• Parathormon, Vitamin D zu niedrig, Gegenmaßnahmen, Möglichkeiten

    Hallo! Kann jemand in wenigen Worten den - Parathormonspiegel - Calcitonin erklären? Die Blutentnahme zur Bestimmung, ist da zwingend nüchtern zu sein? Könnte so etwas der Hausarzt machen oder sind da spezielle Internisten zuständig. Wie auch immer gut/schlecht, eine mögliche Therapie ist 'nur' in Tablettenform möglich. Die Einen schreiben, jeder…
  • 57 Antworten

    Schön, dann weiß ich Bescheid.


    Bin mal gespannt, ob es der Hausarzt macht oder mich weiterüberweist.


    Hormon- und Stoffwechselzentrums


    Ist ja sicher auch was Spezielles !?!?


    Ich lasse jetzt alles mal auf mich zukommen. Tun kann ich eh nichts, bis in die Sonne zu gehen. Die Ungewissheit zermürbt einem halt.


    Grüße

    Hallo Thomas


    ev. hilft dir diese Rezesion noch weiter (da wird auch Ilomedin erwähnt)

    Zitat

    http://www.amazon.de/review/R2P229723VGKAN/ref=cm_srch_res_rtr_alt_1/275-8660855-3182267

    in den Links sind ja schon einige gute Ansätze enthalten


    wie schnell das jetzt mit der Sonne geht , weiss ich nicht genau , das hängt auch von einigen Faktoren ab


    je brauner die Haut desto weniger wird Vitamin D gebildet (auch abhängig vom Hauttyp)


    je älter die Haut (bzw. der Mensch) desto weniger wird Vit. D gebildet (z.B. Jugend 100% 50J 65% 70J 50%)


    einige Medikamente behindern die Vit D Bildung (z.B.Cholesterinsenker,Blutdrucksenker,Cortison usw.)


    der UV Index muß über 3 sein (also nur ~ April bis Okt)


    die Sonne muß stark genug sein (nicht bewölkt) und in einem steileren Winkel eintreffen (optimal 10-15 Uhr)


    weiteres sollte man nur max. die Hälfte der Zeit sonnen , die bei der Besonnung der eigenen Haut eine leichte Rötung verursacht (Eigenschutzzeit) sonst ist es für die Haut eher schädlich (Hautalterung, Hautkrebs )


    hier sieht man bildlich sehr gut wie die Vit D Bildung zustande kommt (leider nur ca 10-20% über Nahrung)

    Zitat

    http://www.solartirol.at/Screenshot/d3synthese.jpg

    Quelle der Angaben Prof.Holick (Koryphäe der Vit.D Forschung)


    ich würde auf jeden Fall den Vit D Mangel so schnell wie möglich beheben (und den Vid D Wert dann auch längerfristig halten) weiteres würde ich zusätzlich auf eine ausreichende Versorgung von Magnesium ,Calcium, Vit K achten, und auch alles von der Ernährungseite versuchen , damit der Stoffwechsel im Bereich der Knochen gefördert wird (in diesem Bereich ,Ernährung ,Fettsäuren, Übersäuerung usw. kenne ich mich nicht so aus)


    alles Gute


    mfG Manfred

    http://orthopaedie-unfallchiru…osierungsschema-mit-ilopr


    Was ich mir verspreche?


    -> Keine Ahnung


    Beruflich? Servicetechniker - Maschinenbau


    Symptome


    Permanentes dumpfes Druckgefühl im Oberarmkopf und an der Schulter.


    Lasse ich Ibuprofen weg, kommt ein ziehender Schmerz hinzu


    Sei 6 Monaten schon


    Jeder sieht, dass was nicht stimmt. MRT - Knochenszintigraphie


    Niemand kennt eine vernünftige Therapie


    Weil u.a. niemand auch die Bilder richtig ansieht.


    Von Morbus Sudeck, Durchblutungsstörung, Nekrose, alles dabei......


    Keine Aussage wird es wieder, heilbar.....


    Jetzt vermutet man halt, dass das PTH nicht stimmt.


    Egal was rauskommt, wie könnte dann da die Therapie aussehen?


    Arbeiten, tragen, heben.......fällt recht schwer


    Grüße

    Wie Dir mehrfach erlärt wurde, sagt ein erhöhtes PTH bei Vitamin D-Mangel nichts aus. Es wäre eben die Folge des Vitaminmangels. Deshalb wurde Dir mehrfach empfohlen, erstmal den Mangel zu beheben.

