Thyronajod ist ein Kombipräparat enthaltend das SD-Hormon L-Thyroxin und zur Jodidzufuhr Kaliumjodid. Ich rate Dir, Dir den Befund mit den SD-Werten schriftlich geben zu lassen, denn mit SD-Sachen hat man oft länger zu tun. Dann kannst Du später bei einer Kontrolluntersuchung auch selber sehen, wie sich die Thyronajod-Einnahme auswirkt. Wenn Du die Werte hast, kannst Du sie ja hier einstellen.

    Danke erstmal für deine Antwort. Ja könnte gut möglich sein das ich das hatte, allerdings jetzt nicht mehr, da meine Blutwerte alle im grünen Bereich waren. Also ich achte jetzt auf kalorienärmere Kost, eine Ernährungsberatung wird mir leider von der Krankenkasse nicht bezahlt. Laut meinen Infos darf ich nur ca. 1200 Kcal zu mir nehmen um abzunehmen.


    Da ich an den beanspruchten Gelenken schon immer eine ,,Abnutzung" durch falsche Körperhaltungen in der frühen Jugend hatte, habe ich durch das Übergewicht viele Schmerzen und um Sport zu treiben müsste ich erst paar Kilos runter bekommen ums erträglicher zu machen, wobei Schwimmen auch jetzt schon gehen würde.


    Mein großes Rätzel ist jetzt allerdings meine Medikamentation, ob sie richtig ist.

    LoVeMiA,


    genau das ist ja das Problem, die Schmerzen in den Gelenken kommen ja auch durch das zusaetzliche Gewicht bzw. sind Folge der Unterfunktion, hatte ich auch. Es geht langsam wieder, aber Gewicht habe ich wie gesagt auch noch nicht verloren. Da ich keine Medikamente bekomme, wuerde es mich interessieren, wie es bei dir weitergeht... wenn du nun Gewicht verlierst mit Nahrungsumstellung und Medis waere das ja eine gute Sache. Wobei 1200 Kalorien vermutlich aber trotzdem zu wenig sind... 1400 wuerde ich schon machen, sonst geht dein Grundumsatz noch weiter hinunter. Ich probiere uebrigens gerade LOGI aus.. mal sehen, ob es etwas bringt.


    Caithlinn :-)

    naja erstmal schaue ich ob ich die Tabletten aufgrund meiner Herzrhytmusstörungen überhaupt weiternehmen kann, denn das ist mir gerade etwas offen, in der Beilage stand man dürfe sie nicht nehmen wenn man mit dem Herz Probleme hat, anderherum können Schilddrüsenprobleme aber auch Herzrhytmusstörungen auslösen, und man behandelt immer die Ursache zuerst.


    Wie es weitergeht? Also ich werde jetzt einfach weiterhin auf meine Kalorien achten. Nur mageres Fleisch essen, wenig Fett, viel Gemüse, gekocht oder roh, und Obst. Trinken tue ich nur noch Wasser. MIneralwasser oder auch mal Leitungswasser. Wenn man Heißhunger hat kann man auch mal 2-3 große Becher Wasser trinken, und man fühlt sich erstmal gesättigt. In meinem Falle 2 Vorteile: Ich trinke mehr als vorher (bin ein Wenigtrinker) und esse somit auch regelmäßiger und nicht immer mal schnell zwischendurch, was dann meist viel Kalorien hat weil Süßigkeiten etc.