Ohja da sind ja doch noch einige Antworten gekommen

    Danke erstmal!


    Ich habe die Pille Ende Januar dieses Jahres abgesetzt. Bevor ich die Pille genommen habe, hatte ich auch schon Probleme mit Akne. Ich habe allerdings auch mit 14 angefangen die Pille zu nehmen und in dem Alter ist es ja wirklich nicht ungewöhnlich Pickel zu haben. Das mit den Pickeln hat allerdings schon mit 8 angefangen, was dann ja schon wieder nicht ganz so normal ist, das wäre dann wohl wieder ein Beweis dafür, dass das PCOS(in der Diagnose stand PCO-Syndrom) schon seit Geburt bei mir vorhanden ist.


    Ich hatte meine Familienplanung ohnehin früh angesetzt, das wäre dann kein Problem. Nach Abi oder Ausbildung hatte ich schon vor mal zu üben ;-D


    Was mir aber im Moment am meisten Sorgen macht, ist dass ich keine Lust auf Sex habe. Meine Beziehung leidet enorm darunter und bevor ich die Pille genommen habe, war ich da das krasse Gegenteil. Naja die Akne ist natürlich auch nicht gerade prickelnd.

    Zitat

    Du bekommst deine Periode immerhin ca. alle 7 Wochen, ich bekomme sie gar nicht mehr.

    Naja mittlerweile bin ich ich auch schon einige Monate überfällig und meine Periode ist nicht in Sicht.


    Ich wohne in der Nähe von Heidelberg und Mannheim.


    Die Links werde ich mir bei Gelegenheit anschauen. In rund 2 Wochen habe ich ja Gottseidank einen Termin beim FA. Mal gespannt, was der sagt. Was ist, wenn er mir dafür einfach eine andere Pille verschreibt, soll ich mich dann noch nach andern Ärzten umschauen? Oder wird die Pille neben Metformin auch noch gegen PCOS eingesetzt?


    Wie sieht es eigentlich bei euch aus mit der Libido? Hat sich das PCOS negativ auf euer Sexleben ausgewirkt?


    danke nochmal @:)

    @help_less

    Zitat

    das wäre dann wohl wieder ein Beweis dafür, dass das PCOS (in der Diagnose stand PCO-Syndrom) schon seit Geburt bei mir vorhanden ist.

    Theoretisch hat jede PCOlerin die Krankheit von Geburt an, allerdings ist frühe Akne nicht unbedingt auf PCOS zurückzuführen bzw. ist eine Diagnose gar nicht möglich, da die Symptome noch gar nicht erfüllt sein können. Dazu muss man erst geschlechtsreif werden.


    Ich habe auch keine wirkliche Lust mehr auf Sex. Oft wird gesagt, dass zuviel Testosteron für mehr Libido sorgt, allerdings kann ich das nicht bestätigen und auch viele andere Frauen haben dasselbe Problem. Da spricht dann also die Theorie eine andere Sprache als die Praxis.


    Ich würde auf jeden Fall eine vollständige Diagnostik durchführen lassen, bevor du wieder mit der Pille anfängst. Dann hast du das wenigstens schon hinter dir und hast Klarheit.


    Die Pille ist eine mögliche Therapie des PCO-Syndrom, jedoch solltest du eben immer bedenken, dass das eigentliche Problem damit nur aufgeschoben und nicht aufgehoben wird. Wenn du also schwanger werden möchtest, so wirst du wieder an dengleichen Punkt wie heute gelangen.


    Wenn du noch mehr als ein Jahr Zeit hast bis zum Kinderwunsch, dann würde ich an deiner Stelle wohl auch die Pille wieder nehmen (aber nur, wenn es dir damit gut geht). Du solltest eben immer nur etwas mehr Zeit für deinen Kinderwunsch einplanen.


    Ansonsten kannst du es ja mal mit Metformin probieren, allerdings macht beides zusammen nur Sinn, wenn du auch wirklich eine Insulinresistenz hast bzw. sogar dann müsste man prüfen, ob die Insulinresistenz unter der Pille immer noch so stark ist (da besteht ein Kreislauf: Testosteron-Insulin).


    Es hängt also ganz von deiner persönlichen Situation ab, welche Therapierichtung bei dir eingeschlagen werden sollte.