    Zitat

    Deshalb wurde Dir mehrfach empfohlen, erstmal den Mangel zu beheben.

    Zitat

    Kannst Du mal erklären, was Du Dir vom PTH versprichst?

    Ich habe ja nur auf die Frage von Agnes geantwortet.


    Ich verspreche mir nichts, weil ich bald ja selber nicht weiß, was richtig ist.


    Da gehe ich den Vorschlag, meines Arztes nach.


    Sonst eben die Tipps mit Vitamin D


    Wie lange könnte denn so eine Heilung dauern?


    Grüße

    Hallo


    Ich hatte es schon versucht mit Links und Bildern , die Zusammenhänge auf zu zeigen


    so wie hier

    Zitat

    http://www.solartirol.at/Screenshot/d3synthese.jpg

    Vitamin D und PTH regeln die Calciumversorgung


    und veranlassen bei zu wenig Calcium , das mehr Calcium aus der Nahrung verwertet wird


    dein Vitamin D Speicher (Vit.D OH25) ist aber leer (Mangel) das führt zu einer schlechten Calciumverwertung


    aus der Nahrung , das PTH versucht das dann aus zu gleichen , und holt sich dann das Calcium aus dem


    Calciumspeicher (Knochen) da ergibt dann Erkrankungen in Bereich der Knochen und Gelenke


    oder im Umkehrschluss


    wird der Vitamin D Speicher aufgefüllt , wird wieder mehr Calcium über die Nahrung zur Verfügung gestellt , das PTH braucht nicht mehr eingreifen , und es wird kein Calcium mehr aus den Knochen gezogen und bei optimalen


    Bedingungen wieder Calcium an die Knochen abgegeben (Reparatur)


    siehe auch hier

    Zitat

    http://hyperpara.abbott.at/images/content/image/small/calcium_haushalt_gesund.jpg

    es ist aber auch Magnesium und K2 wichtig , wenn man den Vitamin D Mangel behebt , sonst wird das Calcium ev. nicht richtig verwertet , und an Stellen eingelagert , an denen man das Calcium nicht braucht


    mfg Manfred

    Was ich erwarte, wenn ich es richtig verstehe.

    Zitat

    Der Parathormonspiegel im Blut hängt also stark vom Kalziumgehalt des Blutes ab. Dieser wiederum ist besonders abhängig vom Vitamin D (Calcitriol), das ebenfalls den Kalziumgehalt des Blutes anhebt. Bei einem Vitamin-D-Mangel kommt es also zu einer erniedrigten Kalziumkonzentration im Blut, was wiederum die Nebenschilddrüsen zur Produktion von Parathormon anregt.

    http://www.apotheken-umschau.d…alziumspiegel-209059.html


    Vitamin D = 11


    Magnesium, Kalzium alles im Mittel, das passt bei mir.


    -> Parathormon anregt -> also müsste der bei mir zu hoch sein.

    @ Manfred,

    das Bild ist super! Sagt mehr als 1000 Worte.

    Zitat

    http://hyperpara.abbott.at/images/content/image/small/calcium_haushalt_gesund.jpg

    Leider ist es bei mir aber alles IO, bis auf das Vitamin D


    Hast Du da einen passenden Ablauf? Bild , Link ?


    Du scheinst Dich recht gut auszukennen.


    So wie ich Dich verstehe, heilt es bei mir nicht, weil Vitamin D Mangel herrscht,


    die Schilddrüse, das Parathormon das notwendige Kalzium nicht über die Nahrung herholt, sondern meinem Knochen entzieht.


    Abhilfe


    Tabletten


    Sonne


    Nahrung


    Ist doch so richtig....?


