Hirntumor, Psyche oder doch Schilddrüse?

    Hey,


    ich habe schon viele Beiträge aber ich werde noch wahnsinnig.Ich habe so eine verammte Angst und kann es nicht lassen im I-net nachzulesen.Bei mir wurde im Dez 2011 eine Schilddüsenerkrankung festgestellt aber ich komme von meiner scheiß Hirtumorangst nicht weg !!!Ich habe Angst zum Arzt zu gehen und diese Diagnose zu bekommen.Ich habe 2 Söhne ,wenn ich mir vorstelle........


    Ich habe soviele Beschwerden ich weiß nicht mehr weiter


    Glaskörpertrübungen


    Augenflimmern/Augenrauschen


    Kopfschmerzen nur an gleichen Stellen/Druck im Kopf


    Ohrgeräusche


    taube Finger


    Benommenheit/Schwindel


    Muskelschmerzen/zucken


    Panikattacken durch all diese Symtome (aber mittlerweile eher selten)


    Ich habe so eine tierische Angst.Ich bin noch jung,habe eigentlich ein super Leben.


    2 tolle Söhne ,einen tollen Ehemann,Arbeit,keine finanzielle Sorgen aber diese Angst das meine Kinder ohne mich aufwachsen müssen überdeckt alles........

  • 45 Antworten

    Hallo....


    durch die Angst verschlimmern sich diese Dinge nur. Ich habe Hashimoto, meine Schilddrüse ist nur noch 1/4 so groß wie sie sein soll und was soll ich sagen ? Viele deiner Beschwerden deuten für mich auf eine Unterfunktion oder auch Überfunktion hin, beides macht nämlich zum Teil erhebliche Beschwerden ! Auch ein sog. Schub der Entzündung kann einige dieser Beschwerden auslösen. hast Du Werte ? Ich meine richtige Untersuchungen, nicht nur den LT Wert.


    Ich kann Deine Angst verstehen, aber wenn Du nicht zum Arzt gehst wirds nicht besser. Da Du nicht weißt was es ist, mußt du es klären lassen sonst macht die Angst Dich kaputt.


    Liebe Grüße

    Hallo,


    erstmal muss ich dir sagen, dass du dir wirklich keine allzu großen Sorgen machen solltest. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass dies viel leichter gesagt ist als getan und wie schrecklich diese ständige Angst ist.


    Also ich hab auch eine Unterfunktion und Hashimoto und so ziemlich jedes deiner Symptome kenne ich ebenfalls. Hatte keine Ahnung, dass dies dadurch ausgelöst wurde und traute mich 2 (!) Jahre lang nicht ein MRT machen zu lassen. Es kam dann noch was anderes hinzu woraufhin ich zwingend eines machen lassen musste und ich kann nur sagen es war die beste Entscheidung meines Lebens.


    Ich habe so gezittert und weiß wie du dich fühlst, die Nerven liegen nur noch blank. Das Ergebnis war, dass ich was den Kopf angeht völlig gesund bin! :-D So ein Stein ist mir noch nie in meinem Leben vom Herz gefallen, ich war mir so sicher, dass da was sein muss...


    Nun hab ich immer noch diese Symptome ab und zu, aber denen schenke ich nur mehr wenig Beachtung und man kann relativ gut damit leben.


    Ich kann dir nur ans Herz legen, es auch checken zu lassen, es ist nicht leicht aber lieber einmal zittern als in ständiger Angst zu leben, oder? Kopf hoch!

    Hallo Danny, ich kann dich sehr gut verstehen. Mir gehts nämlich genauso wie dir. Ich habe einen Termin zur MRT(Kopf) und habe auch Angst, dass etwas mit dem Kopf ist. Lass ein MRT machen, dann bist du auf der sicheren Seite und weißt woran du bist.

    ja werde ich auch...ich quäle mich schon seit 2 jahren mit verschiedensten beschwerden und immer wieder kommen neue dazu,ich hatte mich scon damit abgefunden das es meine psyche ist aber der taube finger gibt mir den rest....ich hätte so ne angst vor einem mrt