Starken Haarausfall durch Schilddrüsenunterfunktion oder steckt was anderes dahinter?

    Hallo,

    Ich leide seit 2003 an einer Schilddrüsenunterfunktion und nehme jetzt gerade euthyroxin 88. Mir sind schon immer ein paar haare ausgefallen. Aber in letzter Zeit fällt ganz schön viel aus und ich weiß nicht warum. Also ich weiß schon das es von der unterfunktion kommt, aber nicht soviel. Ich wasche mir jeden Tag die Haare Weil sie sonst schnell fettig werden und jeden tag oder alle zwei Tage ist der Abfluss verstopft wegen meiner haare. Ich färbe sie auch, aber nicht so oft. Zuletzt hab ich sie im April gefärbt. Ich überleg auch ob es von den Ginkgo Tabletten kommt. Habe sie genommen wegen meinen hörsturz. Ich wüsste sonst nicht was es sonst sein soll. Vielleicht auch Stress, weil ich in einer ambulanten Pflege arbeite und alleinerziehend bin von zwei Jungs (12 und 8) . Ich habe schon feines dünnes Haar, habe echt Angst das sich kahlen Stellen bilden. Ich hatte auch vor kurzem das pfeiferische drüsenfieber, aber ich glaube nicht das es daran liegt. Ich bin 31 Jahre und habe auch schon ein paar graue Haare, die mich ehrlich gesagt nicht stören. Eher um das Haarausfall mach ich mir Sorgen. Habt ihr Tipps was man dagegen tun kann?

  • 9 Antworten

    Hallo Tina! Haarausfall kann sehr viele Gründe haben. Ich würde sagen, die Ursache muß gefunden werden. Hast du schon einmal an die einfachste Lösung gedacht? Heißes Föhnen, blondieren, Dauerwellen etc. schadet den Haaren und es kann zu Haarausfall kommen. Von der Pille ebenfalls, falls du das Präparat gewechselt hast, in letzter Zeit. Ganz wichtig, der Fe Mangel - Eisenmangel. Stress und Vitaminmangel wären noch zu erwähnen. Ich würde an deiner Stelle den Hausarzt konsultieren, ein kleines Blutbild mit den Parametern Hämoglobin, Erythrozyten und die Kontrolle der Eisenwerte im Serum, insbesondere die Bestimmung des Ferritins ( Eisenspeicher) wäre sinnvoll. Solltest du unter Eisenmangel leiden wäre dir mit einer oralen Eisengabe in Form von Ferro sanol duodenal Kapseln schon geholfen. Alles Gute für dich!

    Die Sache mit dem Vitamin- und Eisenmangel kann ich bestätigen. Es gibt Frauen, die bei einem Ferretinwert, der unter 70 liegt, diffusen Haarausfall bekommen.

    Das kommt gar nicht so selten vor. Und leider wissen das nicht alle Haus-/Hautärzte. Das kann sogar in einer Klinik, die auf Haare spezialisiert ist, übersehen werden.

    Hyazynthe schrieb:

    Hallo Tina! Haarausfall kann sehr viele Gründe haben. Ich würde sagen, die Ursache muß gefunden werden. Hast du schon einmal an die einfachste Lösung gedacht? Heißes Föhnen, blondieren, Dauerwellen etc. schadet den Haaren und es kann zu Haarausfall kommen. Von der Pille ebenfalls, falls du das Präparat gewechselt hast, in letzter Zeit. Ganz wichtig, der Fe Mangel - Eisenmangel. Stress und Vitaminmangel wären noch zu erwähnen. Ich würde an deiner Stelle den Hausarzt konsultieren, ein kleines Blutbild mit den Parametern Hämoglobin, Erythrozyten und die Kontrolle der Eisenwerte im Serum, insbesondere die Bestimmung des Ferritins ( Eisenspeicher) wäre sinnvoll. Solltest du unter Eisenmangel leiden wäre dir mit einer oralen Eisengabe in Form von Ferro sanol duodenal Kapseln schon geholfen. Alles Gute für dich!

    Daran hab ich jetzt gar nicht gedacht mit dem eisenmangel. In der Tat hatte ich das öfteren eisenmangel musste Tabletten nehmen und dann zu g es wieder. Kann mich aber nicht an Haarausfall erinnern.

    Ich färbe meine Haare braun, ich war blond aber das war nach einer Weile nicht gut für meine haare

    Tina19011989 schrieb:
    Hyazynthe schrieb:

    Hallo Tina! Haarausfall kann sehr viele Gründe haben. Ich würde sagen, die Ursache muß gefunden werden. Hast du schon einmal an die einfachste Lösung gedacht? Heißes Föhnen, blondieren, Dauerwellen etc. schadet den Haaren und es kann zu Haarausfall kommen. Von der Pille ebenfalls, falls du das Präparat gewechselt hast, in letzter Zeit. Ganz wichtig, der Fe Mangel - Eisenmangel. Stress und Vitaminmangel wären noch zu erwähnen. Ich würde an deiner Stelle den Hausarzt konsultieren, ein kleines Blutbild mit den Parametern Hämoglobin, Erythrozyten und die Kontrolle der Eisenwerte im Serum, insbesondere die Bestimmung des Ferritins ( Eisenspeicher) wäre sinnvoll. Solltest du unter Eisenmangel leiden wäre dir mit einer oralen Eisengabe in Form von Ferro sanol duodenal Kapseln schon geholfen. Alles Gute für dich!

