• 5 Tage rauchfrei: ich glaube ich schaff's nimmer lang

    Hallo! Ich rauchte 5 Jahre lang ca. 20 Kippen am Tag. Jetzt bin ich seit 5 Tagen rauchfrei, die ersten Tage waren kein Problem aber seit gestern packt es mich immer wieder das ich eine rauchen will... ...ich will keinen weiteren Rückfall!!!!!!!!!! ich glaube aber das das leben ohne kippe nie mehr so sein wird wie mit... gehts noch jemand so? jemand…
  • 19 Antworten

    Hallo Slash

    Zitat

    so..


    habe nun übrigens einen Monat und trinke gerade einen Kaffee ohne Zigarette... wie gehts euch?

    Das ist sehr mutig von Dir ;-D (Kaffee OHNE Zigarette)


    Ich finds klasse !!


    Weiter so.


    Wie gehts Dir als Nichtraucher ?!

    wie habt Ihr aufgehört. Ich versuch es schon andauern, aber ich finde immer ein Grund wieder anzufangen. Ich hab schon dreimal Allen Carr gelesen dann aufgehört und wieder angefangen. Mein Problem ist das ich kaum Entzugerscheinungen habe. Dadurch fällt es uach leicht wieder in die Falle zu tappen. ich will endlich aufhören.


    Mein größtes Problem ist, dass es auf der Arbeit nur die Möglichkeit gibt eine kleine Pause zu machen, wenn ich rauchen gehe. Der Job ist nicht stressig sondern eher langweilig.


    Könnt ihr mir ein paar Tipps geben.


    Danke

    also..

    ..mir gehts eigentlich ganz gut...das schwerste waren die ersten 3 Tage, da war ich wirklich hibbelig und aufgedreht. Ich bin dann Abends aber trotzdem mit meinen rauchenden Kumpels noch genauso weggegangen und hab dann auch Alkohol getrunken. Ich habe eben einfach keine mehr geraucht. Inzwischen denk ich kaum noch ans rauchen, gut ab und zu vielleicht mal ne Minute lang, aber die Hemmschwelle wäre viel zu groß das jetzt zu tun, da ich ja schon 30 Tage rauchfrrei bin. Und ausserdem macht es mich auch nichtmehr an, wenn ich tabak rieche, mir wird da jetzt eher schlecht. ich glauibe das liegt daran, dass mein körper sich wieder daran gewöhnt hat Tabak als Gift anstatt als was tolles zu sehen.


    Naja einfachstes Rezept: Einfach keien rauchen, jeden Tag im kallender ein Häckchen machen, an dem man nicht geraucht hat. Und am besten schon ab Morgen aufhören.


    HEute abend die letzte rauchen, undmal darauf achten wie eklig das eigentlich ist..denn schmecken tuts nicht. Und ab morgen früh dann einfach die erste nicht rauchen und sofort das Nichtraucherleben genießen! Super sag ich euch! Ein ganz neues Körpergefühl!


    In den ersten tagen kanns euch schwindelig sien oder ihr seit recht fertig oder, dass liegt dran das sich der Kreislauf und der Stoffwechsel umstellen!


    Und wie gesagt auch harte Situationen sind machbar: Ich arbeite nebenher in einem Club als DJ, und da trinkt man und raucht man normalerweise auch gut. Aber es geht auch ohne :D


    Außerdem habe ich letztens prüfungen gehabt (bin Student) - sehr stressige Zeit, statt Zigarette einfach Spaziergang und der Kopf war wieder klar zum lernen!


    Es ist wunderbar was euch erwartet!!!:)^