Hormonwerte + SD

    Hallo,


    ich bin weiblich, 34 Jahre und habe ein paar gesundheitliche Probleme, weshalb mein Hormonstatus und SD Werte überprüft wurden. Meine Ärztin findet die Ergebnisse voll okay, ich nicht.


    Meine Beschwerden:

    Herzrasen, hoher Blutdruck, Unruhe, Panikattacken, Durchfall


    Ich bin 1,64 m groß und wiege 61 kg.


    Die Blutwerte wurden am 16. Zyklustag genommen. Mein Zyklus dauert immer 22 Tage. Ich nehme keine Pille und auch sonst keine Medikamente.


    Die Werte sind:


    TSH 0,62 mlU/l (0,27-2,5)

    fT3 5,86 pmol/l (3,1-6,8)

    fT4 17,72 pmol/l (12-22)

    TPO-AK 14,26 (<34)


    Östradiol 111,4 pg/ml (120-180)

    Progesteron 5,3 ng/ml (10-90)

    FSH 4,4 lU/l (2-6)

    Testosteron 0,55 ng/ml (0,1-0,9)

    SHBG 125,9 nmol/l (27,1-128)


    Kann mir jemand zu den Werten helfen und sagen ob die wirklich ok sind oder was ich weiter machen kann? Die Ärztin veranlasst leider nichts weiter. :|N


    Anna

  • 12 Antworten

    Hast du vielleicht Nahrungsmittelunverträgluchkeiten?

    Was meinst du mit „hoher Blutdruck“?


    Zumindest bei der SD schauen die Werte jetzt nicht auffällig aus. Sind das alle Werte die gemacht wurden?


    seit wann hast du die Symptome?

    Was sagt sie denn zu Östradiol und Progesteron? In welcher Zyklusphase war die Probennahme?

    Die SD Werte halte ich auch für ok.

    tiramisu01 schrieb:

    Hast du vielleicht Nahrungsmittelunverträgluchkeiten?

    Was meinst du mit „hoher Blutdruck“?


    Zumindest bei der SD schauen die Werte jetzt nicht auffällig aus. Sind das alle Werte die gemacht wurden?


    seit wann hast du die Symptome?

    Die Beschwerden habe ich seit ca. Februar diesen Jahren. Der Blutdruck liegt immer so bei 140/100. Das ist sehr ungewöhnlich für mich da ich bisher immer niedrigen Blutdruck mit 100/60 hatte.

    Ich bin allergisch gegen Meeresfrüchte, die lasse ich weg. Ansonsten keine Unverträglichkeiten.

    Maerad schrieb:

    Was sagt sie denn zu Östradiol und Progesteron? In welcher Zyklusphase war die Probennahme?

    Die SD Werte halte ich auch für ok.

    Dazu sagt sie das wäre okay. Obwohl sie unter den Referenzwerten liegen?? Das finde ich komisch.


    Abgenommen wurde das Blut in der zweiten Zyklusphase (16 Tag bei 22 Tage Zyklus). Der ist übrigens auch immer so kurz.

    Ich würde das gynäkologisch abklären lassen. Was sagt der/die Gyn zu den sehr kruzen Zyklen? Und sollte dann nicht Progesteron höher sein bei 16 Tagen von 22?

    Es könnte sich um einen Progesteronmangel handeln.

    War das eine Hausärztin?


    Weisst du ob du überhaupt Eisprünge hast?

    Nala85 schrieb:

    Es könnte sich um einen Progesteronmangel handeln.

    War das eine Hausärztin?


    Weisst du ob du überhaupt Eisprünge hast?

    Nein das weiß ich nicht. Wie finde ich das heraus?


    Das ist meine Hausärztin die auch als Heilpraktikerin arbeitet.


    Würde ein Progesteronmangel solche Beschwerden machen?

    Maerad schrieb:

    Was sagt der/die Gyn zu den sehr kruzen Zyklen? Und sollte dann nicht Progesteron höher sein bei 16 Tagen von 22?

    Bei meiner Frauenärztin war ich bisher noch nicht. Würde dann demnächst einen Termin machen, wollte bloß vorher hören ob sich mit den Werten jemand auskennt.

    Ich würde an deiner Stelle einen Endokrinologen aufsuchen - da wartet man oft lang auf einen Termin - deshalb am besten für in 2-3 Monaten.


    Dann würde ich mit NFP oder zumindest einer Temperaturkurve rausfinden ob du Eisprünge hast. Infos findest du bei mynfp.de

    Diese Kurven kannst du dann auch gleich dem Arzt mitbringen.

    Guten Morgen,


    danke für den Tipp mit NFP. Ich hab damit auch gleich angefangen,hatte mich damit eh schon beschäftigt.


    Die letzten Tage hatte ich immer eine Temperatur (vaginal gemessen mit Basalthermometer direkt nach dem Aufwachen) zwischen 37,05 und 37,25 während der Periode und danach.


    Ich finde die Werte ziemlich hoch, oder? Krank bin ich nicht.

    ja ich habe auch den Prolaktin wert sehr hoch aber die am Telefon sagen meistens Frau Br.

    zu mir obwohl ich ein Mann Bin kann das mit dem Prolaktin mit bin beim Andrologen in behandlung und mal sehen was draus wird . ich hoffe das ist bald vorbei mit den erklärung am Telefon