Schilddrüse und Potenz

    hallo,


    ich kämpfe schon seit etlichen monaten mit müdigkeit,lustlosigkeit und auch meine potenz lässt sehr stark zu wünschen übrig...


    deswegen bin ich vor kurzem zum arzt gegangen welcher eine schilddrüsenunterfunktion feststellte.


    diese behandle ich nun seit 2 wochen mit thyronajod hennig 50, fühle mich jedoch noch nicht besser und auch an meiner potenz hat sich leider noch nichts verändert?!


    kennt sich von euch vllt jemand mit sowas aus oder hat ebenfalls erfahrung damit...oder kann mir jemand sagen ob noch hoffnung auf besserung besteht?!


    vielen dank!

  • 2 Antworten

    wurden denn bei dir die Antikörper (TPO-AK, Tg-AK, TRAK) überprüft? Bevor Tabletten mit Jod gegeben werden sollte Hashimoto (http://www.hashimotothyreoiditis.de/ ) ausgeschlossen werden. Für eine Diagnose Hashimoto reicht das vorhandensein der AK's (auch unter der Grenze). Nur wenn es ausgeschlossen ist kann Jod gegeben werden, den bei Hashi ists nicht hilfreich und eher schädlich.


    Hol dir am besten deine Werte vom Arzt.


    Wie groß ist denn deine SD?


    Es kann schon etwas dauern bis die SD eingestellt ist. paar Wochen oder Monate schon. Aber das ist individuell.


    *:)

    hi kumpel

    hallo tifife!


    ich hab genau die gleichen probleme wie du sie schilderst. ich befinde mich seit 2 jahren auf dem weg von arzt zu arzt und bin am verzweifeln. erst war ich beim urologen, der hat ne chronische prostatitis festgestellt, aber als die ausgeheilt war änderte sich nichts. dann dachte in an depressionen, war bei ner therapie und bei nem psychiater, habe sogar antidepressiva mit dem versucht, ergebnis: ich hab auch keine depression. dann war ich bei nem anderen urologen weil ich nach internet-recherchen denke, zu wenig testosteron zu haben. der machte nen test, mein wert ist zwar niedrig aber angeblich hoch genug. der vertröstete mich mit cialistabletten und schickte mich weg. okay, die fördern das stehvermögen, nicht aber die potenz, die lust, den drive, das verlangen sex zu haben.


    dann hab ich stress reduziert etc. etc., mehr geschlafen, etwas mehr sport gemacht und so, ergebnis gleich null.


    dann war ich bei nem anderen urologen, wieder bluttestts, ergebnis: testosteron im untersten aber normalen bereich. der hat mit mit levitra vertröstet und mich nichtmal medizinisch untersucht. auf meine frage, ob es vielleicht sinn macht, die schilddrüse zu untersuchen, meinte er nur, das kat auf die potenz keinen einfluß. naja, ich bin echt schon verzweifelt...