• Schlechter Körpergeruch

    Hallo zusammen, ich bin 18 Jahre jung und habe seit ca. 2 Jahren das Problem, dass ich ziemlich unangenehm rieche. Am Anfang war ich mir natürlich nicht sicher ob dies an mir liegt, doch anhand der Reaktionen von Menschen die in meiner Nähe sind und Befragen von guten Freunden, wurde ich immer mehr davon überzeugt, dass ich unangenehm (milde…
  • 57 Antworten

    Hi sodele ! Wow, sehr schön beschrieben das ganze !


    Aber irgendwie ist mir die Antwort mit dem Sommer und Winter nicht ganz heuer.


    Du meinst also, weil man im Sommer luftigere Kleidung trägt können die Gifstoffe aus der Haut leichter abgehen so , dass der Gestank sich nicht wie im Winter unterm Pullover/Jacke sammelt und so nicht bemerkt wird ?!


    ________


    Ballaststoffe sind also auch schlecht oder hast du dich nur am Anfang falsch ausgedrückt ?


    Denn Flohsamenschalen sind Ballaststoffe oder etwa nicht ?


    ________


    Nun mein Tipp an dich. Du schreibst ja selber, wenn die Verddaung nicht stimmt !


    Die Verddaung geschieht aber nicht im Darm sondern schon weit vorher !


    Magen - (Leber-Galle) - Bauchspeicheldrüse sind die wichtigsten Verddaungsorgane, wenn diese nicht funktionieren, kann es zum Stinken führen, wie ich selber leidvoll erfahren habe.


    Unverdautes kommt dann in dem Darm, dann geht die Geschichte so weiter wie du beschrieben hast.


    Jetzt wo ich die Magenfunktion wiederherstelle, und Verdauungsenzyme für die Bauchspeicheldrüse nehme ist der Gestank weg !


    Wenn du also deinen Geruch loswerden willst musst du :


    - eine Magenspiegelung machen und Helicobacter durch Biopsieentnahme ausschließen


    Helicobacter führt zur (chronischen ) Magen(schleimhaut)entzündung , folglich funktioniert die Verddaung hier schonmal nicht


    Auschluss von TypA,B,C.. Gastriden.


    Dann


    Bauchspeicheldrüse prüfen bei dir, ob diese genügend Verdauungsenzmye produziert !


    Dies kann durch eine Stuhlprobe geschehen (Röhrchen zu 1/3 füllen) Der "Pankreas-Elastase-Wert" wird ermittelt , eine Zahl. Ist diese > 200 ist alles ok.


    _________________


    Eine Bitte.


    Ich hatte ein perverses Phänomen, unglaublich, als ob man sich in die Hose geschissen hat , sprich Anus stank permanent ! EINE VERSTOPFUNG GING DEM VORAUS. Anscheinend hat der Körper dann den Weg , die Giftstoffe über die Haut auszuscheiden ,genommen. Ich habe zum Glück , nachdem ich alle Organe wieder "repariert" habe das ganze im Griff , aber es gibt Leute , die sind anscheinend kerngesund und haben das immer noch. Totale Isolation, Depression, Selbstmordgedanken,man verliert alles ... sind die Folgen.


    Dabei ist , das der ANus permanent stinkt mittlerweile aus meiner Sicht dann der Fall wenn die Verddaung extrem gestört ist ,so war es bei mir. Der Körpergeruch ist somit nur eine Vorstufe bis irgenwann der Darm und somit der Anus stinkt.


    Könntest du deine Tante fragen ob sie mit sowas schonmal konfrontiert worden ist.


    Deine Tante scheint sehr kompetent, könntest du mir per PM ihre Praxis mitteilen, ich leite das ganze an die Betroffenen weiter.


    Ich habe Kontakt zu einigen betroffenen Personen und unterstütze sie. Jeder Tipmehr tut gut.


    Hier mal einige Links wo die Krankheit beschrieben wird :


    http://www.poopreport.com/Doctor/Knowledgebase/reallysmells.html


    http://www.symptome.ch/vbboard/koennte-problem/37343-po-riecht-weicher-stuhl-viel-blaehungen.html


    ____________________________


    Wenn Cholesterin , eine Herzader verstopft, so bildet der Körper kleine Umgehungsäderchen, habe ich mal bei Galileo gesehen.


