Nach Cortisonstoßtherapie Kaliummangel?

    Hallo zusammen,


    habe eine Cortisonstoßtherapie per Infusion erhalten. Nach den Infusionen fing es an mit Frieren, Zittern, Schwitzen, keinen Hunger, kalte Füße, einschlafen der Füße und Hände. Ich bin seit Wochen total kraftlos. Beine sind wie von einer anderen Person. In den Armen fehlt mir die Kraft. Jetzt wurde mir Blut abgenommen, weil man vermutete das mir Kalium fehlt. Die Anzeichen nach der Cortisontherapie deuten total darauf hin. Mein Kaliumhaushalt stimmt aber laut meinen Blutergebnissen. Die Cortisontherapie ist jetzt 2 1/2 Wochen her. Das Cortison ist schon längst aus dem Körper und mir geht es schlecht. Bin auch vom Kopf her total durch den Wind.


    Hat jemand eine Erklärung dafür? Kann mir trotzdem Kalium fehlen und die Blutergebnisse sind in Ordnung? Bevor ich Cortison bekommen habe, habe ich nie eine ähnliche Situation von meinem Körper erlebt. Während der Therapie habe ich getrunken wie ein Tier.


    Gruß


    Alex

  • 33 Antworten
    Zitat

    Während der Therapie habe ich getrunken wie ein Tier.

    Dies könnte an zu hohen Blutzuckerwerten gelegen haben, da Cortison den Blutzucker stark ansteigen lässt.


    Möglicherweise wurde durch die Cortisonbehandlung, ein "versteckter" Diabetes, bei dir aktiv.


    Wurde bei der Blutuntersuchung auch der Blutzucker gemessen?

  • Anzeige

    Hallo,


    die Stoßtherapie über drei Tage ist fast drei Wochen her. Ich habe das Cortison wegen Atemnot bekommen. Während der drei Tage hat es mir schon angfangen schlecht zu gehen. Leiider ist es bis heute gebllieben. Fühle mich wie auf Eiern. Blutzucckerwert liegt bei 97. Ansonsten ist das Blut auch in Ordnung.


    Gruß

  • Anzeige

    Hallo,


    die Ursache der Atemnot ist jetzt so gut wie eindeutig von meinem Reflux. Ob der Kaliumwert voher auch in Ordnung war, weiß ich nicht. Ich habe gerade noch so ein bischen gelesen, dabei ist mir aufgefallen. das es wohl mehrere Leute gibt die nach einer Cortisonstoßtherapie diese Nebenwirkungen haben. Ich bin einfach nur total fertig. Kriege nichts auf die Reihe weil ich so schlapp bin. Diese zitternden schlappen Beine machen mich echt kaputt. Ich will nicht länger warten müssen bis das aufhört.


    Gruß

    Wenn es Reflux war, war das Cortison ja keine so tolle Idee.


    Cortison kann schon das Kalium drücken, aber nach drei Wochen sollte es schon lange wieder normal sein. Wie niedrig ist es denn?

    Hallo,


    kaliummangel war ja bei der Blutuntersuchung im Normalbereich, aber da es mir so richtig schlecht geht und die Symptome passen dachte ich vieilleicht daran! Ne, die Cortisontherapie war eine ganz schlechte Idee. Jetzt bekomme ich wieder Luft durch die Medikamente die ich wegen des Refluxes bekomme. Hat leider auch zwei Wochen gedauert bis sich eine Besserung bemerkbar machte und jetzt kriege ich diese komischen Sachen die mit der Cortisoninfusion begonnen haben nicht mehr los. Mein Blut sieht bestens aus, Zuckerwert stimmt. Was soll ich bloß tun? Die Ärzte sagen, das es nach der Zeit nicht sein kann, das noch Nebenwirkungen durch das Cortison kämen. Leute die das Zeug bekommen haben, berichten wiederum anders darüber.


    Gruß

  • Anzeige

    Hallo!


    Was Dir Deine Ärzte nicht verraten haben ist, das manche Menschen Cortison nicht vertragen. Deine Symptome deuten darauf hin, dass das bei Dir der Fall ist und es Dir einfach nicht bekommen ist.


    Ich denke, Du musst noch ein wenig Geduld haben, bis diese Nebenwirkungen verschwunden sind.


    Puh, Reflux habe ich auch, aber so etwas ist ja schon sehr hart, was Du da durchmachst ...


    LG,

    Sorry, dann habe ich Dich mißverstanden. Ich dachte, bei Dir wäre ein Kaliummangel bestätigt worden. Ich habe gerade den Satz gefunden, der sagt, daß es normal ist.


    Sind Deine Atembeschwerden weg?


    Cortison wirkt übrigens tatsächlich nicht lange.

    Also ich Cortison als Stoßtherapie bekommen habe, habe ich begleitend jeden Tag einen halbe Kalinor Brause dazu bekommen ....

  • Anzeige

    Hallo,


    also erstmal danke dafür das ihr euch an meinen Fragen beteiligt. Es hat ca. 2 Wochen gedauert bis ich wieder Luft bekam. Wußte vorher schon das ich Reflux habe. Habe auch Medikamente bekommen, aber diese waren wohl zu schwach. Zum Glück habe ich dieses Problem jetzt fast erledigt. Allerdings bekomme ich jetzt am Donnerstag nochmal nach längerer Zeit eine Magenspiegelung.


    Also diese Erfahrung die ich mit Cortison gemacht habe, sind wirklich furchtbar. Was mich wirklich sehr nervt das ich so kaputt bin und mich nicht großartig körperlich betätigen kann. Die Beine sind nicht von mir!!!


    Ich denke gerade bei Medikamenten kann man nichts wirklich ausschließen, jeder Mensch reagiert ja anders darauf.


    Wie reagieren denn Menschen auf Cortison die das nicht vertragen können.


    Gruß

    Du kriegst also jetzt ganz normal Luft? Kribbeln Dir eventuell mal die Hände oder das Gesicht?


    Magnesium und Kalzium normal?

    Also ich bekomme wieder gut Luft. Mir kribbeln die Hände und Füße teilweise wie taub und an einer Stelle im Gesicht (Nase) habe ich das auch. Mit Magnesium und Kalzium weiß ich nicht. Warum fragst du wegen dem Kribbeln?

  • Anzeige