    Viele liebe Grüße

    Zitat

    So wie ich Dich verstehe, heilt es bei mir nicht, weil Vitamin D Mangel herrscht,


    die Schilddrüse, das Parathormon das notwendige Kalzium nicht über die Nahrung herholt, sondern meinem Knochen entzieht.

    es wäre zumindest eine Möglichkeit


    Vitamin D spielt zumindest eine große Rolle im Bereich Calciumversorgung und Knochengesundheit , selbst wenn die Ursache wo anders liegen sollte , würde ich den Mangel schnell beheben , damit die Heilung unterstützt wird.


    dazu hab ich ja schon einiges geschrieben


    ich würde den Vit.D Mangel beheben (grob 400.000 IE in 1-2 Monate ) mit zusätzlich Magnesium und K2 , und zusätzlich natürlich die Sonne nutzen , dann den Vitamin D Spiegel erhalten , der fällt sonst über den Winter wieder sehr rasch ab , und vor allem wenn du etwas bekämpfen willst , sollte der Wert immer hoch genug bleiben, dafür gibt es grobe Formeln , je nach Körpergewicht mehr oder weniger , die Quellen hatte ich dir ja auch schon verlinkt (auch mit Dosiertabelle)

    Zitat

    http://www.solartirol.at/gesundheit.html

    nach der Auffüllung würde ich eine Woche nichts mehr einnehmen , und den Vit.D (OH25) und auch Calcium erneut überprüfen lassen, wenn der Wert OK ist dann zur Erhaltungsdosierung wechseln (auch mit Magnesium und K2) für 70 kg Körpergewicht braucht es tägl. um 3000-4000 IE um einen höheren Vit.D Spiegel zu erhalten


    ich bevorzuge Tropfen (besser veträglich , und müssen nicht mit fetthaltiger Mahlzeiten eingenommen werden)


    bei vorliegenden Mangel soltest ja welche vom Arzt verschrieben bekommen, ob sich dein Arzt mit der Vitamin D Dosierung gut auskennt , ist dann wieder ein anderes Kapitel (unserer nicht) aber jetzt hilft die Sonne ja kräftig mit


    mfG Manfred

    Nur noch eine Verständnisfrage


    http://j.mp/1nCbpjm


    Wie Du siehst ist alles im grünen Bereich bis auf das Vitamin D.

    Zitat

    Bei einem Vitamin-D-Mangel kommt es also zu einer erniedrigten Kalziumkonzentration im Blut, was wiederum die Nebenschilddrüsen zur Produktion von Parathormon anregt

    D.h. es ist mit einem zu hohem Wert bei mir zu rechnen?


    einfach kurz bestätigen, ob ich es wirklich korrekt sehe.




    http://hyperpara.abbott.at/ima…lcium_haushalt_gesund.jpg


    Wie gesagt das erklärt es gut. Was bedeuten die roten Pfeile?


    ↑ was bedeutet das?


    Hast Du so ein Bild, eine bildliche Erklärung, ausgehend von Vitamin D Mangel.




    Mich irritiert halt Magnesium, Calcium alles IO.


    Das verstehe ich nicht. Einnahme doch noch...? Und warum?


    Keine Frage. Das Thema ist interessant, eine richtige Regelung.


    Kannte man vorher gar nicht, macht sich keine Gedanken.


    Viele leibe Grüße

    Hallo Manfred,


    ja Du bist schon tief im Thema drin.


    http://www.deutscher-apotheker…datei/9783804731776_p.pdf


    Vielleicht findest Du hierzu doch noch was.

    Dann einfach melden.


    Danke und liebe Grüße

    Hallo Thomas


    die meisten Informationen kenne ich schon


    ich habe auch das Buch von Prof. Spitz (und mehrere andere zum Thema Vit.D)


    hier kannst du auch noch etwas nach lesen (auch unter Hormon Vitamin D schauen)

    Zitat

    http://hyperpara.abbott.at/cms/cms.php?pageName=5&sid=mpk8jqaq82qh8haqjdh52e1915

    ich beschäftige mich mehr wegen anderer positiver Eigenschaften von Vitamin D mit der Materie


    andere aber wieder mehr wegen massiver Probleme im Bereich Bandscheiben und Gelenke


    ich denke aber , das es in deinen Fall auch nicht verkehrt sein kann , wenn du den Mangel richtig behebst


    (auch mit Magnesium und K2) weiters glaube ich , das diese Zusammenhänge (Vit.D ,Calcium,Magnesium,K2 usw.)


    viele Ärzten nicht so bekannt sind (eher mehr in Naturheilbereich)


    mfG Manfred

    Hallo


    zur Info


    Ich habe die Bilder wieder entfernt , da der Doc der Meinung ist , dass es Probleme wegen Urheberverletzungen geben könnte , wenn ich zur Argumentation Bilder aus Büchern verwende


    in den verlinkten Links und der pdf von Hannes, sind ohnehin die Bilder und Informationen auch enthalten


    mfG Manfred