    Es ist somit genau das gleiche, dass der Darm Giftstoffe normalerweise über den Stuhl ausscheidet, aber wenn dies nicht möglich ist (Verstoopfung..) dann wird der Weg über Mund und Haut genommen.


    Frage : Wie kann man diesen Alternativweg(über Haut) wieder schließen ? Das er die Giftstoffe über den Stuhl wieder auschließlich ausscheidet und nicht über die Haut ?


    ODER ist das richtig : Der Alternatviweg ist immer schon da, nur wenn es zuviele Giftstoffe sind, dann wird dieser weg genommen ?


    __________


    Nun schließt sich der Kreis bezüglich der Krankheit (Anus stinkt ´permanent).


    Leute berichten, dass Flohsamenschalen und probiotische Joghurts helfen das ganze zu vermindern ABER sie bekommen es NICHT WEG damit!


    Somit ist der Effekt dieser DINGE ( Flosahmen, probitiosche Joghurts) ERSTAUNLICH GERING , durch diese Krankheit sieht man den Effektivitätsgrad!


    WICHTIG IST DAS DIE ORGANE KORREKT FUNKTIONIEREN dann braucht man nichts.


    Zur Vorbeugen eignen sie sich aber gut.


    _______


    Halt uns auf dem laufenenden wenn du nicht mehr stinkst. Ist ja gerad Winter und was letzten Endes die Ursache war.


    P.S: ganzimmun.de , ein Labor, hier kannst du auch privat : Darmflorastatus checken lassen (ca.45 Euro) , Pankreas-Elastase-Wert ..... wenn du lange auf einen Termin beim Arzt warten musst oder aber dich net traust zum Arzt zu gehen...


    Reizdarm kann also nach dieser Lehrstunde gar nicht zum Stinken führen,weil die Verddaung vorher stattfindet !?

    Hallo Renee_18j,


    da Du den Geruch anscheinend über die haut ausscheidest, würde ich an Deiner Stelle mal einen Hautarzt aufsuchen. Auch wenn er nicht unbedingt der richtge Ansprechpartner für Dich sein sollte, würde ich ihn eínfach als Startpunkt wählen. Ein Hautarzt erlebt alle möglichen Fälle in seiner Praxis und könnte Dir mit Sicherheit einen Tipp geben, wer für Dich der ideale Ansprechpartner ist.


    Alles Gute und viel Glück für die Suche


    Liebe Grüße


    Heiko

    hallo =) hier bin ich wieder...


    Ich hab mich jetzt untersuchen lassen, habe aber gleichzeitig auch wieder eine neue Idee bekommen, woran es an mir liegen könnte^^


    Da ich ja sehr oft Bauchweh habe, hab ich jetzt eine Stuhlprobe von mir untersuchen lassen. Es sind weder Pilze noch irgendwelche anderen Parasiten vorhanden. Allerdings hab ich eine komplett defekte Darmflora. Alle guten Bakterien sind fast vollständig verschwunden und an denen ihrer Stelle haben sich anaerobe Bakterien eingepflanzt.


    Nun bin ich dabei, meine Darmflora wieder aufzubauen. Meine Tante hilft mir dabei. Am Anfang habe ich den großteil der anaeroben Bakterien, da ich ja viel zu viele von denen hab, mit ozon (:D) abtöten müssen...die letzten 3 Wochen hab ich lactobakterien in form von kapseln eingenommen (heißen omniflora) und tropfen einegnommen, die die magenflüssigkeit anregen. Am Donnerstag beginne ich nun, Enderokokken einzunehmen ( auch 3 wochen lang).


    Aber meine gestörte Darmflora ist, glaub ich nicht der eigentliche Grund für mein Problem! Denn die Bauchschmerzen und Verdauungsbeschwerden hab ich schon seit fast 3 Jahren. Außerdem geht mein Problem im Sommer ja weg und kommt nur wieder im Winter.


