• Neu

    Schwindel, Benommenheit , Eisprung?

    Hallo liebes Forum.

    Ich melde mich in absoluter Verzweiflung hier.

    Zu meinem Problem : ich habe vor 1 1/2 Jahren die Pille abgesetzt. Seitdem einen katastrophalen Zyklus der sich nun langsam aber einpendelt. Ich kann immer beobachten, das ich vor der Periode so ca. 2-7 Tage mit Schwindel zu kämpfen habe, manchmal sehr massiv einen ganzen Tag lang!

    Jetzt fällt mir vermehrt auf, das ich um die errechnete Zeit des Eisprungs 2 Tage ca. vorher und am dem Tag selber ( welcher nur grob berechnet wird durch eine App ) wahnsinnig Probleme habe. Mein Puls und Blutdruck sind in der Zeit erhöht , Extrasystolen und eben auch Schwindel und Benommenheit. Heute schon seit der Früh. Dazu kommt Unruhe und teilweise auch Angst.

    Kennt dieses Problem noch jemand ? Kann das dadurch ausgelöst werden ? Lieben Dank im vorraus :-)@:)

  • 43 Antworten
    • Neu

    Ich habe ihn mal drauf angesprochen, er sagte , es KÖNNTE schon mal sein das mal LEICHTE Symptome auftreten aber so?! Er schaute mich eher etwas schräg an, deswegen wollte ich mich hier gerne austauschen.

    • Neu

    Der Blutdruck ist normal, eher niedriger.

    Es ist so eine Art Dormel über den ganzen Tag. Mir ist unwohl, gepaart mit leichter Angst auch an den Tagen. Es fühlt sich an, als würde ich kurz vor der Ohnmacht stehen aber wie gesagt, der Blutdruck ist normal.

    • Neu

    Hallo Fee


    Mit dem Schwindel hab ich seit einigen Monaten auch zu kämpfen. Allerdings ist er bei mir in der Zeit der Mens. Meistens einige Tage danach. Hin und wieder aber auch währenddessen bzw kurz davor.


    Mein FA meinte das kommt vom Blutverlust. Kommt für mich aber nicht hin, wenn ich es kurz davor habe. Habe mir jetzt ein Blutdruck Gerät gekauft, da ich den Vorschlag bekam an so einem Tag den mal zu messen. Schwindel soll sowohl von niedrigem wie auch hohem Blutdruck kommen können.


    Das schlimmste daran ist für mich aber, das ich fast jeden Monat 1-2 Tage auf der Arbeit fehle. Meine Chefin ist langsam schon genervt. Und ich genauso.


    Luna

    • Neu
    Fee184 schrieb:

    Der Blutdruck ist normal, eher niedriger.

    Das kann Schwindel machen, jeder reagiert darauf etwas anders.



    Fee184 schrieb:

    Es fühlt sich an, als würde ich kurz vor der Ohnmacht stehen

    Du kannst Kreislaufaktivierende Übungen bzw Kreislaufgymnastik machen.

    Auch leichter Ausdauersport wie Walking ect können helfen den Schwindel zu bessern.

    Versuch das mal.

    • Neu

    Ich schwimmen regelmäßig. Heute geht es auch schon viel besser, allerdings macht es mir an dem Tag / Tagen schon etwas Angst. Meistens ist der Blutdruck an den Tagen erhöhter ebenso wie der Puls. Da mein Zyklus eben sehr unregelmäßig ist , kann ich das nicht richtig zuordnen, erst wenn die Mens kommt kann ich darauf schließen. Vor der Mens, wie erwähnt, ist es 2-7 Tage richtig extrem.

    • Neu
    Fee184 schrieb:

    Ich habe ihn mal drauf angesprochen, er sagte , es KÖNNTE schon mal sein das mal LEICHTE Symptome auftreten aber so?! Er schaute mich eher etwas schräg an, deswegen wollte ich mich hier gerne austauschen.

    PMS sagt ihm sicher was. Wenn er sich seit der Unizeit mal in seinem Fachbereich minimal weitergebildet hat, sollte ihm auch PMDD was.

    Ironie beiseite: Natürlich können deine Symptome zyklusbedingt sein, es geht sogar noch deutlich extremer.

    • Neu

    mir geht es öfter so um die Eisprungzeit. Ich bin zwar schon ein älteres Semester hatte und habe aber immer noch einen Bilderbuchzyklus und mit Nfp kann ich den Eisprung ziemlich genau eingrenzen. Manchmal habe ich nur so ein diesiges, schummriges Gefühl im Kopf, manchmal wird mir richtig schwindelig, das mal schnell weggeht, mal länger anhält

    und ich bin schon mehr als einmal umgefallen. Dazu habe ich einen aufgeblähten Bauch und Verstopfung. Muss meist nachts auf die Toilette und dann zerlegt es bei der Gelegenheit gleich noch den Kreislauf.


    Hilft vom Arzt: keine...Mein Blutdruck ist eher niedrig. Zusammenhang mit dem Eisprung kann so nicht sein laut Arzt. Blutwerte sind alle bestens. Blutung ist auch nicht zu stark.

    Soll das übliche machen, Trinken, Sport , Wechselduschen. Habe die Probleme schon seit zig Jahren und geholfen hat von dem leider nichts.

    • Neu

    Super die Hilfe der Ärzte oder? *Ironie an* ...

    Da mein Zyklus so unregelmäßig ist, kann ich das nicht richtig zuordnen wie bereits erwähnt. Mir wurde sogar schon ein MRT vom Kopf (ohne Kontrastmittel allerdings) gemacht, weil ich anfangs gar nicht wusste wo das herkommen soll.

    Mein Unterleib fühlt sich aber zu der Zeit auch manchmal sehr entzündet an, daher kam ich selber auf die Idee ob es dann der Eisprung , bzw die Zeit drum herum , sein kann.

    • Neu

    Hallo Fee,

    Das mit der Hilfe von Ärzten habe ich schon lange aufgegebenen, wenn man was hat, das nicht im Lehrbuch steht. Was nicht studiert wurde kann nicht sein,

    Jahrzehnte später wird es doch mal endeckt und für ernst zu nehmen befunden. Man denke nur an den Heuschnupfen.


    Eine Möglichkeit wäre ein paar Monate Temperatur messen und dazu eine Schleimbeobachtung machen.

    Damit könntest Du den Eisprung genauer erkennen und vielleicht einen Zusammenhang herstellen.

    • Neu
    Fee184 schrieb:

    Super die Hilfe der Ärzte oder? *Ironie an* ...

    Da mein Zyklus so unregelmäßig ist, kann ich das nicht richtig zuordnen wie bereits erwähnt. Mir wurde sogar schon ein MRT vom Kopf (ohne Kontrastmittel allerdings) gemacht, weil ich anfangs gar nicht wusste wo das herkommen soll.

    Mein Unterleib fühlt sich aber zu der Zeit auch manchmal sehr entzündet an, daher kam ich selber auf die Idee ob es dann der Eisprung , bzw die Zeit drum herum , sein kann.

    Ja, bin beim Lesen einiger Beiträge hier entsetzt. Keine Hilfe anbieten zu können ist das eine, aber simple, häufige Symptome im Zyklus einer Frau (vor allem, wenn sie so klar zuordbar vorkommen) als "da besteht kein Zusammenhang" abzuwiegeln ist schon ein dickes Stück.

    Ich würde dir auch zu NFP raten und evtl. mal Mönchspfeffer ausprobieren. Lebst du sonst gesund? Sport, Ernährung, Stresslevel ok? Das alles kann sich auch auf den Zyklus (und Beschwerden) auswirken.