• Tabletteneinnahme bei Schilddrüsenunterfunktion

    Ich nehme täglich eine Tablette Eferox 75 nach dem Aufstehen, danach soll man 30 min nichts essen und trinken. Kann man die Tablette auch mitten am Tag einnehmen? Hab gelesen, wenn man was gegessen hat, soll zwischen Essen und Tablette 2 Stunden liegen. Außerdem hab ich Schichtdienst, da ist es nicht leicht, immer auf dieselbe Uhrzeit zu kommen. Wie…
  • 107 Antworten

    Ich nehme auch Selen, C und Zink, zumindest heilen jetzt kleinere Verletzungen mal schneller ab. Wenn ich mich an Papier geschnitten habe, was im Büro oft und gerne vorkommt, hatte ich immer lange was davon.


    Magnesium habe ich auch sehr lange genommen.

    Schildkröte

    :°_ wie geht es dir denn jetzt?Klingt aber echt gar icht gut:°_....Was nimmst du denn für Medikamente?


    Lg@:)@:)@:)

    Mmh stimmt,meine Wundheilung ist auch sehr schlecht....:-/,bis bei mir mal ein kleiner Schnitt heilt,dauert Wochen%-|......auch mit den Pickeln ist das so ne Sache..hatte jetzt ne lange Zeit eine schöne Haut,und seit ca. 2 Wochen bekomm ich wieder extrem grosse schmerzende Pickel im Gesicht und an der Kopfhaut....%-|%-|!!!Es belastet ja auch schon vom Aussehen her,wer rennt schon gern mit solchen Knuppeln rum,wo nicht mal mehr das Make Up das überdeckt%-|>:(:°(:°(:°(

  • Anzeige

    @ Silent

    Zitat

    Werde meine aktuellen Werte morgen reinstellen,hab morgen den Arzttermin.Mmh also ich hab seit ca. 2 Jahren starke Schmerzen im Lendenwirbelbereich,gelegentlich im ganzen Rücken,kann auch sein,das es strahlt? :-/ Da ich aber vor 2 Jahren noch wesentlich mehr wog,schob man es auf mein Übergewicht.Jetzt hab ich rund die Hälfte wieder abgenommen,bekomm jetzt Schmerztherapie in Spritzenform,und hab immernoch schmerzen.Hab sogar jetzt heut mit Sport angefangen,sprich,mich beim Fitnesstudio hier angemeldet,wo ich nun 3-4x die Woche gehen werde.Die genaue Ursache,was ich mit meinem Rücken habe,weiss keiner,war schon bei zig Orthophäden,der letzte ist der,wo ich jetzt diese Schmerzbehandlung bekomme(Paravertebralblockade).Aber auch der kann mir nicht genau sagen,woher das kommt und wie man das Endgültig beheben kann.Er hofft,das diese Behandlung nun anschlägt,bislang merk ich aber noch nicht viel davon..... :-/.Jetzt wo du das sagst,vermut ich schlimmes.......also das meine Rückenschmerzen evtl.auch von Hashi kommen könnte?!Wunderlich ist eben,das ich trotz 20 Kg Gewichtsabnahme immernoch diesselben starken Schmerzen habe?!Also kann das nicht vom Übergewicht kommen,oder?Die Bandscheiben seien auch angeblich voll okay,lediglich leichte Osteropoese soll ich haben.Ich bin aber erst 26 Jahre alt!!!!Was meint ihr dazu,kann es am Hashi liegen ???

    Erst mal Respekt! wie hast du es geschafft in UF abzunehmen, da mußt du doch so gut wie fast gar nichts mehr gegessen haben. Das strengt die SD natürlich auch mächtig an.


    Wegen deiner Rückenprobleme: wurde bei dir Vit. D gemessen?