    ABER tadaaa: ich hab was gefunden ;-)


    Habt ihr schon einmal von Inkontinenz gehört? Die ist in verschiedene Grade eingeteilt, aber jedes mal ist das "Popoloch" undicht! Das heißt, der Schließmuskel ist nicht ganz geschlossen! Bei Grad 1 lässt man öfters Gase aus dem Darm ohne auch nur das geringste davon zu merken. Dann gehts noch weiter: bei Grad 2 und 3 gehts sogar so weit, dass es passieren kann, dass man sein "Geschäft" nicht mehr halten kann...irgendwann ist was in der Hose und man hat es einfach vorher nicht gemerkt...Dann gibts es natrülich auch noch Harninkontinenz, was öfters bei Frauen vorkommt.


    Aber jetzt meine Theorie ;-) :


    Wie ich schon geschrieben habe, ist mein problem jedes mal ( also seit den 3 jahren, wo es angefangen hat^^) spurlos verschwunden! Fängt die kalte Jahreszeit anm schleicht es sich langsam wieder an bis es dann wieder vollständig da ist....im Frühling klingt es dann langsam wieder ab, bis es im Sommer wieder ganz verschwindet und so weiter und so fort.


    Im frühling fang ich an, wieder regelmäßig mit dem Fahrrad in die Schule zu fahren, mache mehr Sport und bewege mich deutlich mehr, im Winter dagegen so gut wie nie und fahre wenn es möglich ist mit dem Auto zur Schule.


    Allgemein ist Fahrradfahren gut für die Bodenbeckenmuskulatur. Der Bodenbecken ist ein Muskel, der dafür verantwortlich ist, dass sich die unteren Öffnungen des Körpers anständig kontraktieren können...


    Ich habe also die sehr sehr nahe Vermutung, dass ich, wenn mein Bodenbecken nicht ausreichend trainiert ist unds ich dadruch die Schließmuskeln nicht richtig schließen können, unter Gasinkontinenz leide.


    Ich weiß nicht, wie das entstanden ist, dafür gibt es mehrere Theorien, vllt bin ich einfach mal doof auf den boden gefallen und etwas im Inneren wurde verletzt oder ist gerissen und hat sich falsch zurückgebildet. Keine Ahnung...


    Sicher ist nur, dass ich nicht ständig unter Körpergeruch leide! ich habe weder üblen Mundgeruch, noch schwitze ich viel, ich würde sagen, ich schwitze eher besonders wenig...und auch meine Haut richt nicht komisch.


    Wenn ich Giftstoffe über die Haut ansondern würde, dann würde ich ( man kennt dass ja von knoblauch oder Alkohol) dauernd stinken...aber meine Haut richt nicht komisch, die richt komplett normal!


    Und außerdem stinke ich ja niocht dauern...|-o es richt wie pups...oder wie ganz komisch fauligen sachen|-o|-o ...manchmal auch ein bisschen nach...ne des sag ich jetzt lieber nicht :D


    Und es kommt auch wie ein Pups, es tritt plötzlich auf ohne dass ich etwas davon merke und verschwindet dann wieder vollständig...nach einer kruzen zeit ist der komische duft dann wieder da...und dann ist er wieder weg.


    Meistens, wenn ich irgendwo sitze...warscheinlich, weil der beckenboden dann schwerer belastet wird und der eh schon "untrainierte" schwache beckenboden, die auftretenden gase nicht mehr zurückhalten kann,d ass heißt, sich nicht mehr kontraktieren kann, und die alles komsiche aus dem Popo lässt, was rausmuss ;-)


    Das würde auch erklären, warum der geruch nicht imemr gleich ist. man kennt dass ja: je nach dem was man ist, riechen die Gase anderst ( |-o )...und außerdem ist mir aufgefallen, dass es oft genauso riecht wie wenn man richtig pupsen muss :=o


    Mach doch irgendwie alles Sinn oder?


    Ah und noch was: ich hab glaub ich mal geschrieben, dass ich das Problem nur von sehr sehr dicken Menschen kenne.


    Dazu ahb ich was im Internet gefunden: Stellt euch mal vor: Wenn jemand wirklich 200 Kilo wiegt...dann muss er dieses Gewicht tagtäglich mit sich rumschleppen. Und genau dieses Gewicht muss beim laufen, beim lachen, beim sitzen, eigentlich immer (außer vllt beim schlafen) der untere Teil des körpers tragen. Dass heißt die beine, dass becken und ganu hauptsächlich die muskeln, die alles zsuammenheben...folglich auch der beckenboden ;-)


    wird der zu sehr belastet, dann....das hab ich ja schon erklärt!


