Schilddrüsenunterfunktion - Thyronajod 50 henning

    Hallo Leute,


    war kürzlich beim Arzt, der mich ans KRH weitergeschickt hat und dort wurde eine leichter Schilddrüsenunterfunktion festgestellt..Irgendwie gings mir aber erst seit paar Tagen vorm Arztbesuch schlecht.


    Mir wurde das oben genannte Med. temporär verschrieben, das ich auch regelmäßig nehme (jetzt etwa 2-3 Wo), vermutlich werde ich das nicht länger als 2 J nehmen müssen.


    Hat Jmd damit Erfahrungen?


    Wie lang hat s bei euch denn gedauert, bis sich der Körper damit angefreundet hat? Ich weiß, es ist bei jedem anders, aber es interessiert mich.


    Habt ihr Nebenwirkungen?


    Das schlimmste ist bei mir zzt, dass ich oft (2 Mal/Tag druchshcnittlich) Hungergefühl trotz Appetitlosigkeit habe. Ich achte aber auf meine Ernährung. Trotzdem ist es nicht lustig mit nem leeren Bauch durch die Gegend zu laufen, wenn man eig keinen Hunger hat.


    Außerdem bin ich neuerdings ziemlich müde/angeschlagen, was so nie der Fall war. Bin normalerweise ein Energibündel und sehr aktiv.


    lg

  • 20 Antworten

    Ich nehme das Medikament seit 8 Jahren und werde es wohl auch mein Leben lang nehmen müssen. Nebenwirkungen habe ich keine. Anfangs sollte ich Th.jod 75 nehmen, davon bekam ich Durchfall. Doch seit der 50er-Dosierung habe ich damit keine Probleme mehr. Meine Werte sind seitdem stabil und immer im Normbereich.


    Hab leider keine PB mehr, aber du könntest ja mal nachlesen, ob deine Symptome (Müdigkeit) bei den Nebenwirkungen aufgeführt sind. @:)

    Hallo thank_sgirl!


    Ich nehme jetzt auch seit ca 2-3 Wochen Thyronajod 50 henning, auch wegen einer leichten SD-Unterfunktion. Wie lange und in welcher Dosierung ich das noch nehmen soll weiß ich momentan noch nicht, bei mir stehen noch einige Tests aus.


    Nebenwirkungen bei mir: In der ersten Woche Durchfall und extrem niedriger Blutdruck bei gleichzeitig höherem Puls.


    Zum Guten: Ich bin nicht mehr ständig müde, dadurch alleine hat sich mein ganzer Alltag nur zum positiven hin verbessert. Komisch das bei dir genau das Gegenteil der Fall zu sein scheint.


    Ich nehm's ja auch noch nicht so lange, mittlerweile ist mein Puls wieder normal, der niedrige Blutdruck ist allerdings geblieben. Leider hab ich jetzt auch wieder Verdauungsprobleme, statt Durchfall hab ich eher Verstopfungen. Hungergefühl kenn ich auch, leider hab ich auch gleichzeitig mächtig Appetit, ich hab erst mal promt noch 5 kg zugelegt.

    @ Elinalem

    Nebenwirkung sit ja eigentlih Gewichtsabnahme.....


    Aber okay..ich hoffe das passiert mir nich, ich ernähre mich eig sehr gesund und versuche das Hungergefühl zu ignorieren,wenn s zu oft kommt..außerdem mache ich 5 ma die Woche Sport, zzt noch trotz Müdigkeit..

    @ Lila:

    Nebenwirkungen:


    - Erhöhte Herzfrequenz


    - Herzrhythmusstörungen


    - Zittern der Hände


    - Innere Unruhe


    - Schlaflosigkeit


    - Übermäßiges Schwitzen


    - Gewichtsabnahme


    - Durchfall


    Habe auch eig keine Symptome einer Schilddrüsenunterfkt an mir wiedererkannt, außer dem, dass ich nicht abnehmen kann, also ich habe eine sportliche Figur, aber nen kleinen unterbauch.oberbauch ist ein 2-pack.deshalb war ich beim arzt, habe gesagt da stimmt was nicht, passt nicht zu meinem gesunden lebensstil. Kann allerdings nich mehr sagen, wann ich zugenommen habe..