    Ja also mein Höchstgewicht waren 2007 dann 112kg....:-/,nach vielen Antidepressivas und ect,......sprich,hab 40 kg zugelegt,so und als ich dann mit Reductil die ersten 10 kg verloren und erstmal gehalten habe,habe ich durch eine neue Arbeit damals die restlichen 13 kg abgenommen,insgesamt 23kg,wog knappe 89 kg.....tja jetzt vor 4 Wochen meine Arbeit leider verloren,bin aber schon seit 2 Monaten daheim,und hab über Weihnachten wieder knapp 10 kg zugelegt(Plätzchen und Co)|-o|-o|-o,und jetzt von selbst es wieder auf die 90 kg geschafft,aber fragt nicht wie!!!!Ja esse kaum,wenn viel Gemüse,viel Obst in fettarmen Naturjoghurt geschnitten,nur Wasser trinken,Almaced hat mir auch noch etwas geholfen,aber wie gesagt sehr schwer.Wenn ich mal 1-2 Tage das schleifen lass,hab ich sofort(ohne Witz) wieder gleich 3-5 kg drauf,ihr wissts ja selbst,wie schnell das bei uns geht:°(>:(:-(!!!Naja und ab heut mach ich nun das verhasste Fitnessprogramm.....%-|,bin durch diese Antriebslodigkeit so Träge geworden.......furchtbar,aber ich hab ein grosses Ziel vor Augen:Will unbedingt im Mai,da bin ich auf 2 Hochzeiten eingeladen(die eine von meiner besten Freundin),ein schönes Kleid anziehn,und das nicht in meiner jetzigen Kleidergrösse von 46!!!Sondern in Gr. 42x:).....ja und das spornt an.....

    Zitat

    Wegen deiner Rückenprobleme: wurde bei dir Vit. D gemessen?

    Nein bislang noch nicht,wird das auch über Blut gemessen?Muss ich morgen mal meine Ärztin fragen?

  • Anzeige

    @ Goldige Ede,

    es wäre gar nicht schlecht, wenn du die Normwerte reinstellen könntest. aber folgendes MAK ist klar viel zu hoch aber so wie ich das sehe, sind bei dir auch die Trak s erhöht (die sprechen im regelfall für Morbus Basedow)


    Dein FT4 ist in der unteren Norm und dein Ft3 ziemlicht mittig. Man sollte mal schauen, wie sich das mit dem Ft4 entwickelt wenn du die Tabletten so einnimst wie du solltest, ansonsten (falls sich trotzdem nicht ändert) solltest du auf jeden Fall erhöhen.


    Aber wie gesagt erst nach Anweisung nehmen ]:D

    @ Silent:

    Wir sollten einen eigenen Faden für dich aumachen, hier wird es langsam etwas unübersichtlich dann kann man sich auch auf dich und deine Probleme konzentrieren... wäre das in Ordnung für dich?

    denise

    |-o|-o|-oja stimmt,tut mir leid.....jetzt bin ich da wirklich abgeschweift.......um den eingangspost gehts ja schon gar nimmer,und das will ich auch nicht.aber nen eigenen faden brauch ich denk ich nicht.....|-o|-o|-o@:)

  • Anzeige

    @ Silent

    Zitat

    Nein bislang noch nicht,wird das auch über Blut gemessen?Muss ich morgen mal meine Ärztin fragen?

    Solltest du mit allem Nachdruck machen, deine Symptome könnten ein starker Hinweis auf Vit.D-Mangel sein.

    @ Goldige-Ede

    Du solltest unbedingt die Normwerte zu fT3 und fT4 dazuschreiben, da man die beiden Werte ohne Normwerte absolut nicht beurteilen kann. Sie sind von Labor zu Labor verschieden.


    Die Antikörper sind erhöht, damit ist die Hashidiagnose gesichert.


    Der Normwert für TRAK wäre auch interessant, evtl. liegt sogar eine Mischform bei dir vor? das kann man aber auch ohne Norm nicht sagen.


