Deuten von Hormonwerten – bitte helfen!

    hallo!


    ich habe neulich ein blutbild machen lassen (grund: diff. HA).


    war auch beim arzt, der ihn sich ansah, und meinte, dass alles i.O. sei.


    die hormone sind zwar leicht erhöht, allerdings sei das so minimal, dass das eher nicht


    die ursache sein könnte.


    ich stellte folgend die werte rein, da ich diese sichtweise bezweifle und hoffe auf meinungen von euch experten!


    hormone


    sexualhormone


    östradiol (E2) 448 pg/ml


    pollikelphase 13 – 166


    ovulationspeak 86 – 498


    lutealphase 44 – 211


    postmenopausal 5 – 55


    progesteron 0,9 ng/ml


    follikelphase: 0.2 – 1.5


    ovulationsphase: 0.8 – 3.0


    lutealphase: 7 – 27.0


    postmenopause: 0.1 – 0-8


    1. trimenom: 13-0 – 44.0


    2.trimenom: 0 – 175-0


    gesamt-testosteron 0.500 ng/ml 0.084 – 0.481 ()-> (das wäre also erhöht)


    tanner stadium 1: <0.025 – 0.061, Tstd. 2: < 0.025 – 0.104, Tstd. 3: <0.025 – 0.237; Tstd. 4:< 0.025 – 0.268, Tstd.5: 0.046 – 0.383 (Tstd=Tanner Stadien; was ist das? ??? )


    __hypophysenhormone


    FSH (Follikelstimul.Hormon) 14.0 mU/ml


    follikelphase: 3.5 – 12.5


    ovulationspeak: 4.7 – 21-5


    lutealphase: 1.7 – 7.7


    postmenopause: 25.8 – 134.8


    LH (Luteinisierendes Hormon) 100.9 mU/ml


    follikelphase: 2.4 – 12.6


    ovulationspeak.: 14.0 – 96-0


    lutealphase: 1.0 – 11.4


    postmenopause: 7.7 – 59-0


    kennt sich jmd. mit diesen hormonen und deren werten aus?


    kann mir jmd. mehr dazu sagen?


    bitte bitte um hilfe!


    danke @:)

  • 18 Antworten

    sexualhormone


    östradiol (E2) 448 pg/ml


    pollikelphase 13 – 166


    ovulationspeak 86 – 498


    lutealphase 44 – 211


    postmenopausal 5 – 55


    progesteron 0,9 ng/ml


    follikelphase: 0.2 – 1.5


    ovulationsphase: 0.8 – 3.0


    lutealphase: 7 – 27.0


    postmenopause: 0.1 – 0-8


    1. trimenom: 13-0 – 44.0


    2.trimenom: 0 – 175-0


    gesamt-testosteron 0.500 ng/ml 0.084 – 0.481 ()-> (das wäre also erhöht)


    tanner stadium 1: <0.025 – 0.061, Tstd. 2: < 0.025 – 0.104, Tstd. 3: <0.025 – 0.237; Tstd. 4:< 0.025 – 0.268, Tstd.5: 0.046 – 0.383 (Tstd=Tanner Stadien; was ist das? )


    hypophysenhormone


    FSH (Follikelstimul.Hormon) 14.0 mU/ml


    follikelphase: 3.5 – 12.5


    ovulationspeak: 4.7 – 21-5


    lutealphase: 1.7 – 7.7


    postmenopause: 25.8 – 134.8


    LH (Luteinisierendes Hormon) 100.9 mU/ml


    follikelphase: 2.4 – 12.6


    ovulationspeak.: 14.0 – 96-0


    lutealphase: 1.0 – 11.4


    postmenopause: 7.7 – 59-0


    hier etwas übersichtlicher!!

    An welchem Zyklustag wurde denn das Blut abgenommen?


    Gibt es weitere Werte? Zur Diagnose des Haarausfalls fehlt da einiges.

    hallo buddleia, endlich jemand!


    das weiß ich leider nicht so genau, da ich ende okt. die pille abgesetzt habe, die ich etwa 1,5 jahre einnahm, und sich der zyklus bis dato nicht wieder eingependelt hat.


    was für werte/hormone fehlen denn noch?


    und kann man denn etwas zu den werten sagen, die vorhanden sind?

    ach so, falls irgendwelche werte gemeint sind, also nicht hormone, gibt es da noch einige.


    zb. das eisen, zink etc.


    mich würden jetzt aber rein die hormone interessieren, was die werte bedeuten.

    wenn du erst im Oktober die Pille abgesetzt hast macht ein Hormonstatus doch irgendwie gar keinen sinn jetzt?


    Hast du auch die Werte TSH, fT3 und fT4? Eisen?

    eisen habe ich zu wenig, 29 von einem normalbereich von 37-145. nehme auch schon eisen-tabletten. das eisen wird aber nicht der grund sein, da ich in den letzten 2 jahren, seit ich das problem habe, etwa 15 befunde habe machen lassen und die eisenwerte haben gepasst. momentan etwas niedrig, aber das bessert sich hoffenlich durch die tabletten.


