Ewig lange Zyklen: Folsäure und Eisenmangel, hängt das zusammen?

    Hallo,


    da ich seit zwei Jahren unregelmäßige Zyklen habe (zwischen 40 und 100 Tagen) und dann heftig die Periode bekomme,habe ich nun Hormonwerte beim Endokrinologen machen lassen.Heraus kam nur ein Folsäure und Eisenmangel,kein Wunder wenn ich so stark blute, aber was bedeutet das jetzt für meine Zyklusstörungen und außerdem habe ich gehört dass die Eisentabletten sehr auf den MAgen gehen (habe da eh schon enorme Probleme).Laut Arzt soll ich jetzt Ferrosanol und Folcur nehmen,toll und dann?Bin echt gerade überfordert, das erklärt doch immernoch nicht meine langen Zyklen oder?Hat jemand von euch Ahnung, bin gerade total überfordert. %:|

  • 11 Antworten

    Hi, das ist ja das ärgerliche, die haben mir die Werte gar nicht geschickt sondern nur einen Arztbriefßie haben Eisen und Folsäuremangel, bitte nehmen sie folgende Medikamente...und kommen sie in 3 Monaten zur Nachuntersuchung.

    Zumindest in D hast du Anspruch auf die Werte, lediglich Kopierkosten dürfen verlangt werden.


    Wäre doch mal interessant, da einen Blick zu werfen... ;-)

    keine Ahnung!Ich musste einen Fragebogen ausfüllen welche Beschwerden ich habe und dann wurde Blut abgenommen, das war alles, was die genau getestet haben weiß ich nicht, ich soll jetzt die Eisen und Folsäurepräparate nehmen und dann wieder kommen.Will ich aber nicht machen, einfach mal so Eisenpräparat einnehmen, hab ohnehin massive Magenprobleme!Es sollen weitere Untersuchungen gemacht werden, die 1 Stunde dauern, aber was das genau ist weiß ich ebenfalls nicht, ich werde dort nochmal anrufen müssen, ich kann mit dieser brieflichen Info so gar nichts anfangen

    Hallo, habe gerade meine Werte bekommen, mein TPO Antikörper lag bei 1000 IU/ml (also deutlich erhöht), laut Arzt Immunthyreopathie aber euthyreot.Kenne mich nicht so gut aus, heißt das jetzt (chronische)Schilddrüsenentzündung bei normalem Schilddrüsenstoffwechsel?

    Zitat

    .Will ich aber nicht machen, einfach mal so Eisenpräparat einnehmen, hab ohnehin massive Magenprobleme!

    Ferrosanol ist sehr gut verträglich, da die Kapseln den Magen passieren und sich erst im Darm auflösen.

    Folsäuremangel kriegt man nicht von ulkigen Zyklen. Entweder Du ißt davon zu wenig oder Du hast ein Absorptionsproblem.


    Wurde auf Zöliakie getestet?

    Zitat

    Kenne mich nicht so gut aus, heißt das jetzt (chronische)Schilddrüsenentzündung bei normalem Schilddrüsenstoffwechsel?

    Nicht ganz. Chronische Schilddrüsenentzündung bei (noch) normalen Hormonwerten trifft es eher.


    Wie sind denn die anderen Schilddrüsenwerte?


    Nimmst du die Pille? Diese ist uU auch ein "Folsäureräuber".

    Hallo, hatte das Wochenende mal Gelegenheit mich etwas zu informieren , Auf jeden Fall habe ich eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse (evtl. Hashimoto).Das erklärt u.A. auch den Eisenmangel, im Januar muss ich zu weiteren Tests zum Endo,obwohl ich echt gehofft hatte es sei etwas nicht Chronisches.Es soll die Nebenniere gecheckt werden und ein Langzeitzuckertest gemacht werden, außerdem wird nochmal die Schilddrüse überprüft, ich habe überhaupt keine Lust darauf, beim Arzt ist man ja doch nur eine Nummer,im Moment wäre es mir am liebsten gewesen, ich hätte meine Blutwerte nie erfahren!Ich weiß ja dass eine Schilddrüsenerkrankung mit Hormonen einstellbar ist (wenn es zur Unterfunktion käme), aber allein das Wissen dauerhaft nicht gesund zu sein, hat mir gerade den Boden unter den Füßen weggezogen.Sorry, aber das musste einfach mal raus, nachdem ich bei meiner Familie das "es ist alles nicht so schlimm- Gesicht" aufgelegt habe.Wünsche Euch trotzdem einen guten rutsch ins neue und hoffentlich bessere Jahr :)*