Tabletteneinnahme bei Schilddrüsenunterfunktion

    Ich nehme täglich eine Tablette Eferox 75 nach dem Aufstehen, danach soll man 30 min nichts essen und trinken. Kann man die Tablette auch mitten am Tag einnehmen? Hab gelesen, wenn man was gegessen hat, soll zwischen Essen und Tablette 2 Stunden liegen.


    Außerdem hab ich Schichtdienst, da ist es nicht leicht, immer auf dieselbe Uhrzeit zu kommen.


    Wie handhabt ihr das?

  • 107 Antworten

    Hallo


    soweit ich weis darf man nur nicht essen aber trinken schon. ich würde mal deinen arzt anrufen, man darf sie wohla auch mittags nehmen aber wie genau da die bestimmungen sind weis ich leider nicht.

    Wasser trinken ist OK, es gibt auch einige Patienten, die Ihre Medikatio Abends, bevor sie ins Bett gehen einnehmen.

    Wäre auch ne Möglichkeit, aber da nehm ich schon die Pille, wobei ich nicht weiß, ob sich beides zusammen verträgt.


    Hab mich da auch inzwischen dran gewöhnt, muss ich halt auf meinen morgendlichen Kaffee verzichten bzw erst 30 min später trinken :-(

    Hi nehme momentan noch L-Thyrox 150/150 eine Tablette täglich ein,werd aber demnächst wegen meiner erst jetzte festgestellten Hashimotoerkrankung umgestellt auf andere.Würde mich auch interessieren ob man die denn unbedingt früh einnehmen muss,jetzt wo ich les,das manche sie abends nehmen,geht das denn wirklich???

    ich lege euch mal dieses Forum ans Herz


    http://www.ht-mb.de/forum/


    da seid ihr als "Anfänger" bestens aufgehoben, und könnt einiges dazu nachlesen.

    Zitat

    Hi nehme momentan noch L-Thyrox 150/150 eine Tablette täglich ein,werd aber demnächst wegen meiner erst jetzte festgestellten Hashimotoerkrankung umgestellt auf andere.Würde mich auch interessieren ob man die denn unbedingt früh einnehmen muss,jetzt wo ich les,das manche sie abends nehmen,geht das denn wirklich ???

    L-Thyrox ist doch bei Hashimoto genau das richtige Medikament.


    Hast du damit Probleme? Stimmen deine Werte nicht? Warum willst du wechseln?


    Ich habe auch Hashimoto, nehme derzeit 150µg LT.


    Stelle doch deine Werte mal ein, vielleicht sieht man daraus etwas.


    Am besten ist es die Tablette morgens nüchtern 1/2 Std. vor dem Frühstück zu nehmen. Dann wird es am besten und vor allem am gleichmäßigsten ausgewertet. Kommt es mit anderen Medis oder Nahrungsmitteln zusammen wird die Aufnahme gestört und man erhält praktisch immer eine unterschiedliche Dosis.

    @ TinaTiger

    Zitat

    Ich nehme täglich eine Tablette Eferox 75 nach dem Aufstehen, danach soll man 30 min nichts essen und trinken. Kann man die Tablette auch mitten am Tag einnehmen? Hab gelesen, wenn man was gegessen hat, soll zwischen Essen und Tablette 2 Stunden liegen.


    Außerdem hab ich Schichtdienst, da ist es nicht leicht, immer auf dieselbe Uhrzeit zu kommen.


    Wie handhabt ihr das?

    Die Uhrzeit muss nicht dieselbe sein, nur nüchtern zu sein ist wichtig.


    2 Stunden nach dem Essen ist man nicht nüchtern, manche Lebensmittel sind kürzer, aber fast alle länger im Magen.


    Ich habe die LT immer auf dem Nachtisch liegen, und Wasser dabei.


    Wenn ich morgens wach werde nehm ich erst mal meine LT und dreh mich noch ein paar min. auf die andere Seite. Ist doch kein Problem. Bis anschließend das Frühstück fertig ist, ist die erforderliche halbe Stunde auch rum.


