Niedriger Stoffwechsel, welche Symptome?

    Hallo!


    Meine letzten Blutuntersuchungen haben ergeben, dass ich niedrigen Stoffwechsel habe, der allerdings noch soweit im Rahmen ist, dass man noch nicht mit Medikamenten eingreifen möchte.


    Ich habe nun allerdings ein paar Fragen was mögliche Symptome angeht, da mir in den letzten Monaten einiges aufgefallen ist – weswegen dann ja auch letztendlich meine Blutwerte untersucht wurden.


    - häufig auftretende Übelkeit


    - Drehschwindel


    - Kopfschmerzen


    - Bauchschmerzen nach dem Essen


    - Blähungen


    - Gewichtszunahme (da weiss ich allerdings, dass das auf niedrigen Stoffwechsel zurückgeführt werden kann)


    Treten diese Symptome bei niedrigem Stoffwechsel auf? Oder kann da etwas anderes dahinter stecken? Ich hatte sonst eigentlich nie Probleme mit meinem Kreislauf und dergleichen, weswegen mich das Ganze auch verunsichert. Und schwanger bin ich auch nicht ;-) Lebensmittelallergien – tja, gute Frage... Nachdem Biopsien und Bluttests nicht weiter ergeben haben vor fünf Jahren hat man mich als Reizdarm abgestempelt. Wo ich mir allerdings nie ganz sicher bin, ob da nicht doch eher eine Nahrungsmittelallergie dahintersteckt.


    Danke für Eure Hilfe :-)

  • 13 Antworten

    Finde ich interessant. Hast du mal Diät gemacht oder hast du das von Natur aus? Hmm


    Ich denke das könnten durchaus Symptome sein.


    Wie und wer hat den festgestellt,dass du nen niedrigen SW hast?


    Lg

    Hei Glitzersternchen!


    Habe eben erst Deine Antwort gesehen :-/


    Nein, ich habe keine Diät gemacht, scheint also von Natur aus so zu sein. Festgestellt hat das mein Arzt, als meine Hormone getestet wurden in Zusammenhang mit anderen Symptomen.


    Die Übelkeit hat sich inzwischen eingestellt. Dafür bin ich unglaublich müde und schlapp.

    Hallo machua!


    Auch wenn der Beitrag schon etwas "älter" ist, mische ich mich mal dazu ;-)


    Darf ich mal nach deinem Alter fragen? In welchem Zeitraum hast du diese Stoffwechselveränderung beobachten können und wie geht es dir im Moment?


    Eine Schilddrüsenunterfunktion kann durchaus auch "erworben" werden, sich also im Laufe des Lebens entwickeln (im Gegensatz zu zahlreichen anderen SW-Erkrankungen, die meist angeboren werden).


    Alles Gute @:)

    Hallo Machua habe deinen Beitrag gelesen und wenn der Stoffwechsel nicht in Ordnung ist gibt es doch immer eine Lösung diesen wieder in Ordnung zu bringen,wenn es dich interssiert dann schreibe doch einfach zurück. Liebe Grüssle Schöne Blume

    Mich würde das sehr interessieren. Ich hab die gleichen Symptome und würd gern wissen, wie man den Stoffwechsel ankurbeln kann.


    By the way... wie kann man denn den Stoffwechsel testen lassen? Schilddrüse wurde bei mir geprüft, angeblich alles ok

    Am besten ihr sucht einen Endokrinologen auf und lässt dort Untersuchungen durchführen. Die Schilddrüse ist der wohl bekannteste und aufschlussreichste Parameter, weil dort die SW-Hormone produziert werden...können aber noch andere Ursachen sein...einfach beim Fachmann abchecken lassen :)^


    Alles Gute @:)

    Liebe Ioreth,zum Thema Stoffwechsel muss man einfach sagen er funktioniert jeden Tag anders,teste doch einfach einmal mit einem Teststreifen (Urintest) wie dein Säure/Basen Wert ist,denn daran kann man schon erkennen ob man übersäuert ist oder nicht. Gibt es in der Apotheke.Es gibt zum Thema Säure/Basen so viel zu lesen,zum Beispiel Was machen Säuren mit unserem Körper.Das zweite wäre die Darmgesundheit denn die Gesundheit sitzt im Darm und ist die Folge von den meisten Störungen wenn dort etwas nicht stimmt.Wenn du möchtst können wir auch mal telefonieren ich kenne mich damit sehr gut aus. :)^

    Was hat denn Säure mit dem Stoffwechsel zu tun?? Aber ich hab solche Teststreifen zu Hause, vom Säuregehalt her ist bei mir alles ok, ich ernähre mich auch relativ ausgewogen und gesund.

    Hui, da ist ja mein alter Beitrag und grad aktueller denn je.


    Meine Stoffwechselwerte werden seit damals immer kontrolliert und schwimme so zwischen Normalbereich und zu hoch. Behandlung wollte mein Arzt noch nicht beginnen, aber ich werde langsam wirklich ungeduldig.


    Symptome derzeit:


    - Gewichtzunahme bzw. keine Gewichtabnahme trotz weniger Essen, mehr Bewegung etc.


    - Starke Übelkeit derzeit


    - Drehschwindel


    Was noch hinzukommt in letzter Zeit ist ein starkes Brennen beim Wasserlassen, das immer mal wiederkommt und keine HWI ist, sich aber ähnlich anfühlt.


    Kennt das irgendjemand?


    Ich war nun am Freitag zur Blutabnahme und kriege am Dienstag (nächste Woche) meine Ergebnisse. Gibt es irgendetwas, was ich dem Arzt noch zusätzlich sagen sollte? Ich fühle mich echt nicht gut, bin total schlapp und müde und der ganze Rest von den Symptomem oben eben und jedesmal krieg ich nur zu hören: ja, wir guckn mal wie die nächsten Ergebnisse aussehen. AHHHHH :-/