Stoffwechsel, Hormone, Psyche?

    Hallo liebe Leute !


    Ich bin 24 Jahre alt und habe seit meiner Jugend ein Problem das sich mit der zeit zu einem immer größeren entwickelt hat :°(


    Ich leide unter meinem Körpergeruch der sich im laufe des Tages immer unangenehmer wahrnehmen lässt.


    Zum Glück kam ich noch nie in die äußerst peinliche Situation dass mich jemand darauf hingewiesen hat... aber an blicken und Reaktionen der Leute, merke ich durchaus das nicht nur ich diesen Geruch wahrnehme !


    Was ist das für ein Geruch? ? Und wo kommt er her??


    Ich würde sagen am stärksten ist meine Kopfhaut betroffen. ...sie riecht schon recht schnell nach dem duschen muffig... so nach Schlaf irgendwie... der Schweißgeruch hält sich meistens in grenzen. ... das krieg ich mit deo eigentlich ganz gut in den griff. Ein anderes riesen Problem ist mein Intimgeruch :-o


    Ich meine das ich darunter schon vor einsetzen meiner Periode, die mit 12 kam, leide. Eine Pilzinfektion kann es nicht sein, ich hatte schon mal eine (hat sich durch schreckliches jucken geäußert) aber nach der Behandlung war zwar der Pilz weg aber der Geruch ist geblieben. Es riecht immer fischig und darüber hinaus habe ich auch immer recht starken Ausfluss. ..ich weiss das alles Symptome für Pilze sind....aber kann man unter einem ganz-körper-pilz leiden?? Chronisch


    Ich habs schon mit Schüsslersalzen probiert und mich durch etliche Foren und Webseiten gelesen....aber nichts konnte mir helfen.


    Mein Sozialleben hat stark darunter gelitten....ich ertrag es fast nicht mehr neben jemandem zu stehen....das macht ein normales geselliges Beisammensein fast unmöglich!


    Ich dusche täglich und bin auch ansonsten eine gepflegte junge Frau die viel wert auf ihr äußeres legt. Stehe mittlerweile allerdings am rande des Wahnsinns.


    Ich hatte sogar bis vor kurzem trotz ständigem zähneputzen Mundgeruch. Ich litt unter Mandelsteinen die, wie vllt vielen bekannt einen sehr ekelhaften Geruch absondern. Habe mir jetzt vor 5 Wochen die Mandeln entfernen lassen und hoffe nun das ich in Zukunft zumindest ein Problem weniger habe :)^


    Ich muss dazu sagen, dass ich rauche (Zigaretten und Marihuana) und eher wenig trinke. Was meinen Ausdünstungen bestimmt nicht zu gute kommt oder??


    Da ich mich nun zum ersten mal überwinde das Problem beim Namen zu nennen, hoffe ich auf jemanden der meine sorgen teilt bzw geteilt hat und weiss was zutun ist und was mir vllt helfen kann.


    Ich würde mich über Beiträge sehr freuen !


    Lg

  • 4 Antworten
    Zitat

    Ich muss dazu sagen, dass ich rauche (Zigaretten und Marihuana) und eher wenig trinke. Was meinen Ausdünstungen bestimmt nicht zu gute kommt oder??

    Vermutlich nicht. Du solltest mal versuchen mindestens zwei Liter Wasser am Tag zu trinken.


    Zigaretten und Marihuana würd ich weglassen....aber ich hab da auch leicht reden ;-) hab noch nie geraucht...

    Wg. dem Intimgeruch solltest du mal zum Gynäkologen gehen und das abklären lassen. Ein fischiger Geruch deutet eher auf Bakterien (bakterielle Vaginose).


    Ansonsten solltest du dir einen verständnisvollen Hausarzt suchen und mit dem das Problem mal besprechen.

    Wir Menschen sind nun einmal "Lebewesen" und zum Leben gehören auch Ausdünstungen und Gerüche. Unsere Gesellschaft neigt nun einmal dazu solche Sachen in einem gewissen Grad zu verleugnen und zu unterdrücken. Gut, wir müssen uns nicht gerade wie Tiere benehmen und immer gleich drauflos furzen, wenn's uns danach ist. Man kann sich schon etwas zurücknehmen. Aber andererseits geht's halt durch unsere gesellschaftlichen Konventionen auch in die Richtung, dass alles, was mit natürlichen Körperfunktionen zu tun hat, verleugnet und unterdrückt wird. Und zwar in einem Maße, wo's schon wieder ins Ungesunde geht.


    So und nun zu dir ladybug37: Du bist durchaus nicht allein mit deinem Problem, es gibt hier genügend ähnliche Fäden. Mir stellt sich dabei immer die Frage: Riecht derjenige Mensch tatsächlich schlecht oder nimmt er nur seinen normalen Geruch selbst zu stark war?


    Es ist sehr schwierig seinen eigenen Körpergeruch objektiv wahrzunehmen. Bzw. selbst wenn wir jemanden fragen, dann hängt die Antwort vom jeweiligen Empfinden des anderen ab. Angenommen du würdest 10 Kandidaten fragen, wie sie deinen Geruch empfinden, dann würdest du 10 verschiedene Antworten erhalten. Und sicherlich nicht nur negative

    Zitat

    Zum Glück kam ich noch nie in die äußerst peinliche Situation dass mich jemand darauf hingewiesen hat... aber an blicken und Reaktionen der Leute, merke ich durchaus das nicht nur ich diesen Geruch wahrnehme !

    Die Frage ist, ob du das Verhalten der Leute richtig interpretierst? Wenn du meinst, dass von dir ein schlechter Geruch ausgeht, dann nimmst du deine Umwelt ganz anders wahr, als wenn du dir über deinen Geruch absolut keine Gedanken machen würdest. Deshalb ist das für mich noch kein Indiz dafür.

    Danke für eure Antworten ! Stella70 und Mann 042


    Zu der Sache mit dem Gynäkologen....Ich habe schon ein mal mit meiner Ärztin darüber gesprochen und sie konnte nicht direkt einen schlechten geruch wahrnehmen können..unter dem Mikroskop war jetzt auch nichts gravierendes zu finden.


    Vllt weil ich vor dem Besuch natürlich duschen war.


    Es dauert ca 2 stunden bis der muffige Geruch auftritt.


    Gibt es Körpereigene Bakterien die sich in so kurzer zeit bilden bzw vermehren??


    Und zu der Sache mit der Gesellschaft und meinem eigenen empfinden...


    Du hast total recht mit dem was du sagst Mann042, ist mir selber schon aufgefallen. An ausgelassenen Abenden oder viel mehr Momenten an denen ich von dem Stinkgedanke losgelöst bin, kann ich an meiner Umwelt auch nichts auffallendes erkennen.


    Ich denke da hat sich mit der zeit tatsächlich eine Psychose entwickelt. :-(


    Aber Psychose hin oder her, dass meine Ausdünstungen schlecht oder intensiv riechen ist Fakt. ...wenn auch nicht auf dem Papier ! ;-)


    Ich würde einfach nur so gerne wissen, was in meinem Körper nun wirklich für die Gerüche verantwortlich ist.. warum sie so herb sind und wie man das regulieren bzw beeinflussen könnte...