    Ich nehme die Tab jeden Morgen 1/2 Std vorm Essen, aber nicht zur gleichen Uhrzeit, ist das schlimm?

    @ thank_sgirl

    Zitat

    Wie lang hat s bei euch denn gedauert, bis sich der Körper damit angefreundet hat?

    Also ich habe am Anfang als meine Blutwerte eine UF zeigten auch Thyronajod verschrieben bekommen. Allerdings hatte ich dann mit der Zeit alle möglichen Zustände da im Thyronajod ja Jod enthalten ist und ich eine Hashimoto-Thyreoiditis (wusste ich damals nocht nicht) habe.


    Bei einer erneuten Blutabnahme wurden dann die SD-Antikörper auch noch bestimmt und MAK/TPO war erhöht.


    Daraufhin wurde ich zur Nuklearmedizin überwiesen wo eine SD-Ultraschall gemacht wurde und die Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis gestellt wurde. Seitdem nehme ich L-Thyroxin das kein Jod enthält.


    Ich würde dir raten auch mal zu einer SD-Sono (ist eine total harmlose Sache) zu gehen um die Beschaffenheit (Größe, Knoten usw.) deiner SD zu überprüfen.

    Zitat

    vermutlich werde ich das nicht länger als 2 J nehmen müssen.

    Wer sagt das? Meistens müssen SD-Tabletten labenslang genommen werden.

    @ Yogibärchen - Ja

    @ peps

    Meinung 2er versch. Ärzte und der zuständigen Ärzte im Krankenhaus. Ich hab ja nur eine leichte UF:


    SD-Sono? ISt das, was im KRH gemacht wird? Also Größe wurde auf jeden fall untersucht, Knoten-ka, davon wurde mir nichts gesagt.. Am Ende hieß es eben "alles andere/andere Were sind vollkommen in Ordnung"

    Weiß auch nicht warum ich zunehme, ich hab mich voher auch im Internet mal schlau gemacht und dieses Problem haben anscheinend auffallend viele die Thyronajod nehmen.


    Da ich es damit ja auch schon vorher wusste, habe ich wirklich sehr aufgepasst was das Essen angeht, trotz extremen Hungergefühl, und trotzdem ist mein Gewicht ja doch schon ziemlich rasant wieder nach oben geschossen in den paar Wochen.


    Naja, erst mal alles andere abwarten, dann werd ich meinen Arzt mal drauf ansprechen, zählt ja irgendwie auch zu Nebenwirkungen...

    @ thanks girl

    Ohne genaue Diagnose, bzw. Ausschluß einer Autoimmunerkrankung solltest du keine jodhaltigen Tabletten nehmen.


    Eine vollständige SD-Diagnostik steht am Anfang. Dazu gehören 6 Blutwerte, die Sonografie mit Beschreibung der SD-Struktur und Messung der Größe in ml.


    Noch besser raten kann man dir hier nur, wenn du deine Werte und Befunde einstellst. So tappen wir - genau wie du - im Dunkeln.


    Auf jeden Fall sind Schilddrüsenerkrankungen chronisch - von wegen 2 Jahre, das kannst du abhaken. Bei chronischen Erkrankungen ist es immer am besten, wenn man seine Werte und Befunde selbst kennt und verfolgt.


    Du mußt ja hormonell richtig eingestellt werden, was nicht ganz einfach ist.


    Lies doch mal das hier:


    http://www.kit-online.org/Die-Einstellungszeit


    Gute Erfahrungen haben wir schon bei diesen SD-Spezielisten gemacht:


    http://www.top-docs.de/include.php?path=login/arzts.php

    @ Jasione

    Ich habe mich doch komplett durchchecken lassen??


    Steht da: ich war im KRH...vollständige diagnostik...


    mein bester freund und mein cousin wurden nach 2 jahren geheilt und brauchten keine meds mehr....es geht also..


    ich kenne meine werte ja auch..


    und hashi habe ich auch nicht....hast du meinen beitrag gelesen?

    @ peps:

    ok..davon stimmt nur müdigkeit (das we war aber lang,kann davon kommen, schlafe so und so wenig).