Nachtschweiß ich dreh noch durch

    Hallo miteinander,


    vor einiger Zeit war ich beim Doc aufgrund ständiger Müdigkeit, Stimmungsschwankungen und Nachtschweiß.


    Nach erster Vermutung auf Hashimoto (oder wie das heißt) wurde mir bald mitgeteilt, dass es wohl garnix mit Hormonen zu tun hat, ich wäre ja immerhin erst 22 und steckte wohl in einer Phase... so der Arzt... na danke.


    Ich nahm das dann so hin, Müdigkeit und Stimmung wurden etwas besser.


    Nun kommt seit 2 Wochen ca. wieder der Nachtschweiß. Ich bin nachts KLATSCH NASS und tropfe förmlich. Dann friere ich natürlich weil alles nass ist.


    Ich habe es schon mit kurzen und langen Klamotten versucht, dachte, mir wäre nachts vielleicht unbewusst kalt womit mein Körper mit Schweiß reagiert (keine Ahnung, was in dem vorgeht *gg*) aber nix hilft.


    Ist mir total unangenehm, erstens weil alles juckt durch das "laufende Wasser" und zudem kann ich dann auch nicht mehr schlafen, decke ich mich zu schwitze ich, ohne Decke werd ich krank weil ich so nass bin.


    Habt ihr eine Idee, was dies sein könnte oder womit ich dagegen anwirken kann ?

  • 5 Antworten

    Hat der Arzt alle Schilddrüsenwerte gemacht, auch Antikörper. - Hier im Forum gibt es ja genügend Postings, die angeben, was man alles wissen sollte zur SD.


    Hast Du in der Zeit, bevor die Schwitzerei losging neue Möbel, Teppiche, Farben, Kleber ins Schlafzimmer bekommen?


    Hast Du irgendwelche Zahnbehandlungen hinter Dir?


    Sind Deine Zucker-Werte ok?


    Hast Du evtl. Allergien bzw. Pseudo-Allergien = Intoleranzen, die sich nachts auswirken?


    http://www.netdoktor.de/symptome/schwitzen_nachts.htm

    Hallo, ich weiß auch net.


    Gehe doch in die www.Suchmaschine, dort findest viele Infos dazu.


    Dieses Symptom kann leider vielfältige Ursachen haben.


    LG, berty

    Hi Du - Ich will Dir echt keine Angst machen. Aber warst Du in den letzten Wochen krank oder erkältet ? (also symptomatisch) oder hast Du geschwollene Lymphknoten ? Wenn ja, dann geh dringend nochmal zum Arzt- notfalls auch zu einem anderen. Das kann - muss aber nicht Zeichen für einen Morbus Hodgkin sein. Das würde zu dem extremen nächtlichen Schwitzen und auch zu Deinem Alter passen. Auf jeden Fall geh nochmal zum arzt, wenn das SChwitzen nicht innerhalb von max 1 Woche aufhört!