Hormone untersuchen lassen - jemand Erfahrung?

    Hallo zusammen,


    schon länger würde ich gern meine Hormonwerte untersuchen lassen und ob etwas auffällig ist.


    Ich habe nur keine Ahnung, wie das genau abläuft. Das muss ich wahrscheinlich selbst zahlen, oder?
    Weiß jemand, wie teuer sowas normalerweise ist? (200, 300 ... Euro?) Geht das nur beim Endokrinologen oder auch beim Hausarzt oder anderen Ärzten?

    Ich habe folgende evtl. hormonellbedingte Probleme:

    - schnell starker Schweißgeruch unter Achseln

    - schnell fettige Haare

    - Stimmungsschwankungen, sehr vom Zyklustag abhängig

    - Akne (wurde aber gerade behandelt)

    - fühle mich oft aufgequollen/voll, obwohl ich kaum was gegessen habe

    - fühle mich oft willkürlichen Schwankungen/Launen ausgeliefert, obwohl nichts passiert ist



    Wenn man diese Symptome nennt, muss man die Hormon-Untersuchung wahrscheinlich trotzdem komplett selbst bezahlen? Oder kann man auch Glück haben, dass manche Ärzte eine Untersuchung als notwendig sehen und man das nicht selbst zahlen muss?


    Sind Speichel-Tests, die man online erwerben und dann selbst machen und einschicken kann, seriös?


    danke und LG

  • 2 Antworten

    Wie teuer so etwas ist, weiß ich nicht, aber es macht auf jeden Fall ein Endokrinologe, der kann die Laborwerte am besten interpretieren. Und wenn es tatsächlich ein Verdacht auf eine Hormonstörung gibt, macht es auch die Krankenkasse. Dazu muss dein Hausarzt dir eine Überweisung zum Endokrinologen geben mit einem konkreten Verdacht z.B. "Abklärung Hormonstörung" oder so.


    Jedoch haben Endokrinologen immer recht lange Wartezeiten, also 3-4 Monate sind keine Seltenheit.


    Mit Speichel-Tests aus dem Internet habe ich keine Erfahrungen.

    In der Regel läuft es so, dass du erst beim Hausarzt vorstellig wirst und ihm deine Symptome schilderst. Er wird dich dann an einen Endokrinologen überweisen, der dir Blut abnimmt und meist die Schilddrüsenwerte, die Sexualhormone und noch andere Werte (Vit D, Kalzium, Magnesium, etc.) bestimmt.


    Bei mir war das alles kostenlos. Es hat nur ein wenig Hartnäckigkeit gefordert, meinem Hausarzt, die Überweisung zu entlocken.


    Irgendwelche Tests aus dem Internet würde ich nicht kaufen.