Alkohol und Drogentest beim Arzt

    Hallo


    Darf ein Hausarzt einen Blutalkohol und Drogentest ohne Einverstännis / Einwilligung des Patienten bei einer Routinelaboruntersuchung durchführen ?


    Kann der Arzt die evtl. dafür Anfallende Kosten dem Patient Privat in Rechnung stellen ?


    MfG


    Fischlie

  • 11 Antworten

    HI!

    Wenn du 18 bist darfst du selbst entscheiden ob du einen Drogentest machen willst bzw. musst (außer von der Polizei)!


    Falls du aber noch nicht volljährig bist und deine Eltern einen solchen Test wollen dann musst du ihn machen lassen.........ab 14 oder 16 herrscht aber für den Arzt Schweigepflicht!

    Hi


    Bin über 18.


    Der Arzt ( Nicht angeornet durch Behörden / Polizei ) hat mich nicht gefragt und nicht um meine Einwilligung gebeten. Einfach bei einem Routinelaboruntersuchung seine Arzthelferin beauftragt ein Blutalkoholtest mit zumachen.


    Gruß

    :-o

    Du kannst aber sagen dass du das nicht möchtest........!Außer er merkt dass du besoffen bist.....!ich hoffe du warst des nicht!Außerdem wenn du schon so blöd bist und Drogen oder so nimmst dann musst du auch mit den Konsequenzen leben!


    Gruß j.-h.

    Und was will er mit dieser Info? Hat er das zu seinem Vergnügen gemacht? Verstehe ich nicht, ein Arzt hat doch ne Schweigepflicht. Warum also hat er den Test gemacht?

    @T-T Maus

    Des hab ich mich auch schon mal gefragt.........hmmm........was könnte es dem Arzt bringen *überleg*


    NIX

    Hi

    Ich war vor 27.12.05 beim Hausarzt um meine Laborwerte wieder überprüfen zu lassen, da ich seit Sommer 2004 schwankende Leberwerte hatte. Im August 04 hatte ich eine Gallen OP und seit dem schwankende Leberwerte mal rauf mal runter.


    Tringe gelegentlich Alkohol ( war am Vorabend auf einer Geburtstagsfeier und hatte 4 Bier und ein Ozo getrunken ).


    Am Tag der Blutentnahme sah der Arzt mich überhaupt nicht.


    Der Arzt meinte ich sei Alkoholabhänig. Dabei kann ich auch 4 Wochen ohne Alkohol auskommen und trinke dann in mal wieder in Gemeinschaft mit Bekannten. Drogen nehme ich überhaupt keine.


    Der Arzt meinte bei der Mitteilung der Laborwerte, das beim nächsten mal ein Abhänigkeitstest gemacht würde, den ich aber selbst bezahlen müsse.


    Fischlie

    Hallo Fischlie

    eine kurze Frage :bist du HartzIV- Empfänger?


    Ausserdem braucht der Arzt gar keinen Alkoholtest zu machen, er kann nämlich noch nach drei Monaten feststellen ob du zu viel Alk konsumierst oder nicht.


    4 Wochen ohne Alk, also Trinkpausen.Nicht mehr und nicht weniger.Ich weiss wovon ich rede, bin früher auch so herumgeeiert bis ich kapiert habe ,was mit mir los ist.


    Viele Grüsse von einem abstinent lebenden Alkoholiker

    W0w, also das ist etwas heftig, dass dein Doc das ohne Einwilligung vornimmt, und ich glaube - und ehrhebe damit keinen Anspruch auf Richtigkeit - dass er das gar nicht DARF.


    Du kannst die Ärztekammer kontaktieren und dich dort informieren,


    falls du dagegen was machen willst.-


    Naja,


    mfg


    Stew

    Hi

    Die Frage von aberso will ich gerne beantworten.


    Bin kein Hatz IV Empfäner, arbeite in Wechselschicht.


    Komme auch Wochen ohne Alk aus. Trinke manchmal beim Essen ein Glas Wein. Bei Feiern im Bekanntenkreis oder wenn wir mal ausgehen wird schon mal mehr Alk getrunken.


    Gruß

    Hallo Fischlie

    Die Frage nach Hartz-IV war keinesfalls ene Bewertung meinerseits, nur, wenn dies der Fall gewesen wäre hätte es ja sein können, daß die Agentur einen Alktest veranlasst hätte.


    Zu Deinem Trinkverhalten an sich möchte ich keine Stellung beziehen.


    Alles gute