    Daran hab ich jetzt gar nicht gedacht mit dem eisenmangel. In der Tat hatte ich das öfteren eisenmangel musste Tabletten nehmen und dann zu g es wieder. Kann mich aber nicht an Haarausfall erinnern.

    Ich färbe meine Haare braun, ich war blond aber das war nach einer Weile nicht gut für meine haare

    Da haben wir es ja schon.Ein Eisenmangel kann ohne weiteres wieder kommen. Bitte zum Hausarzt gehen und die Blutwerte kontrollieren lassen.

    Hyazynthe

    Danke für die Antwort. Hätte eigentlich selbst darauf kommen können. Naja ich gehe dann zu meiner hausärztin und lass mir mein blutbild checken und wenn es sich bestätigt (was ich glaube) dann nehme ich wieder meine eisentabletten

    Hyazynthe schrieb:
    Tina19011989 schrieb:
    Hyazynthe schrieb:

    Hallo Tina! Haarausfall kann sehr viele Gründe haben. Ich würde sagen, die Ursache muß gefunden werden. Hast du schon einmal an die einfachste Lösung gedacht? Heißes Föhnen, blondieren, Dauerwellen etc. schadet den Haaren und es kann zu Haarausfall kommen. Von der Pille ebenfalls, falls du das Präparat gewechselt hast, in letzter Zeit. Ganz wichtig, der Fe Mangel - Eisenmangel. Stress und Vitaminmangel wären noch zu erwähnen. Ich würde an deiner Stelle den Hausarzt konsultieren, ein kleines Blutbild mit den Parametern Hämoglobin, Erythrozyten und die Kontrolle der Eisenwerte im Serum, insbesondere die Bestimmung des Ferritins ( Eisenspeicher) wäre sinnvoll. Solltest du unter Eisenmangel leiden wäre dir mit einer oralen Eisengabe in Form von Ferro sanol duodenal Kapseln schon geholfen. Alles Gute für dich!

    Daran hab ich jetzt gar nicht gedacht mit dem eisenmangel. In der Tat hatte ich das öfteren eisenmangel musste Tabletten nehmen und dann zu g es wieder. Kann mich aber nicht an Haarausfall erinnern.

    Ich färbe meine Haare braun, ich war blond aber das war nach einer Weile nicht gut für meine haare

    Da haben wir es ja schon.Ein Eisenmangel kann ohne weiteres wieder kommen. Bitte zum Hausarzt gehen und die Blutwerte kontrollieren lassen.

    Ich habe am Freitag ein Termin zur Blutabnahme. Meine Ärztin ist nicht da, aber ich soll zu der Vertretung hingehen. Seit gestern habe ich nun leicht Kopfschmerzen bekommen, aber mit Pausen. Mal sehen was da rauskommt

    Tina19011989 schrieb:
    Hyazynthe schrieb:
    Tina19011989 schrieb:
    Hyazynthe schrieb:

    Hallo Tina! Haarausfall kann sehr viele Gründe haben. Ich würde sagen, die Ursache muß gefunden werden. Hast du schon einmal an die einfachste Lösung gedacht? Heißes Föhnen, blondieren, Dauerwellen etc. schadet den Haaren und es kann zu Haarausfall kommen. Von der Pille ebenfalls, falls du das Präparat gewechselt hast, in letzter Zeit. Ganz wichtig, der Fe Mangel - Eisenmangel. Stress und Vitaminmangel wären noch zu erwähnen. Ich würde an deiner Stelle den Hausarzt konsultieren, ein kleines Blutbild mit den Parametern Hämoglobin, Erythrozyten und die Kontrolle der Eisenwerte im Serum, insbesondere die Bestimmung des Ferritins ( Eisenspeicher) wäre sinnvoll. Solltest du unter Eisenmangel leiden wäre dir mit einer oralen Eisengabe in Form von Ferro sanol duodenal Kapseln schon geholfen. Alles Gute für dich!

    Daran hab ich jetzt gar nicht gedacht mit dem eisenmangel. In der Tat hatte ich das öfteren eisenmangel musste Tabletten nehmen und dann zu g es wieder. Kann mich aber nicht an Haarausfall erinnern.

    Ich färbe meine Haare braun, ich war blond aber das war nach einer Weile nicht gut für meine haare

    Da haben wir es ja schon.Ein Eisenmangel kann ohne weiteres wieder kommen. Bitte zum Hausarzt gehen und die Blutwerte kontrollieren lassen.

    Ich habe am Freitag ein Termin zur Blutabnahme. Meine Ärztin ist nicht da, aber ich soll zu der Vertretung hingehen. Seit gestern habe ich nun leicht Kopfschmerzen bekommen, aber mit Pausen. Mal sehen was da rauskommt

    Ich wünsche dir alles Gute!

    Ich war heute zur Blutabnahme und es wird nachgeschaut wegen der leberwerte. Die waren wegen des drüsenfiebers erhöht. Nun hab ich ein wenig Angst. Naja ab morgen gehe ich wieder arbeiten um mich abzulenken. Vielleicht ist das ganze nur die wetterfühligkeit. Wäre dann zwar toll, aber trotzdem doof. Warten wir es mal ab