    TSH und f3 und f4 hatte die hautärztin zwar auf der überweisung drauf, sagte mir aber nicht, dass ich vorher bestimmte schilddrüsen-medikamente schlucken musste.


    also konnten die im labor die werte nicht kontrollieren.


    wann würde er den sinn machen? dachte jetzt macht er eher sinn als unter der pille, da man nun den wahren hormonhaushalt sieht und nicht den künstlichen ???

    was gehört nun alles angeschaut bzgl. diff. HA?


    welche hormone?


    was muss man bei der schilddrüse beachten?


    den ärzten blind zu vertrauen ist wohl ein fehler!

    Zitat

    TSH und f3 und f4 hatte die hautärztin zwar auf der überweisung drauf, sagte mir aber nicht, dass ich vorher bestimmte schilddrüsen-medikamente schlucken musste.

    Da muss man doch vorher keine Medikamente schlucken, es geht um die Basiswerte... ":/


    Stinknormale Blutentnahme, Werte bestimmen lassen.


    Oder hast du eine bekannte Schilddrüsenerkrankung?


    Wenn du die Pille erst im Oktober abgesetzt hast, ist das Testosteron mit einiger Wahrscheinlichkeit deswegen noch erhöht.


    Die Werte passen so grob zum ovulatorischen Peak, also der Hormonlage um den Eisprung herum.Stimmt dies, müsstest du etwa 18 Tage nach der Blutentnahme eine Blutung bekommen.


    Hast du zum Zeitpunkt der Blutentnahme vielleicht verstärktem relativ flüssigen, eventuell spinnbaren Ausfluss bemerkt?


    Haarausfall nach Absetzen der Pille ist normal, kann auch durch das niedrige Eisen verursacht sein.


    Schilddrüsenwerte sollten noch ergänzt werden.

    Zitat

    Am 20.11. warst du noch schwanger?

    war ich. etwa 2 wochen lang. es setzte merkwürdgerweise eine menstruationsartige blutung ein. das war mir unklar, ich denke ich fragte auch hier im forum nach. der frauenarzt klärte mich auf.

    Zitat

    Da muss man doch vorher keine Medikamente schlucken, es geht um die Basiswerte...

    das erklärten mir die von labor so. ich war eben bei der hautärztin, auch sie war überrascht.


    schilddrüsenerkrankung habe ich keine bekannte, des TSH war in letzten befunden immer i.O.


    ich habe etwa vor einem halben eine schilddrüsendiagnostik machen lassen, mit ultraschall etc.


    soweit ich weiß, musste ich da am abend vorher eine tabl. schlucken (fortecorin) und am nächsten tag in der früh zum blutabnehmen gehen.


    damals war aber auch das colesetrol (ein hormon) (nicht colesterin!!, die hautärztin hat übrigens noch nie etwas von diesem hormon gehört) leicht erhöht.

    Zitat

    Haarausfall nach Absetzen der Pille ist normal, kann auch durch das niedrige Eisen verursacht sein.

    den HA habe ich seit beinahe 3 jahren. genau aus diesem grund bekam ich damals eine antiandrogene pille verschrieben, die aber außer anderen NW nichts brachte.


    deshalb setzte ich sie ab.

    Zitat

    Wenn du die Pille erst im Oktober abgesetzt hast, ist das Testosteron mit einiger Wahrscheinlichkeit deswegen noch erhöht.

    die HA meinte, es sei zu viel. ich habe 0.500 oder so und sie meinte bloß, das sei viel zu viel und ich sollte eine antiandrogene pille nehmen. ich sagte ihr, dies hätte ich ohne erfolg 1,5 jahre getan. dann meinte sie bloß ich solle zu einem gyn. gehen %-|


    mein hausarzt wiederum meinte die hormone seien bloß ganz gering erhöht und die hätte nichts mit dem HA tun :-/


    wem glauben ???

    Zitat

    soweit ich weiß, musste ich da am abend vorher eine tabl. schlucken (fortecorin) und am nächsten tag in der früh zum blutabnehmen gehen.


    damals war aber auch das colesetrol (ein hormon) (nicht colesterin!!, die hautärztin hat übrigens noch nie etwas von diesem hormon gehört) leicht erhöht.

    Das ist eine Untersuchung des Kortisolstoffwechsels (Nebennierenrinde), nicht der Schilddrüse. Geschluckt hast du Fortecortin, ein Kortisonpräparat. Man schaut, ob die "Steuerung" richtig funktioniert.


    Colesetrol gibt es nicht.

    Zitat

    ich habe etwa vor einem halben eine schilddrüsendiagnostik machen lassen, mit ultraschall etc.

    Hast du da den Befund und magst ihn hier posten?