    Ich seh da kein Problem drin.

    wie gesagt, morgens hab ich damit abgefunden, mein Problem ist u.a. bei Nachtschicht.


    Bei Spätdienst mach ichs ähnlich wie , wenn ich morgens aufsteh, nur eben an die 5 Stunden später.


    Habt ihr ein Tipp für mich wegen der Nachtschicht?

    Ich kenne doch deine Eßgewohnheiten während der Nachtschicht nicht, da kann ich auch nicht sagen, wann du LT am besten nimmst :-)

    Jasione

    meine Werte hab ich leider grad nicht zur Hand,aber lass ich mir dann am Dienstag geben,da hab ich Termin bei meiner Ärztin.Also bei der Sono letzte Woche,hieß es eben,das ich umgestellt werde,warum auch immer???Aber wie gesagt,soll mir recht sein,da ich von den L-Thyrox absolut keine Besserung geschweigeden überhaupt was merke:-/.....!


    Ích hab halt seit Kind auf an,eine Unterfunktion,und nehme Tabletten,angefangen mit Euytherox,stetig steigend,und bekam dann vor 3 Jahren eben die L-Thyrox.


    Man sagte mir bei dem Sonographen,das die L-Thyrox bei Hashimoto nicht so geeigent seien,weil mein Körper oder besser gesagt,meine SD das Jod nicht verarbeiten/verwerten kann,und die ja zusätzlich Jod haben,daher muss ich nun alles was mit Jod ist,meiden,oder ganz wenig essen,und bekomm eben jetzt andere Medi´s,nur welche weiss ich wie gesagt noch nicht,erfahr ich erst dann am Dienstag.Man sagte mir auch,das meine SD so gut wie keine Stoffwechsel mehr hat,tja......gut gehts mir nicht......mich frierts sehr oft,bin müde,antriebslos und abgeschlagen.Hab extremen Haarausfall und fettige Haut......wem gehts ähnlich?Lg@:)

    @ silent

    Zuerst mal: L-Thyroxin ist jodfrei.


    Schau in deinem Beipackzettel nach, es ist nur T4, was deine SD selbst herstellen würde, wenn sie gesund wäre.


    Wenn du keine Besserung unter LT, also weiterhin Symptome hast, bist du noch nicht richtig eingestellt.


    Evtl. ist 150µg noch zu wenig? Oder der fT3 zieht nicht mit, dann bräuchtest du evtl. noch einige µg Thybon dazu? - aber du hast ja keine Werte, also kann ich das nicht beurteilen.


    Ganz grob und mit Vorbehalt kann man davon ausgehen, dass man pro kg Körpergewicht 2 µg LT benötigt. Aber es gibt Patienten, die brauchen noch mehr - andere kommen auch mit weniger zurecht.


    Wenn man noch andere Medis nimmt besteht die Gefahr, dass die Aufnahme von LT behindert wird.


    Was du schilderst sind ganz typische Unterfunktionssymptome.

    @:)Ja aber ich nehme ja nicht L-Thyroxin,sondern L-Thyrox,und das meinte ja diese Sonographin,ich glaub dir schon,nur wenn die das nicht weiss,wer dann???Herrjeh,da solle doch mal einer die Ärzte verstehn?:-D.Es hat eben geheissen,ich muss jetzt umgestellt werden,eben weil da zusätzlich Jod dabei wäre,und meine SD das eben nicht mehr verwerten kann.Ich check doch denen ihr Fachgesimpel auch net,aber ich bin mir sicher,das sie das so gesagt hat.Naja jetzt wart ich mal ab,was am Dienstag rauskommt,schlimmer kanns ja nimmer werden:-D@:)Danke dir trotzdem für deine Infos,ja bin ständig neu eungestellt worden,einmal von 150/150 auf 100/150,dann wieder auf 125/150.....ich weiss auch nicht wieso???Ich stell meine Werte dann am Dienstag rein okay,weiss sie jetzt leider wirklich nimmer.@:)