterchen?


    lg

    wesen 77

    wir lassen uns noch ein wenig zeit.


    da freu ich mich für auch,wisst ihr denn ob bub oder mädi?


    ich wünsche euch drei fals wir uns nicht mehr schreiben vom ganzem herzen alles alles gute.


    lg :-D:-D

    mama 2007

    unser sohn ist an nachlässigkeit der ärztin gestrben zumindst kann man das aus dem berich am totenschein lesen. ih war am 01.09 im spital zu letzten kontrolle und die ärztin sagte mir das der mutterkuchen sehr verkalt ist, dachte mir nicht aufdiesen gund ist der kleine aber aber uns gstorben.dn am 11.09 war er tot im muterleib ver tage vor seiner eigentlchlichen geburt, er hatte zwar die nabelschnurr umden hals am wie man was passiert sehr oft und die kinder leben.somit steht es für mich fest das die ärztin schuld hat das ich nie meinen sohn lachen sehen kann und in die augen sehen kann wenn ich ihm sage das ich ihm liebe


    wie alt ist dein kleiner schatz?


    mädchen?bub?


    lg

    @kiloxy

    So kannst Du das nicht sehen, denn das verkalken der Plazenta ist ein Zeichen das die Geburt ansteht, und durch dieses Zeichen werden die Wehen ausgelöst.


    Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, das das der Grund war, dann doch eher, das das Kind die Nabelschnur um den Hals hat.


    Denn da kommt es doch drauf an, wie, es gibt Kinder denen macht das nichts aus, und es gibt Kinder die erhängen sich damit.


    Bei uns wird es vorraussichtlich ein Bub, der seid gestern über Termin geht, und einfach nicht raus will.


    Ich wünsche Dir aber trotzdem alles Glück dieser Welt.


    LG Kathrin

    wesen 77

    hast eh recht,ich weiss nicht was ich denken soll , am besten denk ich gar nicht mehr nach warum.


    ud ich dachte ihr habt euren schatz schon.


    habt ihr schon einen namen?


    jetzt darfst ihm betsimmt ,bald im arm halten.


    freu ich für euch,bis bald


    lg

    kiloxy

    :°_:°_:°_:°_


    am besten gar nicht dran denken an das warum?


    es tut mir immer so leid für denen denen sowas passiert.


    mir fehlen einfach die worte:°_


    ich bin in der 21+6 woche und es wird ein junge.

    @kiloxy

    Versuch Dich einfach abzulenken, auch wenn es immer Momente geben wird wo man daran denkt.


    Ich hatte im November so eine Zeit, weil ich wußte das es der Monat war, an dem ich meinen Wurm im Arm halten sollte.


    Es bringt nur die Zeit mit sich, und irgendwann hast Du auch einen kleinen Schatz in Deinem Arm, und dann werden die Narben schwächer.


    Er soll Leon Sandro heißen.


    Sandro hieß mein Bruder, der vor fast 12 Jahren im Alter von 23 Jahren bei einem Arbeitsunfall ums Leben kam.


    So richtig will er im Moment noch nicht, wenn sich bis morgen nichts getan hat, dann soll ich Donnerstag ins KH zum Wehenbelastungstest, mal sehen ob der was bringt!


    Dir nochmals alles Gute!


    Kathrin