• Neu

    Pinkelanfälle

    Hallo liebe Gemeinde,


    seit einiger Zeit habe ich tageweise Pinkelattacken, bei denen ich dann 10 mal und mehr aufs Klo muss. Gegen Abend lässt das dann nach. Es sind immernur vereinzelte Tage, meinst Montag (was sehr komisch ist).

    Das Blut ist bis auf einen erhöhten Parathormonspiegel und erniedrigtes Phosphat OK, Calciumwert normal.

    Wer weiß Rat?

  • 30 Antworten
    • Neu

    Ich bin leider auch so ein "Oft-Pinkler".


    Mir ist aufgefallen, dass ich umso öfter aufs Klo muss, umso nervöser und unentspannter ich innerlich bin.

    Vielleicht hängt es bei dir montags damit zusammen, weil es dich innerlich stresst, nach dem Wochenende wieder zu arbeiten (falls du arbeitest.....)


    Auf gewisse Getränke reagiert meine Blase auch mit verstärkten Harndrang, und zwar Eistee, Tee und komischerweise Leitungswasser.

    Bei Mineralwasser hab ich das nicht, nur bei Leitungswasser.

    Und bei Alkohol ganz schlimm, da kommt mir vor mein Körper will das sofort wieder loswerden.

    • Neu

    ich muss gefühlt auch so oft pinkeln.

    Hatte neulich mal kurz ne Phase des ging 2h wo ich gefühlt alle 10 Minuten aufs klos musste habe davor auch nicht übermäßig viel getrunken.

    • Neu

    Na, 10 x am Tag ist jetzt noch nicht SOOO viel. Bis zu 8 x am Tag sind ja normal. Ich muss tlwse. bis zu 30 x am Tag. (habe mal Protokoll geführt für den Urologen) Das ist schon sehr nervig und belastend, v. a. Dingen, wenn man unterwegs ist. Ganz schlimm ist das bei mir von Kaffee und Tee. Aber auch bei Mineralwasser habe ich oft das Gefühl: Ein Schluck getrunken und ich muss schon wieder aufs Klo. %:| Und wenn ich nervös und angespannt bin, schlägt sich das natürlich noch zusätzlich auf die Blase. Beim Urologen konnte keine Ursache gefunden werden und wurde dann LUTS diagnostiziert. Blasenspiegelung ist nun aber mittlerweile schon 10 Jahre her. Ansonsten waren die Urinuntersuchungen und Sono unauffällig und Blutwerte beim HA auch. Hatte auch schon mal an Diabetes insipidus gedacht, da ich auch immer so viel Durst habe und recht viel trinke. Aber die Werte beim Endo waren zu der Zeit auch in Ordnung. Ich fühle mich durch die viele Pinkelei dann oft auch gestresst, was es natürlich nicht besser macht. Gerade Stress und Anspannung schlagen sich ja auch oft auf die Blase nieder. Ich muss aber auch oft, wenn ich völlig entspannt zu Hause sitze, auch nachts. (trinke allerdings nachts auch immer wieder was, wenn ich mal aufwache, wenn auch nur einen Schluck Wasser, das reicht dann aber schon) Der Urologe meinte, ja, wenn ich so viel trinke, müsste das ja auch irgendwie wieder raus. Ich soll einfach weniger trinken. Ja, wenn das so einfach wäre. Ich habe viel Durst, da mein Mund auch immer so trocken ist, kann ich aber nicht beurteilen, ob es von der Mundtrockenheit kommt oder wirklich Durst ist.

    • Neu
    Drachenblut schrieb:

    Aber auch bei Mineralwasser

    ... und ich trinke immer stilles Mineralwasser, was ja nicht so harntreibend ist wie Mineralwasser mit Kohlensäure.

    • Neu
    onlinebraver schrieb:

    Das Blut ist bis auf einen erhöhten Parathormonspiegel und erniedrigtes Phosphat OK

    Der erhöhte PTH-Spiegel kann die Ursache des zu niedrigen Phosphats sein. Vgl. z.B. HIER. Auch Polyurie ist ein mögliches Symptom von zu viel PTH -- kann aber auch viele andere Gründe haben. (Alkohol am Wochenende?)


    Aber warum ist das PTH erhöht? Eine klassische Ursache wäre Vitamin-D-Mangel. Wie ist z.Zt. Dein Vitamin-D-Spiegel im Blut? Gibt es frühere Messwerte? Nimmst Du Vitamin D ein?


    Im September schriebst Du, daß Du wg. schwerer Ängste ein Neuroleptikum einnimmst. Vielleicht hat das auch einen Einfluß auf bestimmte Vitamine und andere Laborparameter.

    • Neu

    vielleicht hat es auch einfach etwas mit dem mineralstoffhaushalt, insbesondere salz zu tun. isst du am Wochenende vielleicht deftiger, also mehr salzhaltigere nahrungsmittel? salz bindet wasser im körper, was dann aber zeitversetzt natürlich irgendwann auch wieder ausgeschieden wird.