    Die Vierteljährliche Blutabnahme ist zu wenig, solange du Symptome hast. Es sollten nicht mehr als 6 Wochen sein für die Einstellung. Später, wenn es dir gut geht, genügen dann längere Intervalle.

  • Anzeige

    Magen-Darm-Probleme und Psyche sind doch verursacht durch die Unterfunktion und Mangelversorgung. Sie bessern sich bei richtiger Einstellung nach einigen Monaten meist von selbst wieder. Dazu brauchst du nicht "1000 Tabletten" sondern die SD-Hormone T4 (LT) und manche brauchen später evtl. T3.


    wenn du alternative Methoden ausprobieren willst, dann mach' es ruhig. Es schadet ja nicht, Hauptsache du vernachlässigst das Wesentliche nicht.


    hats nicht geholfen, Gott was habe ich mich mit diesen Nadeln unnötig quälen lassen. %-|


    fehlt mir der Glaube, der ja bekanntlich Berge versetzt :=o


    jeden Fall solltest du dir auch Vitamine und Mineralien kaufen, da Hashi-Patienten an allen Ecken und Enden unterversorgt sind. Ursache dafür sind meinstens die Magen-Darm-Probleme.


    braucht die aber ziemlich hochdosiert - nicht so simple Multivit.-Tabl., die meist auch noch Jod :-o enthalten.


    B-Vitamine sind fast immer zu niedrig, Vit.D-Mangel kommt auch häufig vor, das braucht dann wiederum auch Calzium und Vit.C sowieso.


    hilft bei der T3-Umwandlung und die Antikörper zu senken. Magnesium hilft etwas gegen die Muskelschmerzen und erweitert die Blutgefäße = gut fürs Herz. Dann ist noch wichtig Zink und Omega-3-Fettsäuren.


    wäre es sinnvoll, das alles vorher im Blut testen zu lassen, aber das bezahlen die Kassen nicht. Man kann es nur entweder selber bezahlen oder einfach vorsorglich nehmen.


    muss man aber vorher testen. Da ein zuviel schädlich wäre.


    der Magen-Darm-Probleme wäre es auch sinnvoll, Nahrungsmittelallergien testen zu lassen. Sehr häufig sind in UF auch Glutenallergien entstanden.


    Ich weißt doch, dass das von der SU kommen kann. Das weiß mein Arzt auch. Aber dennoch kann man was tun um Linderung zu verschaffen. Ich lass mich zB auch seit ein paar Tagen massieren, benutz Wärme und creme den ganzen Rücken mit Voltaren ein und es wird besser.


    Wieso sollte man das nicht unterstützend machen!?


    Ich nehm die Tabletten/Tropfen ja weiterhin ein. Ich weiß ja, dass ich die Krankheit habe.


    Aber ich hab zB heute morgen keine Tablette genommen, weil ich nicht wusste, was der Arzt sagt. Hab jetzt vorhin die Tropfen aus der Apo geholt (mussten bestellt werden). Und was ist? Magenschmerzen weg. Das zeigt, dass ich wohl echt das Sorbit nicht vertragen habe.


    Allergien habe ich schon alles testen lassen. Hab ne LI (die immer besser wird). Gluten, Fructose etc negativ. Sorbit hab ich selbst rausgefunden, dass mir das nicht gut tut.


    Ich nehme schon sehr lange Magnesium+Calcium und Eisen. Mit Wundheilung etc habe ich keine Probleme.


    Ich kenn meinen Körper ja mittlerweile selbst sehr gut, hab ja schon einiges mitgemacht und in die UF- u. Hashithematik finde ich mich auch langsam ein.


    Ich bin froh, dass mein Arzt mir solche unterstützenden Behandlungen anbietet.


    Was ich wegen der Jod-Sache mache, weiß ich nicht. Das ist ja fast überall drin und ich mit meinem Untergewicht kann nicht die ganzen Sachen auch noch strikt weglassen.

  • Anzeige