Östrogenmangel und Cholesterin???

    Hallo,


    ich hab schon lange Probleme mit meinem Östrogenspiegel: zu wenig östrogen, zu viel Testosteron. Daher bekam ich immer wieder die Pille ans Herz gelegt, wegen Blasenentzündung hab ich sie aber nun abgesetzt. Nun war ich beim Arzt und plötzlich ist mein CHolesterin spiegel sehr hoch und bei der zweiten Messung nach einem Monat noch viel Höher (über 300 bei BMI von 20 und gesunder Lebensweise: wenig Fett, Vegetarierin, Sportlerin). Vor ca. 6 Wochen hab ich die Pille abgesetzt und bekomme auch meine Tage wieder nicht. Kann das das Problem des CHolesterins sein? Kanns mir nicht erklären, esse wirklich sehr gesund, auch wenn der Arzt stundenlang auf mich einredet...


    Für jede Hilfe wäre ich dankbar...


    LG


    Lydia 90 ???

  • 4 Antworten

    CHolesterinwert hängt nicht stark von der Nahrung ab.


    Auch beeinfluss Testo oder Östrogen den Wert nicht derart stark.


    Das ist wohl eher eine Fettstoffwechselstörrung, besonders bei der Ernährung.

    Zitat

    Auch beeinfluss Testo oder Östrogen den Wert nicht derart stark.

    http://www.aerzteblatt.de/archiv/1311/Postmenopausale-Frauen-Kardiovaskulaere-Protektion-durch-Oestrogen-Gestagen-Substitution


    Doch, ist denkbar, auch überschießend durch das Absetzen der Pille, auch durchaus auftretend bei Schilddrüsenfunktionsstörungen.


    "Effekt der Östrogene", etwas weiter unten im Artikel.