    • Neu

    Manchmal habe ich Tage (und leider auch Nächte) wo ich NOCH öfter aufs Klo muss als sonst.

    Da hab ich dann das Gefühl dass der Körper irgendwie entwässert.


    Ich kenne im Freundes- und Bekanntenkreis niemand, der so oft aufs Klo muss wie ich.

    Nur meine Schwester muss sie oft wie ich * lach*

    Unterwegs sind wir dann immer die einzigen, die dauernd auf der Suche nach einem WC sind.

    • Neu

    Mir fällt auch auf, wenn ich die Blase erst entleere wenn sie schon megavoll ist und echt schon ein starker Harndrang da ist, dass ich dann 10 bis 15 Minuten später schon wieder auf WC gehen muss.

    • Neu

    Ich habe zudem auch Blasenentleerungsstörungen, sodass es schwer rausgeht und ich pressen muss. (wurde auch schon Restharn von 100 ml beim Urologen festgestellt) Das habe ich immer mal schubweise. In der Zeit muss ich dann noch häufiger, da nie alles mit einmal rausgeht.

    Milky_e77 schrieb:

    Mir fällt auch auf, wenn ich die Blase erst entleere wenn sie schon megavoll ist und echt schon ein starker Harndrang da ist, dass ich dann 10 bis 15 Minuten später schon wieder auf WC gehen muss.

    Das kenne ich leider auch. X-\Ich kenne auch niemanden, der so oft auf die Toilette muss wie ich. Schlimm finde ich auch lange Autofahrten, wenn man dann noch im Stau steht - grausam... :_DZum Glück muss mein Mann durch Diuretika-Einnahme auch recht viel, dennoch sagt er oft auch zu mir, dass das nicht normal wäre, dass ich so oft muss. Aber was will ich machen? In die Hose machen geht ja auch nicht.

    • Neu

    jaaaaa Autobahnfahrten sind schlimm, weil es ja noch dazu durch den inneren Stress (jetzt kannst du nicht aufs WC.....) die Blase umso nervöser reagiert.


    Ich versuche dann immer vorher möglichst wenig zu trinken.

    • Neu

    Ich bin gerade beinahe froh, dass es noch anderen so gehtX-\Manchmal ist alles bestens. Manchmal bin ich sehr nervös und muss ständig - da kann ich also ja nen Grund erahnen. Manchmal ist aber auch alles super und ich muss trotzdem ständig. Manches Mal in einer Stunde alle paar Minuten und irgendwann ist aber alles gut und ich muss stundenlang nicht mehr.....

    Es ist echt wahnsinnig nervig manchmal :-/

    • Neu
    Milky_e77 schrieb:

    jaaaaa Autobahnfahrten sind schlimm, weil es ja noch dazu durch den inneren Stress (jetzt kannst du nicht aufs WC.....) die Blase umso nervöser reagiert.


    Ich versuche dann immer vorher möglichst wenig zu trinken.

    Ganz genau. :)z Ich trinke dann auch nicht viel. Aber da wir meistens morgens schon losfahren, wenn wir längere Fahrten planen, habe ich dann natürlich schon einen Kaffee intus. Ich überlege dann schon immer, den wegzulassen, aber ohne geht es irgendwie auch nicht. Habe niedrigen Blutdruck und bekomme ohne Kaffee dann sehr oft Kopfschmerzen, trinke aber mit zwei Tassen am Tag trotzdem nicht übermäßig viel Kaffee.

    the shadowgirl schrieb:

    Ich bin gerade beinahe froh, dass es noch anderen so geht X-\ Manchmal ist alles bestens. Manchmal bin ich sehr nervös und muss ständig - da kann ich also ja nen Grund erahnen. Manchmal ist aber auch alles super und ich muss trotzdem ständig. Manches Mal in einer Stunde alle paar Minuten und irgendwann ist aber alles gut und ich muss stundenlang nicht mehr.....

    Es ist echt wahnsinnig nervig manchmal :-/

    Oh ja, dieses Hin und Her kenne ich auch sehr gut. Ich habe Tage (und Nächte), da kann ich mindestens alle halbe Stunde aufs Klo rennen und dann halte ich sogar mehrere Stunden aus ohne zu gehen (gut, da merke ich zwar zwischendurch oft auch schon, dass ich mal muss, aber da ist der Drang nicht so stark und ich kann es noch rausschieben). Weniger trinken hilft in gewisser Weise schon (aber auch nicht immer), aber diese eklige Mundtrockenheit ist auch belastend, weil ich dadurch auch so Durst habe und ich werde dann dadurch auch oft heiser.

    • Neu

    ja bei mir schwankt es auch sehr.


    Manchmal muss ich so oft aufs Klo dass es nervt, und manchmal auch stundenlang nicht.


    Ich denk mir oft es ist so schade, dass man nicht die Blase "ausschalten" kann, wenn man unterwegs ist.

    • Neu

    Die Attacken gehen meist 3-4h danach ist wieder Ruhe. Durst habe ich trotz des großen Flüssigkeitsverlustes nicht. Ich gab ja immer Abgst vor Krebs....