Doch ich lasse regelmäßig nach der Schilddrüse schauen. Habe kein Hashi. Nur ein Struma/Knoten, der jetzt weg ist nach der RJT im Juni 2010.


    Nehme L-Thyroxin 75, da die Werte in die UF gerutscht sind, aber jetzt ok. sind.


    Finde halt so Kommentare blöd, sei froh, dass Du kein Krebs oder Schlimmeres hast. WEIL, ich bin hier ja nicht im Krebs-oder Sterbeforum drin. Würde ich dann mein Problem anbringen, klar, wäre ich fehlt am Platz.


    Aber hier geht es lediglich um evtl. Stoffwechselprobleme, Hormone, Ernährung, Gewichtszunahme.....


    Möchte eben rechtzeitig vorbeugen, nicht alles schleifen lassen u sagen, ja das ist halt so...werde älter usw...

    Mein Gott BMI hin oder her, 45 kg war ein super Wohlfühlgewicht und es ging mir körperl/gesunheitl.super.


    Nur weil es manche als zu wenig erachten, heißt das noch lange nichts...super schlanke Frauen würden so nie urteilen...da sie selbst schlank sind....


    48-50 kg wäre auch noch grenzwertig OK. für MICH....und ist sogar in eurem blöden BMI-Wert (wenn es manche beruhigt), aber 50 kg sind NICHT 60 KG!!!!!!!!!!!!! >:(


    ICH WILL KEIN PUMMEL-GEWICHT haben!!!!!!! :(v


    Bin ein Sport-Freak.

    Zitat

    Bin ein Sport-Freak

    Wie lange denn schon?

    Zitat

    Habe von 15-34 immer 45/46 kg gehabt ohne Sport und egal was ich aß (dennoch sehr gesund) bei 159 cm.

    Zitat

    und es ging mir körperl/gesunheitl.super.

    Bis auf 7 Jahre Blut im Stuhl.


    Merkst du was?

    @ Gourmeta:

    Blut im Stuhl war ab und zu. Aber es ging mir trotzdem gut. Es tut ja nicht weh.


    Habe ja übermorgen den Termin zur Magen- +Darmspiegelung.


    Habe von 5-15 Jahren Leistungssport gemacht, dann Bandscheibenvorfall bis mit Ende 15. Wollte Sport studieren.


    Von 16-35 gar kein Sport, bin aber oft lange spazieren gegangen, wandern und schwimmen.


    Mit 35 hab ich im Fitnessstudio angefangen, regelmäßig, alle 2 Tage 2 h Sport (1h Ausdauer+1h Geräte). Also seit 2,5 Jahren jetzt....

    was willst du vorbeugen? du hast doch jetzt scheinbar deinen grund gefunden, die angebliche unterfunktion und nimmst jetzt l-thyroxin. also.......... wenn du dann immer noch zunimmst, dann muss vielleicht die dosis angepasst werden. aber jetzt hier einen wind zu machen, was evenutell mal sein könnte kann ich nicht nachvollziehen.


    noch mal, warte ab wie du mit den tabletten zurecht kommst. nimmst sie ja erst seit kurzem. die 15 kilo waren ja vor der tablettenbehandlung und rührte daher von der unterfunktion, die aber ja jetzt behandelt wird. was bitte willst du denn jetzt noch für ein krankhetsbild und vorbeugen? du hast deine ursache gefunden und sie wird behandelt. wenn dich die 15 kilo stören, musst du sie loswerden. aber du kannst doch nicht jetzt sagen, ich will vorbeugen, da es nichts mehr zum vorbeugen gibt.


    übe einfach ein wenig geduld.

    Da weißt du mehr als dein Doc.... Abwarten und dann kannst du immer noch die Pferde scheu machen. Man, man,man.............. Auch meine Werte sind im Referenzbereich und ich muss trotzdem Tabletten nehmen. Zudem hattest du vorher noch Knoten, die sind jetzt weg. Also gleich kann es schon mal nicht sein...

    Wenn mein blöder Arzt mir L-Thyroxin nicht verschreibt, weil er es nicht nötig hält, musste ich ja was machen. Im Nachhinein meinte er, ok., ein Versuch war´s wert. Werte waren sogar minimal besser. Wo liegt das Problem?


    OK. das mit dem Blut im Stuhl hatte ich verdrängt, weil es nur ein bisschen ab und zu war und Angst hatte vor den Spiegelungen.


    Aber ich hab es eingesehen u gehe übermorgen zu den Untersuchungen!

    du widersprichst dir aber reichlich. erst sind die werte genauso wie vor der zunahme und davon kann es ja nicht kommen. jetzt schreibst du, die höhere dosierung war besser und die werte auch minimal besser.


    minimal kann schon viel ausmachen... aber was denn nun