    Erschwerend bei mir ist aber außerdem die Tatsache, dass mein Bauch einach viel zu viele Giftstoffe und Abgase bildet, da ja meine Darmflora komplett kaputt ist^^


    (Ich hoffe meine bestimmt schon viel zu genaue Erklärung hilft wenigstens jemandem :D)...


    Inkontinenzt ersten Grades kann ma aber beheben! Dass heißt Harninkontinenz und Gasinkontinenz.


    Und zwar ganz einfach durch Muskeltraining ;-)


    Den Beckenboden spürt man, indem man so tut, als würde man versuchen, während dem Pipi machen, den Strahl anzuhalten...dass was sich da zusammenzieht ist der Beckenboden!


    Schaut einfach mal im Internet unter verschieden trainingsmethoden nach....ratsam ist es auch, das becken und den rücken mit zu trainieren...dann hat man früher erfolg! Und natürlich Sport machen! Tennis, und ähnliche Springsportarten tun hier alelrdings nicht sehr gut...ghenauso wenig wie allzulanges laufen oder stehn! All das reizt den Bodenbecken, wenn er untrainiert ist zu stark.


    Gut sind Sachen wie Fahrrad fahren oder Schwimmen...Yoga oder Gymnastik!


    So werd ichs jetzt acuh machen =)


    Ich bring weiterhin meine Darmflora wieder auf Fordermann und zudem werde ich auch im Winter wieder eden tag mit dem Fahrrad in die Schule fahren :) Und wenn es Glatteis hat oder in Strömen regnet, dann mach ich einfach was anderes Sportliches! Morgens, mittags und Abends mach ich zudem übungen für den beckenboden!


    Was anderes mach ich Frühling ja auch nicht ;-)


    Also hab ich im Moment wieder sehr große Hoffnung, dass mein Vorhaben klappt und ich ENDLICH weiß, voran es liegt!


    Aber je mehr ich mich damit beschäftige, um so klarer wird mir das ganze....


    Ich melde mich wieder, sobald ich einen Erfolg gesehn habe!


    Und was ich noch sagen wollte: ich weiß, es ist eine sehr sehr große Belastung, aber wir geben nicht auf =)=)=)

    Hi Sodele. So langsam lichtet sich bei den extremen Problemen der Vorhand.


    Mal ne Frage :


    Hast du eine Magenspiegelung schon gemacht ob Helicobacter hast das´ zu Dyspepsie führen kann ?


    Hast du schonmal deine Pankreas-Elastase1 Werte im Stuhl ermitteln lassen ob die Verdauung stimmt ?

    Haaaallo =)=)=)


    Liebe Leute: Es ist weg!!! :):):):):):) Ich hatte Recht :)


    Jetzt sind 5 Wochen rum, in denen ich täglich 5 bis 6 mal Beckenbodengymnastik gemacht habe, ich bin jeden Tag mit dem fahrrad in die Schule und bin 3 mal die Woche Schwimmen gewesen.


    Und jetzt hab ichs geschafft :) Ihr wisst gar nicht, wie glücklich ich bin :):):):) Ich bin nicht mehr inkontinent |-o


    Natürlich gibt es Menschen, die dauerhaft anch etws stinken, dass muss dann an einem erkrankten Organ liegen...wer aber das gleiche Problem hat, dass ich hatte...der ist einfach inkontinent ;-) Kann also Winde nicht mehr bewusst zurückhalten.


    Inkontinenz kann viele Ursachen haben. Ich bin kein Experte, aber es kann wie bei mir einfach nur an einem untrainiereten Beckenboden liegen, der Schließmuskel kann beschädigt sein oder manche Leute haben Hemoriden, die verhindern, dass sich der Darm richtig schließen kann. Aber gegen alles kann man etwas machen ;-)


    Es waren schlimme 5 Wochen und ich hab öfters geweint...aber ich hab durchgehalten und jetzt gehts mir wieder viel besser :) Ich werd jetzt mein Programm weitermachen...viele viele monate lang und auch in zukunft werd ich mich mehr um meinen Beckenboden kümmern, damit so was nie mehr wieder kommt ;-)


    Aber ich fühl mich wie ein neuer Mensch =)=)=)=)=) Oder besser gesagt, wie der alte :D


    Ich war ja auch beim Arzt deswegen...