    Es gibt übrigens ein Endokrinologikum in Frankfurt a. M. und eines in Ulm. Ist eines davon in deiner Nähe?


    Liebe Grüße

    Zitat

    Oft wird gesagt, dass zuviel Testosteron für mehr Libido sorgt, allerdings kann ich das nicht bestätigen und auch viele andere Frauen haben dasselbe Problem.

    Ich hab ja auch viel zu viel Testosteron und muss sagen, bei mir wirkt sich das positiv auf die Libido aus. Es gibt nur sehr wenige Tage, an denen ich so gar keine Lust auf Sex hab. Meistens ist es sogar eher mein Freund, wegen dem wir dann keinen GV haben, weil er keine Lust hat. Und ich finde, wir haben zu wenig Sex. Ob ich das nur wegen den erhöhten Androgenen so empfinde und ob es ohne anders wäre, das würde mich mal interessieren.

    Schade, dass es bei mir nicht genauso ist.


    Ich werde auf jeden Fall die Diagnostik durchführen lassen. Die Pille wollte ich eigentlich nicht wieder nehmen. Denn selbst wenn sie nicht die Ursache für das PCOS ist, ist sie sicher der Auslöser.Naja die Petibelle soll ja eine sehr leichte Pille sein.


    Löckchen, ist das mit der Libido bei dir trotz der Medikamente nicht besser geworden? So langsam mach ich mir Sorgen, dass ich das gar nicht wieder in den Griff bekomme. Meine Beziehung leidet wie gesagt enorm darunter.


    Naja erstmal Diagnostik und Behandlung abwarten...


    Danke nochmal

    Hallo, war heute beim FA. Er meinte, dass sowohl Metformin als auch die Pille nur die Symptome bekämpfen und es sich, da ich momentan ja keine Kinder will, anbieten würde eine leichte Pille zu nehmen. Werde jetzt die Petibelle nehmen. Nur gibt es ein Problem: Ich habe vor 2 Tagen, das erste mal seit 4 Monaten meine Periode bekommen. Es ist also ungewiss wann sie das nächste kommt. Eigentlich sollte man mit der Pilleneinnahme aber am ersten Tag der Periode beginnen. Ich will aber nicht noch monatelang warten. Kann ich sie trotzdem schon nehmen oder kann sich das negativ auf meinen Hormonhaushalt auswirken?

    @help-less

    Zitat

    Er meinte, dass sowohl Metformin als auch die Pille nur die Symptome bekämpfen

    Na ja, die Meinung teile ich nicht. Wenn man eine Insulinresistenz hat bzw. Diabetes, dann ist Metformin sehr viel sinnvoller als die Pille. Durch Metformin kann man regelmäßige Eisprünge bekommen und die Hormone auf Normalwerte einstellen, durch die Pille gelingt das definitiv nicht. Die Pille überdeckt alle Symptome und nach dem Absetzen fängt man wieder von vorne an. Mit Metformin geht man die Sache schon deutlich ursächlicher an.


    Aber wenn man eh erst mal keine Kinder will, ist die Pille völlig in Ordnung, nur die Argumentation deines Arztes bereitet mit Bauchschmerzen.


    Du kannst auch jetzt noch mit der Pille anfangen, musst dann aber für alle Fälle sieben Tage zusätzlich verhüten.


    Liebe Grüße

    Hey!


    ich habe auch immer diese Hitzewallungen! meistens in der Früh. und ich schwitze auch immer sehr schnell und viel. ich hab auch mal mit meinem hausartz darüber gesprochen, und er meinte, dass es von der schilddrüse kommen kann. hab diese Hitzewallungen seit ca. nem halben jahr.


    Soll ich auch mal mit meiner FA darüber sprechen? oder denk ihr, dass das auch von viel stress kommen kann?


    lg

    Hey!


    ich war letztens beim arzt und hab mir blut abnehmen lassen. jedoch sind die werte meiner schilddrüse vollkommen in ordnung...leberwerte auch. ich bin also kern gesund. nur leider sind die hitzewallungen immer noch da... :-(


    hab jetz vom arzt kreislauf tabletten bekommen, und sieh an, es hilft. ich hoffe jetz nur, dass es bald wieder weggeht.


    lg