    Also: Traut euch und geht zum Arzt!!! Man kann gegen jede Inkontinenz etwas unternehmen...die Ursachen sind oft nur sehr verschieden. Beckenbodengymnastik wird aber fast bei allem Beschwerden empfohlen :)


    Und haltet durch. Ich habs auch geschafft...gebt niemals auf auch wenn ihr die ersten paar wochen keinen erfolg sieht. Das war bei mir auch so...bei mir hat sichs erst diese woche ratikal geändert ;-) Ihr schafft das! Ich wünsch euch gaaaaaanz viel Glück =) Viel Beschwegung und Gymnastik machen ;-)


    Und zu deiner Frage Raidenxy: Ja, ich habe eine Stuhlprobe nehmen lassen, ich habe keine Bauchspeicheldrüsenprobleme und auch keine Helikobakter, nur meine Darmflora war nicht sehr optimal :D


    Aber das ist nicht die Ursache ;-) Wenn jemand seine Winde nicht mehr heben kann, dann liegt das nicht am Magen ;-)


    Das kann das ganze nur verschlimmern, im Fall wenn man mehr pupsen muss oder so ;-)


    Wenn ihr noch irgendwelche Fragen habt, könnt ihr sie gerne stellen :)


    ich schau mal ab un zu vorbei!


    Liebes Grüßchen, die Sodele :)

    Hallo sodele90,


    ich habe dasselbe Problem und deine Erklärung erscheint mir ziemlich logisch.


    Wie hast du denn das mit der leichten Inkontinenz herausgefunden bzw. hat das ein Arzt festgestellt? und wenn ja welcher?

    leider scheint der faden eingeschlafen zu sein, obwohl das thema sicherlich noch weit verbreitet ist


    ich schreibe mal kurz meine geschichte hier rein und hoffe vielleicht auf weitere ratschläge oder ergänzungen


    ich habe dieses geruchsproblem mit dem nach-sch...-stinken auch schon ueber 10 jahre und habe es mittlerweile fast vollstaendig beseitigt, aber eben nur FAST...


    nach proktologenbesuch und eigenbeobachtungen und geruchswahrnehmungen ist dieses schubweise, alle 10-20 minuten auftretende gasaustreten auf meine schliessmuskelschwaeche zurueckzufuehren, dessen ursache aber unerklaerlich fuer mich ist


    nun ernaehre ich mich fast vollstaendig vegan, keine zwiebeln, kein fisch, halt das uebliche, um darmgase fuer die umwelt etwas ertraeglicher zu gestalten


    zudem habe ich mir mittlerweile angewoehnt mindestens 500g gruenes am tag zu essen, besonders billig und einfach zuzubereiten ist fuer mich blattspinat, rahmspinat ist natuerlich auch gut, aber eben nicht vegan, und milch scheint bei mir auch immer verstaerkten unangenehmen faekaliengeruch zu erzeugen


    nun gut, die ernaehrung ist sicherlich das eine, das andere was auch sehr hilft, und das eigentliche problem bekaempft, ist fuer mich das exzessive training des schliessmuskels


    ich spanne mittlerweile 200-300 am tag den schliessmuskel fuer einige sekunden in allen moeglichen positionen, an allen moeglichen orten an und lasse ihn dann wieder erschlaffen


    mit diesem training habe ich gute erfolge erzielt und rieche schon deutlich weniger aus dem after, na klar werden die grossen effekte erst in einigen monaten auftreten, aber ich bleibe am ball und bin auch motiviert durch die beitraege von usern aus anderen foren oder auch von hier durch "sodele90", die ja anscheinend auch durch trainieren der beckenbodenmuskulatur grosse erfolge hinsichtlich ihrer gasinkontinenz erzielen konnte


    nebenbei bemerkt, ich finde das forum hier so klasse, das ich hoffe, wenn ich endilch mein problem auf ein minimum reduziert habe, und fuer die umgebung keine belaestigung mehr darstelle, endlich mal auch bei den interessanteren life-style-faeden mitdiskutieren kann :)

    hallo *:) ich bins nochmal


    ich hatte durch weiteres trainieren des sm (schliessmuskel) und disziplin beim essen meine laengste geruchsfreie zeit, seit ich das problem kenne, gehabt. :-)


    dann eines tages bin ich fast aus allen wolken gefallen, weil ich mir das ploetzliche auftreten des unangenehmen sche...-geruches nicht erklaeren konnte, als ich an einer praesentation saß. die tage und wochen davor, war alles in ordnung, und dann dieser rueckfall... ich konnte mir das nur so erklaeren, da ich erkaeltet war und leichten durchfall hatte. diese beiden phaenomene treten bei mir oft gleichzeitig auf. der stuhl riecht eklig und auch die darmwinde sind sehr, sehr unangenehm. aber nur eben wenn ich erkaeltet bin und eben durchfall habe. (haemoriden koennten es auch sein, da der stuhl dann oefters schmiert und rote punkte am toilettenpapier sind )


    ich konnte dann den sm anspannen wie ich wollte, hab mein training weiter gemacht, aber es hat alles nix geholfen, was mich sehr traurig stimmte :-(


    das ganze ging noch so 2-3 tage und danach war gottseidank wieder alles beim alten, und ich konnte unbeschwert unter menschen sein.


    mittlerweile bin ich so auf mind.700g gruenzeug am tag, spinat und salat weiterhin


    ich hatte zudem noch im feb/mae kurz probiert, wieder normal zu essen... das war dann aber der volle reinfall, das sm-training alleine reicht einfach nicht, es sind bei mir somit 3 saeulen, die den geruch (fast) zu 100% neutralisieren oder nicht auftreten lassen


    1.) fast 100% vegane Ernaehrung mit mind. 700g gruenzeug ( kein alk, zigar., drogen... )


    2.) tagtaegliches sm-training, soviel und so heftig wie moeglich


    3.) komplett gesund bleiben, also keine erkaeltung bekommen und dauerndes abhaerten trainieren


    beim abhaerten muss ich sagen, komme ich auch gut voran, eis- oder kaltbaden mache ich mittlerweile mit viel freude und werde taeglich besser mit dem endziel eben nicht mehr diese doofen erkaeltungen mit durchfall zu bekommen ( oder zumindest auf ein mindestmaß reduzieren zu koennen )


    machts gut leute

    Hallo Rene,


    nun sind 11 Jahre vergangen und vielleicht kannst du mir nun helfen im Falle du eine Lösung dafür hast bzw aufklären kannst was bei dir los war. Habe so ein ähnliches Problem aber irgendwie denke ich dass meine Psche die ganze Warnehmung verändert.

    Doch eine ungesunde Ernährung kann solche Körpergerüche durchaus verursachen. Versuch doch mal deine Ernährung einige Wochen umzustellen und schau ob es besser wird. Probieren schadet ja nicht!

    wer nicht zun doc geht und sich beraten lässt ist selbst schuld.


    dann musst allein auf der bank sitzen.


    freunde wenden sich ab..einsahmkeit....

    Es gibt mehrere Erkrankungen, die es abzuklären gilt:


    Bromhidrose


    Trimethylaminuria


    Weiterhin gibt es noch nicht definierte krankheiten die mit einer ganzen weiteren reihe an starken körpergerüchen einhergeht.


    Gute Anlaufstelle ist die patientenorganisation MEBO research


    Alle basieren wie es aussieht auf einem enzymdefekt im lebermetabolismus.


    Viele Grüße,


    Hence

    Hallo Leute auch wenn ich jetzt paar Jahre später schreibe..Ich will euch nur mitteilen das das Problem mit dem Geruch an Stoffwechselstörungen, Verdauungsstörungen, ungleichen Gewicht der Bakterien im Darm Also bakterielle fehlbesiedlung, intoleranzen von Lebensmitteln z.b Laktoseintoleranz, Bauchspeicheldrüse, Niere oder Leber liegen kann..Stoffwechselkrankheiten im allgemeinen...bei mir war das so..seit dem ich Enzyme nehme hat das aufgehört geht zum Arzt...meist ernste Erkrankungen...LG